Wärmemengenzähler (Abrechnung)

Diskutiere Wärmemengenzähler (Abrechnung) im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich bin neu hier und mir sind unsere Heizkosten vom letzten Jahr einfach zu hoch. Wir wohnen im 3.Og = DG. Der Wärmemengenzähler ist im...

  1. #1 justlupa, 02.09.2011
    justlupa

    justlupa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und mir sind unsere Heizkosten vom letzten Jahr einfach zu hoch.

    Wir wohnen im 3.Og = DG. Der Wärmemengenzähler ist im Keller montiert und wir hattene ine 4 mal so hohe Heizkostenabrechnung als die anderen 2 Mieter hier im Haus.
    Im Wohnzimmer läuft die Heizung nur bei Bedarf tagsüber und im Bad nur wenn geduscht wird.

    Küche und Schlafzimmer laufen so gut wie gar nicht, im Kinderzimmern nur wenn die Kinder spielen. Nachts drehe ich meist runter...

    Nur Teil haben unsere Heizkörper ständig Luft drine (sind nur am lüften, dadurch fällt der Druck ab und an) und heizen somit nicht mal richtig hoch.

    Naja mene Frage eigentlich ist:

    Der Wärmemengenzähler zählt ja bereits unten im Keller, doch da ist die Wärme doch noch lange nicht hier in der Wohnung oder?
    Ich habe einfach die Bedenken das wenn die Wärme nicht komplett hier oben ankommt ich trotzdem aber die volle wärme bezahlen da ja bereits unten gezählt wird...? Kann man am Heizkörper irgenwie kontrollieren ob man auch wirklich das bekommt was man zahlt?

    Wäre schön wenn mir das evtl. jemand erklären könnte wie das funktioniert, danke .....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 02.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Regelmäßiges entlüften der Heizkörper ist EINE Sache ... hier können evtl. automatische Entlüfter hilfreich sein.

    Das mit den Wärmemengenzählern im Keller verstehe ich nicht so ganz ... habt Ihr eine Steigleitung, die nur Eure Wohnung mit Wärme versorgt (= nicht die darunter liegenden)? Ansonsten müsstet Ihr doch trotzdem Heizkostenverteiler haben ... oder?

    Bei Wärmemengenzähler muss auch der Rücklauf gemessen - und vom Vorlauf abgezogen werden. Wir hatten mal ´nen Fall, wo der Zähler am Rücklauf nach ´ner Wartung nicht mehr korrekt verkabelt war und dieser Abzug daher nicht funktioniert hat. Bemerkt hatten wir es erst, als die Abrechnung vorlag und eine vermeindliche Kostenexplosion ausgewiesen wurde. Könnte bei Euch ja vlt. ähnlich sein.

    Mal zu Eurem Heizverhalten: Man kann das so´n bissel mit´m Autofahren vergleichen. In Eurem Fall also stetiges anfahren und abbremsen - wieder anfahren, wieder abbremsen. Was meinst Du, wo Du mehr Sprit verbrauchst ... in der Stadt wo Du an jeder Ampel anhältst - oder auf der Landstraße, wo Du gleichmäßig (bei mittlerer Geschwindigkeit) dahingleitest?

    Hier scheinst Du noch ein nennenswertes Einsparpotential zu haben.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wärmemengenzähler messen vergleichweise genau.

    Wenn bei Dir die Steigleitung mit gemessen wird, so erfaßt er auch die Verluste, die auf dem Weg bis zu Deiner Wohnung auftreten. Dies ist technisch bedingt und nicht zu beanstanden.

    Meist befinden sich die WMZ direkt in der Wohnung am Heizkreisverteiler. Hier wird zwar der Steigleitungsverlust nicht mit gemessen, dafür wird dieser dann anteilig mit umgelegt. Es stehen zwar weniger kWh auf der Uhr, billiger wird es deswegen trotzdem nicht.

    Das häufige "Anfahren" der Heizkörper bewirkt, dass der Zähler einen hohen Volumenstrom misst während eine hohe Vorlauftemperatur anliegt. Gleichzeitig ist die Rücklauftemperatur noch niedrig und es wird eine hohe Leistung abgenommen und richtigerweise auch gemessen.

    Diese hohen Temperaturunterschiede können u.a. auch mit ein Grund für die Luft in den Heizkörpern sein.

    Papabär hat es schon sehr treffend erklärt. Es ist besser gleichmäßig auf kleiner Stufe zu heizen.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.316
    Zustimmungen:
    540
    Hallo justlupa,
    haben die Heizkörper auch HKVs?
    Wie wird Warmwasser bereitet?
    Wieviel WMZs hat das Haus?
     
  6. #5 justlupa, 03.09.2011
    justlupa

    justlupa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die antworten....

    Gut also ist es einfach besser die Heizungen tag und nacht einfach auf z.b. 3 der 3 laufen zu lassen?

    Wir hatten sowas eben vorher noch nicht, hatten sonst immer die Messungen direkt an der Heizung... und da hatten wir nie soviel heizkosten.... bei gleichen Heizverhalten.

    Das Haus hier hat 4 Wohneinheiten (bzw. 1 laden, der leer steht und 3 Wohneinheiten) wo jeder seperat sein WMZ hat. Die Wohnungen sind zwar kleiner aber ich kann mir halt nicht vorstellen das wir mehr geheizt haben, so das ich ne 3 bis 4 fach hoche rechnung habe als die 2 unter mir... somal ja eben unsere heizungen ständig luft haben und nie richtig heiss wurden... muss ja fast täglich entlüften und dann fällt der druck eben ständig ab, es ist einfach nervig....

    Warmwasser wird bei uns nur durch einen Durchlauferhitzer bereitet, der ist bei uns im Bad.... also am WMZ hängt nur die Heizung....

    Wie kann ich den Rausfinden das evtl der Rücklauf nicht richtig gemessen wird....?
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Jeder Wärmemengenzähler besitz 2 Temperaturfühler. Einer für den Vor- und einer für den Rücklauf.

    Der Zähler selbst befindet sich meist im Rücklauf. Kann aber in seltenen Fällen auch im Vorlauf eingebaut sein. Ist eigentlich egal, da der Volumenstrom in Vor- und Rücklauf ja gleich sein sollte.

    Die Rücklauffühler ist meist direkt mit ab Werk im Zähler integriert. Erkennbar am hellblauen Fähnchen. Der Fühler mit dem roten Fähnchen sollte dann im Vorlauf stecken.

    Zu beachten ist noch die Eichung. Meist ein kleiner gelber Aufkleber mit einer Jahreszahl. Diese sollte 06 oder höher sein. Da die Eichfrist nur 5 Jahre beträgt.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.316
    Zustimmungen:
    540
    justlupa:

    "ist es einfach besser die Heizungen tag und nacht einfach auf z.b. 3 der 3 laufen zu lassen?"
    Die Einstellung des Thermostatventils sollte tags auf 3, nachts auf 2 sein.

    "Wir hatten sowas eben vorher noch nicht, hatten sonst immer die Messungen direkt an der Heizung... und da hatten wir nie soviel heizkosten.... bei gleichen Heizverhalten."
    Du meinst in einer anderen Wohnung?

    "unsere heizungen ständig luft haben und nie richtig heiss wurden... muss ja fast täglich entlüften und dann fällt der druck eben ständig ab, es ist einfach nervig...."
    Die Anlage scheint nicht i.O. zu sein: Entweder es gibt ein Leck oder der braune Druckausgleichsbehälter bei der Heizungsanlage ist defekt.

    "Wie kann ich den Rausfinden das evtl der Rücklauf nicht richtig gemessen wird....?"
    Das wirst Du nicht herausfinden können, es sei denn, das Anschlusskabel ist sichtbar beschädigt. Hin- und Rückläufe an allen WMZ im Hause MÜSSEN richtig gemessen werden.

    Übrigens: Beantwortung von Fragen könnte hilfreicher sein als Romaneschreiben.
     
Thema: Wärmemengenzähler (Abrechnung)
Die Seite wird geladen...

Wärmemengenzähler (Abrechnung) - Ähnliche Themen

  1. Mieter ausgezogen, unterjährige Abrechnung?

    Mieter ausgezogen, unterjährige Abrechnung?: Hallo, ich benötige bitte ein weiteres Mal eure Hilfe. Entgegen den Räten hier habe ich das Haus mit Geräten der Techem forgeführt. Jetzt wird...
  2. Bitte um Prüfung der Abrechnung

    Bitte um Prüfung der Abrechnung: Hallo Zusammen, Da bin ich meinen Lieblingsmieter letztes Jahr losgeworden und der gute meint nochmal ein wenig nachtreten zu müssen. Im Grunde...
  3. Der Versorger hat nach 6 wochen Abrechnung erstellt, was jetzt?

    Der Versorger hat nach 6 wochen Abrechnung erstellt, was jetzt?: Hallo ich bin Vermieter und habe für dieses Vertragskonto 4 Verträge abgeschlossen vor 1 Jahr. Die Abschläge werden zusammen bezahlt auf eine...
  4. NK-Abrechnung bei gemischter Heizart

    NK-Abrechnung bei gemischter Heizart: Hallo zusammen, ich hoffe mein Thread-Thema ist einigermaßen verständlich. Ich habe für einen Mandanten die Aufgabe übernommen, sämtliche...
  5. Abrechnung MFH

    Abrechnung MFH: Hallo liebes Vermieter-Forum, ich habe mich neu angemeldet und bin froh, dass es ein solches Forum gibt. Kurz zu meiner Person, ich bin 23 Jahre...