Vorstellung und gleich ne´Frage

Diskutiere Vorstellung und gleich ne´Frage im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Gemeinde, bin neu hier im Forum. :wink Ich heiße Martin bin 33 Jahre alt und wohne in der nähe von OHZ. Seit 2005 bin ich verheiratet und...

  1. #1 ZFH-Vermieter, 25.07.2010
    ZFH-Vermieter

    ZFH-Vermieter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,
    bin neu hier im Forum. :wink

    Ich heiße Martin bin 33 Jahre alt und wohne in der nähe von OHZ. Seit 2005 bin ich verheiratet und Eigentümer eines ZFH, (daher auch mein Nick :lol), wovon ich selbst eine Wohnung mit meiner Frau bewohne und die zweite Wohnung vermietet habe.


    Ich freue mich auf eine gute Forumsgemeinschaft und viele interessante Beiträge

    Gruß Martin


    Nun auch gleich zu meiner ersten Frage:

    Für unser ZFH gibt es nur einen gemeinsamen Hauswasseranschluß mit einem Hauptzähler und eine zentral GAS-Heizung für das gesamte Haus, in der oberen Wohnung haben wir 2005 einen Kalt, einen Warmwasserzähler und einen gesamt Warmwasserzähler für beide Wohnungen direkt neben der Heizung einbauen lassen, alle geeicht in 05. Diese Zähler haben wir damals direkt vom Instalateur gekauft und dienen nur zur Berechnung der Jährlichen Betriebskostenabrechnung. Jetzt habe ich schon im www rumgeblättert aber es scheiden sich dort die Geister, was die Eichung der Wasserzähler angeht.

    Also folgendes: Warmwasserzähler alle 5 Jahre und Kaltwasserzähler alle 6 Jahre eichen/austauschen lassen. soweit so gut...

    Jetzt geht es darum ob ich die Kosten für die Eichung bzw. des Austausch´s dem Mieter in Rechnung stellen darf oder eben nicht. :gehtnicht

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich kannst Du die Eichkosten umlegen. Welche rechtlichen Voraussetzungen da im Mietvertrag stehen müssen, kann ich aber nicht so genau sagen.

    Aber mal Fische durch die Butter. Wir reden hier in 2011 von 2x 6,49€ und einmal 7,50€ im diesem Jahr. Genauergesagt die Hälfte davon, da Du die andere Hälfte ohnehin selber tragen musst.

    Also rund 10€ verteilt auf 5-6 Jahre oder einmalig.

    Gut da kommen noch Beschaffungskosten und Montagekosten dazu. Aber ein etwas geschickter Heimwerker kann die auch selbst tauschen.


    Zu Gunsten der Nachbarschaftlichen und Vermieterlichen Freundschaft würde ich den Mieter damit nicht behelligen.
     
  4. #3 Christian, 27.07.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich würde für sowas auch nicht den Zettel und Bleistift rauskramen.
    Aber merken würde ich mir das schon. Wenn dann irgendwann mal der Mieter wegen Lapalien meckert, kann man ihn ja immer noch dezent darauf hinweisen, daß man ihm ja damals die Eichkosten "geschenkt" hat.

    Je weniger Posten eine Betriebskostenabrechnung hat, desto weniger Angriffspunkte bietet man dem Mieter. Vielleicht spart man sich ja durch Verzicht auf die paar Kröten einen wochenlangen Briefwechsel mit dem Mieter über die Rechtmäßigkeit der Eichkostenumlage :wink
     
Thema: Vorstellung und gleich ne´Frage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorstellung mieter

    ,
  2. vermieter-forum.com eichgebühren

    ,
  3. angriffspunkte einer betriebskostenabrechnung

    ,
  4. Eichgebühren Nacheichung Osterholz,
  5. gesamtwarmwasserzähler bei betriebskostenabrechnung,
  6. Gesamtwarmwasserzähler,
  7. warmwasserzähler für zfh,
  8. mietrecht wasserzähler alle 5 Jhare eichen
Die Seite wird geladen...

Vorstellung und gleich ne´Frage - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  2. Frage von Mieterseite

    Frage von Mieterseite: Hallo, eigentlich bin ich von der hier durchgängig als ach so böse dargestellten Gegenseite - der Mieter, der Euch 12 Monate Jahr für Jahr Miete...
  3. Neuen Mietvertrag abschließen - einige Fragen zur Formulierung

    Neuen Mietvertrag abschließen - einige Fragen zur Formulierung: Servus in die Runde, ich habe mich heute neu angemeldet nachdem ich schon seit einigen Tagen interessiert im Forum lese. Ich stehe vor der Frage,...
  4. [Frage] Vermietung & Pflichten des Vermieters

    [Frage] Vermietung & Pflichten des Vermieters: Hallo ich habe eine kurze Frage. Ich habe seit kurzem Eigentum welches vermietet werden soll. Ich weiss das man seit November 2015 dem Mieter...
  5. Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen

    Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen: Hallo wir möchten unsere Eigentumswohnung, die seit ungefähr 18 Jahren immer wieder vermietet war verkaufen.Wenn der Käufer nun unseren ehemaligen...