Was ist besser Programme oder Excel

Dieses Thema im Forum "Sonstige Programme" wurde erstellt von Hakan1978, 21.09.2006.

  1. #1 Hakan1978, 21.09.2006
    Hakan1978

    Hakan1978 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erst einmal zusammen !!!!

    Nach langem suchen bin ich sehr entäuscht darüber das ich kein vernünftiges progi,mit allem was dazu gehört um mein Dreifamilienhaus zuverwalten gefunden hab.
    Mein alter vermieter hat mir beim auszug seiner Wohnung,im April diesen Jahres Vorgeschlagen,er würde mir helfen.Aber ier macht das mit der Excell Tabelle,wovon ich eigentlich nichts halte.

    Was habt ihr denn so ????

    Was würdet hr empfehlen????

    Ps: Ich hoffe hier in diesem Forum achtet niemand auf Rechtschreibung
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 aspren01, 21.09.2006
    aspren01

    aspren01 Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ich machs auch mit Excel. Nochmals zusaetzlich Geld fuer ein Rundumprogramm auszugeben lohnt sich nur bei vielen Wohnungen.
    Excel hat so viele Funktionen, so dass es echt super ist, wenn man die Abrechnungen von Anfang an gruendlich designed.

    PS: Hoffe Du bist mit den Abrechnungen gruendlicher als mit Deiner Rechtschreibung :lol
     
  4. #3 Skygirl237, 21.09.2006
    Skygirl237

    Skygirl237 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, dem kann ich ebenfalls nur zustimmen. Obwohl wir einen relativen großen Wohnungsbestand haben, wird bei uns alles im Excel berechnet. Auch wenn man sich da erstmal "reinfuchsen"muß. Aber wenns einmal funktioniert...!
    Ich bin mit der Variante sehr zufrieden!
    VG Skygirl237
     
  5. #4 Hakan1978, 21.09.2006
    Hakan1978

    Hakan1978 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure antworten,
    Leider bin ich nicht so fit in Excell,aber wie gesagt werde ich mich dann doch mit meinem alten Vermieter treffen.der hat mir versprochen bei der ersten Abrechnung zu helfen.
    Falls das nächstes Jahr wieder nicht klappen sollte,dann geh ich da eben wieder hin.
     
  6. Frane7

    Frane7 Gast

    Hallo,

    bin neu im Forum und wollte Fragen, ob einer solch eine Excel-Vorlage zur Verfügung stellen könnte.

    Blanko versteht sich von selbst.

    Wäre echt super.

    Danke
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    http://www.vorlagen.de/vorlage/?id=16620

    http://www.yatego.com/puzzlemaker/p,413cf1864da1b,4010d6e6ea5087_0,excel-betriebskostenabrechnung-vorlage-genial
     
  8. #7 lostcontrol, 09.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich benutze auch excel.
    das klappt auch prima, selbst mit den ganzen sondergeschichten, die ich bei unseren altbauten nun mal habe.
    ok - man sollte sich mit excel ein bisschen auskennen und von anfang an sauber arbeiten, aber dann flutscht das echt problemlos.

    aber ich denke mal da hängt auch viel davon ab, wie kompliziert die betriebskostenabrechnung tatsächlich ist - bei manchen objekten sind das ja gerade mal 6 posten, die da abgerechnet werden müssen, bei anderen bis zu 20 posten.

    ich mach das wie folgt:
    ich hab für jedes objekt eine excel-datei.
    in jeder dieser excel-dateien habe ich tabellenblätter für die jeweiligen umlegbaren posten, aber auch für die nicht-umlegbaren geschichten wie renovierungen und sonstigen ausgaben (für die betriebskostenabrechnung nicht nötig, aber so hab ich halt 'nen schönen überblick darüber, was finanziell jeweils so gelaufen ist), ausserdem für mieteinnahmen und natürlich auch die eingegangenen betriebskostenvorauszahlungen.
    für jedes jahr gibt es dann ein abrechnungs-tabellenblatt, indem dann die summen der umlegbaren posten in der letztendlichen betriebskostenabrechnung für die einzelnen wohnungen zusammengeführt und ausgerechnet werden. da gibt's dann natürlich auch die entsprechende kontrollzeile, die das ganze dann nochmal gegen-checkt, damit das dann auch wirklich stimmt.

    und weil ich so gerne mit excel rumspiele kann ich mir dann auch diverse diagramme ausdrucken lassen wie z.b. vergleiche zwischen den einzelnen jahren, kuchen-diagramme für die wasserverbräuche (hab ich mal meiner mega-wasserverbraucherin unter die nase gehalten, da hat sie dann doch mal geschluckt), balkendiagramme für die heizkosten (sehr beeindruckend, wie sich da die neue heizungsanlage abgebildet hat!) und all sowas...
    bin halt ein spielkind *strahl*.
     
  9. #8 anitari, 09.02.2007
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Hallo,

    für 3 Wohnungen lohnt die Anschaffung eines - meist sehr teuren - Verwaltungsprogrammes, meiner Ansicht nach nicht. Ich habe auch div. Freeware getestet - vergiss es. Die erste NK-Abrechnung mit Exel (3 Wohnungen) hat bei mir fast 2 Wochen gedauert. Mußte ja erst alles anlegen/einrichten. Inzwischen ist das in max. 3 Stunden erledigt.


    Gruß Anita

    P. S.: Deutsche Sprache - schwere Sprache. Es gibt schlimmeres als Deine paar Fehlerchen. Nur beim Schriftverkehr mit den Mietern sollte man da schon mehr drauf achten.
     
  10. #9 lostcontrol, 09.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    capo - was auf den links angeboten wird klingt erstmal echt gut. und günstig isses auch.
    hast du da erfahrungen mit?

    ich bin schon mehrfach (nicht hier sondern im persönlichen umfeld) gefragt worden, ob ich meine excel-tabellen nicht rausrücken würde, möchte das aber eigentlich nicht so einfach machen (nicht nur weil da 'ne menge arbeit drin steckt, sondern auch weil ich keine lust habe, die "ausgefüllt" rauszurücken, und "blanko" sind die vermutlich für jemand anderen ohnehin nicht nachvollziehbar - da brüchte es dann schon so einiges an erklär-arbeit).

    so vorgefertigte sachen haben ja meist den grossen vorteil, dass man entsprechende erklärungen mitgeliefert bekommt, das könnte den preis ja schon wert sein...
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mir auch schon überlegt, ob solche und andere Vorlagen / Hilfen als Download nützlich wären. Ich möchte das aber nicht umsonst tun. Wenn dafür ein Markt ist, biete ich das auch gerne als kostenpflichtiger Download an.
    Das alles nach BetrKV zu erstellen, scheint mir eine heftige Arbeit zu sein.
     
  12. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Hinweis auf Excell-Vorlagen. / www. Vorlagen.de

    Es ist leider nicht erkenntbar, ob diese Vorlagen nur dafür da sind, dass man
    die Daten von Buchhaltung eingeben, um Nebenkostenabr. zu erstellen ?
    Denn es besteht Gefahr der Eingabenfehler, wenn die Abrechnung mit der Buchhaltung nicht in einem Programm gekoppelt sind.

    Ich suche neue gute günstige Hausverwaltungsprogramme für
    sowohl 1. Eigentümer / Vermieter, die selbst verwalten und vermieten,
    als auch 2. für WEG-Verwaltung
    (z.B. Quick immo 2007 ist nur für WEG-Verwaltung gedacht, da keine Jahres-
    abgrenzungen vorgesehen sind)


    Weiß jemand zu empfehlen ? :wink
     
  13. #12 lostcontrol, 10.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    versteh ich das richtig, du suchst also ein hausverwaltungsprogramm, das automatisch die daten aus der buchhaltung übernimmt?
    wär es nicht logischer, die daten aus der hausverwaltung in die buchhaltung einzugeben?

    oder anders gefragt: ist die buchhaltung NUR für die hausverwaltung da, oder ist das eine übergreifende buchhaltung?
     
  14. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0

    Genau das !
    Man kommt nicht auf Gesamtverbrauchsummen ohne vorher die einzelnen Zahlungsvorgänge zu buchen / Buchhaltung zu machen.

    Darüber hinaus hat man ja mehr oder weniger noch andere Einnahmen und Ausgaben, die mit den Häusern oder Hausverwaltungen überhaupt nichts zu tun hat, aber steuerlich auch zu deklarieren sind.
     
  15. #14 lostcontrol, 12.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    eben drum fände ich das ja logischer, die daten aus der hausverwaltung in die buchhaltung zu ziehen und nicht umgekehrt...
     
  16. #15 hamichel, 13.02.2007
    hamichel

    hamichel Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Bei www.tks-dessau.de gibt es ein Excel-basiertes Abrechnungsprogramm angeblich für bis zu 3 Wohnungen kostenlos.
     
  17. ciguli

    ciguli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    ich habe jetzt ungefähr drei stunden gebraucht um meine daten für die nebenkosten eines vier familien hauses einzu geben.
    auf knopfdruck rechnet mir jetzt das programm (Lexware Quick Immobilie Deluxe2006) meine nebenkosten ab.ich muss sagen das ich begeistert bin,
    da das programm sehr einfach handzuhaben ist.
    Kann ich nur weiter empfehlen! :top


    ciguli


    ps: für die erbsen zähler:) ich habe extra alles klein geschrieben! :hase
     
Thema: Was ist besser Programme oder Excel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenkostenabrechnung muster kostenlos excel

    ,
  2. excel vorlage mieteinnahmen

    ,
  3. vorlage nebenkostenabrechnung excel kostenlos

    ,
  4. nebenkostenabrechnung vorlage excel kostenlos,
  5. mieteinnahmen excel vorlage,
  6. betriebskostenabrechnung vorlage excel kostenlos,
  7. nebenkostenabrechnung excel freeware,
  8. nebenkostenabrechnung excel vorlage,
  9. nebenkostenabrechnung muster excel kostenlos,
  10. vorlage nebenkostenabrechnung excel,
  11. excel mieteinnahmen,
  12. muster nebenkostenabrechnung excel kostenlos,
  13. excel nebenkostenabrechnung vorlage,
  14. nebenkostenabrechnung muster excel,
  15. nebenkostenabrechnung vorlage excel,
  16. vermieter excel,
  17. mieteinnahmen Excel,
  18. formular nebenkostenabrechnung kostenlos excel,
  19. vermieter excel-vorlagen,
  20. excel für vermieter,
  21. nebenkostenabrechnung excel kostenlos,
  22. excel-vorlagen-mieteinnahmen,
  23. excel vermieter,
  24. excel vorlagen nebenkostenabrechnung kostenlos,
  25. excel vorlage nebenkostenabrechnung
Die Seite wird geladen...

Was ist besser Programme oder Excel - Ähnliche Themen

  1. Software oder Excel Liste Einnahmen Ausgaben Steuer

    Software oder Excel Liste Einnahmen Ausgaben Steuer: Hallo zusammen, ich bin privater Vermieter von Wohnungen und Gewerbeeinheiten. Ich suche eine übersichtliche Software mit der ich meine...
  2. Mit welchem Programm/Tool die Jahresabrechnungen erstellen?

    Mit welchem Programm/Tool die Jahresabrechnungen erstellen?: Hallo Leute, ich bin neu hier, lese aber schon eine ganze Zeit lang mit und es ist wirklich sehr interessant hier! Ich habe jetzt ein MFH mit 6...
  3. Zwei Finanzierungsalternativen - welche ist besser?

    Zwei Finanzierungsalternativen - welche ist besser?: Hallo zusammen, ich habe eine Renditeobjekt mit folgenden Eckdaten: Kaufpreis 390.000 € EK Einsatz 17.000 € Jährl. Mieteinnahmen 31.200 € alle...
  4. Excel Formel Betriebskostenabrechnung

    Excel Formel Betriebskostenabrechnung: Hallo und Guten Tag, ich bin neu hier und suche verzweifelt nach einer Excel-Formel oder sonstiger Hilfe. Ich hatte im vergangenen Jahr in...
  5. WIe sieht es mit Garagenplaetzen aus? Eventuell die bessere Einnahmequelle als ETW's?

    WIe sieht es mit Garagenplaetzen aus? Eventuell die bessere Einnahmequelle als ETW's?: Ich habe irgendwo vor ein paar Tagen gelesen, dass einige Leute anstatt von ETW's eher dazu neigen Garagen zu kaufen und diese zu vermieten....