Wann bin ich gezwungen die Heizung an zu machen?

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Unregistriert, 26.09.2011.

  1. #1 Unregistriert, 26.09.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo,
    muss ich die Heizung für meine Mieter sofort an machen, wenn sie es wollen?
    Wir haben 24 Grad draußen. Selbst abends ist es noch nciht wirklich kalt. Muss ich die Heizung an machen, wenn sie nur 18 Grad im Bad und Wohnzimmer haben?
    Gibt es diese allgemeine Heizperiode nciht mehr? (Oktober-März)
    Außerdem habe ich das Gefühl, dass eine Mieterin auch gern mal die Heizung an hat, obwohl sie die Fenster, bzw. Türen offen hat! Kann ich das kontrolieren?
    Danke für Antworten!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mieter1962, 26.09.2011
    Mieter1962

    Mieter1962 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Wenn im Mietvertrag keine Angaben zur Heizperiode enthalten sind, dann ist diese vom 01.10 bis 30.04
    In der Zeit muss die Heizanlage angeschaltet sein.

    In der übrigen Zeit richtet sich die Pflicht nach den Innentemperaturen. 20 Grad sollte es dabei schon sein. In der Übergangszeit hat man schonmal kurzzeitig etwas weniger, aber wenn es nicht mehr über 18 Grad geht würde ich die Heizung auch jetzt schon anmachen. Warum noch die paar Tage warten und den Mieter frieren lassen?

    Und ob der Mieter bei offenem Fenster heizt oder sparsam ist, ist allein seine Sache. Klar ist es nicht umweltfreundlich die Energie zu verschwenden, aber das geht den Vermieter nichts an.
     
  4. #3 Unregistriert, 29.09.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Heizkosten

    Wahrscheinlich habe ich da von Anfang an einen großen Fehler gemacht. Bin mir nicht sicher, ob ich das je ändern kann!

    Wir haben zwar als wir das uralte Haus gekauft haben, Zähler einbauen lassen. Aber leider kann ich sie nicht selber abrechnen. Somit haben wir die Heizung und alle anderen Nebenkosten immer pauschal abgegolten. Das bedeutet aber auch, wenn einer besonders viel verheizt, betrifft es im Grunde alle. Als ich im Mai die Pauschale anheben wollte, weil ich die Zahlungen an unseren Heizöllieferanten erhöhen musste, hat diese Mieterin einen riesen Aufstand gemacht, bis sie die Erhöhung endlich bezahlt hat. Deshalb fällt es mir auch so schwer die Heizung bei diesen sommerlichen Temperaturen schon an zu machen.
    Kann ich eigentlich jetzt Nebenkosten abrechnen, um gerechter ab zu rechnen?
    Mein Problem ist nur: es sind drei Parteien mit je einem Zähler (der in Joule misst) der Gesamtverbrauch der Heizung, also die komplette "Vorhaltung" wird nicht gemessen! Ich weiß nicht wie ich das berechnen soll!
    Ich finde es nur unfair, wenn alle sparen und eine mit offenem Fenster heizt!

    Danke schonmal für Antworten!
     
  5. #4 weigela, 03.10.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    hast du dafür 'ne quelle?
    meines wissens nach gehört diese aussage in den bereich der "sagen und legenden", ebenso wie das berühmte "nachmietermärchen".
    wenn's im august mal nur 14 grad hat musst du auch heizen.

    du wirst allein hier in diesem forum dazu temperaturangaben zwischen 18°C und 21°C finden. exakt festgelegt ist da meines wissens bisher nichts, ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    und wenn du schon dabei bist die quellen für deine aussagen rauszusuchen, dann such doch auch gleich nach den regelungen für die nachtabsenkung (die darf eigentlich ja garnicht sein *flöt*).

    so würde ich das aber auch sehen!
    was soll der geiz, schmeiss halt die heizung an und gut ist. klar kostet das erstmal grundkosten, aber so dramatisch ist das im normalfall dann auch nicht, letztendlich ist's der verbrauch der den kohl fett macht. ausserdem zahlt der mieter ja dann dafür, und du kannst ihn freundlich aber bestimmt drauf hinweisen, dass er ja einfluss drauf hatte wann die heizung angeschmissen wird wenn er hinterher meckert.

    jein. der vermieter ist sehr wohl verpflichtet wirtschaftlich zu denken, und in dem fall fallen ökologie und ökonomie ja zusammen.
    aber grundsätzlich geht das natürlich garnicht, dass jemand seine wohnung nicht vertragsgemäss nutzen kann, und der mieter hätte durchaus das recht die miete zu mindern.

    ich lege zu jedem mietvertrag ein merkblatt "richtiges heizen und lüften" bei, und wenn's nur ist damit die mieter sich zumindest mal ansatzweise gedanken über das thema machen.
     
  6. #5 weigela, 03.10.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    warum lässt du denn nicht jemand anderen über die zähler abrechnen? dafür gibt's doch jede menge unternehmen?
    wozu hast du die dinger denn einbauen lassen, wenn du sie nicht nutzt?

    eine pauschale erhöhen kannst du nur, wenn das mietvertraglich vorgesehen ist. und das auch nur für die zukunft, keinesfalls rückwirkend.
    ansonsten hast du keine chance.

    also jetzt wird's verwirrend.
    was willst du denn abrechnen? grad schriebst du noch du hast 'ne pauschale vereinbart? bei pauschalen gibt's nix abzurechnen!

    hol dir profis. und wenn's nur ist damit sie dir erklären wie man mit den zählern umgeht. du scheinst da was grundsätzliches nicht verstanden zu haben.
     
Thema: Wann bin ich gezwungen die Heizung an zu machen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter heizen wenn nicht da sind

    ,
  2. mieter heizt bei offenem fenster

    ,
  3. mieter frieren lassen

    ,
  4. heizung an,
  5. wann muß ich für die mieter heizen,
  6. was tun wenn der mieter bei offenem fenster heizt,
  7. kann mieter zum heizen gezwungen werden,
  8. mieter heizt offenem fenster,
  9. mieter gezwungen zu heizen,
  10. mietnomade frieren lassen,
  11. site:vermieter-forum.com gasheizung warten lassen forum,
  12. bin ich als vermieter verpflichtet die heizung an zu machen im mai,
  13. wann ist ein vermieter verpflichtet die heizung an zu machen,
  14. mieter heizen offenes fenster,
  15. kann man zum heizen gezwung,
  16. mieter heizen bei offenem fenster,
  17. kann ein mieter gezwungwen werden zu heizen,
  18. ist ein mieter gezwungen zu heizen,
  19. muss ich heizen wenn ich nicht da bin,
  20. jetzt schon heizen 2011,
  21. mieter fenster heizung an,
  22. mietvertrag heizen 01.10. bis 30.04.,
  23. mieter fenster auf heizung an was kann man machen ,
  24. wann ich die heizung auf und zu machen soll,
  25. ab wann ist es in ordnung die heizung an zu machen ohne das man dann einen hohe abrechnung hat
Die Seite wird geladen...

Wann bin ich gezwungen die Heizung an zu machen? - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...