Wartungsvertrag Gastherme

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von dieneue, 21.10.2008.

  1. #1 dieneue, 21.10.2008
    dieneue

    dieneue Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin frischgebackene Vermieterin und habe nun eine Frage zum Wartungsvertrag.
    In meiner Wohnung befindet sich eine Gastherme und dafür möchten wir (Mieterin und Vermieterin) nun einen regelmäßigen Wartungsvertrag abschließen. Laut der Betriebskostenverordnung übernimmt die Mieterin die Kosten für den Vertrag. Soviel Information haben wir schon.
    Aber nun stellt sich die Frage. Wer schließt den Vertrag ab: ich oder meine Mieterin? Gibt es irgendwelche rechtlichen Regelungen dafür und wo stehen die?

    Für eindeutige Antworten bedanke ich mich schon im voraus.

    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 21.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich würde dir empfehlen dass du als vermieterin den vertrag abschliesst.
    die wartung ist ja vermutlich einmal jährlich fällig und wird entsprechend über die betriebkosten umgelegt.
    wenn die mieterin den vertrag abschliesst könnte es später beim auszug probleme mit der betriebskostenabrechnung geben, weil sie zu recht sagt, dass sie die rechnung nicht fürs ganze jahr tragen hätte müssen und sie kann ihr geld dann wieder einfordern.
    dann lieber gleich übern vermieter laufen lassen...
     
  4. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    dann auch noch ne Frage dazu: eine Mieterin hat eine Wartung ihrer Gastherme durchführen lassen und ich habe jetzt die Rechnung bekommen mit der Bitte um Begleichung. In ihrem Mietvertrag ist ein Verweis auf die Betriebskosten mit II.Berechnungsverordnung, die dem Vertrag auch beigefügt ist. Ergo - in meinen Augen muss der Mieter das zahlen. Ich habe jetzt nur irgendwo gelesen, dass es Obergrenzen für eine solche Wartung gibt (Kosten für diese Wartung 180,- Euro), oder das wenn im Mietvertrag nichts von einer Obergrenze steht, der Vermieter alles bezahlen muss. Ist das so?


    Vielen Dank für eure (wie immer) hilfreichen Antworten!
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das trifft nicht zu...

    Obergrenzen für die Kosten sind erforderlich, wenn dem Mieter im Mietvertrag die Verpflichtung zur Durchführung der Wartung auferlegt werden soll. Für die Betriebskostenumlage dagegen gibt es keinerlei Begrenzungen. Unsinn? Das könnte man so sehen, aber so ist die Rechtsprechung.
     
  6. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja echt Unsinn! Es lebe die Rechtssprechung!
    Aber noch ne andere Frage: muss ich dann die Wartung erst mal bezahlen und stelle sie dann dem Mieter bei der BK-Abrechnung in Rechnung, oder sollte der Mieter die Sache direkt selber begleichen? Ist ja eine Gasetagenheizung, von daher geht ja eh der Gesamtbetrag der Rechnung auf diese Wohnung!

    edit wg. überschneidung:

    steht nur der allgemeine hinweis Verweis auf die Betriebskosten mit II.Berechnungsverordnung. Die Mieterin hatte mich aber angesprochen, dass sie warten lassen wollte und ich hatte ihr dann meine Sanifirma als Vorschlag genannt.
     
  7. #6 lostcontrol, 26.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wartungskosten sind umlegbar.

    edit wg. überschneidung:
    was steht denn im mietvertrag wer zuständig ist für die wartung?
    bei uns kümmern sich die mieter selbst drum (ist im mietvertrag so ausgemacht) und zahlen das dann auch direkt.
    wäre dem nicht so, dann würden wir das bezahlen und dann eben mit der betriebskostenabrechnung umlegen...
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das ist als Formularklausel nur dann wirksam, wenn Betragsobergrenzen vereinbart sind.

    ... wenn es denn eine entsprechende Umlagevereinbarung gibt ist das kein Problem.

    Es ist aber nun mal ein Unterschied, ob der Mieter zur Durchführung irgendwelcher Arbeiten verpflichtet wird oder nur die Kosten zu tragen hat.
     
  9. #8 lostcontrol, 26.10.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wir machen das in absprache mit den mietern deshalb so, weil das logistisch deutlich einfacher ist, wenn sie den termin mit dem ofenbauer selbst machen.
    immerhin müssen sie ja zuhause sein, wenn der ofenbauer zur wartung kommt, und darum ist es schlicht vernünftiger, wenn sie den termin selbst vereinbaren. ansonsten bliebe ihnen ja nur, sich einen tag freizunehmen...

    keine sorge, das läuft schon rund bei uns.
    zumal ja auch in der betriebskostenverordnung (auf die im mietvertrag bezug genommen wird) ganz klar drin steht, dass wartungskosten umlegbar sind.
     
  10. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    noch mal eine Frage dazu: Bei mir im Haus sind die Thermen nicht regelmässig gewartet worden, weil sich bisher niemand so richtig gekümmert hat. Ich wollte jetzt alle Mieter anschreiben, dass eine regelmässige Wartung (jährlich) erfolgen muss und diese Kosten lt. Mietvertrag mit den Betriebskosten umgelegt werden können, damit niemand im nachhinein meckern kann er hätte das nicht gewusst.
    Jetzt wäre die Frage, ob ich den Mietern frei stelle, sich selbst ein Unternehmen zu suchen, oder ob ich einfach eine Firma beauftragen kann. Wenn die Mieter sich selbst kümmern und auch direkt abrechen, kann ich verlangen, dass mir eine Kopie der Rechnung gegeben wird? Sonst habe ich ja gar keine Kontrolle, ob wirklich gewartet wurde.

    Danke für eure Hilfe
    Thomas
     
  11. #10 pragmatiker, 25.11.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    wenn es darum geht, das es regelmäßig gemacht wird, sollte man selber den vertrag abschließen, denn mieter lassen das erfahrungsgemäß NICHT machen. ist das ding dann mal kaputt und man verlangt die wartungsrechnung, haben die mieter die immer verloren und auch vergessen, wer denn die wartung gemacht hat...

    ob die kosten umgelegt werden können, hängt vom mietvertrag ab. sie müssen als umlagefähig drin stehen, sonst kann diese kostenpositionen nicht gegen den willen der mieter in den vertrag eingebracht werden.

    ob es technisch nötig ist, die thermen jedes jahr zu warten, kann ich nicht beurteilen. ich würde das aber nicht einfach so annehmen.
     
  12. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Umlagefähig sind sie schon. Bei allen steht im Vertrag, dass Nk im Sinne der Betriebskostenverordnung zu zahlen sind. Und dort steht ja immer der Verweis auf die Wartung von Gasetagenheizungen. Ich wollte den Mietern nur die frei Wahl überlassen, wer da wartet. Ich will mir nicht im nachhinein anhören müssen, dass ich eine überteuerte Firma bestellt habe. Ich habe jetzt alle angeschrieben und ihnen eine Frist gesetzt, sich eine Fa. zu suchen. Falls nichts passiert, kümmere ich mich.
     
Thema: Wartungsvertrag Gastherme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wartungsvertrag gastherme

    ,
  2. gastherme wartungsvertrag

    ,
  3. anschreiben wartungsvertrag muster

    ,
  4. gas wartungsvertrag,
  5. wartungsvertrag gastherme preise,
  6. wartung von gasthermen in mietwohnungen,
  7. anschreiben wartungsvertrag,
  8. wartungsvertrag gastherme muster,
  9. wartungsvertrag für gastherme,
  10. heizungswartungsvertrag kosten,
  11. Wartung Gastherme,
  12. wartungsvertrag anschreiben,
  13. wartung gastherme vergessen,
  14. Gastherme in Mietwohnung,
  15. heizungswartungsvertrag muster,
  16. wartungsvertrag therme,
  17. wartung gasetagenheizung,
  18. wartungskosten gastherme,
  19. Anschreiben Mieter Wartung ,
  20. gasetagenheizung wartung mieter,
  21. anschreiben wartungsvertrag heizung,
  22. was beinhaltet ein wartungsvertrag für eine gastherme,
  23. preis wartung gastherme,
  24. muster heizungswartungsvertrag,
  25. formular-wartungsvertrag-heizung
Die Seite wird geladen...

Wartungsvertrag Gastherme - Ähnliche Themen

  1. Kundendienst- vs Wartungsvertrag

    Kundendienst- vs Wartungsvertrag: Hallo, ich bin seit einigen Monaten hier stiller Mitleser und nun habe ich mal ein Thema, bei dem ich per Suche nichts passendes finden konnte....
  2. 5 Jahre keine Wartung der Gastherme. Thermoelement kaputt. Wer muss zahlen?

    5 Jahre keine Wartung der Gastherme. Thermoelement kaputt. Wer muss zahlen?: Hallo, vielleicht kann mir einer von den erfahreneren Hausbesitzern hier helfen? Ich habe im Sommer 2014 ein Mehrfamilienhaus gekauft, die...
  3. Wartungsprotokolle Hebeanlage Wartungsvertrag

    Wartungsprotokolle Hebeanlage Wartungsvertrag: Hallo zusammen, folgender Sachverhalt. Gewerbemieter X hat in Absprache mit Eigentümer für seinen Betrieb eine Hebeanlage einbauen lassen....
  4. Erneuerung Gastherme in Mietwohnung

    Erneuerung Gastherme in Mietwohnung: Hi zusammen, ich habe einen leider sehr aktuen Problemfall. In der von uns vermieteten Wohnung (Mieter zieht heute ein, mietet aber bereits...
  5. Gastherme Austausch

    Gastherme Austausch: Hallo zusammen, in meiner Wohnung muss die Gastherme (für Heizung und Heisswasser) getauscht werden. Modell WOLF CGU-2K-18 o.ä. wird die neue...