Warmwasserabrechnrung ohne Zähler in Zweifamilenhaus / spontaner Neumieter...

Diskutiere Warmwasserabrechnrung ohne Zähler in Zweifamilenhaus / spontaner Neumieter... im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Forum, erstmal ein herzliches Hallo in die Runde! Ich wende mich mit folgendem Anliegen an euch: Ich bin Mitte letzten Jahres in ein...

  1. IS-BJ

    IS-BJ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    erstmal ein herzliches Hallo in die Runde! Ich wende mich mit folgendem Anliegen an euch:

    Ich bin Mitte letzten Jahres in ein Zweifamilienhaus eingezogen. Der Vermieter machte damals klar die Aussage, dass er die zweite Wohnung jedoch nicht vermieten möchte sondern zum gelegentlichen Eigenbedarf benötigt. Daraufhin bat er mich den Gasanschluss auf meinen Namen zu melden, was ich auch tat. Nun konfrontiert er mich heute mit der Auskunft, dass ab Samstag jemand in die andere Wohnung einziehen wird.

    Fakten:

    - zentraler Gasanschluss auf meinen Namen gemeldet
    - keine Warmwasserzähler installiert
    - Dusche in der anderen Wohnung wird mit Strom beheizt
    - für jede Wohnung ein Stromzähler vorhanden


    Was mich ärgert:

    Der Vermieter weiß genau, dass der Gasanschluss auf mich läuft. Wir hatten abgemacht, dass er bei gelegentlicher Nutzung eine Tagespauschale für die entstehden Heizkosten an mich entrichtet. In Summe war die andere Wohnung zwar nur 2 Wochen bewohnt, jedoch kam er nie auf mich zu um hier einen finanziellen Ausgleich zu schaffen. Ich wollte aber auch nicht zu kleinlich sein und hatte keine Lust wegen solchen Sachen Streit zu provozieren.
    Nun aber setzt er ohne Rücksprache mit mir zu halten einen anderen Mieter ins Haus, wobei für mich völlig unklar ist, wer nun die Nebenkostenabrechnung übernimmt, und woher ich monatliche Vorauszahlungen für die nun entstehenden Heizkosten bekomme. Er kam nicht auf mich zu um mit mir diese essentiellen Dinge zu besprechen, sondern informierte meine Freundin kurzerhand ohne nähere Details zu nennen. Ich ärgere mich da weniger über die rechtliche Lage als über die menschliche Vorgehensweise, denn ich soll ab Samstag die Heizkosten für eine Person zahlen, die ich weder kenne noch einschätzen kann.

    Konkrete Fragen:

    - Bin ich richtig informiert, dass unter diesen Umständen rechtlich gesehen Warmwasserzähler installiert sein müssten, um den Verbrauch konkret abzurechnen? (persönliche Absprachen und Mietvertragsklauseln ausgenommen)
    - Ich bin natürlich noch eine gewisse Zeit vertraglich an den Gaslieferant gebunden, muss mein Vermieter für Schuldigkeiten des neuen Mieters bezüglich der Nebenkosten gerade stehen?

    Und eine weitere Frage:

    Eigentlich war ich gewillt die Heizkosten des Hauses komplett zu übernehmen, auch wenn ich im Winter natürlich die zweite Wohnung und das Treppenhaus mitgeheizt habe (Frostwächter), was ich nicht hätte tun müssen. Der Mietpreis ist fair und ich fand es auch toll, das Haus alleine mit meiner Freundin zu haben (was damals auch klipp und klar ein Hauptgrund für das Eingehen des Mietverhältnisses war), daher war ich großzügigerweise zu diesem Kompromiss bereit.
    Nun würde ich jedoch rechtlich gerne wissen wie es genau ausschaut? Kann ich 30% der Heizkosten pauschal auf die Quadratmeterzahl umlegen und diesen Betrag vom Vermieter für die nicht bewohnte Wohnung fordern? Ich weiß dass mein Vater (3-Familien-Haus) das so abrechnen muss und er sagt, dass hierzu auch eine rechtliche Grundlage besteht.

    Für Eure Hilfe bedanke ich mich schonmal ganz herzlich, bin sehr gespannt auf die Antworten!!

    Viele Grüße,
    Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. IS-BJ

    IS-BJ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Änderung der Sachlage:

    Die Dusche unten geht auch über Gas, also kommt man offiziell nicht um Warmwasserzähler rum.
     
  4. Helene

    Helene Gast

    Hallo IS-JB

    wenn beide Wohnungen vermietet sind, muß Heizung und Warmwasser mit Zählern ausgestattet sein. Dauert aber wohl etwas bis die angebracht sind. Wenn es überhaupt möglich ist - das Problem habe ich im Moment. Deine Frage, was Du in der Zwischenzeit tun kanst damit Du nicht für die neuen Mieter mitzahlst, bleibt. Wie hat sich das der Vermieter vorgestellt ? Vielelicht ist es möglich ihn danch einfach mal zu fragen ?

    Sorry dass ich Dir nicht wirlich helfen kann. Aber ein hallo schadet ja nicht, in so einer verzwicker Situation.
     
  5. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    In der beschriebenen Situation ist zwingend nach HeizkostenV abzurechnen.
    Der TE sollte sich einfach mal diese Verordnung durchlesen, und ein Gespräch mit dem VM suchen.
    Evtl. lässt sich der Gasvertrag vom VM übernehmen, oder auch die Zahlungen als Vorauszahlung auf die Heizkosten deklarieren.

    VG Syker
     
Thema: Warmwasserabrechnrung ohne Zähler in Zweifamilenhaus / spontaner Neumieter...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterin neu spontan

Die Seite wird geladen...

Warmwasserabrechnrung ohne Zähler in Zweifamilenhaus / spontaner Neumieter... - Ähnliche Themen

  1. Hausgeld was muss ich zahlen als Eigentümer??

    Hausgeld was muss ich zahlen als Eigentümer??: Ich werde mir eine Eigentumswohnung kaufen, wo ein Mieter drinne ist . 400 Euro Miete 61 Euro betriebskosten Was ist mit dem Haus Geld? Dieses...
  2. Ablesen Zähler

    Ablesen Zähler: Hallo Zusammen, Ich hoffe ihr konntet mir schnell weiter helfen. Bin leider im Internet nicht fündig geworden. Muss ich die Endzähler Stände...
  3. Untermieter wurde gekündigt und weigert sich zu zahlen.

    Untermieter wurde gekündigt und weigert sich zu zahlen.: Hallo, ich habe ein konkretes Problem und benötige dringend Rat. seit Januar habe ich ein Zimmer in meiner Wohnung untervermietet. Bis März lief...
  4. Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen

    Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen: Hallo, folgendes Problem habe ich: Meine Mieter haben irgendwann selbst eine Sat-Schüssel gekauft und montiert. Jetzt ist das LNB in der...
  5. zuerst zahlen dann arbeiten?

    zuerst zahlen dann arbeiten?: Hallo zusammen, wir werden ein Reihenmittelhaus kaufen. Der Vertrag besteht aus drei Teile. Einen Kaufvertrag zum Grundstück mit Vermittler A,...