Wann darf ein Vermieter leeres WG-Zimmer betreten?

Dieses Thema im Forum "Fristen" wurde erstellt von Regidee, 27.06.2012.

  1. #1 Regidee, 27.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Unsere 2-Zimmer-Eigentumswohnung wird von zwei alleinstehenden Männern bewohnt.
    Der eine zieht ordnungsgemäß zum Ende des Monats aus; der andere hat wegen 2 aufeinanderfolgenden fehlenden Mieten die fristlose Kündigung bekommen. Er hat die Kündigung nicht anerkannt, da er meint seine Bank hätte seine Mietzahlungen bestätigt...ist aber nicht auf unserem Konto und bis jetzt kein Nachweis über Zahlungen gekommen. Halt reine Verzögerungstaktik!
    Jetzt die Frage: Wenn die Wohnung offiziell zur Hälfte frei ist, kann ich ohne jede Vorankündigung als Vermieter in die Wohnung? Schließlich hat jeder Mieter ja auch nur die Hälfte der Wohnung (also ein Zimmer mit hälftiger Nutzung Bad/Küche/Flur) gemietet und somit WG-Status. Wäre somit ja wenigstens eine Möglichkeit diesen Menschen mal persönlich anzutreffen....tägliche legale Überraschung als Vermieter!
    Und noch eine zweite Frage: Wenn Gas und Strom auf unseren Namen laufen und der Mieter Miete inklusive Energiekostenabschlag nicht zahlt, kann man dann Gas und Strom abstellen? Wir vermuten, dass der Mann nämlich nicht vor hat am 30.06. mit uns eine Wohnungsübergabe zu machen und wollen nicht weiterhin für Gas und Strom aufkommen.
    Danke schon mal für schnelle Kommentare....die Zeit drängt! :huepfend002:

    Liebe Grüße
    Regine
    Ohne jede Vorstellung meiner Person auch noch drängeln....wie unhöflich von mir!
    Aber vermutlich haben Vermieter häufig den Ärger satt, den Mieter ohne Ende und Einsicht verursachen!
    Bitte meinen knappen Ton zu entschuldigen!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi Regidee,

    wer hat hier den mit wem einen Mietvertrag gehabt und was genau wurde da vermietet ?

    Meines Wissens darfst du das nicht abstellen.
     
  4. #3 Regidee, 27.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle,
    die Vermietung ist wie beschrieben jeweils 1 Zimmer mit Benutzung Bad/Küche/Flur.
    Wir haben diese Wohnung eigentlich als 'Wertanlage" gekauft; um Mieterwechsel kümmerte sich der Makler, weil wir zwischenzeitlich selbst viel um die Ohren hatten. Jetzt wollen wir uns selbst kümmern und entweder verkaufen oder die Vermietung anders organisieren.
    Auf jeden Fall muß die Wohnung bald leer sein!
    Wie auch immer.... unser Makler hat bei -einmal Todesfall- und sonst bei normalen Kündigungen einfach einen neuen Mieter dazu genommen....halt wie bei einer WG.
    Daher war unsere Idee, daß wir den nichtzahlenden Idioten halt jederzeit besuchen können, da er ja nur die Hälfte der Wohnung nicht bezahlt...äh...gemietet hat.
    Er hat auch kein Mitspracherecht an wen wir das andere Zimmer vermieten.
    Und wir möchten es ihm nicht so gemütlich machen!
    Keine gute Idee?
    Gruß
    Regine
     
  5. #4 BarneyGumble2, 27.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Habt Ihr nicht zufällig einen Bekannten, der so aussieht, dass man ihm evtl. nachts nicht so gern begegnen würde?
    Der würde sich bestimmt über ein schönes Zimmer für ein paar Wochen freuen, wo er mal nachts etwas umräumen und sich auch sonst frei entfalten kann?:wink5:
     
  6. #5 Regidee, 27.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ...das dauert zu lange!
    Und der Typ ist meiner Meinung nach ziemlich schmerzbefreit.
    Wir möchten eigentlich auf halbwegs legalen Wege eine Unterschrift zur Wohnungsübergabe bekommen. Meinetwegen ohne die inzwischen aufgelaufenden 3 Monatsmieten; Hauptsache raus da!
    Auch mit Anwalt und Räumungsklage....wir sind nicht handlungsfähig. Man kann nicht neu vermieten und auch nicht verkaufen.Das Drama ist ja ausreichend dikutiert!
    Wenn wir jederzeit legal in die Wohnung könnten, kann man schon mal Druck aufbauen.
    Stelle ich mir für den abgebrühtesten Menschen schwierig vor, sich ständig der erbosten Vermieterfamilie mit 3 Kindern (16, 18, 20) gegenüber zu stehen. Soll doch mal auf dem Weg zum Bad meinem 2,06 m großen Sohn erklären, warum kein Geld für seine Studienfahrt da ist.
     
  7. #6 Christian, 28.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Regidee,

    solange das Mietverhältnis nicht gekündigt ist (ist es das?), darf und sollte der Mieter euch gegenüber so schmerzbefreit und abgebrüht sein, wie er mag.

    Gut, ihr habt ihm eine Kündigung geschrieben, aber das heißt noch nichts. Das bedeutet ja nicht, daß die Kündigung gültig ist. Wenn der Makler die Mietverträge abgeschlossen hat, wäre evtl. zu prüfen, ob ihr überhaupt berechtigt seid, zu kündigen.

    Ggf. würde ich einen Anwalt hinzuziehen, der dann beurteilen könnte, ob die Kündigung überhaupt rechtlich Bestand hat.

    Natürlich darfst du als Eigentümer/Vermieter den Teil der Wohnung, der nicht mehr vermietet ist, betreten. Du darfst sogar nach Ankündigung die vermieteten Räume betreten (jedenfalls ist sowas idR in vielen Mietverträgen geregelt - guck zur Sicherheit doch noch mal in deinem nach). So, wie du das allerdings beschrieben hast, hoffe ich, daß dein Verhalten zum Bumerang wird. In Deutschland gibt es Gesetze und Regeln, an die man sich zu halten hat, ansosnten wird man bestraft. Das gilt sowohl für deinen Mieter, als auch für dich.

    Gruß,
    Christian
     
  8. #7 Regidee, 28.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin Christian!
    Beim Lesen diverser Beiträge in diesem Forum fing ich gestern schon an zu ahnen warum so viele Vermieter die Verzweiflung packt.
    Aber schon richtig: Emotionen gehören da nicht hin; verleiten nur zu unüberlegten Handlungen! Und ich vermute, daß die Mehrheit der Menschen sich besser mit Rechten als mit Pflichten auskennen!
    Habt bitte noch etwas Geduld mir mir...:unsicher029:
    Im November letzten Jahres ist der Mieter eingezogen; leider hat der Makler die Schlüssel übergeben ohne die Kaution zu haben. Mündlich und schriftlich haben wir die gefordert; Mieter hat im Brief geschrieben, dass er belegen kann, dass er sie eingezahlt hätte. Hat aber weder gezahlt noch Belege geschickt. März únd April kam dann keine Miete, worauf wir ihm wieder Mitte April geschrieben haben. Antwort war wieder, dass er überwiesen hat und Belege hätte.
    Mai kam Miete, Juni wieder nicht. Dann habe ich ihm mit dem Formblatt
    meinrechtsportal/muster/fristlose Kündigung begründet und detailliert gekündigt und Termin zum 30.06. für seinen Auszug gesetzt.
    Vor 2 Tagen kam seine Antwort: Er hätte ja nicht gewußt, dass das Geld bei uns nicht angekommen ist und würde daher die Kündigung nicht akzeptieren. Belege würde er uns demnächst schicken und auf einen Rechtsanwalt würde er noch verzichten.
    Da steht man nun mit seinem angenähten Hals: 2 Monatsmieten in Folge nicht gezahlt berechtigen doch zu einer fristlosen Kündigung, oder? Und als Mieter muß man doch den Geldeingang beim Vermieter absichern und nachweisen! Und wenn bis zum 30.06. nicht der Verbleib der Mieten geklärt ist und/oder gezahlt sind, hat doch die fristlose Kündigung Bestand.
    Klär mich doch bitte über die Kluft zwischen Recht und meinem Rechtsempfinden auf!
    Vielen lieben Dank
    Regine
     
  9. #8 Christian, 28.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Such' mal hier im Forum - es war schon mal Thema, ob/daß der Mieter beweisen muss, daß das Geld beim Vermieter angekommen ist (und nicht der Vermieter beweisen muss, daß der Mieter nicht überwiesen hat) ... oder so ähnlich.

    Ja, glaube ich auch, aber such (wie 2 Zeilen wieter oben schon geschrieben) zur Sicherheit nochmal hier im Forum.

    Akzeptieren im Sinne einer Bestätigung muss er die Kündigung nicht. Allerdings muss er ausziehen, sofern die Kündigung rechtsgültig ist.

    Nee, das lass mal lieber deinen Anwalt machen.

    Gruß,
    Christian
     
  10. #9 Tobias F, 28.06.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    90
    Wie soll das gehen? Er kann deine Kontoauszüge nicht einsehen.
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi Regidee,

    eine Kündigung ist eine einseitige, zugangsbedürfige Willenserklärung, sodass der Empfänger das erstmal nur hinnehmen muss. Ob die Kündigung gültig ist, das muss ggf ein Gericht dann entscheiden.

    Ich rate dir hier auch, geh zu einem Anwalt.

    Naja, wenn er es falsch Überwiesen hätte, dann kommt zu 99% das Geld wieder zurück zum Mieter. Desweiteren könnte der Miete an Hand von seinen Kontoauszügen ja ggf auch Belegen, das er was bezahlt hat. Tut er das nicht und so lese ich das ja raus, dann sagt mir meine Erfahrung eher: dann hat er auch nix Bezahlt.

    Naja, demnächst ist dann eben zu spät (meiner Meinung). Aktuell ist er wohl mit 2 Monatsmieten im Rückstand, also ist die Kündigung gerechtfertigt.

    Ich hoffe aber mal, das du Ersatzweise auch ordentlich gekündigt hast und nicht nur fristlos. Meines Wissen ist nämlich die fristlose vom Tisch, wenn er seine Schulden jetzt begleicht.

    Laut den meisten Standartmietverträgen, kann er die Kaution auch in 3 Raten zahlen, sodass du eigentlich nicht von ihm fordern kannst, das er bei Übergabe die komplette Kaution hinterlegen muss.

    Ansonsten: schön das er es wieder mal Belegen könnte, aber es bis Dato wohl nicht getan hat. Sorry, aber einfach zu Behaupten man könnte was Belegen ist eben mal KEIN Beleg !

    Kurz & knapp: Als Vermieter hast du viele Pflichten und wenig Rechte. Ggf. dauert alles seine Zeit bis du als Vermieter zu deinem Recht kommst. Hier ist der Mieter einfach besser gestellt, was eigentlich auch Sinnvoll ist um ihn vor Willkür zu schützen, ect. Leider nutzen einige Mieter zu ihren Gunsten voll aus. Deswegen prüfe sorgfälltig vorab, mit wem man sich ewig Binden will ....
     
  12. #11 Regidee, 28.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Jo richtig...war zu kompliziert ausgedrückt...
    Habe ja als Vermieter Leistung erbracht und Mieter muß halt dafür sorgen, dass Geld ankommt. Und wenn das schief läuft, ist das eben sein Problem!
     
  13. #12 Regidee, 28.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    [Zitat:
    I]Ich hoffe aber mal, das du Ersatzweise auch ordentlich gekündigt hast und nicht nur fristlos. Meines Wissen ist nämlich die fristlose vom Tisch, wenn er seine Schulden jetzt begleicht.

    [/I]
    Wenn am 30.06. Termin für Wohnungsübergabe bzw. Ende des Mietverhältnisse durch die fristlose Kündigung ist und bis Samstag keine Miete gezahlt wird, ist die fristlose Kündigung doch gültig, oder? Dann brauche ich doch keine ordentliche Kündigung mit 3 Monaten Kündigungsfrist zusätzlich?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Mieter bis Übermorgen mit dem Geld um die Ecke kommt....
    Habe www.meinrechtsportal.de/muster_fristlose_kuendigung benutzt; habe das so verstanden, dass das Mietverhältnis dann in jedem Fall beendet sein wird.
    Hilfe ist das kompliziert....
    Gruß
    Regine
     
  14. #13 rotz_loeffel, 28.06.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Regidee,

    will Dich nicht beunruhigen, aber dennoch:
    Nicht wenige Mieter zahlen im letzten Moment die fehlende Miete und damit ist die fristlose Kündigung nicht mehr zu halten. Daher muss immer noch hilfsweise fristgerecht gekündigt werden. Eine Kündigung ist beim Rechtsanwalt bestimmt nicht in den schlechtesten Händen!

    Selbst wenn die Kündigung rechtens sein sollte, muss es noch lange nicht so sein, dass der Mieter am 30.06. seine Sachen packt und auszieht.

    Wurde das Zimmer möbliert vermietet?

    rotz loeffel
     
  15. #14 Christian, 28.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja, ich weiß, das wirkt jetzt krümelkackerig, trotzdem finde ich das wichtig:

    Nicht MUSS, sondern SOLLTE.

    Es ist nicht falsch (im rechtlichen Sinne), ausschließlich fristlos zu kündigen. Kann man also durchaus so machen.
    Im Sinne des Vermieters sollte man jedeoch immer ZUSÄTZLICH fristgerecht (normal) kündigen. Man muss es nicht, hat dann aber als Vermieter Nachteile.


    (Ich gehe davon aus, daß rotz_loeffel das so gemeint hat)

    Gruß,
    Christian
     
  16. #15 rotz_loeffel, 28.06.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Christian,

    Du hast Recht: Man muss nicht, aber man sollte ...

    rotz loeffel
     
  17. #16 Regidee, 29.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Morgen findet die Wohnungsübergabe mit dem anderen Mieter statt. Wir werden dann das leere Zimmer verschließen und die Wohnungsschlüssel behalten.
    Wie würde denn eine zusätzliche Kündigung aussehen? Müssen wir eine 3monatige Frist einhalten? Gibt es ein Formblatt?
    Könnte man ja denn direkt morgen in der Wohnung lassen.
    Wenn man den Mann antrifft, könnte man ihm anbieten die Miete zu erlassen, wenn er gleich ein Übergabeprotokoll unterschreibt und in 3 Tagen den Schlüssel übergibt. Hat jemand mit dieser Variante Erfahrung?
    Unsere älteste Tochter könnte diese Wohnung sofort beziehen; sie fängt im August mit einer Ausbildung in Hamburg an.
    Wir suchen auf jeden Fall nach einer schnellen Lösung!
    Gruß
    Regine
     
  18. #17 Christian, 29.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre die m.E. schlechteste Variante.
    Schäden, die der Mieter (mutwillig?) in den letzten 3 Tagen, bevor er die Schlüssel abgibt, verursacht, würden demnach voll zu euren Lasten gehen.

    Gruß,
    Christian
     
  19. #18 Regidee, 29.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    als einmaliges Angebot und sofort zu entscheiden: Übergabe und Erlaß der Mietschulden und meinetwegen nen Hunni bei Schlüsselübergabe....wenn das klappt, ist das doch bestimmt günstiger als die Anwaltvariante....die kann man ja immernoch angehen.

    Gruß
    Regine
     
  20. #19 Papabär, 29.06.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Suuper Idee! ... Und falls es nicht klappt, wäre der Streitwert auch nicht so hoch ... die Mietschulden hat man ihm ja schon erlassen.

    Im Übrigen hat der Absender einer Überweisung - hier also der Mieter - immer die Möglichkeit einen Nachforschungsauftrag bei seiner Bank zu stellen. Die würden dann den Weg des Geldes Stück für Stück nachprüfen bzw. nachprüfen lassen und darüber auch einen gerichtsverwertbaren Beleg erstellen. Als ich vor 20 Jahren noch Bankazubi war, war das mit viel Handarbeit verbunden und hat entsprechend gedauert (und gekostet). Je nachdem wieviele Banken involviert waren, kamen da schon mal dreistellige Beträge (in DM) zusammen. Heuzutage geht das möglicherweise schneller ... ob´s preiswerter geworden ist ...?

    Das Kostenrisiko trägt übrigens der Verursacher ... besser gesagt derjenige, der den vermeidlichen Geldverlust verschuldet hat (und das kann auch schon mal die Bank - oder der Empfänger sein) - daher sollte man vor so einem Auftrag peinlichst genau alle Eventualitäten abchecken ... z.B. ob´s in dem ggf. mietvertraglich genannten Empfängerkonto nicht vlt. doch einen Zahlendreher gibt.
     
  21. #20 Regidee, 29.06.2012
    Regidee

    Regidee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ...jaja...macht Euch nur lustig!
    Gibt es denn keine andere gangbare Möglichkeit.... als Anwalt?

    Bankverbindung ist okay...es kommen ja auch immer mal Mieten an...und wenn fristlose Kündigung droht aufgrund von nicht angekommenen Mieten, würde ich mich als Mieter um Klärung bemühen und das Gespräch suchen.
    Morgen wissen wir dann, ob wir mit der fristlosen Kündigung auskommen! Geld ist bis dato zumindest nicht auf dem Konto angekommen!
    Gruß
    Regine
     
Thema: Wann darf ein Vermieter leeres WG-Zimmer betreten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf der vermieter in mein zimmer

    ,
  2. wg nur ein zimmer vermietet vermieter berechtigt wohnung jederzeit betreten

    ,
  3. mieter zimmer betreten vermieter

    ,
  4. betreten einer Wohnung (Wohngemeinschaft) durch vermieter,
  5. zimmervermietung vermieter-forum,
  6. balkon betreten trotz wohnung fristlos kündigen,
  7. forum betreten wohnung zu vermieten,
  8. wie oft kann der vermieter seine wohnung besichtigen die an wg vermietet ist,
  9. darf mein vermieter unsere balkontreppe betreten,
  10. fristlose kündigung betreten wohngemeinschaft,
  11. keine wohnungsschlüsselübergabe mietrecht,
  12. möneliertes zimmer mieter zieht aus ohne kündigung eine miete im rückstand schlüssel nicht abgegeben,
  13. Darf mein vermieter ohne mich in die,
  14. darf zusätzliches zimmer in wg ohne zustimmung vermietet werden,
  15. zimmer in wohnung vermietet darf der vermierter andere zimmer benutzen,
  16. was darf der vermieter in einer wg,
  17. wie schreibt man eine Kündigung für ein Zimmer,
  18. Darf der Vermieter einen Schlüssel von einer WG haben,
  19. darf ein vermieter den schlüssel zur wg behalten,
  20. darf vermieter wg ebi miet wechsel betreten,
  21. kann man in seiner wohnung von heute auf morgen den strom abstellen,
  22. wohnung zu groß vermieter zimmer zuschließen,
  23. darf der hotelier das vermietete hotelzimmer betreten,
  24. mietrecht wg zimmer abschliesen,
  25. darf vermieter zimmer betreten
Die Seite wird geladen...

Wann darf ein Vermieter leeres WG-Zimmer betreten? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  4. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...
  5. Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung

    Einzelkonto oder Gemeinschaftskonto für Vermietung: Hallo, ich bin neu hier und über die Suche im Internet auf dieses Forum gesoßen Ich und meine Lebensgefährten besitzen je zu 1/2 unser Eigenheim...