Wann Aufrechnung der Kaution erklären bei Räumungsklage?

Diskutiere Wann Aufrechnung der Kaution erklären bei Räumungsklage? im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, vielen von Euch ist ja bekannt, dass ich gerade eine Räumungsklage wegen Zahlungsverzugs laufen habe. Jetzt interessiert mich, wie Ihr...
Katharmo

Katharmo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
723
Zustimmungen
330
Hallo,

vielen von Euch ist ja bekannt, dass ich gerade eine Räumungsklage wegen Zahlungsverzugs laufen habe.
Jetzt interessiert mich, wie Ihr bezüglich der Kaution verfahren würdet.
In Anbetracht der Mietrückstände, der Nutzungsentschädigung und der nicht gezahlten Betriebskostennachzahlung ist nun schon ein Betrag erreicht, der die Kaution übersteigt.

Soll/kann/darf ich jetzt schon die Aufrechnung der Kaution erklären, oder ist es besser, damit bis zur Räumung der Wohnung zu warten? Es gibt bezüglich der Räumung leider noch kein Versäumnisurteil. Nach meinem Verständnis genügt es, dass das Mietverhältnis beendet wurde. Ich würde natürlich auch schreiben, dass auch weiterhin noch Nutzungsentschädigung fällig wird.

Ich möchte diesen Punkt einfach gerne erledigt wissen.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
2.303
Zustimmungen
1.192
Ort
Westerwald
Ich würde bis nach der Räumung warten, vielleicht trägt die Hoffnung die Kaution zurück zu erhalten zu einem Zerstörungsärmeren Auszug bei.
 

heineu

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
12.10.2013
Beiträge
191
Zustimmungen
13
Ist es nicht so, dass frühestens mit der Rückgabe der Wohnung die Kaution angepackt werden kann? Dann dürfte man auch nicht vorher aufrechnen können - meine persönliche (rechtlich nicht geprüfte) Meinung!
 
Goldhamster

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
1.947
Zustimmungen
1.007
Ort
Hamsterdam
Hallo,

ich finde den Beitrag von @Ferdl beachtenswert.

Wenn man sich in die Lage der Mieterin versetzt, bist du ja wahrscheinlich an allem schuld. Du bist gierig, hast kein Verständnis, bist unfreundlich gewesen und kannst den Hals nicht voll haben!

Ich würde da kein Öl ins Feuer gießen. Wie schon in einem anderen Thema gesagt... vielleicht die Mieterin um Verzeihung bitten... aber dafür braucht man Nerven und muß gut rüberkommen. Vielleicht wird es dann finanziell nicht so arg für dich. (is nur n Vorschlach)

Auch gerade in der Situation ist
DER HAMSTER
 
CS.Immobilien

CS.Immobilien

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.06.2021
Beiträge
119
Zustimmungen
18
Ich würde bis nach der Räumung warten, vielleicht trägt die Hoffnung die Kaution zurück zu erhalten zu einem Zerstörungsärmeren Auszug bei.
Wie soll das funktionieren bei einer erfolgreichen Räumungsklage, hierbei ist die Kaution schon verbraucht.
Stichwort Mietrückstände, Verfahrenskosten usw.

Allerdings sollte der VM nicht so ungeschickt sein, dies vor der Räumung zu erklären.
Ich würde rechtlich einschätzen:
6 Monate nach der Räumung die Kaution abzurechnen, bei dann vermutlich 0 Auszahlung.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.792
Zustimmungen
3.877
Ist es nicht so, dass frühestens mit der Rückgabe der Wohnung die Kaution angepackt werden kann?
Im laufenden Mietverhältnis darf eigentlich nichts mit der Kaution verrechnet werden, weder vom Mieter noch vom Vermieter.
Ausnahme sind möglich, z.B. wenn Mietrückstände gerichtlich und rechtskräftig festgestellt wurden oder ein Mieter Mietschulden anerkennt.

Bei Räumungsklagen kann z.B. bereits vor Gericht mit der Kaution aufgerechnet werden.
Ob das sinnvoll ist, hängt vom Einzelfall ab.



@Katharmo,

deine Mieterin ist ohnehin schon mehr als angefressen. Da muss man kein Öl ins Feuer gießen und Retourkutschen provozieren.
Du hast keinerlei Vorteile, deiner Mieterin bereits vor Auszug mitzuteilen, dass sie von der Kaution wenig bis nichts mehr sehen wird, falls ihr das noch nicht bewußt ist.
 
Katharmo

Katharmo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.10.2019
Beiträge
723
Zustimmungen
330
Danke für die Antworten!
Ist es nicht so, dass frühestens mit der Rückgabe der Wohnung die Kaution angepackt werden kann? Dann dürfte man auch nicht vorher aufrechnen können - meine persönliche (rechtlich nicht geprüfte) Meinung!

Frühestens nach der Rückgabe oder nach Vertragsende? Ein laufendes Mietverhältnis gibt es schließlich nicht mehr. Außer natürlich, das Gericht erklärt die Kündigung für unwirksam.
 
Thema:

Wann Aufrechnung der Kaution erklären bei Räumungsklage?

Wann Aufrechnung der Kaution erklären bei Räumungsklage? - Ähnliche Themen

Eigentumsverwalter - Wohnungseigentumsgesetz: Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetzgesetz - WEG) vom 15. März 1951, in der im Bundesgesetzblatt Teil...
Oben