wann kann ich von einer unerlaubten Untervermietung ausgehen?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Klinckerstein, 05.04.2012.

  1. #1 Klinckerstein, 05.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2012
    Klinckerstein

    Klinckerstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Folgender Fall, Ich habe zum 1.April eine vermietete Wohnung gekauft. Im Mietvertrag den ich ja übernehmen musste ist Mieter X eingetragen. Seit ca. 3 Monaten sind die namen X und Y an der Hausklingel und am Briefkasten angebracht worden. Die Miete wird nachweislich seit 2 Monaten von der Person Y bezahlt. Post an die Person Y kommt auch an.

    Weder der Vorbesitzer noch meine wenigkeit wurden gefragt ob ein Untermieter die Wohnung nutzen darf.

    Daher meine Frage im Titel, und was für Möglichkeiten habe ich dagegen vorzugehen.

    Um es gleich vorwegzunehmen, es ist nicht das erste mal, daher gehe ich nicht von einer Lebensgemeinschaft aus.
    Eher von einem Miet-Tourismus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Klinckerstein,

    ob nun Untermieter oder nur Besucher ist oft nicht so leicht zu sagen, aber ein Namesschild am Briefkasten oder an der Klingel deutet doch sehr stark darauf hin, das es sich hierbei nicht mehr um einen Besucher handelt.

    Im übrigen ist es egal, ob nun eine fremde Person a`la WG oder die Freundin miteinzieht. Zwar musst du in bestimmten Fällen zustimmen, aber das entbindet den Mieter nicht, das er dich fragen muss bzw dir bescheid gibt. Immerhin werden in manchen NK-Abrechnungen nach Personen abgerechnet.
     
  4. #3 wilhelmine, 05.04.2012
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    meine frage ist:
    wohnt denn der eigentliche mieter noch in der wohnung?
     
  5. #4 Papabär, 05.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Laut Klingelschild offensichtlich schon.

    Ich würde mir hier zunächst mal Gedanken machen, was ich als Vermieter überhaupt erreichen will. Liegt denn in der Person Y ein wichtiger Grund vor, der eine (teilweise) Gebrauchsüberlassung der Mietsache entgegensteht?

    Hernach sehe ich vier Möglichkeiten:
    1. Man schickt dem Mieter X sogleich eine Abmahnung wegen unerlaubter Gebrauchsüberlassung und "prügelt" ihn dann aus der Wohnung.
    2. Man stellt sich erst mal doof und bittet den Mieter höflich um eine Kopie der Genehmigung zur Gebrauchsüberlassung
    3. Man verständigt sich mit X auf eine Änderung des Mietvertrages, in welcher Y als 2. Hauptmieter aufgenommen wird
    4. Man ignoriert den Sachverhalt

    Wenn Y erträglich ist, würde ich ja für eine Kombination aus 2. & 3. plädieren ... aber das muss natürlich jeder selber wissen.
     
  6. #5 immodream, 05.04.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo Klinkerstein,
    es stellt sich ja auch die Frage, wie schnell findet du einen neuen Mieter.
    Hier im Ruhrgebiet stehen hunderte von Wohnungen leer und man ist froh, wenn igendein Mieter Miete bezahlt.
    Ich würde mich daher " doof " stellen und über jeden Monat freuen, in dem ich meine Miete bekomme.
    Grüße
    Peter
     
  7. #6 wilhelmine, 05.04.2012
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    na ja, ich hatte eher diesen fall im kopf:

    ein freund von mir ist in köln schon jahrelang mieter einer sehr preisgünstigen wohnung. er wohnt aber schon lange wieder im bergischen. die günstige kölner wohnung will er aber nicht aufgeben (könnte ja sein, er möchte später da wieder wohnen) und "vermietet" sie zum fast doppelten preis solange an andere.
    der wirkliche vermieter hat von diesem treiben keine ahnung und auf dem klingelschild stehen einfach immer zwei namen.
     
  8. #7 Klinckerstein, 07.04.2012
    Klinckerstein

    Klinckerstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @ wilhelmine

    Eigentlich nein, er ist mal so alle 2-3 Monate spradisch da.

    @ Papabär

    ich tendiere eher zu Pos 1. Erträglich hin oder her, ich muß sollte doch wissen was in meinem Eigentum abgeht.

    @ immodream

    klar Miete zu Kassieren ist eine Sache, zu wissen was mit meinem Eigentum passiert eine andere. Wie verzweifelt muß man sein wenn nur die Miete Interessant ist?

    @ Pharao

    es ist nun mal nicht leicht einen Nachweis zu führen, wenn die Hinweise aber so deutlich sind und keiner nach Erlaubnis gefragt hat, welchen weg kann man da gehen?
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Selten so ge..."lacht"...
     
  10. #9 Pharao, 07.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink5:,

    die Frage wären erstmal: um wen handelt es sich da ? Ist es der/die Freund/in, dann müsstet du eh als Vermieter zustimmen, da ein berechtigtes Interesse seitens des Mieters besteht, wenn dieser gefragt hätte.

    • Nun gehen dann einige Gerichte davon aus, das deswegen nicht gekündigt werden kann, wenn zwar eine ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters nicht vorliegt, aber theoretisch ein Recht zur Untervermietung bestehen würde.
    • Andere Gerichte entscheiden hier aber auch anders, nämlich das eine Kündigung nur möglich ist, wenn der Mieter trotz Setzung einer angemessener Frist zur Beendigung des Untermietverhältnis nicht nachkommt.

    Wie du siehst ist es also nicht eindeutig, wie das ganze ausgehen wird :unsicher026: Die Frage ist halt, was ist dir wichtiger ? Den Mieter jetzt versuchen rauszuschmeißen, was im schlimmsten Fall dann vor Gericht landet und wie der Richter entscheidet, das kann dir keiner sagen, gerade weil es dazu unterschiedliche Urteile in der Vergangenheit gab oder es einfach hinzunehmen. Ob nun die Miete vom Mieter oder desen Lebensgefährte bezahlt wird, sorry, das kann dir doch eigentlich wurscht sein, hauptsache es wird rechtzeitig bezahlt. Zumal es nicht verboten wäre bzw es keine Vorschrift gibt, das die Miete immer vom Mieter bezahlt werden muss. Das alleine ist also auch kein Argument, wenn dann ist es der Name auf der Klingel bzw Briefkasten, das hier ein anderer miteingezogen ist.

    Naja, wenn der "Mitmieter" nur so selten da ist, dann könnte er ja fast wieder als Besucher durchgehen ........

    Ich an deiner Stelle würde da jetzt keinen Elefanten draus machen, außer es gibt von deiner Seite aus berechtiges Interesse das hier keine zweite Person miteinzieht.
     
  11. #10 immodream, 08.04.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo Klinkerstein,
    ich bin nicht verzweifelt.
    Aber wenn ich Mietwohnungen besitze, ist der Sinn eigentlich, Miete zu " kassieren ".
    Was so mit meinem Eigentum passiert, weis ich auch bei mir bekannten Mietern oft erst, wenn sie ausgezogen sind.
    Daher wäre mir eigentlich egal, ob nun z. B. die Eltern oder der Bruder meines polnischen Mieters die Miete bezahlen , da sowieso alle regelmäßig " auf Besuch " kommen.
    Grüße
    Peter
     
  12. #11 Klinckerstein, 09.04.2012
    Klinckerstein

    Klinckerstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @Pharao

    Es geht nicht um den Mitmieter sondern um den Mieter der selten da ist und dann mal die Lage peilt!


    @immodream

    ein Besuch der da ist interessiert mich eigentlich auch nicht. Da bei mir aber nur Besucher da sind und der Mieter eher selten, ist das schon komisch.
    Muß dazusagen das ich im gleichen Haus Wohne und mir das treiben schon länger anschaue. Ich war bis dato aber nicht der Vermieter.

    Mir ist es also nicht egal was meine Mieter hier veranstalten.

    Daher mein Post " wie verzweifelt...." oder muß ich Schreiben wie Egal ist mir das.
     
  13. #12 wilhelmine, 09.04.2012
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    manchen vermietern tut es nicht gut, mit ihren mietern im gleichen haus zu wohnen.

    meine mieter wohnen mindestens zwei straßen weit weg - da bekomme ich nicht alles mit - und muß mir auch weniger einen kopf machen :84:
     
  14. #13 Klinckerstein, 09.04.2012
    Klinckerstein

    Klinckerstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wilhelmine,

    Möchte mal Wohnung gegen Auto tauschen.

    Wenn nein Auto 2 Straßen weiter geparkt ist macht es ja nichts wenn das Beschädigt, Abgefackelt oder was auch immer wird.

    So wie es aussieht ist es die auch egal was mit deinem Eigentum passiert.

    Hey ich hab was, is aber egal wenn ich draufzahl, is eben meins uns scheiß drauf.
    Wenn man dabei Plus macht...OK.
     
  15. #14 Christian, 09.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man Angst haben muss, daß sein Auto oder seine Wohnung abgefackelt oder beschädigt wird, ist vorher bereits so einiges schief gelaufen.

    Ich vermieter grundsätzlich nur an solche Leute, bei denen ich nicht das Gefühl habe, daß sie mir die Bude anstecken.

    Wer freiwillig mit anderen einen Vertrag eingeht, muss auch mit den Konsequenzen leben.

    Aber hier wird ja das klassische Klischee verstärkt, daß man als Vermieter protokolliert wann die Rollos beim Mieter rauf- und runtergehen, wie sein Lebensstil ist, ob da auch alles mit rechten Dingen zugeht ... und DAS ist m.E. allerunterste Schublade. Und wenn der Mieter jedes Wochenende 'ne neue Perle hat ... was solls, solange er den Vertrag erfüllt? Durch wöchentlich wechselnde Partner wird die Wohnung genau so stark abgenutzt wie eine, die jahrelang mit ihm zusammen ist. Das Privatleben eines Mieters kann (und sollte m.E.) dem Vermieter total egal sein.

    Und ja, auch ich kenne solche Menschen, die fast nen Herzkasper bekommen, nur weil der Mieter im Haus die verkehrten Klamotten anhat ("Guck dir mal an, mit was für Klamotten der zur Arbeit fährt!"). Wenn der Vermieter das gar nicht sehen würde, wären plätzlich alle Probleme auf einen Schlag gelöst.
     
  16. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    naja, dann befolge doch den Rat von Papabär: "Man stellt sich erst mal doof und bittet den Mieter höflich um eine Kopie der Genehmigung zur Gebrauchsüberlassung". Erstmal ist wohl wichtig zu Wissen, um WEN es sich da als Untermieter überhaupt handelt. Ist es der Freund/in, dann wäre mir das ehrlich sowas von wurscht wie die ihre Beziehung führen ........

    Natürlich bekommt man einiges mit, wenn man im selben Haus wohnt. Trotzdem muss man nicht wegen jeden Mückenschi** gleich einen Aufstand machen. Was spricht den nun wirklich dagegen ? Immerhin willst du ja gleich die Keule schwingen a`la rauswurf.
     
  17. #16 wilhelmine, 09.04.2012
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    hallo klinkerstein,
    um bei deinem vergleich mit dem auto zu bleiben:
    ob mein auto vor meiner tür oder zwei straßen weiter abgefackelt wird, ist mir dann unterm strich egal.
    aber ob ein fahrradfahrer sehr dicht an meinem auto vorbeifährt (und es fast angeschrammt hätte, aber nicht hat), da macht es einen unterschied, ob ich es gesehen habe oder einfach nicht (weil, zwei straßen weiter passiert)
     
  18. #17 Klinckerstein, 11.04.2012
    Klinckerstein

    Klinckerstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, ich sehe schon das mein Anliegen nicht wirklich interessiert. Die Diskussion läuft halt aus dem Ruder. Hat mit meiner Frage jedenfalls nichts mehr zu tun.

    Ich hab mich zwar auch hinreißen lassen, aber sachlich sollte es schon zugehen.
     
  19. #18 Pharao, 11.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    sorry, das finde ich nicht. Aber was willst du den jetzt hören ? Alles wichtige wurde doch gesagt wie zb in Post#9, das dir keiner sagen kann, wie ein Richter das ggf beurteilen wird, gerade weil es unterschiedliche Urteile dazu gibt. Sorry, aber Hellsehen kann ich leider auch nicht ....
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Solch ein "Problem" wie Dein Pillepalle möchte sicherlich so mancher Vermieter haben...
     
  21. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir leid, ich find nicht, dass es Pillepalle ist, wenn ein Mieter offen vertragsbrüchig wird. Klar würde man das wahrscheinlich nicht mitbekommen, wenn man in D lebt und in HH vermietet, aber wenn man einen Vertragsbruch mitbekommt, dann reagiert man m.E. verständlicherweise sauer darauf.
    Also abmahnen und darauf hinweisen, dass hier irgendwann die Kündigung folgen kann/wird.
     
Thema: wann kann ich von einer unerlaubten Untervermietung ausgehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abmahnung wegen untervermietung

    ,
  2. Abmahnung wegen unerlaubter Untervermietung

    ,
  3. unerlaubtes wohnen

    ,
  4. unerlaubte untervermietung konsequenzen,
  5. Abmahnung unerlaubte Untervermietung,
  6. unerlaubte untervermietung,
  7. unerlaubte untervermietung abmahnung,
  8. was ist unerlaubte untervermietung,
  9. unerlaubte untervermietung nachweisen,
  10. unerlaubte wohnungsüberlassung,
  11. abmahnung wegen untermieter,
  12. mieterabmahnen wegen nicht erlaubte untermieter,
  13. untermieter briefkasten,
  14. unerlaubte untervermietung wohnung,
  15. name briefkasten untervermietung,
  16. kann mir der vermieter kündigen wenn die klingelschilder von freund wieder weg sind,
  17. folgen abmahnung wegen unerlaubter untervermietung,
  18. muss man vermieter fragen untervermietung für 3mon,
  19. illegale untervermietung nachweisen,
  20. unerlaubtes wohnen im gewerbegebiet,
  21. unerlaubter untermieter,
  22. mv kündigung wegen untervermietung,
  23. untervermietung briefkaseten,
  24. Unerlaubtes Wohnen bei einer Mieterin,
  25. abmahnung untervermietung
Die Seite wird geladen...

wann kann ich von einer unerlaubten Untervermietung ausgehen? - Ähnliche Themen

  1. Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?

    Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?: Darauf warte ich wirklich brennend, in der Hoffnung, dass sich dann auch hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich arbeite mit genügend...
  2. Ab wann Mieterauskunft?

    Ab wann Mieterauskunft?: Ab wann würdet Ihr eine Mieterselbstauskunft mit sämtlichen Dokumenten einfordern? Ich habe bald eine Wohnung, wenn die Räumung bald durch ist,...
  3. NK-Abrechng.: Bis wann muss der Mieter Nachforderung begleichen?

    NK-Abrechng.: Bis wann muss der Mieter Nachforderung begleichen?: Hallo und einen schönen Sonntag, gemäß § 286 Abs.3 BGB wird eine Nachforderung, vorausgesetzt die Abrechnung ist inhaltlich und formell...
  4. Bis wann Kaution zurückzahlen?

    Bis wann Kaution zurückzahlen?: Ich habe hier eine Mieterin, die diesen Monat keine Miete gezahlt hat und in diesem Monat auszieht. Ich hatte ihr zweimal geschrieben, dass die...
  5. Werbungskosten kurzzeitige Untervermietung

    Werbungskosten kurzzeitige Untervermietung: Hallo liebe Mitglieder, ich möchte gerne wissen, welche Werbungskosten ich in Abzug bringen kann in der Steuererklärung für letztes Jahr. Habe...