Vorkaufsrecht???

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von mausepieps, 30.03.2007.

  1. #1 mausepieps, 30.03.2007
    mausepieps

    mausepieps Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    moin moin....

    ich hab mich hier mal ein wenig durchgelesen, aber nichts vergleichbares gefunden...daher hier jetzt meine frage....

    kurz nachdem wir hier eingezogen sind kam unser vermieter an, dass das haus verkauft werden soll....das haus wo wir drin wohnen beinhaltet unsere wohnung, ein ladenlokal und eine 2 zimmerwhg. über dem ladenlokal.
    die 2 zimmerwhg ist auch vermietet und in dem laden ist der vermieter selber mit einem hifi-geschäft drin.
    das ganze haus sollte für 280.000 euro verkauft werden, was bis jetzt allerdings nicht geschehen ist. vor einem jahr wurde das alles publick.

    wir hatten letztes jahr schon interesse, bloss nicht zu dem angegebenen preis.
    jetzt kam der vermieter mit einem neuen angebot an.
    wir sollen ihn nen gewissen betrag sofort zahlen und dann noch 85 monate unsere miete zahlen, dann gehört das haus komplett uns.
    dieses angebot würde für uns wohl in frage kommen, haben uns aber für nächste woche nen termin bei einem notar geholt um dort alles genau abzuklären, ob das alles so klappt.
    als der vermieter uns das angebot machte sagte er noch zu uns, dass er erst uns fragt, da wir ja im haus wohnen und er auch wisse, dass wir interesse an dem haus haben.

    jetzt gestern abend klingelte das telefon und er hätte nen interessenten, der das haus evtl. zu dem damaligen preis von 280.000 euro kaufen würde und dort dann auch einziehen würde.

    mein mann fragte den vermieter jetzt, wie das aussieht mit einem vorkaufsrecht. da sagte der vermieter dann, dass er uns damals das angebot für 280.000 euro gemacht hatte und wir ja nicht wollten.

    wie sieht das jetzt aus? zählt für uns das aktuelle angebot, oder ist es wirklich so, da wir ja letztes jahr sagten, dass wir uns das nicht für 280.000 euro nicht leisten können, dass wir somit auf unser vorkaufsrecht verzichten?

    ich würde mich sehr über antworten freuen :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas123, 30.03.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Mal ne kurze Frage: Gibts was schriftliches???? :? :?
    Eine Art Vorvertrag???

    Falls nicht, denke ich er hat mündlich ein Angebot gemacht, das Ihr zuerst abgelehnt habt.... :?

    Er hat nun ein zweites Angebot gemacht, das ihr (mündlich??) angenommen habt....

    In der Zwischenzeit hat er (angeblich) einen Käufer gefunden, der ihm den von ihm geforderten Preis zahlt....

    Guckst du unten...

    :wink
     
  4. #3 mausepieps, 30.03.2007
    mausepieps

    mausepieps Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ob was im mietvertrag drinsteht kann ich zur zeit leider nicht sagen...punkto vorkaufsrecht. dieses hatte er uns immer zugesagt.

    er hat weder vor einem jahr, noch jetzt schriftlich irgendwas rübergegeben....ich habe ihn bloss heute gefragt, ob er uns sein angebot schriftliche geben kann, da wir das für den finanzberater, sowie notar bräuchten.....

    achso...wir haben diesen standart mietvertrag, den man so kaufen kann...ich weiss nichtl ob da irgendwas drin steht wegen dem vorkaufsrecht. ne extra klausel hat er bisbezüglich nicht dort eingetragen....weiss also nicht, ob da vielleicht standartmässig was drin steht.
     
  5. Jorg

    Jorg Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vorkaufsrecht

    Bürgerliches Gesetz Buch
    § 577 Vorkaufsrecht des Mieters

    (1) 1Werden vermietete Wohnräume, an denen nach der Überlassung an den Mieter Wohnungseigentum begründet worden ist oder begründet werden soll, an einen Dritten verkauft, so ist der Mieter zum Vorkauf berechtigt. 2Dies gilt nicht, wenn der Vermieter die Wohnräume an einen Familienangehörigen oder an einen Angehörigen seines Haushalts verkauft. 3Soweit sich nicht aus den nachfolgenden Absätzen etwas anderes ergibt, finden auf das Vorkaufsrecht die Vorschriften über den Vorkauf Anwendung.

    (2) Die Mitteilung des Verkäufers oder des Dritten über den Inhalt des Kaufvertrags ist mit einer Unterrichtung des Mieters über sein Vorkaufsrecht zu verbinden.

    (3) Die Ausübung des Vorkaufsrechts erfolgt durch schriftliche Erklärung des Mieters gegenüber dem Verkäufer.

    (4) Stirbt der Mieter, so geht das Vorkaufsrecht auf diejenigen über, die in das Mietverhältnis nach § 563 Abs. 1 oder 2 eintreten.

    (5) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

    MfG
    Jörg
     
  6. #5 mausepieps, 30.03.2007
    mausepieps

    mausepieps Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    erstmal vielen lieben dank für die antworten.....

    wenn ich das jetzt recht verstehe hätten wir das vorkaufsrecht, da es an fremde leute verkauft werden soll....

    aber wie sieht das jetzt aus.....das erste angebot (mündlich) war, dass das haus 280.000 euro kosten soll....das schaffen wir beim besten willen nicht.
    jetzt aber kam er ja mit einem angebot rüber (schriftliches ist angefordert) welches wir durchaus annehmen könnten.
    nu aber kommt der vermieter mit einem an, der praktisch die höhere summe evtl. zahlen würde.

    zählt für uns das erste angebot? oder das zweite? oder garkeins, erst dann wenn wir was schriftliches haben?

    wir haben jetzt n bissl bammel, dass unser vermieter das haus nu anderwertig verkaufen will, weil er da mehr geld bekommen würde, was für uns hiesse, dass wir hier ausziehen müssten, da die neuen interessenten schon angekündigt haben, dass sie dann hier herziehen würde.
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Es besteht kein Vorkaufsrecht, weil das gesamte Haus verkauft wird und nicht erst umgewandelt und dann einzeln verkauft. Auch darf der Mieter einem höheren Angebot nicht im Wege stehen. Wenn er den Preis nicht zahlen kann, muss er verzichten. Der Vermieter ist nicht verpflichtet, das Angebot dem Mieter anzupassen... :ätsch
     
  8. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Das ist genau der Punkt. Das Vorkaufsrecht ist kein Billigerkaufsrecht. Wenn der Vorkaufsberechtigte den gleichen Preis zahlt, hat er den Vortritt. Das ist alles. Zahlt er den Preis nicht, muss er verzichten (und m.W. holt der Notar die Verzichtserklärung dann sogar im Zuge der Kaufabwicklung ein)... Gründe sind dabei unerheblich.

    Jerry
     
  9. #8 mausepieps, 01.04.2007
    mausepieps

    mausepieps Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    vielen lieben dank für eure antworten *lächel*

    die besichtigung ist heute ausgefallen....zumindest in dem hausteil wo wir wohnen, da dem interessenten der laden nicht gefiel.....der vermieter sagte dann, dass wir nun wieder im rennen sind *g*
    wir haben nun alles schriftliche wie er sich das mit den kosten denkt.....nächste woche haben wir unsere termine udn dann wissen ma mehr, ob ma das haus kaufen, oder nicht.....bis dahin wird wohl kaum was passieren *hoff*

    also...nochmals nen lieben dank an euch :)
     
Thema: Vorkaufsrecht???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorkaufsrecht kosten

    ,
  2. vorkaufsrecht vermieter

    ,
  3. vorkaufsrecht nachteile verkäufer

    ,
  4. was kostet ein vorkaufsrecht,
  5. kosten vorkaufsrecht,
  6. vermieter verkauft haus vorkaufsrecht,
  7. vorkaufsrecht haus,
  8. was kostet vorkaufsrecht,
  9. kauf mietshaus vorkaufsrecht anschaffungskosten,
  10. schriftliche erklärung vorkaufsrecht,
  11. vorkaufsrecht schriftlich,
  12. vorkaufsrecht verkaufen,
  13. habe einen termin beim notar aber es ist noch vorverkaufberechtigter da,
  14. vorkaufsrecht für ein mietshaus im mietvertrag wirksam,
  15. vorkaufsrecht im mietvertrag haus,
  16. auf vorkaufsrecht verzichten,
  17. vorkaufsrecht mit einem euro,
  18. vorkaufsrecht nicht verzichten,
  19. kosten vorkaufsrecht haus sind das Anschaffungskosten,
  20. Anschaffungskosten Vorkaufsrecht,
  21. mündliches vorkaufsrecht haus,
  22. vorkaufsrecht mündlich zugesagt und jetzt will eigentümer es nicht schriftlich,
  23. vorkaufsrecht nachteile,
  24. reihenhaus mit vorkaufsrecht,
  25. notarkosten vorkaufsrecht haus
Die Seite wird geladen...

Vorkaufsrecht??? - Ähnliche Themen

  1. Verzicht auf Vorkaufsrecht des Mieters

    Verzicht auf Vorkaufsrecht des Mieters: Guten Abend zusammen, ich beabsichtige aktuell eine Wohnung in einem Wohnhaus aus dem Familienbesitz zu erwerben, die an dritte vermietet ist....
  2. Vorkaufsrecht

    Vorkaufsrecht: Hallo zusammen Ich habe in einem Haus 5 Wohnungen gekauft. Ebenfalls in diesem Haus befand sich eine Zahnarztpraxis die aber leer steht. Ich...
  3. Frage zu Vorkaufsrecht

    Frage zu Vorkaufsrecht: Hallo zusammen, ich habe vor 4 Jahren ein Dreifamilen-Haus gekauft. Ich selber bewohne eine Wohnung und zwei weitere habe ich vermietet. In...