Was bringt den Vermietern die Mietpreisbremse?

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von VermieterRecht, 23.04.2015.

  1. #1 VermieterRecht, 23.04.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.04.2015
    VermieterRecht

    VermieterRecht Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Die Mietpreisbremse rückt immer näher...

    Der volkswirtschaftliche Schaden ist laut Haus&Grund Artikel enorm...

    hausundgrund.de | Mietpreisbremse und Maklerleistungen

    Was ist Ihre Meinung?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Suche mal das Forum raus, da gibt es schon genügend Antworten auf Fragen.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Der Link für nicht zu H&G sondern nach Libyen ... Welch Moloch
     
  5. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    Die Mietpreisbremse wird eines mit sicherheit nicht tun, nämlich die Mietpreise bremsen. Eher im Gegenteil, denn nun kann man sich zu billig vermieten schon erst recht nicht mehr leisten.
    Man könnte fast auf die Idee kommen hier eine PR.- und Verschwörungsmasche von größeren Immobilienverbänden für steigende Mieten zu vermuten, obwohl ich das natürlich nicht ernsthaft glaube. Eher ist wohl wahrscheinlich das die Politik wirklich davon ausgeht was für Mieter zu tun.
    Eigentlich nur ein Ausdruck der Ohnmacht und Naivität, der Politik, die sich in ihrer eigenen komplexen Gesetzgebung verfängt und sich so zum Hampelmann macht.
    Aber das ist sicher weder das erste mal noch wird es das letzte mal sein.
     
  6. #5 Ronny451, 23.04.2015
    Ronny451

    Ronny451 Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Wer fragt warum und warum ist der Link gesperrt?

    Guten Abend,

    imho ist die Mietpreisbremse eine schöne Arbeits-Beschaffungs-Maßnahme für

    1. Anwälte
    2. Anwälte
    3. Richter
    4. Den Staat (Gerichtsgebühren etc.)

    Wer immer das hier liest, vor allem als Mieter: Das hilft überhaupt nichts. Wie zuvor geschrieben ist man gezwungen alle Mieten auf ein entsprechendes,
    juristisch einwandfreies, Niveau anzuheben.

    Volksverarsche, sonst nichts.


    Gruß: Ronny
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Ich werde auch die Mieten jetzt regelmäßig anheben bis ich am Ende angekommen bin. In 12 Jahren sehe ich weiter wie die Gesetzeslage ist.
     
  8. #7 Glaskügelchen, 23.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Ich kann mir nach gründlichem Nachdenken schon vorstellen, dass die Mietpreisbremse den Anstieg der im Mietspiegel ausgewiesenen Mieten leicht reduziert.
    Aber es wird sich dadurch, in Kombination mit der Reduzierung der Kappungsgrenze, die Anzahl und Frequenz von Mieterhöhungen deutlich erhöhen.
    D.h. die Wohnungssuchenden werden etwas geschont, aber zu Lasten der Bestandsmieter.
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Nur die etwas besser verdienenden haben etwas davon. Sie bekommen guten Wohnraum zu günstigen Mieten. Unter den Bewerbern werden immer gut verdienende ausgewählt. Die Mittelschicht wird weiterhin keine Wohnungen bekommen, weil die Anzahl der Bewerber nun steigt.
     
  10. #9 Glaskügelchen, 23.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiss ja jetzt nicht, wo du die Mittelschicht ansetzt, aber Mittelschicht sind doch die etwas besser verdienenden. Oberschicht sind die, die Häuser in Spitzenlagen für 4000-5000€ anmieten können. Und die werden sie in Zukunft deutlich günstiger bekommen, denn die liegen derzeit, zumindest in meiner Stadt, ungefähr beim Doppelten von dem was der Mietspiegel hergibt.
     
  11. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    In dem Segment von Spitzenmieten hat die Mietpreisbremse, denke ich, so gut wie keinen Einfluss, denn Neubau und umfassende Sanierungen sind ja davon nicht betroffen, und welche unsanierte Altbauwohnung bringt schon solche hohen Mieten?
    Aber jeder der bislang gar nichts an der Wohnung gemacht hat und nur billig vermietet, wird sich in Zukunft fragen, ob er nicht doch saniert und damit die Mieten deutlich anhebt. Sprich, man wird sozusagen gezwungen zu sanieren, oder ständig Mieten zu erhöhen, wenn man mittelfristig überhaupt noch eine Miete haben will die einem annähernd realistischen Marktpreis entspricht.
    Heute hat man das oft genug bei Mieterwechsel getan, was die Mieten natürlich länger Zeit irgendwo auch stabil gehalten hat, in der weiten Fläche, letztendlich wohl auch um sich Ärger zu ersparen. In Zukunft wird man sich das so eben nicht unbedingt mehr leisten können.
    Wie das dazu führen sollen das Mieten sinken, oder gleich bleiben ist mir ehrlich gesagt, eine Rätsel.
    Aber eine ABM- Maßnahme für Anwälte und Richter ist es woahl in jedem Fall.
     
  12. #11 Glaskügelchen, 24.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
  13. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    Na ihr Beispiel ist aber nicht gerade ein Altbau der bisher 5€ netto kalt gekostet hat und nach Mieterwechsel dann 20€ kosten soll, oder? Wenn man dieses Gebäude dann nun wirklich für den Mietpreisspeigel vermieten müssten, wäre es wohl lohnender es lieber gar nicht zu vermieten, sondern zu verkaufen, aber das sehe ich so nicht. Bleibt wohl abzuwarten wie das tatsächlich ausgelegt wird.
     
  14. #13 Veritast, 24.04.2015
    Veritast

    Veritast Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    "Mietpreisbremse" ist ein semantischer Kunstgriff für das verblödete Wahlvieh, genauso wie Vorratsdatenspeicherung, Infrastrukturabgabe oder Umweltzone. Gängelung und Bürokratie wird mit einer Wortkreation bezeichnet, die einen positiv besetzten Begriff inkludiert.
    Umwelt, Infrastruktur und Vorrat sind doch für alle gut und mit Bremse lebt es sich sicherer.

    In Spitzenlagen dürfte der Effekt vielleicht tatsächlich etwas dämpfend wirken können, zumindest kurzfristig. Langfristig sehe ich auch den gegensätzlichen Effekt und natürlich einen neuen Streitpunkt im Verhältnis Mieter/Vermieter.
     
  15. #14 Glaskügelchen, 24.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Nein, aber viele dieser Häuser waren gar nicht vermietet, sondern bis zum Tod/Pflegeheim vom Eigentümer bewohnt, so dass es eine Erstvermietung ist. Für viele der Erben sind das dann noch die Elternhäuser, die man vielleicht nicht so gern verkauft und die Erbschaftssteuer für solche Häuser ist auch nicht von Pappe.
     
Thema:

Was bringt den Vermietern die Mietpreisbremse?

Die Seite wird geladen...

Was bringt den Vermietern die Mietpreisbremse? - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...