Was macht ein Meiter wenn,...

Dieses Thema im Forum "Feierabend-Stammtisch" wurde erstellt von Duncan, 04.05.2015.

?

Was macht der Mieter?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 11.05.2015
  1. zeitnahe Meldung an den Notdienst

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. selbst beheben

    25,0%
  3. die Bude zusch...ßen.

    75,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Duncan, 04.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2015
    Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Was macht ein Mieter, wenn er am 30. April feststellt, dass das WC verstopft ist und die nächsten Tage Feiertag und Wochenende sind?

    A) die Nummer des Notdienstes anrufen (Ist im Hausflur ausgehängt)

    B) die Verstopfung selbst beheben

    C) WC einfach weiter benutzen und wenn voll, die Badewanne nutzen und dann am 4.5. gegen Mittag mal den Vermieter informieren, dass man da mal beigehen könnte, hat aber keine Eile, er ist erstmal spazieren, das Wetter ist so schön....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Ich tippe auf "C"

    VG Syker
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wenn nur diese Möglichkeiten zur Auswahl stehen, ist es einfach. :91:
     
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    welche Variationen fallen dir denn spontan noch so ein? Außer erstmal in den Urlaub fahren oder für Wochen bei Freund/Freundin unterkriechen bis es der Untermieterin durch die Lampe tropft....



    Ja, aus aktuellem Anlass. Nein, dem Allvater sei dank, nicht meine Mieter, nicht mein Objekt. Übermorgen kommt die Verwalterin aus ihrem Urlaub zurück - danach wird sie wieder welchen brauchen.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Das wäre schon mal eine Möglichkeit, die ich so ähnlich erlebt habe. Die Mängelanzeige kam dann vom Mieterbund. :wand:

    Auch die Variante, dass man einfach die Toilette des Nachbars nutzt, hatte ich schon. Ich hätte davon nie erfahren, wenn sich nicht irgendwann der Nachbar beschwert hätte, ob man nicht doch mal langsam das Problem angehen könnte - er wäre vom dauernden Besuch etwas genervt. Beide Mieter sind mir in den 4 Wochen, in denen das so lief, mehrfach begegnet. Sprechenden Menschen kann geholfen werden ...

    Bei Möglichkeit B stört mich, dass die Formulierung auf eine erfolgreiche Behebung hindeutet. Da fehlt mir die Option, durch Reparaturversuche alles noch schlimmer zu machen. Bei einem Bekannten hat der Mieter bei so einer Aktion den Spülkasten an der Unterseite beschädigt.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    ach wirklich schlimmer macht der Mieter da nichts, er beschleunigt maximal den zeitlichen Ablauf. Ein neuer Spülkasten, auch das Keramik-Luxus-Modell, ist um Welten billiger als ein neuer Estrich und neue Fußboden/Deckendämmung weil diese mit Fäkalien vollgesogen ist....
     
  8. #7 alibaba, 04.05.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    eigendlich ist der Mieter dafür selbst zuständig ,wenn er das Rohr verstopft :48:

    da würde mich auch kein Mieter anrufen ,alles ein Frage der Erziehung :160: :D

    nur bei Mieter über Ü80 , würde ich das Rohr reinigen ,oder mein AdJudDanten unverzüglich schicken :D

    Gruss
    alibaba :D
     
  9. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
  10. #9 Nero, 05.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Kann nur ein wenig mitreden, weil es bei mir noch nicht einmal ansatzweise so schlimm war.
    Mitten in der Woche informiert, sofort "Abfluss/Kanal-frei" kommen lassen, Verursachung eindeutig - so einiges, was nicht in die Toilette gehört. Und v. a. zuzuordnen, da nur 1 Partei.
    Dennoch - also ich die Rechnung an sie weitergeben wollte, hieß es nur, wieso wir? Staun.

    Doch wie eingangs zuvor gesagt - was ich auch vermute - wenn es in Richtung C Badewanne geht - Maulsperre haben und Rohrbombe basteln... Nicht ernst gemeint - aber das ist schon wirklich heftig.

    Die zweite Variante bei mir war, dass in dem 3 Familienhaus auch ein M - Urheber naheliegend, da krebskrank, ebenfalls Hygieneartikel in der T. entsorgt hatte. Rot werden.
    Doof war zudem, dass es ein anderer M. zeitgleich fertiggebracht hatte, an Sylvester eine Rakete mit Stiel in das Regenfallrohr zu schießen.

    Ergebnis beides zusammen: Große Schweinerei durch massiven Rückstau - und v. a. ich konnte diese sehr hohen Kosten (Arbeiten gingen witterungsbedingt über 2 Tage) aus vorgenannten Gründen niemandem auf die Nase pappen. Prutz!

    Und doch: Ja, ich bin froh, dass ich kein "Großer" bin.
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Sie rufen unseren Notdienst an und verlangen 24 Uhr, dass in 30 Minuten jemand kommt. So läuft es in Berlin. Bist Du nicht da, wirst Du als Firma wüst beschimpft. Man muss ja Auto packen ect. Und Fahrzeit ist nicht normal. Sollte Nachts ja alles schneller gehen, weil die Straßen leer sind.:erschreckt003: solche Anspruchsmieter hasse ich.
     
  12. #11 Papabär, 06.05.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ich ergänze mal:

    D) ... entfernt das Gitter vom Balkonabfluss und stellt das WC kunstfertig und passgenau auf eben dieses Loch.
    E) ... wohnt im 13. OG, hat ´nen Eimer und ein Fenster, welches sich insbesondere nachts weit öffnen lässt.
    F) ... hat das Malheur garnicht bemerkt, weil er chronisch betrunken ist und ohnehin lieber das Gemeinschaftsörtchen im Hausflur aufsucht ... beschwert sich in aller Regel darüber, dass man nicht einmal in Ruhe sein Geschäft verrichten kann, ohne dass wieder die Glocke ertönt und die Schiebetür aufgeht.


    Naja, der geneigte Sanitärnotdienst hat evtl. 2 Auto´s, von denen eines ständig mit den wichtigsten Gerätschaften bestückt ist. Bekannt ist aber auch, dass Mieter auf die Frage nach der Art des WC´s auch gerne mal die versierte Auskunft "na normal ey" geben.
     
  13. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Eine große Spirale ist nur in der Firma. Kannst ja nicht jedes Auto damit ausstatten. Dafür gibt es Rohrreinigungsfirmen, die das alles auf Auto haben.
     
  14. #13 Martens, 06.05.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Schon spannend, wenn man einen Notdienst anbietet aber den Wagen dann erst packen muß und das nötige Material im Lager ist...
    Falls ich das falsch verstanden habe, bitte ich um Richtigstellung.

    Selbstverständlich erwartet der Mieter oder Eigentümer dem wannauchimmer die Gülle der sieben Parteien über ihm aus dem Badezimmer entgegenläuft eine SOFORTige Lösung des Problems - wer würde das nicht erwarten und ersteinmal in Ruhe einen Latte aufsetzen und mit der Zigarre in der anderen Hand auf den Balkon gehen weil das Leben ja so schön ist?

    Christian Martens
     
  15. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wie wäre es mit: wenn der Mieter mit selber beheben nicht weiterkommt oder sich dafür nicht zuständig fühlt, das der Mieter dann erstmal versucht den Vermieter zu erreichen, bevor er ggf. eigenmächtig den Notdienst anruft? Entschuldige, aber das ist für mich die naheliegendste Antwort.

    Mal ganz abgesehen davon, man wird wohl oder übel als Vermieter auch nicht drum rum kommen, hier ggf. dann den Notdienst zu bestellen, wenn man nicht selber vorhat (oder die Möglichkeiten hat) den Mangel selber zu beheben als Vermieter. Und da der Notdienst für solche Fälle ja bei euch im Treppenhaus aushängt, muss man sich als Vermieter wenigstens keine Sorgen machen, das der Mieter ausersehen sich an irgendeine Abzockfirma wendet.

    Was mir immer noch nicht ganz klar ist, was du mit dieser Umfrage erreichen willst :?
     
  16. #15 Duncan, 06.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2015
    Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Der Monteur macht den Notdienst ganz sicher nicht nur für Verstopfungen. Da gibt es noch so ein paar andere Kleinigkeiten. Wenn er das dafür benötigte Material und Werkzeug immer mit sich herumfahren wollte bräuchte der so 2-3 Gigaliner/RoadTrains. Von daher: Anruf, grobe Beschreibung des Problems und dann wird die Kiste mit den "üblichen Verdächtigen" geladen, eine Grundausstattung ist immer an Bord. Aber ganz sicher keine große Motorspirale die du in den meisten Verstopfungsfällen gar nicht brauchst.
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Da der Vermieter nicht bereit ist eine 24h-Erreichbarkeit zu gewährleisten(~260-270 Lohnstunden für im Mittel 1-2 Telefonate annehmen/Monat), beauftragt er eine Firma mit der Stellung eines Notdienstes, der außerhalb der Geschäftszeiten direkt über die im Mietvertrag und per Aushang im Hausflur mitgeteilte Nummer zu verständigen ist. Der Vermieter erkauft sich seinen Nachtschlaf und etliche Nerven damit, dass der Notdiensthandwerker spontan vor Ort entscheidet, wie die wirtschaftlich und technisch richtige Vorgehensweise ist und trägt halt die entsprechenden Kosten. Das "kein warmes Wasser, aber kalt geht, tropft auch nix" kein Problem ist, dass zwischen 2 und 4 Uhr morgens behoben werden muss, sondern bis um 7 warten kann, verstehen Mieter ganz schnell, wenn sie um Vorkasse für den Nachtdienstzuschlag gebeten werden. Bei Verstopfungen, Rohrbrüchen, Gasgeruch und anderen Nettigkeiten wird halt anders entschieden.

    Ich wollte nur mal sehen wie gut ihr die Mieterseele kennt. Papabär offensichtlich sehr gut, auch andere haben da sichtlich erweiterte Kenntnisse, meist mehr als ihnen lieb ist.

    Übrigens sind in dem betroffenen Objekt die Mehrzahl der Whg. an Leistungsempfänger JC vermietet....
     
  18. #17 Martens, 06.05.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Danke, ich bin selbst Praktiger genug um die Abläufe und Zwangspunkte zu kennen oder zu erahnen. Nur: das sind alles Probleme der Firma und nicht Probleme des Eigentümers, der den Notdienst ins Spiel brachte und schon gar nicht Probleme des Bewohners, dem das Malör grad über die Füße läuft.

    Es ist dann die Aufgabe des Menschen am Telefon, die Situation so weit zu klären damit der kürzeste Weg für den Kunden / den Betroffenen eingeschlagen werden kann. Ggfs. ist der spezialisierte Rohrreinigungsservice als Suber einzuschalten.

    Notdienstverträge werde ich nur noch mit garantierten Antwortzeiten abschließen, alles andere ist doch Blödsinn.

    Da erfahre ich dann hinterher von meinen begeisterten Eigentümern und der überforderten Telefonzentrale des Fachbetriebes, daß der fragliche Monteur, der den Schlüssel für das Objekt immer auf Tasche hat, grad im Urlaub ist, der andere für solche Fälle autorisierte Mann jedoch nach seinem vorherigen Nachtdienst erst am folgenden Tag nachmittags vorbeischauen konnte, nicht ohne daß die Firma noch eine Stunde für das Abholen des Schlüssels von der Verwaltung berechnet.

    Schön auch, wenn am Samstach eine Stunde für die Fahrt quer durch Berlin benötigt wird, weil die Firma zwar nah am Objekt sitzt, der Monteur mit dem Einsatzwagen jedoch in Spandau (oder wahlweise auch Grünau) war und die eigene Motorspirale leider grad defekt ist. Wäre sie es nicht, wäre sie ohnehin nicht auf dem Wagen, siehe oben. Inzwischen habe ich den Eigentümer alle 10 Minuten am Telefon, der mir vom aktuellen Güllestand in seiner Kloschüssel und später in seinem Badezimmer berichtet...

    Beide Fälle sind nicht konstruiert sondern jüngst so geschehen.
    Und sowas ist für den Eimer.

    Christian Martens
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.397
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Mark Brandenburg
    sorry, kam aus deiner Frage so nicht hervor. Merkt man gar nicht. Verwaltung von Immobilien und die Beseitigung von Verstopfungen/Organisation von Havariediensten haben zwar gelegentlich miteinander zu tun sind aber doch 2 unterschiedliche Sachen.


    ja, und? Das der Monteur sich erst mal aus den Federn quält, die Hosen anzieht und zum Fahrzeug schlurft kann man ihm wohl zubilligen. Das dauert was es dauert, die Feuerwehr kann auch noch nicht beamen. Der Spezi kommt wenn es die Situation erfordert, der braucht aber immer länger als wir.

    Viel Spaß. Ich werde dir sowas nicht unterschreiben und die seriösen Handwerker die ich kenne auch nicht. Du bist dann derjenige der in der Nacht mit Kacke am Dampfen nen Handwerker sucht. Weil es gibt genug Arbeit und genug Verwaltungen/Eigentümer, aber nicht genug gute Handwerker. Und das wird noch so mancher (Selbst-)Verwalter bitter lernen. Überleg mal wann du den letzten Lehrling gesehen hast. Von 37.000 offenen Lehrstellen sind 35.000 im Handwerk!

    Telefonzentrale= Notdiensttelefon hat der Monteur am Mann. Seine Notdiensttasche mit den Schlüsseln ebenso. Wenn Schichtübergabe, dann komplett Telefon+Tasche. Such dir einen der eine Orga im Griff hat. Manchmal ist weniger mehr.

    Selber schuld, ich biete den Notdienst nur für 3 kleine Verwaltungen im Umkreis unter 10km an. Da sind die Wege immer vertretbar. Und die Eigentümer/Verwalter erfahren meist eh erst am nächsten Tag was los war, schön mit Fotodokumentation.

    Wie sowas zu solchem kommt, hab ich oben schon mal erwähnt.
     
  20. #19 Nero, 06.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Notdienst - Bitte was? V. a.,weil so etwas nie von jetzt auf gleich kommt. Erfahrungsgemäß.

    Wer es darauf ankommen lässt/verschuldet, soll die Konsequenzen tragen. In jeder Hinsicht. Kartons - zur Überbrückung - sind auch saugfähig.Früher gabe es auch nur "Eimer" und "Donnerbalken" - heute neumodisch "Balkon". Deshalb habe ich keinen.

    Ne, wer als M. so einen Extremaufwand initiiert, ist unterstes Niveau und als solches würde ich ihn auch behandeln.
    Erreiche niemanden sofort - guck was/wohin Du machst..und mach deine Sch. gefälligst selbst weg!.
     
  21. #20 Papabär, 06.05.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Da genieße ich den Luxus, dass die beiden Sanitärnotdienste, mit denen wir in Berlin und Umland zusammenarbeiten, zusammen 4 oder 5 Autos im Dauereinsatz haben. In den (glücklicherweise seltenen) Fällen in denen die Feuerwehr involviert war, war wenigstens 1 Handwerker meist schneller vor Ort.

    Und da wir viel Platte verwalten, wissen die Monteure oft auch schon, was wo verbaut ist (ganz abgesehen davon, dass wir in größeren Anlagen auch eigene Teilelager haben, zu denen die Monteure ggf. Zutritt haben).

    Aber das mit der Vorkasse für den Nachtdienstzuschlag ist ´ne prima Idee ... ich glaube das sollten wir auch mal einführen. :148:
     
Thema: Was macht ein Meiter wenn,...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wenn kakke aus der Badewanne kommt Vermieter anrufen?

    ,
  2. mieter verstopft dauernd wc

    ,
  3. Kanalgasgeruch aus Regenfallrohr

Die Seite wird geladen...

Was macht ein Meiter wenn,... - Ähnliche Themen

  1. Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?

    Bäume fällen lassen.... wie macht ihr das ?: Wir haben auf einem Grundstück 4 Nadelbäume. Höhe ca. 10 m und die sollen weg. Wie macht ihr das ? Wie sind eure Erfahrungen ? Gibt es Leute die...
  2. Macht man sich strafbar

    Macht man sich strafbar: wenn man jemanden wegen Mietschulden rausklagt und ihr für die neuen Vermieter ihr eine Mietschuldenfreiheit ausstellt oder könnte das noch gegen...
  3. Modernisierung der Heizung in Etappen macht es Sinn?

    Modernisierung der Heizung in Etappen macht es Sinn?: Ich habe eine Frage. In unserem 3 Familienhaus wollen wir eine zentrale Heizungsstation mit zentraler Warmwasserzufuhr einbauen, mit Solaranlage....
  4. Grosse Tanne 2 Grst.weiter macht Sorgen

    Grosse Tanne 2 Grst.weiter macht Sorgen: Liebe Foris, Ich bin die Dina und verwalte 3 Haeuser (Eigentum) und vermietet Wohnungen in den Haeusern, vermiete seit 15Jahren und habe bisher...
  5. Immobilien-Startup faceyourbase wettet um iPad: Den Vermietprozess macht so Keiner.

    Immobilien-Startup faceyourbase wettet um iPad: Den Vermietprozess macht so Keiner.: „Oftmals hören wir aus der Immobilienszene oder von Immobilien-Fachleuten, dass auch andere Portale schon unseren Profilservice anbieten. Das...