Was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von FranziskaHH, 30.08.2009.

  1. #1 FranziskaHH, 30.08.2009
    FranziskaHH

    FranziskaHH Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe im Mai 2008 eine 48m² Eigentumswohnung erworben. Dieses wurde mit einer Finanzierung erreicht und war als Altersvorsorge gedacht. Die Finanzierung ist auf 10 Jahre angelegt.

    Nun habe ich das Problem, dass ich die Kosten bald nicht mehr decken kann. Es fallen ständig irgendwelche Reparaturen an. Und Handwerker sind nicht billig, da ich auch nur normaler Angestellter bin.

    Ich weiß, dass ich ohne Schaden nicht mehr aus der Sache rauskomme. Aber ich weiß nicht, was ich nich machen soll.

    Ich bin schon dazu übergegangen, dass ich einen Zweitjob suche. Aner das halte ich wegen meinem normalen Job auch nicht lange durch.

    Weiß jemand eine Lösung?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    verkaufen und das Darlehen zurückzahlen.
     
  4. #3 Michael_62, 31.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Franziska, es ist im Prinzip immer so, dass man, wenn man sich nicht selbst um seine finanziellen Angelegenheiten kümmert, man in solche Fallen tappt.
    Ich habe das auch schon durch.

    Die Frage was man tuen soll oder kann ist nicht so pauschal zu beantworten mit "verkauf den Schei**".
    Du musst erst mal dir einen Plan machen, aus dem du alle Belastugen ersiehst, insbesondere unter Berücksichtigung von Steuer, Tilgung, Zins, Bindungsfristen, etc.

    Dann musst du analysieren ob es eine Möglichkeit gibt, dass das Objekt sich trägt. Wenn du mit einem 48m² Objekt in Schwierigkeiten gerätst, ist deine Finanzdecke nicht unendlich dicke. Dann musst du mit dem spitzen Bleistift rechnen.

    Zunächst einmal um dir etwas genaueres zu sagen, müsstest du mal das Objekt, die Finanzierung, die Lage, das Mietnievau, die Reparaturen usw etwas genauer aufgeschlüsselt einstellen, und uns sagen mit welcher Motivation du das Objekt gekauft hast, d.h. wann du welche Erträge benötigst, Tilgungszeiträume, deine Steuersituation etc.
     
  5. #4 Thomas76, 03.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich es richtig sehen, vermietest du die besagte Wohung, oder ? Wäre es möglich, das du selber dort einziehst ? Dann würdest du nämlich zumindest die Kosten für deine (vermutlich) gemietete Wohnung sparen.
     
  6. #5 FranziskaHH, 16.09.2009
    FranziskaHH

    FranziskaHH Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich vermiete sie. Aber einziehen kann ich da nicht, da es für 2 Personen recht klein ist.

    Und nun ist auch noch ein Heizkörper kaputt, muß morgen ausgewechselt werden. Ihr Teppich ist wohl naß und es tropft in die darunter liegende Wohnung. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll
     
  7. Rob

    Rob Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hast du schonmal mit deinem Kreditgeber gesprochen? Da er auch ein Interesse daran hat, dass du zahlungsfähig bleibst wird er dir vielleicht helfen.
    z.B.: Ich gehe mal davon aus, dass du ein Annulitätendarlehen aufgenommen hast. Bei einer Kreditlaufzeit von 10 Jahren hast du extrem hohe Tilgungssätze, eventuell wird dein Kreditgeber dir entgegenkommen und sie nach unten anpassen, sodass deine monatlichen finanziellen Belastungen niedriger wären.
     
  8. #7 Michael_62, 17.09.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Franziska, ich hatte dir dazu doch geschrieben.

    Wenn du nur getröstet werden willst, dann :tröst :tröst :tröst :o

    Wenn du qualifizierte Antworten möchtest, brauchen wir Fakten. :help :help

    Ein Rohrbruch ist Versicherungssache und durch die Gebäudeversicherung und/oder deine Vermieterhaftpflicht abgedeckt. Ein Heizkörpertausch ist Kleinkram. Das kostet nicht so viel.

    Also erstmal abregen.
     
  9. #8 FranziskaHH, 17.09.2009
    FranziskaHH

    FranziskaHH Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kleinkram... der Heizkörper soll 392 Euro kostem....

    Ich zahle monatl. 482 Euro an die Bank + 185 euro Haushaltsgeld
     
  10. #9 Michael_62, 17.09.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Die 392,- sind doch Kleinkram.

    Die Trocknung der Wände und Böden, die Renovierungen in der Wohnung und der Wohnung darunter kosten doch ein Vielfaches.

    Bei der Erstellung eines Planes für eine ETW (ausser du hast sie dir vom AWD, Bank oder so was ähnlichem aufschwätzen lassen) wird doch in der Belastungsrechnung der Faktor "Bewirtschaftungskosten" auftreten.

    Da geht man von durchschnittlich 20% des Mietertrages aus. In Hamburg werden das wohl (je nach Alt-/Neubau) ca. 8€ * 48m² *12*0,2 =921€ pro Jahr für so eine Wohnung sein.
    Von dem Rest müssen Zinsen, Tilgung und Steuer bezahlbar sein. Faustformel ist immer Miete/2=Tilgung+Zins. Dann ist das zu schultern.
    Dazu kommt das Hausgeld (der Anteil der nicht umlagefähig ist ) von einigen Euro pro quadratmeter / jahr.
     
  11. #10 Thomas76, 17.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Naja, verglichen mit den Kosten, die ein Rohrbruch mit sich bringen kann, ist das aber wirklich Kleinkram.Aber möglicherweise kannst du den Heizkörpertausch mit in dem Wasserschaden bei der Versicherung unterbringen.
     
  12. #11 FranziskaHH, 17.09.2009
    FranziskaHH

    FranziskaHH Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Für mich ist die Summe kein Kleinkram. Ich habe nicht tausende Euro Netto und es ist ja nicht das erste, was gerade passiert ist.

    Mir kann niemand beantworten, ob die Versicherung auch das übernimmt. Es wird eingereicht aber was am Ende rauskommt kann man nicht sagen.

    Bedinkt durch die Wirtschaftskrise hat sich geldlich auch einiges getan - leider.
     
  13. #12 Thomas76, 17.09.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Naja, erst mal mußt du in deinen Versicherungsvertrag gucken, ob durch Heizungswasser verursachte Schäden überhaupt übernommen werden.Wenn ja, sollte eigentlich nichts dagegen sprechen.Aber du mußt den Schaden dann natürlich sofort nach Bekanntwerden melden bzw. gemeldet haben.
     
  14. #13 Michael_62, 17.09.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Um au deine Ursprungsfrage zurückzukommen fehlen uns immer noch die Fakten. Wenn du natürlich nur emotionalen Beistand möchtest drücke ich dir schonmal mein Beileid aus. :tröst

    Wie alt ist denn die Wohnung? Wie alt ist die Heizung? Was ist die Ursache für das Heizkörpereck (so was passiert selten von selbst).......... :wink
     
Thema: Was kann ich tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was kann man in mv machen

    ,
  2. vermieterhaftpflicht eigentumswohnung wasserschaden

    ,
  3. grundwasserschaden vermieterhaftpflicht

    ,
  4. vermieterhaftpflichtversicherung grundwasserschaden,
  5. hausfriedensbruch rohrbruch,
  6. heizung tropft nun teppich nass hasuratversicherung,
  7. versicherungssache rohrbuch des vermieters,
  8. was kann man heut in mv machen,
  9. vermieterhaftpflichtversicherung wasserschaden,
  10. vermieterhaftpflicht wasserschaden,
  11. was kann man alles in mv tun,
  12. bindungsfrist studentwerk mietverhältnis,
  13. wasserschaden eigentumswohnung vermieterhaftpflicht,
  14. Hausbank VermieterHaftpflichtversicherung Eigentumswohnung,
  15. heizung tropft hausfriedensbruch,
  16. vermieterhaftpflicht rohrbruch,
  17. wasserrohrbruch versicherungssache,
  18. was ist haushaltsgeld für eigentumswohnung,
  19. vermieterhaftpflich in hausgeld,
  20. wasserrohrbruch vermieterhaftpflicht,
  21. *wasserrohrbruch versicherungssache*,
  22. heizkörper tropft teppich kaputt haftplicht,
  23. was kostet ein heizkörpertausch
Die Seite wird geladen...

Was kann ich tun? - Ähnliche Themen

  1. Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?

    Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?: Ich habe einen Mietinteressent, der eine Wohnung von mir mieten möchte. Allerdings ist ihm der Preis zu hoch. Ich fragte nach seiner Vorstellung...
  2. Bauträger verschlimmbessert ETW, was tun?

    Bauträger verschlimmbessert ETW, was tun?: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal Rat von euch. Ich habe mir eine Neubau-Eigentumswohnung gekauft und es sind noch einige Mängel die es zu...
  3. Stellplatz lässt sich nicht vermieten - was tun?

    Stellplatz lässt sich nicht vermieten - was tun?: Hallo zusammen, leider habe ich ein Problem mit einem Stellplatz. Und zwar ist der Stellplatz in Leipzig Zentrum Süd, also in einer Gegend, wo...
  4. Kinder spielen mit Garagentor/ Mieter stellt Kinderwagen ins Tor. Was tun?

    Kinder spielen mit Garagentor/ Mieter stellt Kinderwagen ins Tor. Was tun?: Hallo zusammen, ein Mieter stellt seinen Kinderwagen ins Tor. Auch die Bitte dies nicht zu tun, da der Antrieb extra eingebaut wurde, damit das...
  5. Was tun?

    Was tun?: Hallo! Ich weis dieses Thema ist sicherlich schon öfter durchgekaut.... aber was können wir tun?? Mieter zahlt seit November 2015 keine Miete...