Wärmedämmsarnierung - ein paar Fragen

Diskutiere Wärmedämmsarnierung - ein paar Fragen im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich bin mitten in einer Wärmedämmungssarnierungsphase für mein 11-Parteien-Objekt. Beim studieren der Materie sind einige Fragen...

  1. #1 Wiscelus, 18.06.2009
    Wiscelus

    Wiscelus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin mitten in einer Wärmedämmungssarnierungsphase für mein 11-Parteien-Objekt. Beim studieren der Materie sind einige Fragen aufgetaucht, die ich gerne beantwortet hätte:

    1. Der Dämmstoff für die Wände weisst einen Wärmeleitkoeffizienten von 0,032 auf, die KfW fordert 0,030. Ist der höhere Koeffizient besser? Oder muss er niedriger sein?

    2. Wie lange vorher muss ich die Baumassnahmen ankündigen? Reicht vorab (ca. 6 Wochen vor erwartetem Beginn) ein Infoschreiben ohne festen Termin aus und später dann, einige Tage vor Baubeginn, wenn ich die Termine fest mit den HW habe, noch eine kurze Info hinterher?

    3. Liegt die Möglichkeit der mieterhöhung der Nettokaltmiete nach der Sarnierungsmassnahme immernoch bei 11%? Wo kann ich das nachlesen?

    Das wären erstmal die wichtigsten Fragen, wenn mir nicht später nochmehr einfällt.

    Gruß Wiscelus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael_62, 18.06.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Der Koeffizient muss besser, d.h. niedriger sein.
     
  4. #3 gut-zu-hause, 19.06.2009
    gut-zu-hause

    gut-zu-hause Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    zu 2) in der Regel müssen Baumaßnahmen 3 Monate vor Baubeginn/bzw. das Mieterhöhungsverlangen dem Mieter zugehen. Dieses Mieterhöhungsverlangen ist vom Mieter Zustimmungspflichtig (Vordrucke hierfür gibt es z. B. bei Haus & Grund). Wichtig hierbei: die voraussichtlichen Kosten zu nennen! Genaue Abrechnung kann dann nach Beendigung der Maßnahmen erfolgen.

    zu 3) § 559 BGB Mieterhöhung bei Modernisierung.

    siehe hier: http://www.juraforum.de/gesetze/BGB/559/


    Viele Grüße,

    gut-zu-hause
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Sorry, aber das ist - zurückhaltend formuliert - einfach nur unsinnig...

    Es fängt damit an, dass die Modernisierungsankündigung und die Umlageerklärung zwei verschiedene Dinge sind, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgen und die nicht in einen Topf geworfen werden können.
    Darüber hinaus ist bei einer Mieterhöhung nach Modernisierung keine Zustimmung des Mieters erforderlich.

    Der Ablauf ist im Grundsatz gar nicht so schwierig (die Probleme liegen eher in den Details):
    - Modernisierungsankündigung nach § 554 Abs. 3
    - Durchführung der Maßnahme
    - Mieterhöhung nach §§ 559-559b BGB

    Bei einer Modernisierung hat der Vermieter durch Gesetz ein Recht zur einseitigen Änderung des Mietvertrags. Aus diesem Grund ist, im Gegensatz zu einer Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete nach § 558 BGB, auch keine Zustimmung des Mieters erforderlich.
     
  6. #5 gut-zu-hause, 19.06.2009
    gut-zu-hause

    gut-zu-hause Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    stimmt, sorry, Zustimmungspflicht entfällt in diesem Fall.
     
Thema: Wärmedämmsarnierung - ein paar Fragen
Die Seite wird geladen...

Wärmedämmsarnierung - ein paar Fragen - Ähnliche Themen

  1. Trennung des Mieter-Paares

    Trennung des Mieter-Paares: Hallo zusammen, es gibt zu diesem Thema zwar schon Einiges, was ich mir ergoogeln und hier im Forum erlesen konnte, aber zur Sicherheit will ich...
  2. Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen

    Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen: Hallo wir möchten unsere Eigentumswohnung, die seit ungefähr 18 Jahren immer wieder vermietet war verkaufen.Wenn der Käufer nun unseren ehemaligen...
  3. Verzwickte theoretische Frage an Recht-Profis!

    Verzwickte theoretische Frage an Recht-Profis!: A ist Eigentümer einer Miet-Immo. Im Wege der vorweg genommenen Erbfolge überträgt A die Immo auf B. Dabei behält sich A den Nießbrauch vor. Im...
  4. Fragen zur Afa und Abschreibungen von Zinsen bei mitgenutztem ET

    Fragen zur Afa und Abschreibungen von Zinsen bei mitgenutztem ET: Guten Morgen, wir planen den Kauf eines MFH, bestehend aus 3 Wohungen zu insgesamt 305qm aus em Bj. 1971. Die drei Wohnungen sind wie folgt...
  5. Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf

    Frage zu Kündigung aufgrund (teilweisem) Eigenbedarf: Hallo community, ich bräuchte den ein oder anderen Denkanstoß. Folgende Ausgangslage: 1 Haus mit 4 Wohnungen, davon eine selbst genutzt, drei...