Warmwasserboiler defekt/ Wer zahlt für Reparatur

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von OHelmut, 21.04.2007.

  1. #1 OHelmut, 21.04.2007
    OHelmut

    OHelmut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    :wink

    Hallo liebe Froumteilnehmer !!!

    zwei Fragen, mit der Bitte um Euere fundierten Antworten und Tips !!!

    1.) In einer von mir vermieteten Wohnung moniert der Mieter einen defekten Warmwasserboiler. Vor Einzug des Mieters (vor 9 Monaten) habe ich alle Boiler überprüfen lassen.

    Wer zahlt für die Reparatur???? Ich oder der Mieter? Überigens, die Miete für die Wohnung ist recht günstig und ich bin es eigentlich von den Vormietern her gewohnt, dass die sich selbst um solche Sachen gekümmert haben.

    2.) Welche Art von Schönheitsreparaturen darf ich als Vermieter vom Mieter bei einer Mietzeit von etwa 8 Jahren, verlangen??

    Freue mich sehr auf Euer reges Feedback !!!

    Sonnige Grüße aus Bayern.


    Helmut
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 21.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    der warmwasserboiler wurde mitvermietet (gehört auch fest zur ausstattung der wohnung) und fällt somit in deinen zuständigkeitsbereich.

    das hängt davon ab was diesbezüglich im mietvertrag steht.

    sonnige grüsse aus schwaben :-)
     
  4. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Der Mieter ist vertraglich verpflichtet das Warmwasserboiler, Gastherme, o.ä. 1x jährlich
    warten zu lassen.
    Er tut das aber nicht, und das Gerät ist defekt geworden.
    Wer trägt die Reparaturkosten ? Und wie berechnen 100% oder wie viel ?
     
  5. #4 lostcontrol, 21.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    da weisst du mehr als ich.
    ich kenne den mietvertrag nämlich nicht...
     
  6. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Es steht nur: 1x jährlich zu warten, wenn Mieter dies nicht nachweisen kann
    ist er schadenersatzpflichtig. (allgemeine Mietvertragsformular) ... mehr steht leider nicht drin.
     
  7. #6 lostcontrol, 21.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    beluga - woher weisst du, was im mietvertrag von helmut steht?
    und was bitte ist das "allgemeine mietvertragsformular"? ich kenne da verschiedene, die gibt's von "haus und grund", vom "mieterschutzbund" und von diversen anderen pseudo-offiziellen vereinen, es gibt auch einen "mustermietvertrag des bundesministeriums der justiz" ... - die unterscheiden sich (oh wunder!) natürlich erheblich voneinander...
     
  8. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    du meinst DEmontiert
    wer hat denn die reperatur beauftragt?
    der, der die musik bestellt bezahlt auch. der mieter hätte dir die den defekt mitteilen müssen, er selber hat eigentlich nichts zu demontieren.
     
  9. #8 lostcontrol, 21.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    else, ich glaube nicht dass helmut sich verschrieben hat: "monieren" kommt aus dem lateinischen und bedeutet "beanstanden" - zumindest im süddeutschen ist das durchaus allgemeiner sprachgebrauch...
     
  10. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    huch lostcontrol,danke ich las montiert
    dann möchte ich meine antwort korrigieren.
    gibt es eine kleinreparaturklausel im mietvertrag?
    eventuell darüber abwickeln.
     
  11. #10 lostcontrol, 21.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    für mich hört sich das nicht nach kleinstreparatur an - eher schon nach wartungsfrage.
    das mit dem entkalken könnte da durchaus ursache für einen schaden sein - da hat beluga vollkommen recht. üblicherweise ist es so, dass der mieter die geräte entsprechend betriebs-/pflegeanleitung zu warten hat (da fallen auch so sachen wie "kühlschrank regelmässig abtauen" etc. drunter) - unterlässt der mieter die pflege und wartung, und es kommt DESHALB zu einem schaden, dann muss er das auch in ordnung bringen, d.h. ganz konkret: die kosten zu tragen, unabhängig von der kleinstreparaturen-klausel).

    wenn's dagegen so ist, dass der boiler ohnehin schon so einige jahre auf dem buckel hat und das ende der üblichen nutzungsdauer naht (will heissen: reparatur teurer als ein gleichwertiges neues gerät), dann muss ein neues gerät her, und das wäre dann schon eher sache des vermieters - schliesslich ist er derjenige, der das gerät mitvermietet hat.

    sprich: wie so oft hängt es vom mietvertrag ab und davon, was die ursache ist.
     
  12. #11 Thomas123, 24.04.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Zuerst sollten wir doch mal die Frage klären um was für einen Warmwasserboiler es sich handelt. Darüber wird nämlich nix geschrieben..... :? Und was heißt defekt?
    Wärmt das Gerät nur nicht mehr ordentlich oder ist gar die Heizwendel durchgebrannt???

    Wenn es ein 5-Liter Untertischwarmwasseraufbereitungsgerät ist, dann ist eine "Entkalkung" teuerer als ein neues Gerät..... :zwinker geht in der Regel auch gar nicht....Wenn kaputt, weg damit.....!

    Wenn es ein 80 Liter oder ein noch größeres Gerät ist, kann man entkalken, aber ob das Ding nachher wieder dicht ist, ist eine andere Frage. Dazu muß man es nämlich unten öffnen.....Die entsprechende Wartungspassage steht oft in jedem o/8 15 Vertrag, ob es Sinn macht oder nicht....Und die Heizwendel erneuern habe ich in 25 Jahren bei größeren Geräten nicht gebraucht....

    Also, um was für ein Gerät und um welchen Fehler handelt es sich???????
    Bevor das nicht geklärt ist, kann nix genaues gesagt werden (nix genaues weiß man nicht) Ich würde, wenn es nicht mehr funktioniert einfach ersetzen, dann ist Ruhe....und der Mieter freut sich, ob er sich kostenmäßig zu beteiligen hat, richtet sich nach dem Mietvertrag. :zwinker
    :wink
     
  13. #12 Martens, 24.04.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    ich fahre jetzt einmal die andere Schiene:

    Es ist völlig egal, welche Art von Boiler es ist und welcher Defekt vorliegt - der Vermieter schuldet dem Mieter den funktionsfähigen Zustand der Mietsache.

    Also gibt der Vermieter die Reparatur oder den Ersatz in Auftrag und zahlt.

    Gibt es im Vertrag rechtswirksame Klauseln in dieser Richtung, so ist zu prüfen, ob der Mieter einen Eigenanteil an den entstandenen Kosten zu tragen hat.

    Da der Mieter die Wohnung erst seit neun Monaten bewohnt, wird man ihm kaum Verschulden wegen mangelnder Wartung anhängen können.

    hoffe geholfen zu haben
    Christian Martens
     
  14. #13 Vermieterheini1, 26.04.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Beluga,

    "Der Mieter ist vertraglich verpflichtet das Warmwasserboiler, Gastherme, o.ä. 1x jährlich warten zu lassen."
    Ein Vermieter, der heutzutage so was im Mietvertrag schreibt ist selbst Schuld.
    Ein Vermieter, der heutzutage so was im Mietvertrag hat, hat Pech gehabt.

    Heutzutage klappt so was, wie auch z.B. Treppenhausreinigung, Gartenpflege, Schneeräumen und Streuen nur noch in Ausnahmefällen.
    Heutzutage muss man solche Sachen immer Fremdvergeben und die Mieter über die Betriebs- und Nebenkosten bezahlen lassen.

    Ein Richter könnte in der mietvertraglichen Verpflichtung für den Mieter sich selbständig um die Wartung kümmern zu müssen eine "extreme geistige Überforderung" sehen und daher diese Klausel aus unwirksam ansehen.
     
  15. #14 lostcontrol, 26.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    naja vermieterheini - so pauschal kannst du das jetzt auch nicht sagen.
    es gibt sehr wohl häuser, in denen das prima klappt.
    und manche mieter würden liebend gerne selber putzen anstatt eine putzfrau zu bezahlen...
     
  16. #15 Vermieterheini1, 26.04.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lostcontrol,

    ich habe früher in einer großen Wohnanlage NUR mit Sozialwohnungen gewohnt. Da hat alles prima geplappt. Alle tolle Nachbarn, prima Leute, eben ganz normale Menschen. Ich habe mich da sehr wohl gefühlt!

    Aber heutzutage, lasse mal einen neuen Mieter in eine Wohnanlage kommen, wo bisher alles immer wunderbar ging.

    Traurig, aber so ist das in der heutigen Zeit von "Geiz is geil".
     
  17. #16 lostcontrol, 26.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ja eben drum!
    nachdem es in einem unserer objekte aktuell nicht mehr ganz so doll klappt mit der putzerei (bzw. es sehr unterschiedliche auffassungen darüber gibt, wann etwas "sauber" ist und wann nicht) habe ich den mietern den vorschlag mit der putzfrau unterbreitet.
    die reaktion: auf keinen fall! wir wollen lieber selbst putzen und das geld sparen!
    ich habe jetzt mal eine frist gesetzt nach dem motto "wenn's bis dahin nicht klappt, werden wir (wie im mietvertrag angekündigt) eine putzfrau engagieren".
    bin gespannt was wird...

    natürlich hast du recht, dass es da immer mal wieder probleme gibt.
    und natürlich dürfte es ziemlich schwierig sein, einem nordlicht die schwäbische kehrwoche in allen ihren speziellen gebräuchen und sitten verständlich zu machen.
    aber solange ein grossteil der mieter das geld für die putzfrau lieber spart möchte ich das eigentlich niemandem aufzwingen müssen...
     
  18. #17 Vermieterheini1, 26.04.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lostcontrol,

    NACHTRÄGLICH wird eine Fremdvergabe sehr schwer sein.


    Kennst du etwa nicht das Urteil, dass ein Mieter NICHT schippen muss, wenn er das nicht (mehr) kann
    UND
    auch KEINEN Ersatz stellen muss bzw. das NICHT bezahlen muss?


    Und weist du als Vermieter etwa nicht, dass du das Schneeräumen und Streuen deiner Mieter laufend kontrollieren musst, sonst bist du als Vermieter in der Verantwortung, auch wenn du das rechtsgültig auf deine Mieter abgewälzt hast?
     
  19. #18 lostcontrol, 26.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    och - bezüglich der putzfrau im gegebenen falle nicht, denn:
    hier gibt es eine entsprechende zusatzvereinbarung in den mietverträgen (genauer gesagt: bei der aufstellung der betriebskosten), aus der klar hervorgeht, dass sich die vermieterin vorbehält, eine putzfrau zu engagieren, falls das mit der kehrwoche nicht klappt.
    d.h.: der posten ist in der aufstellung der betriebskosten bereits aufgeführt, derzeit aber noch mit dem wert "0" beziffert.
    ausserdem wurde hierüber ausdrücklich gesprochen - aus den von dir genannten gründen, dass das eben auch manchmal nicht so doll klappt.

    das urteil kenne ich jetzt zwar nicht, aber dieses problem stellt sich in dem fall glücklicherweise nicht (hier ist die stadt selbst zuständig).

    doch, klar weiss ich das. aber (s.o.): beim schneeräumen/streuen stellt sich das problem glücklicherweise nicht. bei uns geht's nur um die kehrwoche und ums müll-rausstellen.

    das ganze schneeräum/streu-gedöns ist im gegensatz zur kehrwoche auch ein wesentlich dramatischeres problem, da es hier um versicherungsfragen geht.
    wenn sich hier die frage stellen würde, würde ich sicherlich auch eher dazu tendieren, jemand damit zu beauftragen.
     
  20. #19 Insolvenzprofi, 26.05.2007
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    gute Antwort, genau das hätte ich nämlich nun auch gesagt...

    kurz und knapp, nur der Mietvertrag gibt aufschluss ansonsten gilt 535 BGB entsprechend und der Vermieter ist dazu verpflichtet den in Ordnung zu bringen... der Mieter nur dann, wenn Bagatellschäden vereinbart wurde, und der Betrag nicht über der Grenze liegt...
     
  21. #20 Vermieterheini1, 29.05.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lostcontrol,

    "üblicherweise ist es so, dass der Mieter die Geräte entsprechend Betriebs-/Pflegeanleitung zu warten hat"
    Es mag sein, dass das in deinen Mietverträgen so drinsteht, aber niemand kann wissen,
    - ob das im Mietvertrag des Fragestellers so ist
    - ob im Einzelfall und in den angeführten speziellen Fall der Richter das als gültige (Individual)Klausel ansieht
    - ob ob im Einzelfall und in den angeführten speziellen Fall der Richter das als hier in diesem Fall als zutreffend ansieht.
    Kann denn der Vermieter überhaupt beweisen, dass er diese Betriebs-/Pflegeanleitung dem Mieter (wann?) übergeben hat und dass die betreffenden Seiten dabei waren?
    Im Regelfall wohl nie!

    "unterlässt der Mieter die Pflege und Wartung, und es kommt DESHALB zu einem Schaden, dann"
    In der Theorie hast du natürlich vollkommen Recht, aber
    das (= ALLEINIGE bzw. fast ausschließliche Ursache und Auswirkung) muss der Vermieter erst einmal vor Gericht beweisen!
    Hast du schon einmal vom Gericht bestellte Gutachten gelesen? Wenn ja, dann weist du, dass solche Gutachten so gut wie nie eindeutig und verständlich sind. Formulierungen, wie "unter der Annahme", "vermutlich", "möglicherweise", usw. sind die Regel. Viele Gutachten kann man so oder anders lesen bzw. interpretieren. Ein guter Mieteranwalt wird dem Richter (meist selbst Mieter) schon "beibringen" wie der Richter das Gutachten zu bewerten hat.
    D. h. in der Regel wird der Vermieter nie die Alleinschuld oder ganz überwiegende Schuld nachweisen können, dass der Mieter durch Unterlassung oder Nichtbefolgung der Betriebs-/Pflegeanleitung den Schaden verursacht hat!

    Für die Praxis bleibt es dabei, was ich schon gesagt habe:
    Finger weg von "der Mieter soll ...."
    Die einzig richtige, rechtssichere UND PRAXISGERECHTE Lösung ist
    Einzig und alleine DER VERmieter veranlasst Wartungen, Überprüfungen, usw. (als Vermieter muss man ja von gesetzeswegen allwissend und unfehlbar sein!) und legt die Kosten (so rechtsgültig vereinbart) über die Betriebs- und Nebenkostenabrechnung auf den Mieter um.
    Ob das gut bzw. im Sinne vernünftiger Mieter ist steht auf einem anderen Blatt.
     
Thema: Warmwasserboiler defekt/ Wer zahlt für Reparatur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. boiler defekt wer zahlt

    ,
  2. gastherme kaputt wer zahlt

    ,
  3. warmwasserboiler defekt

    ,
  4. boiler kaputt,
  5. boiler kaputt mietwohnung,
  6. warmwasserboiler defekt wer zahlt,
  7. warmwasserboiler kaputt,
  8. boiler in mietwohnung kaputt,
  9. wasserboiler kaputt,
  10. boiler defekt mietrecht,
  11. durchlauferhitzer defekt wer zahlt,
  12. warmwasserboiler defekt vermieter,
  13. gastherme defekt wer zahlt,
  14. durchlauferhitzer kaputt wer zahlt,
  15. wer zahlt defekten boiler,
  16. wasserboiler defekt,
  17. warmwasserspeicher defekt,
  18. boiler defekt,
  19. warmwasserboiler kaputt wer zahlt,
  20. wasser boiler kaputt,
  21. boiler reparatur vermieter,
  22. wer zahlt boiler in mietwohnung,
  23. wasserboiler kaputt wer zahlt,
  24. boiler kaputt vermieter,
  25. wer zahlt boiler
Die Seite wird geladen...

Warmwasserboiler defekt/ Wer zahlt für Reparatur - Ähnliche Themen

  1. DLE in der Küche defekt

    DLE in der Küche defekt: Hallo in die Runde, ich habe folgenden Sachverhalt: Der Mieter meldet eine defekte Armatur in der Küche. Die Küche ist allerdings nicht...
  2. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  3. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  4. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  5. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...