Vorzeitige Kündigung des Mieters bei beruflichem Wegzug möglich?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von pstein, 10.12.2014.

  1. pstein

    pstein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich mich da richtig erinnern?
    Ich meine gelesen zu haben, dass ein Mieter kurzfristig kündigen kann wenn der Grund der berufliche Umzug in eine entfernte Stadt ist.

    Ist dies auch dann ein Kündigungsgrund (durch den Mieter) wenn im Mietvertrag eines Mindestmietdauer vereinbart wurde?

    Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leipziger82, 10.12.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Eine vorzeitige Kündigung wegen beruflich bedingtem Ortswechsel wäre höchstens nur dann möglich, wenn es einen Kündigungsausschluss gibt, der dem Mieter nicht zuzumuten ist.

    Eine einschlägige Rechtsprechung ist mir da aber nicht bekannt. Ggfs. gibt es hier nur Urteile irgendwelcher Amtsgerichte, die aber nicht relevant sind.

    Die Kündigungsfrist von 3 Monaten ist aber definitiv einzuhalten. Hier würde es nur um die Unwirksamkeit eines Kündigungsausschlusses gehen.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    "Bestenfalls" ist das ein Grund, aus dem der Vermieter einer Untervermietung zustimmen muss.
     
  5. #4 Pharao, 10.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    502
    Hi,

    einer Untervermietung der gesamten Wohnung bzw. wenn der Hauptmieter dort nicht mehr wohnt, muss kein Vermieter zustimmen. Allerdings ergibt sich dann ggf. ein Sonderkündigungsrecht für den Mieter (§540 BGB Abs.1 Satz 2).


    @ pstein,

    also ich Handhabe das immer so, auch wenn ein gültiger Kündigungsausschluss vereinbart ist, wenn der Mieter aus beruflichen, gesundheitlichen oder anderen (für mich) nachvollziehbaren Gründen um- oder ausziehen muss, das ich ihn dann ohne Probleme aus dem bestehenden Mietvertrag vorzeitig raus lasse a`la Aufhebnungsvertrag.

    Rechtlich bin ich allerdings der Meinung, das ein gültig vereinbarter Kündigungsausschluss durchaus für beide bindend ist und das zB. ein Umzug aus beruflichen Gründen keine fristlose Kündigung seitens des Mieters rechtfertigt und eine ordentliche Kündigung ist ja für den Zeitraum x beidseitig ausgeschlossen. Somit kann der Mieter also m.E. nicht deswegen kündigen.
    Allerdings, will man wirklich dem Mieter beruflich im Wege stehen, als Vermieter:?
     
  6. HeiBu

    HeiBu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.11.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatten uns vor einigen Monaten genau mit der Thematik wegen eines anstehenden Rechtsstreits befasst. ES gibt zur Zeit zwei Varianten bei den die Rechtssprechung ein Sonderkündigungsrecht anerkennt. "Studenten wegen Wechsel des der Universität in eine andere Stadt" und "evangelische Geistliche wegen Versetzung an anderen Dienstort" Wir vermieten hier viel an Soldaten und vereinbaren wenn möglich Kündigungsauschluss. Wir selbst hatten ein Verfahren am hiesigen AG da riet der Richter eindringlich zu einer Einigung, das der die Meinung des MIeters nicht teilte. So kam es zu einem Vergleich. Wir einigen uns mit den scheidenden Mietern immer auf einen Betrag zwischen 2 und 6 Mieten als Abstand.
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Es gibt kein Sonderkündigungsrecht des Mieters wegen einem beruflich bedingten Umzug, weder für Studenten noch für evangelische Geistliche. Verträge sind einzuhalten.
    Es gibt allenfalls aus § 242 BGB (Treu und Glauben) einen Anspruch des Mieters auf vorzeitige Entlassung aus einem Mietverhältnis gegen Nachmieterstellung.
     
  8. #7 BHShuber, 10.12.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo Peter,

    in der Regel sind es Verletzungen der Pflichten aus dem Mietvertrag durch eine Vertragspartei, die zur außerordentlichen Kündigung berechtigen, weil die Vertrauensgrundlage gestört ist.

    In jedem Fall müssen die Umstände, die Anlass zur Kündigung geben, überwiegend aus dem Einflussbereich der jeweils anderen Vertragspartei stammen und dieser zurechenbar sein. Dies trifft weder auf einen Jobverlust noch auf einen Jobwechsel des Mieters zu. Diese rühren aus der Interessensphäre des Mieters her.

    Der Vermieter kann dafür in der Regel nichts.

    Gruß

    BHShuber
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.857
    Zustimmungen:
    502
    Der "Todschlag-" Paragraph Treu und Glauben, der so Wischiwaschi ist und letztlich immer dann zum Zuge kommt, wenn nichts anderes mehr geht mit dem man was begründen kann

    :006sonst:
     
Thema: Vorzeitige Kündigung des Mieters bei beruflichem Wegzug möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorzeitige Mieterkündigung

    ,
  2. mietvertrag kündigung bei wegzug

    ,
  3. mindestmietdauer jobwechsel kündigung

    ,
  4. jobwechsel mindestmietdauer
Die Seite wird geladen...

Vorzeitige Kündigung des Mieters bei beruflichem Wegzug möglich? - Ähnliche Themen

  1. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...