Warmwasserzähler

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von PeterP, 16.04.2014.

  1. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie oft müssen eigentlich WWZ getauscht werden?
    Ist ein WWZ mit folgendem "Eichzeichen" noch OK?

    wwz.jpg

    Gruss
    Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kranseier71, 16.04.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Nie. bzw nur dann wenn sie defekt sind.
    Ansonsten reicht neue Eichung (in der Praxis werden die WMZ dafür aber getauscht).

    Ausser '07' kann ich nichts erkennen.
    Wenn 07 bedeuten soll 2007 würde ich sagen nein der ist nicht mehr OK weil mir keine WMZ bekannt sind die länger als 5 Jahre geeicht sind. Der dürfte also seit 2012 nicht mehr OK sein ;)

    HTH, Karl
     
  4. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist also wohl ab Anfang 2013 nicht mehr i.O. Dann muss ich wohl mal in die Teilungserklärung schauen wer dafür zuständig ist ;-(

    Gruss
    Peter
     
  5. #4 kranseier71, 17.04.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,


    ich muss mich korrigieren - ich hatte fälschlicherweise Wärmemengenzähler gelesen bzw im Kopf...
    Bei Warmwasserzählern gilt zwar allgemein auch 5 Jahre, aber es ist möglich Stichprobenartig die Eichzeit bestimmter Zählertypen in einem bestimmten Gebiet zu verlängern.
    Ich würde also einfach mal freundlich nachfragen - es ist durchaus möglich, das der Zähler doch in Ordnung ist.

    LG und sorry,
    Karl
     
  6. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke für die Info.

    Fragen?! Aber wen? HV?

    Gruss
    Peter
     
  7. #6 Tobias F, 17.04.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Das machen die Wasserversorger mit ihren Hauswasserzähler (Kaltwasser). Für Warmwasserzähler in Wohnungen gibt es das nicht, diese sind nach 5 Jahren zu tauschen/oder neu zu eichen.
     
  8. #7 kranseier71, 17.04.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Den, der die Warmwasserabrechnung für dich macht ;)

    Das kann die HV sein, das kann ein Versorgungsunternehmen/Contractor sein oder was auch immer - das können wir hier nicht wissen ;)

    LG, Karl
     
  9. #8 Bürokrat, 17.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Naja, der Zähler arbeitet sicher noch korrekt aber wenn die Stadtwerke kostenlos tauschen, freilich...
    Ist aber schon ein wenig augenwischerei. Hab manchen Stromzähler der sicher schon 40 Jahre auf dem Buckel hat, da hat noch keiner von den Stadtwerken was zu kritisieren gehabt. Die Gesamtwasserzähler sind teils auch schon deutlich älter als 5 Jahre... *grübel*
     
  10. #9 immodream, 18.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    ich hab bei Mietern, die wesentlich länger als sechs Jahre in meiner Wohnung gewohnt haben , die Wasseruhren nicht getauscht.
    Teilweise sind 10 Jahre fast identische Verbrauchswerte gemessen worden.
    Ich hab aber auch den Fall gehabt , das eine 3 Jahre alte Wasseruhr gar nicht mehr gezählt hat .
    Grüße
    Immodream
     
  11. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke für die bisherigen Antworten und Infos.

    Wie sieht es denn rechtlich aus? Ist eine Abrechnung, basierend auf der Ablesung eines WWZ mit abgelaufener Eichung, durch den netten Mieter anfechtbar?

    Gruss
    Peter
     
  12. #11 kranseier71, 19.04.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Jed Abrechnung ist anfechtbar - sowohl von netten Mietern als auch von weniger Netten ;)
    Und bei abgelaufener Eichung sogar durchaus mit guten Erfolgsaussichten.

    Siehe auch: Aktuelle Haus & Grund Pressemitteilungen

    HTH, Karl
     
Thema: Warmwasserzähler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie oft muss der warmwasserzähler getauscht erden

    ,
  2. warmwasserzähler contractor

Die Seite wird geladen...

Warmwasserzähler - Ähnliche Themen

  1. Bitte bestätigen Rauchmelder und Warmwasserzähler

    Bitte bestätigen Rauchmelder und Warmwasserzähler: Rauchmelder mieten - > die jährliche Miete als sonstige Beko auf WE verteilen -> rechtlich ok? Kaufen könnte eine Modernisierung darstellen -> 11...
  2. Heizkosten: Einheitspreis ermitteln, Warmwasserzähler nötig?

    Heizkosten: Einheitspreis ermitteln, Warmwasserzähler nötig?: Hallo, ich habe 2 Fragen. Anbei die Beschreibung meiner Situation: Ich habe seid kurzem ein Haus. Im Haus befindet sich 1 Wohnung die vermietet...
  3. Schätzung Warmwasserzähler unverschämt hoch - mehr als 100,- € zuviel!

    Schätzung Warmwasserzähler unverschämt hoch - mehr als 100,- € zuviel!: die Vorgeschichte: wegen der von mir eingebauter Küche (weswegen der Zähler unzugänglich ist) hat der Vermieter in der Betriebskostenabrechnung...
  4. Warmwasserzähler

    Warmwasserzähler: Hallo Ich besitze ein 2-Familienhaus. Unten wohne ich allein und über mir meine Mieter(4 Personen) Nun hat mir die Firma Brunata mitgeteilt, daß...