Warmwasserabrechnung mit Wärmepumpe

Diskutiere Warmwasserabrechnung mit Wärmepumpe im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich bin ganz neu hier und er seit 2018 Vermieter. Ich muss jetzt die Nebenkostenabrechnung 2018 für meine Einliegerwohnung machen. Wir...

  1. Robsi

    Robsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin ganz neu hier und er seit 2018 Vermieter. Ich muss jetzt die Nebenkostenabrechnung 2018 für meine Einliegerwohnung machen. Wir heizen mit einer Wärmepumpe und für die Warmwasseraufbereitung muss ich hierzu einen Betrag in der Nebenkostenabrechnung auflisten. Da ich keinen eigenen Stromkostenzähler für die Wärmepumpe, jedoch einen Warmwasserberbrauchszähler der Einliegerwohnung habe, muss ich die Heizkosten für das angefallene Warmwasser (130 m3) irgendwie in kW/h umrechnen und dann mit dem Strompreis multiplizieren. Laut Heizkostenverordnung geht das mit folgender Formel: 2,0 x Verbrauch x (mittlere Temperatur -10). Wenn ich das aber auf die verbrauchten 130 m3 Wasser bei einer mittleren Temperatur von 50 °C umrechne (2 x 130 x 40) komme ich auf 10400 kW/h multipliziert mit einem Strompreis von 24,68 ct/kWh ergäbe dies einen Betrag von 2566,76 Euro. Das kann doch nicht stimmen.

    Kann mir hier jemand einen Tipp geben wie man den Warmwasserverbrauch umrechnet.

    Danke für eure Hilfe
    Robert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 06.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2019
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    NRW
    Die Formel wie früher das Warmwasser aus der Energiemenge/Kosten der gesamten Heizanlage berechnet wurde ist nur in Ausnahmefälle noch zulässig.
    Außerdem ist die von dir genannte Formel nicht korrekt, abgesehen davon, dass auch die korrekte Formel nicht anwendbar ist, um den Strom der Wärmepumpe aus deinem Hausstrom zu ermitteln. Dieser hat ja nichts mit Heizung und Warmwasser zu tun. Oder gibt es einen extra Stromzähler für die Heizung mit Warmwasser ?
    Geht es um ein 2 Fam. Haus oder um ein Mehrfamilienhaus?
    Hier ein Link für die Abrechnung mit Wärmepumpen:
    https://www.haufe.de/immobilien/woh...verteilen-messen-waermepumpen_260_218420.html

    Und hier findest du zumindest die korrekte alte Formel:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_über_Heizkostenabrechnung
     
  4. Robsi

    Robsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sara,

    es handelt sich um ein Zweifamilienhaus und es gibt keinen eigenen Zähler für dienheizung mit Warmwasser.

    Danke
    Robert
     
  5. #4 immobiliensammler, 06.01.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.964
    Zustimmungen:
    2.457
    Ort:
    bei Nürnberg
    Aus Deinem Eingangspost schließe ich, dass Du auch selbst in dem Haus wohnst. Das hätte für Dich schon mal den Vorteil, dass die HeizkostenV nicht zwingend anzuwenden ist. Was ist denn im Mietvertrag bezüglich der Nebenkosten (Umlageschlüssel etc.) geregelt?
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    NRW
    Du hast also auch keinen Stromzwischenzähler für die Wärmepumpe für die Heizung und Warmwasser?
    Denn aus deinem gesamten priv. Stromverbrauch kannst du das nicht ermitteln.
    Ich habe oben noch einen Link nachträglich eingefügt, den mal gut durchlesen.

    Die Verteilung auf die beiden Wohnungen wäre dann je nach Vereinbarung im Mietvertrag durchzuführen. Wie schon angemerkt von immobiliensamler.
     
  7. Robsi

    Robsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja, es ist richtig, dass ich die EG-Wohnung selbst bewohne.
    Im Mietvertrag steht folgendes:

    „... Der Verteilungsschlüssel ist nach dem Verhältnis der Wohn- und Nutzflächen vereinbart. Betriebskosten, die den Mieträumen nach erfasstem Verbrauch Inderin sonstiger Weise konkret zugeordnet werden können, werden mit den jeweiligen Kosten abgerechnet. Betriebskosten für Heizung und Warmwasser werden entsprechend der Heizkostenverordnung abgerechnet.“

    Danke für eure Hilfe
    Robert
     
  8. #7 immobiliensammler, 06.01.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    3.964
    Zustimmungen:
    2.457
    Ort:
    bei Nürnberg
    Warum macht man so was nur freiwillig, wenn man schon von der HeizkostenV befreit wäre? Man kann sich wirklich selbst Probleme schaffen ....
     
    dots gefällt das.
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    1.853
    Ort:
    Münsterland
    Vielleicht, weil man es nicht besser wusste und einen x-beliebigen Einheizmietvertrag verwendet hat, ohne sich diesen überhaupt richtig durchzulesen?
     
    immodream, immobiliensammler und GJH27 gefällt das.
  10. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    637
    Ort:
    NRW
    Ausschließlich ?

    Denn nach Heizkostenverordnung kannst du mit deinen hier gemachten Angaben nicht abrechnen.
     
Thema:

Warmwasserabrechnung mit Wärmepumpe

Die Seite wird geladen...

Warmwasserabrechnung mit Wärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. Neubau mit Wärmepumpe und Heizkostenverordnung

    Neubau mit Wärmepumpe und Heizkostenverordnung: Hallo zusammen, zur Heizkostenverordnung gibt es schon einige Beiträge. Mich interessiert, ob man die Ausnahmeregelungen nach §11 beispielsweise...
  2. Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe

    Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe: Hallo, bei mir ist eine Wärmepumpe inkl. 2 Warmwasserspeicher vorhanden. In jeder Etage sind je Wohnung 1 Kalt, 1 Warm und 1 Heizkostenzähler...
  3. Erfahrungen von Legionellenproben bei einer Wärmepumpe

    Erfahrungen von Legionellenproben bei einer Wärmepumpe: Hallo, ich wollte mal fragen wie so eure Erfahrungen sind in Bezug auf Legionellenproben bei einer WW Aufbereitung durch eine Wärmepumpe?...
  4. Umlageschlüssel/Nebenkostenabrechnung der Heizung & WW (Betrieb mit einer Wärmepump)

    Umlageschlüssel/Nebenkostenabrechnung der Heizung & WW (Betrieb mit einer Wärmepump): Hallo zusammen und danke für die Aufnahme ins Forum! Ich hätte da eine Frage bezüglich meiner Nk-Abrechnung für Heizung und WW (natürlich habe...
  5. Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung bei Wärmepumpe

    Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung bei Wärmepumpe: Hallo Forumuser. hier meine kurze Frage. Wie bzw. nach welchem Prinzip erfolgt die Warmwasserkostenabtrennung bei einer Heiz- und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden