Warm-Miete vs. Heizkostenverordnung

Diskutiere Warm-Miete vs. Heizkostenverordnung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo miteinander! Habe einen Mietvertrag aus 1990 (Mehrfamilienhaus > 2 Fremd-Mieter) vorgelegt bekommen, in dem bei den Bestimmungen zu den...

  1. #1 Fremdling, 05.03.2014
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    258
    Hallo miteinander!

    Habe einen Mietvertrag aus 1990 (Mehrfamilienhaus > 2 Fremd-Mieter) vorgelegt bekommen, in dem bei den Bestimmungen zu den Nebenkosten die 'Heizkosten einschl. Warmwasserkosten' als mit der Miete abgegolten gelten. Der Passus im Vertragsvordruck wurde an der diesbezüglichen Stelle mit Schreibmaschine überschrieben. [Zitat: Heizkosten einschließlich Warmwasserkosten in Miete enthalten, nur Preissteigerungen bei Gas werden umgelegt.]

    Entsprechend dieser Regelungen wurden auch die ersten Jahre abgerechnet. Änderungen bedürfen lt. Mietvertrag der schriftlichen Vereinbarung. Diese sind aber nicht erfolgt. Dürfte sich um 'Warm-Miete' handeln.

    Mit Blick auf die Heizkostenverordnung nun meine Frage, ob diese individuelle Regelung (klarer Vorteil für den Mieter, da m²-Mietpreis angemessen) gilt oder auch ohne Änderung des Vertragswerkes auf Basis der HKVO abgerechnet werden darf/muss (klarer Nachteil für den Mieter, da über angemessenen m²-Mietpreis nun noch gesonderte Kosten hinzukommen).

    Schon mal herzlichen DANK für Eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.809
    Zustimmungen:
    1.348
    § 2 HeizkostenV

    Weder die von dir angesprochene Frage der Benachteiligung noch die angedeutete Frage, ob es sich um eine Individualvereinbarung handeln könnte (das tut es meiner Meinung nach), spielt also eine Rolle. Es muss nach HeizkostenV abgerechnet werden.

    Freilich: Wenn der Vermieter das nicht macht und der Mieter sich nicht beschwert ... die Risiken muss ich dir glaube ich nicht erklären.
     
  4. #3 Fremdling, 05.03.2014
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    258
    Danke! - Ich hab's ja beim Lesen der HKVO bereits irgendwie schon geahnt, nur halt nicht sicher gewusst, wie zwingend es zu handhaben ist ;-)
     
Thema: Warm-Miete vs. Heizkostenverordnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. individualvereinbarung warmmiete

    ,
  2. heizkosten verordnung passus

Die Seite wird geladen...

Warm-Miete vs. Heizkostenverordnung - Ähnliche Themen

  1. Tod eines Mieters

    Tod eines Mieters: Wer trägt die Kosten einer Wohnungsräumung und eventuellen Einbauküchenausbaues beim Tod eines Mieters, wenn die Erben das Erbe ausschlagen?...
  2. Trepenhausreinigung durch einen Mieter

    Trepenhausreinigung durch einen Mieter: Hallo liebe Vermieter, mal eine Frage zum Thema Treppenhausreinigung: Kann ich die Treppenhausreinigung von einem Mieter machen lassen und ihm...
  3. Angst vor nichtzahlenden Mietern

    Angst vor nichtzahlenden Mietern: Liebe Community, ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber durch Glück habe ich Eigentum erworben, das vermietet werden könnte. Es geht um 3...
  4. Waschraum: Mieter trocknet Wäsche, Fenster offen bei Minusgraden

    Waschraum: Mieter trocknet Wäsche, Fenster offen bei Minusgraden: Hallo, im Waschraum hat ein Mieter die Fläche genuzt, um dort seine Wäsche zu trocknen. Wenn es nun im Winter unterhalb dem Gefrierpunkt ist,...
  5. Ärger mit Miteigentümer wg. angeblich lauter Mieter

    Ärger mit Miteigentümer wg. angeblich lauter Mieter: Hallo, mich würde mal eure Meinung bzw. eure Verhaltensweise zu dem Thema interessieren. Ich habe vor etwas über einen Jahr eine ETW in einem 8...