Vorschläge zur Änderungen des Mietrechts aus Vermietersicht

Diskutiere Vorschläge zur Änderungen des Mietrechts aus Vermietersicht im Was nicht passt - der Small-Talk Forum im Bereich Off-Topic; Egal ob rechtlich haltbar oder nicht, hier dürfen Wünsche geäußert werden :-) Ich wünsche mir z.B. - Mietpreisbremse Ade - amerkanisches...

  1. #1 ehrenwertes Haus, 25.10.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2.570
    Egal ob rechtlich haltbar oder nicht, hier dürfen Wünsche geäußert werden :-)


    Ich wünsche mir z.B.

    - Mietpreisbremse Ade

    - amerkanisches Räumungssystem. 1 Monatsmiete Rückstand und man kann den Mieter ohne Urteil, Gerichtsvollzieher usw. auf die Strasse setzten.

    - ein Recht auf angenehme Mieter. Streithammel ade...

    - das fristlose Kündigung wirklich fristlos bedeutet oder max 2 Wochen Ziehfrist und nicht der Mieter noch monatelang die Bude blockiert

    - berechtigte Mietkürzung wieder wie früher nur aus der Kaltmiete berechnet werden

    - keine Mietkürzungen mehr bei Dingen auf die der Vermieter keinen Einfluß hat, z. B. Baulärm aus der Nachbarschaft
     
    GJH27 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.376
    Ort:
    Noris
    - Mieterhöhung per formlosem Schreiben mit mind. 1 Monat Vorlaufzeit:
    "Bitte beachten Sie für Ihre Mietzahlung ab dem <übernächsten Monat> die neue Miete von <deutlich mehr> €."
     
  4. #3 QuietscheEnte, 25.10.2017
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    34
    Eine Räumung der Wohnung nicht mit dem Grund Suizid für "immer" aussetzen zu können, trotz das der Eigenbedarf anerkannt ist.
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 25.10.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2.570
    - einheitliche Kündigungsfrist für Mieter und Vermieter

    - bei Eigenbedarf Wohnung nach max 6 Monaten wirklich vom Mieter geräumt, anderenfalls formlose Räumung
     
  6. #5 Akkarin, 25.10.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Dann bitte aber auch das Amerikanische Waffen und Selbstverteidigungsrecht, damit der Mieter den Vermieter aus Notwehr erschießen darf.
     
    Berny und dots gefällt das.
  7. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.376
    Ort:
    Noris
    :109: Der Vorteil für den Vermieter dabei wäre bitte was genau? :152:
     
    BHShuber gefällt das.
  8. #7 BHShuber, 25.10.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    das dann das Problem ein Anderer an der Backe hat :062sonst:

    Gruß
    BHShuber
     
    dots und GJH27 gefällt das.
  9. #8 Akkarin, 25.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Was ich für wünschenswert halte sind Sanktionsmöglichkeiten gegen Vermieter.
    Als Vermieter muss man ausserhalb von Leerstandsregionen max. Prozesskosten fürchten und dass man zu Unrecht vereinahmte Gelder zurückzahlen muss. Ansonsten muss man sich mangels Sanktionen an kein Gesetz halten.

    - Wer gegen die Mietpreisbremse verstößt und mehr als 10% über der zulässigen Miete fordert, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar.

    - Kautionsbetrug: Wer unrechtmäßig die Kaution einbehält oder nicht binnen 6 Monaten nach Vertragsende abrechnet wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar.

    - Abrechnungsbetrug Nebenkosten Freiheitsstrafe bis zu 1 Jahr oder mit Geldstrafe.

    - Wer entgegen der gesetzlichen Regelung in 551 (2) BGB die Kaution in einer Summe vor Mietbeginn verlangt, handelt ordnungswidrig. Die Geldbuße beträgt mindestens. 5.000€ in schweren Fällen bis zu 250.000€

    - Wer Eigenbedarf vortäuscht wird mit Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
     
  10. #9 BHShuber, 25.10.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    hast sonst noch Wünsche, dann könnte ja bald ein jeder ein Vermieter sein:023sonst:

    Gruß
    BHShuber
     
  11. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.376
    Ort:
    Noris
    Das ist schön für Dich - in diesem Thread geht's aber um Änderungen, die ein Vermieter sich wünschen würde.

    Übrigens:
    Es ist zulässig, sogar 100 % der zulässigen Miete zu fordern! :158:
     
  12. #11 Akkarin, 25.10.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Ich bin Vermieter und ich wünsche mir diese Änderungen im Mietrecht.
    Alternativ hätte ich gerne sowas wie das UWG, um solche Vögel kostenpflichtig abzumahnen.
    Würd' ich wenigstens reich bei!:geil
     
  13. #12 immobiliensammler, 25.10.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.815
    Zustimmungen:
    2.960
    Ort:
    bei Nürnberg
    Musst Du Dir nur 6 Gleichgesinnte suchen und einen Verein mit entsprechender Satzung und Anerkennung gründen. Siehe Deutsche Umwelthilfe, die wohl erheblich Geld mit der Abmahnung von Maklern etc. wegen Nichtangabe des Energieausweises in Anzeigen macht!
     
  14. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.376
    Ort:
    Noris
    Na wenn Du schon unbedingt andere Vermieter in den Knast schicken willst, fehlt aber bei Deinen Gesetzen jeweils noch der Zusatz: "Jeder deswegen Verurteilte wird enteignet und sein Eigentum an Akkarin übertragen."

    Nachtrag: zu beachten wäre, dass deren Knastunterbringung auch von Deinen Steuern bezahlt wird...
     
    ehrenwertes Haus gefällt das.
  15. #14 Akkarin, 25.10.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Och nöe, ich bin doch nicht gierig.
     
  16. #15 ehrenwertes Haus, 25.10.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.305
    Zustimmungen:
    2.570

    Dann möchte ich aber auch noch den "Weißen Ring für von Akkarin enteigneten Vermietern"
     
    GJH27 gefällt das.
  17. #16 Akkarin, 25.10.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Bei einem Makler oder einer Hausverwaltung ja, aber ginge das auch mit privaten Vermietern?
    Will jemand mit machen? :45:
     
  18. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.376
    Ort:
    Noris
    Pfff, da fällt mir echt besseres für meine Zeit ein, zum Beispiel sich um den eigenen Erfolg zu kümmern - außerdem brauch ich's nicht für mein Ego, stolz verkünden zu können, wieder irgendwem was reingewürgt zu haben.
     
  19. #18 Akkarin, 25.10.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Ironie ist jetzt nicht so dein Ding , oder?
     
  20. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    1.376
    Ort:
    Noris
    Hatte ich an dieser Stelle angesichts des Verlaufs jetzt nicht erwartet.
     
  21. #20 Akkarin, 25.10.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Na, ich wollte nicht wirklich einen Abmahnvereingründen.
     
Thema:

Vorschläge zur Änderungen des Mietrechts aus Vermietersicht

Die Seite wird geladen...

Vorschläge zur Änderungen des Mietrechts aus Vermietersicht - Ähnliche Themen

  1. Handschriftliche Änderung des Mietvertrages?

    Handschriftliche Änderung des Mietvertrages?: Guten Tag, ich habe vor einiger Zeit, von meinen Großeltern ein kleines Einfamilienhäuschen geerbt, welches bereits vermietet war. Das Problem...
  2. Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse)

    Trennung der Mieter, Änderung des Mietvertrags (möbliert/nicht möbliert -> Mietpreisbremse): Hallo Forum! Folgender Sachverhalt: Eine Wohnung die sich in unserem Familienbesitz befindet ist derzeit an ein (ehemaliges) Paar vermietet,...
  3. Ich werde Vermieter - Fragen zu bestehenden Mietverträgen und Änderungen

    Ich werde Vermieter - Fragen zu bestehenden Mietverträgen und Änderungen: Guten Tag, ich werde bald die alten Mietverträge übernehmen. Ich möchte einige Änderungen vornehmen, wie z.b.: - das Erlauben von Haustieren,...
  4. Mietrecht hier die Diskussion

    Mietrecht hier die Diskussion: Das deutsche Mietrecht einschliesslich der erfolgten Rechtssprechung: ein Schwert gegen den Vermieter oder etwa nachteilig für den Mieter oder...
  5. Änderung der Tagesordnung

    Änderung der Tagesordnung: Auf der Tagesordnung wurde folgender Punkt aufgeführt: Erhöhung der Instandhaltungsrücklagenzuführung. Es wird vorgeschlagen die jährliche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden