Was ist das Langweiligste, Mühsamste am Verwalten?

Diskutiere Was ist das Langweiligste, Mühsamste am Verwalten? im Verwaltung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo liebe Vermieter-Forum Leute, ich bin ein Student und baue gerne Dinge, die anderen das Leben vereinfachen. Im Rahmen eines kleinen...

  1. #1 ChickenKiev, 26.05.2016
    ChickenKiev

    ChickenKiev Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vermieter-Forum Leute,

    ich bin ein Student und baue gerne Dinge, die anderen das Leben vereinfachen. Im Rahmen eines kleinen Projektes würde ich daher gerne erforschen, was für Vermieter das Langweiligste oder Mühsamste ist an der Verwaltung. Ich hoffe ich bin hier im richtigen Subforum.

    1) Was ist das Langweiligste, Mühsamste am Verwalten von Immobilien?
    2) Prüfen die meisten Vermieter Mieteingänge manuell bei deren Bank oder gibt es dafür oftbenutzte Services?
    3) Was wäre euch wichtig an einer Mietverwaltungssoftware?

    Antworten würden mir wirklich sehr helfen und ich sehr dankbar wenn sich jemand kurz die Zeit nimmt mir die Lage ein bisschen näher zu bringen.
     
  2. Pharao

    Pharao Gast

    1. Das langweiligste oder/und mühsamste an der Verwaltung ist die Verwaltung selber.
    2. Je nach dem wieviele Immobilen man verwaltet, kann manuell genauso eine Lösung sein, wie wenn man das programmiertechnisch löst.
    3. Das die Software bzw. das Programm was taugt, das man es leicht an die eigenen Bedrüfnisse anpassen kann und das es kostenlos ist !

     
    ChickenKiev gefällt das.
  3. #3 ChickenKiev, 26.05.2016
    ChickenKiev

    ChickenKiev Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort! Könntest du mir vielleicht verraten, was aus deiner Hinsicht ein Hauptfeature wäre, dass dich dazu überzeugen würde eine Software (statt manuell) zu benutzen?
     
  4. Pharao

    Pharao Gast

    Das "manuell" bezog sich auf die Kontrolle der Mieteingänge. Programmtechnisch habe ich das bei mir selbst gelöst, weil ich mein Verwaltungsprogramm selber geschrieben hab, u.a. weil man dann das Programm am besten an seine eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Gekaufte Programme sind i.d.R. da immer sehr unflexibel - zumal ich auch nicht einsehe dafür Geld auszugeben.

    Natürlich kann man zum Datenladen von der Bank auch Programme benutzen (viele Banken bieten da ihre Software an). Allerdings sehe ich in solchen Programmen keinen wesendlichen Vorteil, weil ich die Daten auch so importieren & weiterverarbeiten kann, ganz ohne zusätzliches Programm.

    Ich denke, wenn du dich mit der Materie Mietverwaltung nicht auskennst, dann macht es m.E. auch keinen Sinn das du dir Gedanken machst, was man besser machen könnte. Sorry, aber das ist m.E. verlorene Liebesmühe.


     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.669
    Zustimmungen:
    2.036
    Warten auf Ortstermine mit Leuten, die anscheinend weder über eine funktionierende Uhr noch über ein Telefon verfügen oder mindestens eines davon nicht benutzen können.


    Kleine Vermieter machen das von Hand (ist für wenige Einheiten nicht besonders aufwändig und lässt sich gleichzeitig mit anderen Aufgaben erledigen, die zwingend erledigt werden müssen, z.B. die Prüfung der Kontoauszüge), ansonsten gibt es Banken, die dafür im Online-Banking eine Funktion anbieten, und jede halbwegs erträgliche Verwaltungs- oder allgemeine Buchhaltungssoftware kann das auch.


    Lies dir die Leistungsbeschreibungen der großen Produkte auf dem Markt durch und du hast es: Das Ding muss möglichst alles können, was mit der Verwaltung zu tun hat, ein guter Teamspieler mit anderer Software wie Adressdatenbanken, Buchhaltungs- oder Steuerprogrammen sein, flexibel, langfristig gepflegt, rechtssicher, benutzerfreundlich ... . Sobald es um mehr als die Privaten geht, ist ein leistungsfähiger kommerzieller Support wichtig.

    Und damit sind wir wieder bei 1) und einfachem Zeitvertreib: Die Wahrscheinlichkeit, dass du das nächste Angry Birds schreibst, liegt mehrere Größenordnungen über der Wahrscheinlichkeit, den nächsten Marktführer bei Verwaltungssoftware für Immobilien zu schreiben.
     
    Syker gefällt das.
  6. #6 DER HAMSTER, 26.05.2016
    DER HAMSTER

    DER HAMSTER Gast

    Hallo,

    für Unternehmer ist es seit Jahrhunderten eine Form der Altersvorsorge in Mietimmos zu investieren.
    Solange das Arbeitsleben läuft, ist die Vermieterei Nebensache.
    Man hat im Ort seine Bekannten und deren Bekannte an die man vermietet.

    Ist der verdiente Ruhestand erreicht, werden die Wohnungen wichtig. Wie waren noch die Mietverträge vor 10 oder 30 Jahren? uppps Ich muß ja jetzt davon leben.... (oder zumindest die nächste Kreuzfahrt davon bezahlen)


    In seine Rentenpapiere guckt:
    DER HAMSTER
     
  7. oscarh

    oscarh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Viele Vermieter wohnen nicht am Ort ihrer Immobilie. Daher ist alles, was vor Ort zu klären ist, mühsam. Insbesondere wenn der Anfahrtsweg in keinem Verhältnis zum Aufwand vor Ort steht.
     
  8. #8 Martin_72, 16.11.2016
    Martin_72

    Martin_72 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Das nervigste ist wirklich, wenn abgemachte Termine platzen. Man fährt extra 100 oder 200 km für einen Termin und dann kommt die andere Person nicht bzw. sagt spontan ab. Ein absolutes Unding.

    Werde aber nun bald alles an einen externen Dienstleister abgeben um möglichst gar nichts mehr tun zu müssen.
     
  9. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    m.E. hat das zwar weniger mit der reinen Verwaltung zu tun, aber man ist m.E. auch etwas selber schuld, wenn man für einen Mietinteressenten gleich mal 100 oder 200 km fährt .... :91:

    Ansonsten, das jemand einen ausgemachten Termin ggf. auch kurzfristig absagt, das finde ich nicht schlimm auch wenn`s ärgerlich seinen mag. Ein Unding ist sich garnix zu melden und den anderen warten zu lassen, aber das ist wohl eher ein Problem der Erziehung.

    Wenn du meinst, das das eine Lösung für dich darstellt, dann macht das! Allerdings machen die das auch nicht für umsonst .... :91:


     
  10. #10 BHShuber, 16.11.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.929
    Zustimmungen:
    1.654
    Ort:
    München
    Hallo,

    das mühseligste daran finde ich persönlich, das monatliche Zusammenzählen der brutalen wucherischen Mieteinnahmen und damit einhergehende Gewinnoptimierung durch Mieterhöhungen! :056sonst:

    Gruß
    BHShuber
     
  11. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Nordostoberfranken
    ...besonders wenn alle bar in Münzen zahlen... :sauer029:
     
    BHShuber gefällt das.
  12. #12 immodream, 16.11.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    781
    Hallo,
    die schweren Bargeldbestände schleppen nur die Mieter an, die mit dem Pappbecher in der Fußgängerzone sitzen.
    Leider erhalten die oft nur Centmünzen , so das die Miete in verstärkten Geldsäcken aufbewahrt wird.
    Ich fahr dann Anfang des Monats immer die Fußgängerzonen ab , um die Geldsäcke abzuholen.
    Grüße
    Immodream
     
    BHShuber gefällt das.
  13. #13 Immoapp, 04.12.2016
    Immoapp

    Immoapp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Da gibt es vieles :-D
     
  14. #14 Immoapp, 04.12.2016
    Immoapp

    Immoapp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Z.b. Abgrenzungen
     
Thema:

Was ist das Langweiligste, Mühsamste am Verwalten?

Die Seite wird geladen...

Was ist das Langweiligste, Mühsamste am Verwalten? - Ähnliche Themen

  1. Hausgeldabrechnung spät wegen Verwaltung des Nachbarhauses mit Heizung?

    Hausgeldabrechnung spät wegen Verwaltung des Nachbarhauses mit Heizung?: Folgende Situation: Drei Häuser teilen sich eine Heizungsanlage. Jedes Haus hat eine andere Verwaltung. Die Abrechnung für die Heizung erstellt...
  2. Entlastung des Verwalters

    Entlastung des Verwalters: Hallo zusammen, ich bin in einer neuen WEG als 1. Beiratsvorsitzende gewählt worden. Nun steht unsere 1. ETV an und der Verwalter hat in der...
  3. Verwaltung vergibt Aufträge an sich selbst

    Verwaltung vergibt Aufträge an sich selbst: guten abend, unser verwalter ist weg verwalter und besitzt parallel garten/landschaftsbau bzw bau firmen. diverse aufträge egal ob gärtnerische...
  4. WEG in "Selbstverwaltung" - Verwalter erhält kein Geld

    WEG in "Selbstverwaltung" - Verwalter erhält kein Geld: Eine kleine WEG besteht aus wenigen Parteien, die von den jeweiligen Eigentümern "selbst verwaltet" wird. Eine Wohnung wird vom Eigentümer selbst...
  5. Honorar bei Kündigung durch den Verwalter

    Honorar bei Kündigung durch den Verwalter: Liebe Mitdenkende hier im Forum, ich habe den folgenden Fall aus dem Leben: 1. Ein Verwaltervertrag läuft bis zum Jahresende. Ebenso die...