Warmes Wasser nicht zu jeder Zeit?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von schnecke1, 25.09.2008.

  1. #1 schnecke1, 25.09.2008
    schnecke1

    schnecke1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forenmitglieder,

    ich habe folgendes Problem bei dem Ihr mir viellieicht helfen könntet:

    Bin frisch in eine Wohnung eingezogen und bin sehr zufrieden mit allem, sprich, die Vermieterin, welche im Haus wohnt ist sehr nett, die Wohnung ist schön und ich zahle eine Pauschale für die kompletten Nebenkosten in Höhe von 180 Euro ( Kehrwochenservice, Wasser, Strom, Gas, Heizung....alles eben ), sodass ich mich um nichts mehr kümmern muss, was mir gerade sehr gut passt.

    Doch trotzdem habe ich folgendes Problem: Manchmal habe ich warmes Wasser und manchmal nicht. Von ungefähr morgens acht bis zwölf ist es heiß, dann bis fünf nur lauwarm und dann wieder bis 23 Uhr heiß und dann wieder kalt bis zum nächsten morgen. Die Vermieterin habe ich auf dieses Problem angesprochen und sie sagt, das sei automatisch so und sie könne das nicht ändern. Das Warmwasserheizgerät wäre ein 200 Liter-Boiler und der heize eben auf und kühle wieder ab und wenn das Wasser kalt sei, solle man es sehr lange laufen lassen bis eben warmes Wasser kommt. Doch das habe ich versucht und das warme Wasser kommt auch nach 5-10 Minuten laufen lassen nicht. Ich habe die Vermieterin schon mehrmals darauf angesprochen, doch sie antwortet immer dasselbe.

    Was kann ich jetzt tun und vor allem, was ist das für ein Gerät das aufheizt und wieder abkühlt und wenn der Wasserspiegel ( anscheinend ) stark sinkt, dann wieder heiizt? Ich möchte meiner Vermieterin auch nicht zu sehr auf den Keks gehen, da sie wirklich sehr nett ist.

    Habt ihr einen Rat...ich wäre echt dankbar!


    Schnecke1
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 26.09.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    also normalerweise sind die dinger zeitgesteuert.
    ich hab auch sowas, und auch ich hab das so eingestellt, dass es dann aufheizt, wenn das heisse wasser tatsächlich zum duschen oder baden benötigt wird (also morgens und abends). d.h. wenn ich jetzt mittags um 12:00 mir eine badewanne einlassen wollen würde, dann käme da vermutlich auch nur warmes bis lauwarmes wasser.
    aber natürlich spare ich dadurch MASSIG energiekosten.

    ich nehme mal an deine vermieterin kennt sich entweder mit dem gerät nicht aus ODER sie will das nicht anders einstellen, weil sie weiss dass die energiekosten dann massiv steigen und letztendlich dann alle mieter (verständlicherweise) über die erhöhten kosten meckern würden.

    was ist es denn für ein gerät?

    wasser laufen lassen bringt übrigens gerade bei einem boiler garnichts bzw. das gegenteil.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Richtig ist, dass die Anlagen programmiert werden können. Allerdings wird sich durch die zeitweilige Nichterwärmung von Wasser kaum Energie sparen lassen.

    Das Prinzip eines Boilers ist relativ einfach. Es handelt sich dabei um einen mit Wasser gefüllten Behälter. Wird warmes Wasser verbraucht, läuft unmittelbar die gleiche Menge an kaltem Wasser nach. Die Heizung schaltet sich ein, wenn die Speichertemperatur unter einen eingestellten Wert sinkt.
    Sinkt die Speichertemperatur durch Verbrauch und nachlaufendes Kaltwasser weit ab, wird entsprechend viel Energie zur Aufheizung benötigt. M.a.W.: zur Aufheizung des Speichers von z.B. 45° auf 55° wird genau die doppelte Energie benötigt wie für eine Aufheizung von 50° auf 55°.

    Die mögliche Energieeinsparung beschränkt sich auf den bauartbedingten Wärmeverlust des Speichers. Hier wird man bei einem einigermaßen aktuellen Gerät von 1° in 24 Stunden ausgehen können. Ob man das benötigte Wasser nun sofort erwärmt oder einige Stunden später wird gegenüber dem Komfortverlust durch fehlendes Warmwasser eine zu vernachlässigende Größe sein.

    Die höchste Energieeinsparung erzielt man übrigens durch den vollständigen Verzicht auf Warmwasser... :wink
     
  5. #4 lostcontrol, 26.09.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    also bei mir macht sich das sogar gewaltig bemerkbar.
    ich hab das ding ja ganz frisch dieses frühjahr bekommen und habe sehr genau buch über den verbrauch geführt (eigentlich aus anderen gründen, aber das tut ja nichts zur sache). eine umstellung von vollzeit-beheizung auf teilzeit-beheizung (nach dem genannten muster) hat bei mir eine einsparung von etwas mehr als ein drittel (in meinem fall gas) zur folge gehabt.
    und das rechnet sich!

    edit nach hirnarbeit:
    ok, ich sollte vielleicht dazusagen dass ich die alleinige nutzerin des geräts bin. was natürlich bedeutet dass das risiko, dass das warmwasser mir "ausgehen" könnte, relativ gering ist, da bei mir ja nicht jeden morgen zig leute duschen. da ich natürlich recht selten mittags gleich nochmal dusche wenn ich morgens geduscht habe (ausser ich hab mich im garten oder auf 'ner baustelle so verausgabt, dass dies nötig ist) geht mir entsprechend das warmwasser nicht so schnell aus.
    gut möglich dass der energiespareffekt deshalb bei mir so hoch ist.
     
Thema: Warmes Wasser nicht zu jeder Zeit?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nur lauwarmes wasser mietwohnung

    ,
  2. wasser nur lauwarm

    ,
  3. Dauer bis warmes Wasser kommt

    ,
  4. warmwasser nachts abgestellt,
  5. morgens kein warmes Wasser,
  6. warmwasser morgens kalt,
  7. darf vermieter warmwasser nachts abstellen,
  8. warmwasser nur lauwarm,
  9. darf der vermieter nachts warmes wasser abstellen,
  10. nicht immer warmes wasser,
  11. kein warmwasser abends,
  12. Habe kein heisses wasser,
  13. gelegentlich kein warmes wasser,
  14. wasser morgens und abends kalt mittags warm,
  15. darf der vermieter nachts das warme wasser abstellen,
  16. manchmal kein heißes wasser,
  17. wasser nur lauwarm mietwohnung,
  18. darf heißwasser nachts abgestellt werden,
  19. wasser wird nur lauwarm,
  20. heizung nur lauwarmes wasser,
  21. es kommt nur lauwarmes wasser,
  22. darf der vermieter warmwasser nachts abstellen,
  23. mittags kein heißes wasser,
  24. warmwasser über nacht abschalten,
  25. mittags kaltes wasser
Die Seite wird geladen...

Warmes Wasser nicht zu jeder Zeit? - Ähnliche Themen

  1. Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern

    Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern: Ich habe schon etliche Themen mit der Suchfunktion gelesen, aber noch keine konkrete Antwort auf meine Fragen gefunden. In §4 der...
  2. Recherche für DIE ZEIT (Campus): Vermieter und ihre schlimmsten/schönsten WGs

    Recherche für DIE ZEIT (Campus): Vermieter und ihre schlimmsten/schönsten WGs: Liebe Vermieter und Vermieterinnen in diesem Forum, für eine Interviewreihe, die im Mai bei ZEITcampus erscheinen soll, wollen wir den Schuh...
  3. Zähler für Gas/Wasser

    Zähler für Gas/Wasser: Ich habe in dem MFH keine Zähler für die Wohnungen. Wie würdet Ihr die Kosten auf die WE verteilen?
  4. Wasser drosseln

    Wasser drosseln: Hallo Freunde, ich verfolgte ein paar Mietnomaden gerichtlich, diese sind aber nun nur sehr milde verurteilt worden, der Schaden bleibt bei mir....
  5. 104 m^3 Wasser als single - möglich?

    104 m^3 Wasser als single - möglich?: Hallo zusammen, ich habe von meinem Vermieter mitgeteilt bekommen, dass ich 104 m^3 Wasser abgenommen habe. Die Abrechnung kommt erst noch,...