Warum ist ein Vermieter Schlechter gestellt als ein Energie Versorger

Diskutiere Warum ist ein Vermieter Schlechter gestellt als ein Energie Versorger im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hab mich hier im Forum ein wenig durchgelesen und sehe immerwieder das ein Vermieter ruhig in den Ruin getrieben werden kann, ein Versorger aber...

  1. #1 Klinckerstein, 29.04.2012
    Klinckerstein

    Klinckerstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich hier im Forum ein wenig durchgelesen und sehe immerwieder das ein Vermieter ruhig in den Ruin getrieben werden kann, ein Versorger aber nicht.
    Der hat das Recht seine Lieferung einzustellen, Banken machen Konten dicht etc.

    Also warum hat ein Vermieter die größte zu vergebene Arschkarte ?
    Der Vermieter muß doch auch irgendwie Wirtschatlich und Sozial agieren.

    Der Vermieter kann viel Geld ausgeben um sein Recht zu bekommen und der Mieter schaut sich das ganz genüßlich an.

    Ich kenne keine Firma die sich das bieten lassen muß, warum also der Vermieter?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Christian, 29.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    2
    Vermutlich weil einigen schwarzen Schafen ihr eigener Vorteil wichtiger war als das Wohl der Mieter, hat der Gesetzgeber entsprechende Regelungen erlassen, um Mieter vor der Willkühr der Vermieter zu schützen.

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 Klinckerstein, 29.04.2012
    Klinckerstein

    Klinckerstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja, und genau darum darf ein Mieter den Vermieter ruinieren.

    es geht nicht um willkür des Verm.. sondern um die willkür des Mieters.
     
  5. #4 Christian, 29.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    2
    Yo. Lass uns die Gesetze ändern.
    Spätestens morgen tauchen dann in jedem Mieter-Forum Beiträge a la "Warum wird man als Mieter nicht vor solchen Arschloch-Vermietern geschützt?" auf.
    Wahrscheinlich mit genau den gleichen Rechtschreibfehlern.

    Wie überall, hat die Medaille immer 2 Seiten. Das Optimum wird ein Kompromiss sein.

    By the way: Niemand zwingt dich, zu vermieten. Und niemand hat behauptet, daß man durchs Vermieten ganz ohne Risiko Geld verdienen kann.
     
  6. #5 Martens, 29.04.2012
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Berlin
    Der Gesetzgeber in der alten BRD hat irgendwann in den 70er Jahren begonnen, den Mieter einer Wohnung unter besonderen Schutz zu stellen, weil es nötig war. Damals war die Situation so, daß man als Mieter recht schnell seine Bleibe verlieren konnte, wenn dem Vermieter danach war. Aus wirtschaftlichen Gründen war dem Vermieter häufiger danach...

    Es gibt halt einen deutlichen qualitativen Unterschied zwischen einer Wohnung und irgendeinem Versorgungs- oder Dienstleistungsvertrag.

    Und die sonstige Gesetzeslage ist durchaus nicht so, daß Mieter ihren Vermieter einfach in den Ruin treiben dürfen, wo hast Du das her?

    Christian Martens
     
  7. #6 Pharao, 29.04.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.04.2012
    Pharao

    Pharao Gast

    :wink5: Klinckerstein,

    du hast bestimmt Recht mit der Aussage, das ein Mieter durchaus den Vermieter ruinieren kann. Jedoch stimmt es nicht ganz so wie du das hinstellst !

    a) sollte jeder Vermieter/Eigentümer etwas an Rücklagen haben, sodass er ggf (wenn auch schmerzlich) sowas verkraften kann, ohne gleich ganz Pleite zu sein. Ich mein, als EIgentümer/Vermieter muss man immer damit rechnen, das ggf mal die Heizung ihren Geist aufgibt, ect, was man dann auch finanzieren können muss.

    b) Kündigen kannst du deinen Mieter eigentlich ziemlich schnell bei Rückständen (also garnicht so schlimm laut Gesetzeslage für den Vermieter), nur leider sind die Gerichte so überfordert (Vermutung), sodass sich alles in die länge zieht bis mal eine Räumungsklage ausgeführt wird. Hier denke ich, das das eigentliche Problem liegt.
     
  8. #7 Papabär, 30.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    1.919
    Ort:
    Berlin
    Hin und wieder - also wenn der Gesetzgeber feststellt, daß die Situation es erfordert - dann gibt es sogar Änderungen der bestehenden Gesetzeslage.

    z. B. das "Mietrechtsänderungsgesetz" (hier in der Entwurfsfassung v. 25.10.11)

    Noch ist es nicht beschlossen, aber alleine schon der Kommentar des Herrn Siebenkotten zu diesem Entwurf zeigt mir, daß wir uns wohl darauf freuen dürfen.
     
Thema: Warum ist ein Vermieter Schlechter gestellt als ein Energie Versorger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter energie

    ,
  2. Vermieter arschkarte

    ,
  3. mieter treiben mich in die Pleite

    ,
  4. ich habe räumungsklage erhalten arschkarte,
  5. energie vermieter,
  6. vermieter in den ruin treiben,
  7. mieter treiben vermieter in den ruin,
  8. vermieter stellt energieversorgung ein,
  9. schlechter vermieter,
  10. wenn mieter vermieter in den ruin treiben
Die Seite wird geladen...

Warum ist ein Vermieter Schlechter gestellt als ein Energie Versorger - Ähnliche Themen

  1. Vermietung möblierte Einliegerwohnung

    Vermietung möblierte Einliegerwohnung: Hallo, neben meiner Überlegung, meine Einliegerwohnung nach dem jetzigen Auszug des Mieters erst einmal selber zu bewohnen, hab ich eine zweite,...
  2. Steuer zeitweilige Einstellung der Vermietung

    Steuer zeitweilige Einstellung der Vermietung: Hallo, nachdem der Mieter jetzt aus meiner Einliegerwohnung ausgezogen ist, überlege ich, die Wohnung für 1-4 Jahre erst mal nicht mehr...
  3. Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?

    Nach Erbe das halbe Haus vermieten...?: Guten Tag, ich benötige ein paar Tipps. 1. Ich bewohne mit meinen Eltern ein 1-2 Familien Haus. d.B. 90% getrennte Stromleitungen, nur der...
  4. Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?

    Wie sollte der Vermieter bei der Meldepflicht mitwirken?: In §19 Bundesmeldegesetz steht u.a.: Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, bei der Anmeldung mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine...
  5. Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch

    Mietendeckel, Mietpreisbremse - Vermieter wehrt Euch: Liebe Vermieter, der Staat friert Mieten ein und nimmt uns damit das Recht den Werterhalt unserer Immobilien zu realisieren und Renditen zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden