Warmwasser erst nach 3-5 Minuten - zumutbar??

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Nachhaltigkeit, 23.11.2011.

  1. #1 Nachhaltigkeit, 23.11.2011
    Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Unser Mieter wohnt seit 6 Jahren in unserem Einfamilienhaus und bemängelt jetzt, dass das Warmwasser erst nach ca. 3 - 5 Minuten im Bad im ersten Stock ankommt - er möchte eine zirkulierende Warmwasserversorgung. Das wäre natürlich nur durch riesige Umbaumaßnahmen mit 2. Warmwasserleitung etc. möglich. Das warme Wasser wird im Keller durch eine Brauchwasserwärmepumpe erzeugt - eine Zirkulations-Warmwasserversorgung wäre da total kontraproduktiv, da diese als Energiefresser gilt.
    Ist mein Rechtsverständnis richtig, dass ich seine Forderung ignorieren kann, da er die Warmwasserversorgung im jetzigen Zustand übernommen hat und auch darauf hingewiesen wurde, dass es eine Zeit dauert, bis das warme Wasser oben ist.
    Anderseits hat das Landesgericht Berlin festgelegt, dass die Mindesttemperatur des Wassers nach spätestens zehn Sekunden und höchstens nach 5 Liter Wasserverbrauch erreicht werden muss (Aktenzeichen 64 S 99/91, MM 1992, 137) - sonst kann der Mieter eine Mietminderung vornehmen
    Danke für Eure Beiträge!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Hallo Nachhaltigkeit,

    ist sichergestellt, dass alle auf dieser Strecke befindlichen Zwischenhähne und auch der Hauptwasserhahn voll geöffnet sind?
    Welche Temperatur erreicht das Warmwasser maximal?
    Welchen Aussendurchmesser hat das Rohr?
    Ist es isoliert?
     
  4. #3 Nachhaltigkeit, 23.11.2011
    Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berny, danke für das schnelle Nachfragen.
    Die Rohre sind isoliert und normale Kupferrohre - den Durchmesser weiß ich aber nicht genau. Das Warmwasser wird nur oben im Badezimmer abgerufen - sonst gibt es keinen Zwischenhahn. Die Hähne sind voll geöffnet. Ich habe bis vor 6 Jahren selber in dem Haus gewohnt. Man musste halt einen Moment warten - aber bestimmt nicht 5 Minuten, wie jetzt behauptet.
     
  5. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht ist die Pumpe kaputt, oder läuft nicht mehr richtig. Manchmal liegt das Gute so nah!
    Mach doch mal eine Messung wie lange es dauert.
     
  6. #5 Martens, 24.11.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Irgendwelche Urteile sind als Referenz höchstens dort zu gebrauchen, wo sie auch gefällt wurden. Liegt die Immobilie denn im Zuständigkeitsbereich des LG Berlin?

    Ansonsten, wie schon gesagt wurde, Ortstermin machen, Stopuhr und Thermometer mitnehmen und messen, nach welcher Zeit welche Temperatur erzielt wurde.
    Dann die Situation neu bewerten, ggfs. hier diskutieren.

    Meinem Rechtsverständnis nach hat der Mieter kein Anrecht darauf, nun einen besseren Zustand als zu Beginn des Mietverhältnisses zu haben.

    Christian Martens
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    I.d.R. gibt es im Haus keine Pumpe, es sei denn, es gäbe eine Zirkulationsleitung. Hier jedoch nicht.
    Da fällt mir ein: Meines nachbarlichen Hausbesitzer's Mieter klagte über mangelnden Wasserdruck. Meine Empfehlung war, den Haupthahn im Keller ganz aufzudrehen... *peinlich* ;-)
     
  8. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wie hieß das Zauberwort? Gemietet wie gesehen?

    Das Urteil stufe ich als höchst fragwürdig ein. Ich kenne keinen Wasserhahn wo in 10 Sekunden mehr als 5L Wasser herauströmen. Hydranten und C-Schlauch mal ausgenommen ;)

    Normalerweise dauert es etwa 1-2 min bis 5L herausgelaufen sind, wenn man voll aufdreht. 5L sind aber schon 10-20 Meter Leitung je nach Durchmesser.

    Zur Güte schlage ich einen unter Tisch Boiler vor. Der kostet nicht viel und das warme Wasser kommt sofort. Zum Baden oder Duschen mischt man in der Regel ohnehin kaltes Wasser zu. Da ist es recht unerheblich ob erst eine Minute kaltes Wasser kommt.

    Möglich wäre auch noch ein elektrischer Durchlauferhitzer.
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Heizer:

    "Das Urteil stufe ich als höchst fragwürdig ein. Ich kenne keinen Wasserhahn wo in 10 Sekunden mehr als 5L Wasser herauströmen. Hydranten und C-Schlauch mal ausgenommen ;)"
    Richtig.

    "Zur Güte schlage ich einen unter Tisch Boiler vor. Der kostet nicht viel und das warme Wasser kommt sofort. Zum Baden oder Duschen mischt man in der Regel ohnehin kaltes Wasser zu. Da ist es recht unerheblich ob erst eine Minute kaltes Wasser kommt.
    Möglich wäre auch noch ein elektrischer Durchlauferhitzer."
    Hmm, wenn man sich Mühe gibt und keine Kosten scheut, kann man das ja ausreizen - bis zum Geht-nicht-mehr... ;-)
     
  10. #9 Blakharaz, 03.12.2011
    Blakharaz

    Blakharaz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Was aber ist, wenn wirklich eine verschlechterung der Mietsache eingetretten ist?

    Also ich glaube nicht, dass bei Übergabe der Wohnung/Haus in einem Protokoll festgehalten wurde, wie lange das Wasser brauch bis es einen vorgeschriebenen Wert erreicht.
    Wenn man jetzt sagt......ok, das Wasser hat immer schon lange gebraucht! Ja was ist lange??

    Also ich sehe die Sache nicht ganz so eindeutig.

    MfG
    Blakharaz
     
  11. #10 wilhelmine, 03.12.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    also, nachträglich eine doppelte leitung einzubauen finde ich für dich nicht zumutbar!

    ich würde dem mieter anbieten eventuell einen durchlauferhitzer einzubauen - ihn aber auch darauf hinweisen, das seine stromkosten dann nicht unerheblich steigen werden!
    (vielleicht es es dann plötzlich doch nicht so schlimm etwas auf das warme wasser zu warten)
     
  12. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Wenn eine Verschlechterung eingetreten wäre, wäre der Fall einfach: es liegt ein Mangel, mit dem die üblichen Rechtsfolgen verbunden sind.

    Das wird überhaupt nicht das Thema sein...

    Ganz eindeutig ist der Fall wirklich nicht...
    Die Fragestellung ist allerdings nicht, ob eine Verschlechterung eingetreten ist. Die Fragestellung ist vielmehr, ob die vorhandene Installation vertragsgemäß ist oder ob ein Mieter Anspruch auf eine Zirkulationsleitung hat. Der Grundsatz "gemietet wie gesehen" wird hier nicht weiter helfen. Kaum ein Mieter wird bei einer Besichtigung erkennen können, ob eine Zirkulationsleitung vorhanden ist oder nicht. Man wird damit vermutlich auf den technischen Standard zum Zeitpunkt der Erbauung abstellen müssen.

    Käme man zum Ergebnis, dass der Mieter eine Zirkulationsleitung erwarten konnte, wird man als nächstes klären müssen, ob es sich um einen anfänglichen Mangel handelt und ob der der Mieter sich das Minderungsrecht bei der Übergabe vorbehalten hat.

    Abschließend wäre noch zu bewerten, ob durch die unbeanstandete Nutzung über 6 Jahre ein Minderungsrecht verwirkt wäre.

    Im Ergebnis würde ich davon ausgehen, dass der vorhanden Zustand als vertragsgemäß anzusehen sein müsste. Da es aber viele Spielräume für Bewertungen gibt, kann es sich dabei nur um meine subjektive Wertung ohne Anspruch auf Richtigkeit handeln.
     
Thema: Warmwasser erst nach 3-5 Minuten - zumutbar??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange darf es dauern bis warmes wasser kommt

    ,
  2. warmwasser braucht sehr lange

    ,
  3. warmwasser dauert lange

    ,
  4. warmwasser dauert sehr lange,
  5. warmwasser dauert ewig,
  6. mietminderung warmwasser,
  7. warmwasser braucht zu lange,
  8. warmwasser dauert zu lange,
  9. warmes wasser erst nach minuten,
  10. warmes wasser dauert ewig,
  11. warmwasser erst nach minuten,
  12. mietrecht warmwasser dauert lange,
  13. warmwasser braucht lange,
  14. warmwasser erst nach 2 minuten,
  15. warmes wasser braucht lange,
  16. warmwasser wie lange,
  17. warmes wasser dauert zu lange,
  18. mietminderung warmwasser braucht zu lange,
  19. Dauer bis warmes Wasser kommt,
  20. dauert lange bis warmes wasser kommt,
  21. warmwasser braucht ewig,
  22. mietwohnung warmwasser dauert lange,
  23. mietminderung warmwasser dauert lange,
  24. zeit bis warmwasser kommt,
  25. mietminderung warmwasser zirkulation
Die Seite wird geladen...

Warmwasser erst nach 3-5 Minuten - zumutbar?? - Ähnliche Themen

  1. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  2. Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?

    Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?: Guten Abend, in einem 3 Familienhaus verfügen alle Wohnung über eine Fußbodenheizung. Der Energieverbrauch der Fußbodenheizung wird über einen...
  3. Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?

    Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?: Ich überlege in einer vermieteten Wohnung die Warmwasserversorgung sowie den Herd von Gas auf Strom umzustellen. Dabei variieren die Kosten...
  4. 3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert

    3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert: Mein Mieter hat 3 Monate die Miete gemindert, aus meiner Sicht unberechtigt. Dann hat er 3 Monate wieder die volle Miete gezahlt, ohne dass die...
  5. Erster Immobilienerwerb über Zwangsversteigerung - Fallstricke und Lösungsansätze

    Erster Immobilienerwerb über Zwangsversteigerung - Fallstricke und Lösungsansätze: Hallo zusammen, ich würde gerne eine mögliche Immobilieninvestition mit euch diskutieren, da ich bisher auf dem Immobilienmarkt lediglich als...