Vorkaufsrecht?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Dennis74, 14.08.2013.

  1. #1 Dennis74, 14.08.2013
    Dennis74

    Dennis74 Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das Haus eines Bekannten wurde vor kurzem aufgeteilt und an unterschiedliche neue Eigentümer verkauft. Er hat das allerdings erst mitbekommen als sich nun der neue Vermieter/Eigentümer seiner Wohnung bei ihm gemeldet hat um sich die Wohnung mal anzugucken.

    Nun meine Frage, hätte mein bekannte in einem solchen Fall nicht ein Vorkaufsrecht gehabt und kann er das jetzt noch geltend machen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Wieso sollte er ein Vorkaufsrecht haben?
    Wurde das irgendwo vertraglich festgelegt?
     
  4. #3 Mattieu, 14.08.2013
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Wenn der Bekannte Mieter ist und die von ihm gemietete Wohnung erstmalig in eine Eigentumswohnung umgewandelt wird zum Verkauf, hat er tatsächlich ein Vorkaufsrecht. Es muss die beabsichtigte Nutzung des Rechts in Textform gegenüber dem Verkäufer anzeigen.

    Ob ihm die Wohnung zuvor aktiv vom Verkäufer angeboten werden muss, weiß ich leider nicht.

    Ebenso ist mir unklar, welche Konsequenzen sich aus einer Unterlassung, so wie in Deinem Fall, ergeben. Theoretisch bestünde wohl Anspruch auf Schadensersatz, aber für welchen Schaden?
     
  5. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Ausnahme laut § 577 BGB: "Dies gilt nicht, wenn der Vermieter die Wohnräume an einen Familienangehörigen oder an einen Angehörigen seines Haushalts verkauft".

    Wieder § 577 BGB:"Die Mitteilung des Verkäufers oder des Dritten über den Inhalt des Kaufvertrags ist mit einer Unterrichtung des Mieters über sein Vorkaufsrecht zu verbinden."

    Link dazu: BGB - Einzelnorm

    Ich könnte mir vorstellen, dass der Verkauf an einen außenstehenden neuen Eigentümer unwirksam sein könnte, wenn der Mieter nicht auf sein Vorkaufsrecht hingewiesen wurde.
     
Thema:

Vorkaufsrecht?

Die Seite wird geladen...

Vorkaufsrecht? - Ähnliche Themen

  1. Verzicht auf Vorkaufsrecht des Mieters

    Verzicht auf Vorkaufsrecht des Mieters: Guten Abend zusammen, ich beabsichtige aktuell eine Wohnung in einem Wohnhaus aus dem Familienbesitz zu erwerben, die an dritte vermietet ist....
  2. Vorkaufsrecht

    Vorkaufsrecht: Hallo zusammen Ich habe in einem Haus 5 Wohnungen gekauft. Ebenfalls in diesem Haus befand sich eine Zahnarztpraxis die aber leer steht. Ich...
  3. Frage zu Vorkaufsrecht

    Frage zu Vorkaufsrecht: Hallo zusammen, ich habe vor 4 Jahren ein Dreifamilen-Haus gekauft. Ich selber bewohne eine Wohnung und zwei weitere habe ich vermietet. In...