Warten auf den Mietvertrag ...

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Wohnraum" wurde erstellt von ElbFee, 17.08.2016.

  1. ElbFee

    ElbFee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin momentan etwas verzweifelt bzw. nach Rat suchend.

    Ich wohne seit 6 Jahren in einer Mietwohnung, ohne Probleme. Nun steht mein Umzug kurz bevor.
    Ende Mai habe ich gekündigt, damit ich nun zum 01.09. in die neue Wohnung ziehen kann in einer anderen Stadt.
    Die neue Wohnung habe ich am 27. Juli zusammen mit meinem Freund besichtigt.
    Die Wohnungsbesitzerin hat mir die Wohnung danach zugesichert. Sie sagt, sie möchte mich gerne in der Wohnung haben und sagt der Hausverwalterin (die mehrere Häuser und Wohnungen in der Stadt verwaltet) bescheid.
    Am Tag darauf rief sie mich an, sagte mir noch einmal die Wohnung zu und meinte, die Verwalterin würde sich nun darum kümmern, mir den Vertrag zukommen zu lassen.

    Für mich war es in dem Moment ziemlich sicher, dass ich die Wohnung bekomme und war endlich, nach wochenlanger Suche, beruhigt und kümmerte mich in den letzten Wochen darum, meine Sachen zu packen.

    In der letzten Woche, 3 Wochen nach der Besichtigung, war der Vertrag allerdings noch immer nicht da.
    Ich rief also bei der Wohnungsbesitzerin an. Ohne Umschweife fragte sie mich sofort, ob ich den Vertrag erhalten hätte. Ich verneinte dies und sie wunderte sich. Sie sagte, sie würde zur Verwalterin fahren, es ansprechen, erfragen was denn "hapert" (Wortlaut) und mich dann am Abend noch einmal kontaktieren.
    Der Anruf kam dann auch: die Verwalterin sei jetzt im Urlaub und sie würde einer Mitarbeiterin eine Mail senden, die sich dann darum kümmern soll. Auch sagte sie, an unserer Absprache, ich solle die Wohnung erhalten, hätte sich nichts geändert.

    Nun ist die vierte Woche seit der Besichtigung und der Vertrag ist noch immer nicht da. Hier in der alten Wohnung wird am Wochenende gestrichen, nächste Woche Samstag soll dann der Umzug sein.
    Ich komme langsam in Unruhe. Eine neue Wohnung auf die Schnelle zu finden wird sehr schwer, die besichtigte Wohnung ist klasse und ich sollte sie ja erhalten.
    Aber ich brauche nunmal auch einen Vertrag zum Unterschreiben, die Schlüssel, etc. usw.
    Die Telefonanlage der Verwalterin scheint defekt, ich erreiche sie also nicht.
    In die neue Stadt hin und her fahren würde zu lange dauern und ist mir momentan auch gar nicht möglich, das müsste ich alles planen.

    Ich weiß nicht, welche Rechte ich habe. Auch weiß ich nicht, warum ein Mietvertrag so lange braucht? Oder warum die Verwaltung der Bitte der Wohnungsbesitzerin nicht sofort nachkommt, wenn sie sagt, sie sollen mir den Vertrag zukommen lassen. Ist eine Wartezeit von einem Monat normal? Ich weiß nicht, was ich machen soll.

    Nächste Woche wollte ich es nochmal per Telefon bei der Verwalterin und bei der Besitzerin versuchen. Ich hätte es auch schon diese Woche getan, aber möchte da auch nicht nerven.
    Was kann ich da noch tun? :(

    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sweeney, 17.08.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Einen Anspruch auf den Mietvertrag wirst Du nicht haben.

    Deine Zurückhaltung ist fehl am Platze, denn die Konsequenz ist möglicherweise die fehlende Unterkunft ab September. Sollte die telefonische Erreichbarkeit der Verwaltung nicht gegeben sein, fahr vorbei und regel die Angelegenheit persönlich vor Ort. Die möglichen Folgen im anderen Fall sind wesentlich unangenehmer.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Hallo blauäugige ElbFee,
    hier müffelt doch etwas. Ich verstehe jedoch nicht, weshalb wer Dich 'reinlegen sollte.
    Abba man/frau lernt ja wohl noch...
     
  5. ElbFee

    ElbFee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ich verstehe es auch nicht - ich gehe aber irgendwie davon aus, dass die Verwalterin es einfach versemmelt hat und im Kopf schon im Urlaub war.

    Morgen mache ich mich auf den Weg und werde es persönlich klären. Wird zwar weit und anstrengend, aber es ist wirklich so: eine fehlende Unterkunft ab September wäre schlimmer.

    Vielen Dank für die Anregungen! Ich berichte dann. ;)
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    Nach dem Motto "trau schau wem". Der MV könnte nun so formuliert sein, dass Du diesen nicht akzeptiert hättest, wäre er Dir sofort ausgehändigt worden. Dein V könnte leicht Deine missliche Situation zu seinen Gunsten ausnutzen.
    Diese Möglichkeit gibt Du ihm mit Deinem Vertrauen. Wie gesag, alles nur "könnte sein".
     
  7. #6 anitari, 17.08.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Es wurde doch alles wichtige, Mietbeginn und Miethöhe z. B., ausgehandelt. Damit kann von einem wirksamen mündlichen Mietvertrag ausgegangen werden. Ein Problem kann es geben wenn die Eigentümerin am 1.9. bestreitet das es einen gibt und Euch nicht in die Wohnung läßt.

    Läßt sie Euch in die Wohnung und Ihr habt die erste Miete gezahlt ist alles chic. Dann kann sie sich den schriftlichen Vertrag in die Haare schmieren.
     
    Nanne gefällt das.
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    Das wäre dann der Nachteil der Vermieterin. Mal sehen ob die so doof ist...
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.704
    Zustimmungen:
    1.246
    Ich schon: ElbFee ist die zweitbeste Interessentin (vor einem [mindestens] dritten, ebenfalls erträglichen Interessenten) und der eine bessere Interessent will sich die Sache noch einmal überlegen. Also hält man ElbFee so lange hin, bis mit dem anderen Interessenten Klarheit herrscht. So muss es nicht sein, aber wenn es müffelt, dann könnte es so sein.


    Umgehend eine neue Wohnung suchen, denn in 2 Wochen musst du aus deiner Wohnung raus. Da das mächtig knapp werden könnte, würde ich auch mit meinem aktuellen Vermieter klären, ob die aktuelle Wohnung direkt im Anschluss schon wieder vermietet ist oder ob evtl. die Möglichkeit besteht, das derzeitige Mietverhältnis wenigsten für 2+ Wochen fortzusetzen.

    Sobald ich dann eine neue Wohnung gefunden habe, würde ich dem fliegenden Spaghettimonster (oder woran auch immer du glaubst) danken, dass ich gerade noch rechtzeitig mitbekommen habe, welche Schnarchzapfen beinahe meine Vermieter/Hausverwalter geworden wären. Denn:

    Nein. Ich nehme einfach mal 3 Wochen Urlaub an, dazu kommen für einen Profi höchstens 15 Minuten Arbeitszeit um in die übliche Vorlage die passenden Daten einzufüllen, das übliche Anschreiben draufzulegen und das ganze postfertig zu verpacken, dann noch 1 Tag Postlaufzeit. Wenn ich jetzt noch an der ungünstigsten Stelle ein Wochenende und den einen möglichen Feiertag im August einsetze, lande ich bei einer maximalen Dauer von 25 Tagen. Da der Chef aber eher nicht 3 Wochen am Stück Urlaub macht ...

    Hier passt wieder einmal der Hinweis, dass Mietverhältnisse im Lauf der Zeit nur selten besser werden. Wenn die Geschäftsbeziehung schon so losgeht, will ich mir das Ende lieber nicht vorstellen.


    Es wurde aber auch ganz klar und übereinstimmend vereinbart, dass man den Vertrag noch schriftlich festhalten will. Das ist bisher nicht passiert. Ich sehe hier deshalb noch keinen Vertrag.

    Die Diskussion darüber ist im Moment aber auch wenig produktiv. Welche Position man in dieser Frage vertreten soll, hängt ganz wesentlich davon ab, ob ElbFee in den nächsten 2 Wochen noch eine andere Wohnung findet.
     
    ElbFee und Syker gefällt das.
  10. #9 Papabär, 18.08.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Nach spätestens drei Wochen sollten da die Alarmglocken schrillen. Es kann natürlich einen plausiblen Grund haben (z.B. haben wir ein Objekt gerade neu übernommen, noch keine passend zugeschnittene Vorlage und Extrawünsche der Eigentümer, die sich jedoch mit deutschem Mietrecht nicht so recht vereinbaren lassen wollen. Also müssen Textbausteine entworfen und zu einer Vorlage zusammengestellt werden, die dann auch noch in oftmals mehreren Durchgängen anwaltlich geprüft - und anschließend vom Eigentümer abgesegnet werden müssen. Hätten wir in dieser Phase eine kurzfristige Vermietung, würde es da sicherlich auch Probleme geben).

    Darauf verlassen würde ich mich als Mieter jedoch nicht. Wenn man schon aus einem Flugzeug springen muss (das nicht kaputt ist), sollte man immer einen Reserveschirm dabei haben.
     
  11. ElbFee

    ElbFee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die vielen Antworten und dass Sie alle sich so mit meiner Thematik bzw. mit dem von mir dargestellten Sachverhalt auseinandergesetzt haben.

    Wie ich geschrieben habe, wollte ich am nächsten Tag die Reise zur Wohnungsverwalterin antreten. Dies habe ich dann auch getan. Der Aufwand war zwar nicht gering, aber in Anbetracht der Zeit dringlich. Zurück gefahren bin ich ohne Mietvertrag, da niemand anwesend war, trotz vorhandenen "Sprechzeiten".
    Am nächsten Morgen hatte ich den Mietvertrag im Briefkasten und habe unterschrieben. Es stand alles wie vereinbart im Vertrag.
    Warum plötzlich am Tag danach, weiß ich nicht. Ich bereue aber nicht, hingefahren zu sein, denn ich musste mich vergewissern.

    Momentan bin ich froh, dass ich die Wohnung erhalte. Dem Umzug steht also nichts mehr im Weg.
    Dennoch bin ich etwas enttäuscht über die Hausverwalterin, die so lange gebraucht hat. Und auch über die Eigentümerin, die vielleicht auch ein Wort hätte sagen können. Beispielweise sich erkundigen, ob der Vertrag an die neue Mieterin denn nun raus sei. Nichts.
    Die Verwalterin wirkt allgemein auch ein wenig unorganisiert. Scheint ja aber dennoch erfolgreich zu sein.

    Wie das nun alles weiterhin abläuft, kann ich nicht ganz sagen, dafür muss noch Zeit ins Land ziehen. Für die nächsten Monate sieht aber alles in Ordnung aus und die Wohnung ist mir sicher.

    Danke nochmal!
     
  12. #11 Sweeney, 26.08.2016
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    105
    Der Vertrag wurde bereits vom Vermieter unterschrieben oder steht die Unterschrift des Vermieters noch aus?
     
    Syker gefällt das.
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    Was mir zu denken gibt: Du hast den MV unterschrieben? ...und wer noch? I.d.R. gibt ein VM erst seine Unterschrift wenn der M. bereits den Mietvertrag unterschrieben hat .Ohne Unterschrift des Vermieters ist der Vertrag nicht abgeschlossen. Sollte die Unterschrift des Vermieters fehlen, dann sehe zu, dass Du einen rechtssicheren Vertrag bekommst.
     
  14. ElbFee

    ElbFee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Es war noch nichts unterschrieben von der Vermieterin oder der Verwalterin.

    Am Tag darauf hat sie allerdings mit mir die Schlüsselübergabe und Wohnungsübergabe für nächste Woche ausgemacht. Ich habe dort nach dem Abschicken des Vertrages angerufen, um eben bescheid zu geben, dass ich den Vertrag gesendet habe. Danach haben wir die Übergabe abgesprochen.

    Edit: einen eigenen Vertrag habe ich also noch nicht in den Händen oder meinen Unterlagen.
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    .

    Wenn ich diese Vermieterin wäre würde ich meinem Mieter unbedingt vor Einzug/Schlüsselübergabe einen korrekten Mietvertrag übergeben.
    Es ist immer noch alles möglich....
    Ich hoffe, für Dich nur Gutes.
     
  16. ElbFee

    ElbFee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ich hoffe natürlich auch nur Gutes. Die Verwalterin nahm die Wohnung vor 2 Tagen vom Vormieter ab, soweit ich weiß.

    Ich sehe hinter der Vermieterin oder der Verwalterin ja auch niemanden, der mir Böses will. Ich gehe davon aus, dass die Organisation bzw. Koordinierung irgendwie unglücklich läuft.
    Warum und weshalb alles so abgelaufen ist, kann ich auch nicht ganz genau sagen. Die Verwalterin (für den Vertrag zuständig) war dann plötzlich im Urlaub, wovon die Eigentümerin gar nichts wusste und das ja erst in Erfahrung bringen musste.
    Soweit ich das sagen kann ist die Kommunikation zwischen der Eigentümerin und der Verwalterin schlecht.
    Ich als Mieterin bin ja hinterher mit Informationen und an allen Enden muss erstmal da gefragt werden und hier telefoniert werden, damit es überhaupt zu Infos kommt. Wäre alles reibungslos und die Kommunikation gut, wäre mir sicherlich mitgeteilt worden, dass die Verwalterin in den Urlaub geht. Mir wäre mitgeteilt worden, wann ich mit dem Vertrag rechnen kann, es wäre gefragt worden, wann ich denn nun in die Wohnung möchte, etc. usw.

    Zumindest kenne ich es bisher so, dass auf beiden Seiten ein Wille zur Korrespondenz da ist und man da nicht so hinterherlaufen muss.

    Am Tag der Übergabe werde ich dann auf jeden Fall vor der Übergabe einen Mietvertrag auf die Hand verlangen und mir diesen auch noch einmal durchschauen.
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    ElbFee,
    komm' mal wieder 'runter. Solange Du den von beiden Seiten unterschriebenen MV UND die Wohnungsschlküssel nicht in Händen hältst, hast Du noch garnichts.
     
  18. #17 SingleBells, 27.08.2016
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
    Zu deiner Enttäuschung ob des Schweigens der Eigentümerin: Bei Verwaltungen sieht und hört man von den Eigentümern in der Regel so gut wie gar nichts- deshalb haben sie ja u.a. eine Hausverwaltung beauftragt.
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    314
    Ich hätte nie gekündigt ohne einen gültigen Mietvertrag. Dann muss man halt drei Monate überbrücken oder der Vermieter spielt mit, dass man einen späteren Einzug hat.
     
  20. ElbFee

    ElbFee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich ist es ärgerlich, dass ich keinen Mietvertrag in der Hand habe jetzt. Aber ich bin zuversichtlich und freue mich auf die neue Wohnung.

    Der Termin für die Schlüsselübergabe wird am Dienstag sein. Ich habe gestern Nachmittag nochmal dort angerufen, um mich zu vergewissern und die Verwalterin sagte mir, dass sie die Schlüssel und den Mietvertrag dabei haben wird.
    Und natürlich ist sie auch damit einverstanden, dass ich den Vertrag dann nochmals durchsehen kann, ob auch alles soweit vollständig ist.
    Die VM habe ich auch telefonisch nochmal kontaktiert und sie sagte mir, dass der Mietvertrag von ihr mittlerweile unterschrieben wurde und dem Einzug nichts mehr im Weg steht. :)

    Kein Platz für Bedenken meinerseits mehr. Danke an alle für die Hilfe ;)
     
  21. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    Vielleicht kannst Du kurz mitteilen, wenn Du in der neuen Wohnung glücklich gelandet bist.
     
    Syker gefällt das.
Thema:

Warten auf den Mietvertrag ...

Die Seite wird geladen...

Warten auf den Mietvertrag ... - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...