Was muss man als Vermieter zahlen?

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von Donut, 15.11.2009.

  1. Donut

    Donut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo -

    man, was bin ich froh ein Forum wie dieses gefunden zu haben.

    Folgendes Problem: Wir vermieten in einem *Hochhaus* in Hannover eine Wohnung. Mit uns noch einige andere, die Wohnungen sind alle vermietet.
    Da wir alle aus unterschiedlichen Richtungen kommen, verwaltet das Ganze ein Hausverwalter. Der auch, wenn was kaputt geht - dementsprechend jemanden anruft zum reparieren. Wir handhaben das mit einem Mietpool wo dann auch Ausschüttungen statt finden, und auch dementsprechend Rechnungen von bezahlt werden.

    Nun war in unserer Wohnung die Excentergarnitur kaputt und ein Brausset wurde erneuert.

    Das ganze kostete 176 Euro. :wand:

    Unser Verwalter sendete uns per Email die Rechnung zu.

    In seiner Mail stand, ich sende Ihnen die Rechnung zu, der Betrag wurde von unserer Auschüttung abgezogen - da dies Ausgaben für das Sondereigentum sind.

    Meine Frage: Muss ich solche Rechnungen bezahlen? Auch wenn eine Klospülung kaputt geht?
    Welche Kosten fallen auf den Mieter? 2x wird aus dem Mietpool Geld genommen um Rechnungen zu zahlen, aber welche Kosten müssen denn mal die Mieter tragen? Bisher war es so, dass wir jedes mal eine Rechnung erhielten und Geld abgezogen wurde, und wir Rechnungen zahlen mussten. Ist das immer so?

    Wir sind noch nich lange dabei und vermieten - mich würde aber interessieren, ob wir jede Rechnung zahlen müssen oder ob der MIETER auch mal zahlen muss? So wie ne Klospülung, oder eben das Brausset -

    Wo kann ich nachlesen, welche Dinge auch mal der Mieter tragen muss - für den Fall das die nächste Rechnung eingesendet wird.

    Mich ärgert das ein wenig - ist das überhaupt so dass der Vermieter solche Reparaturen zahlen muss?

    Vielen Dank :Blumen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mOno

    mOno Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Da wird es wohl darauf ankommen, was ihr mit dem Mieter vertraglich zum Thema "Kleinstreparaturen" geregelt habt.
     
  4. Howard

    Howard Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Der Vermieter hat eine Instandhaltungspflicht, was bedeutet, dass er die vermietete Wohnung in dem vertragsgemäßen Zustand halten muss. Diese ist auch nicht auf den Mieter umlegbar.

    Kleinreperaturen hingegen können auf den Mieter umgelegt werden (muss natürlich vertraglich festgehalten sein -> Ein Blick in den MV sollte dazu Aufschluss geben). Kleinreperaturen sind Reperaturen an Teilen der Wohnung, die im ständigen Gebrauch des Mieters sind. Dazu zählen z.B. Fensterhebel, Türdrücker, etc. u.a. auch Duschamaturen. Jedoch wurden die Kosten zum Schutz des Mieters für solche Kleinreperaturen begrenzt. Sprich ca. 75 € dürfen dem Mieter pro Kleinreperatur in Rechnung gestellt werden und max. 8% der Jahresnettokaltmiete (auf das Jahr verteilt)
     
  5. #4 F-14 Tomcat, 15.11.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    die 75€ beziehen sich auf ein etwa 15-20 Jahre altes Urteil ( damals 150 DM)

    heute könnte mann 125€ als grenze nennen es kommt jedoch wie immer auf den Einzelfall an
     
  6. Donut

    Donut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    :Blumen danke schön - ich muss dann mal den Mietvertrag anfordern. Ganz echt gesehen hab ich den noch nie....das ganze lief so ab, dass durch einen Markler die Wohnung verkauft wurde, den Verwalter lernten wir kennen - aber die Mieter kennen wir nicht - und ich schäme mich - *die wohnung kennen wir auch nicht* :shame sie wurde uns auf Fotos gezeigt, nun ja - also haben wir das bisher so hingenommen.
    Hört sich total blöd an, stimmt ist es auch - bisher wissen wir unsere Wohnung ist vermietet und um alles kümmert sich der Hausverwalter.
    Ist auch ne lange Geschichte wie wir an die Wohnung kamen, und manchmal denken wir, waren wir einfach zu blöde - normale Menschen, keine Ahnung und schon hat man ne Wohnung an der Backe. Es wurde uns *schön geredet* als Vorsorge für das Alter für lockere 80 Euro kann man sich ja ne Wohnung nehmen oder Eigentümer werden, das tolle sie ist vermietet und aus dem Mietpool gibt es dann Ausschüttungen, und alles ist soo einfach ...aber wir sind gewaltig auf die Schnauze geflogen - tja dumm :shame :shame :shame
    Wir wollten immer mal die Leute besuchen, die unsere Wohnung mieten - aber Beruflich ist das nicht so möglich mein Mann ist Schichtarbeiter, naja und man nimmt es sich vor und dann verbleibt es auch...

    Aber ich danke Euch für den Hinweis und ich denke dass alles korrekt ist, aber wie gesagt, ich dachte nun, wenn was kaputt geht dann müssen das auch die Mieter zahlen, dass wir nun für solche Rechnungen aufkommen müssen die ja nicht grad wenig sind - wußte ich nicht.
    Aber gut - Vielen dank und ein schönes Rest WE
     
  7. #6 lostcontrol, 16.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das ist jetzt hoffentlich nicht dein ernst??????
    du bist vertragspartner, kennst aber den vertrag nicht?
     
  8. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    nein, deswegen hat man ja als vermieter immer soviel ärger, weil ständig irgendwas kaputt geht ^^
    aber WIE ZUM GEIER KANN MAN EINE WOHNUNG KAUFEN, DIE MAN NICHT GESEHEN HAT????? leute warum macht ihr sowas? naja, wenigstens liegt die wohnung nicht im osten... wie funktioniert das genau mit dem mietpool? alle mieter des hauses zahlen in einen pool und der pool wird dann gleichmäßig an die eigentümer aufgeteilt? wie hoch ist denn da so die "ausschüttung"? würde mich nicht wundern, wenn da ein paar andere leichen im keller liegen...
     
  9. Donut

    Donut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ist wie gesagt ne Lange Geschichte :garfield- möchte da auch nicht viel drüber reden - :gehtnicht

    In dem Mietpool gehen von allen Mietern 365 Euro rein, so ca. mal mehr mal weniger weiß ja nicht wie groß alle Wohnungen sind - also von uns , d.h. unseren Mietern sind es die oben genannten Beträge oder ist es der oben genannte Betrag. Das wäre die Kaltmiete für die Wohnung...
    ohne Nebenkosten - am Ende des Monats gibt es eine Ausschüttung. Auf der einen Seite ist es nicht schlecht, (wenn alles vermietet ist, bekommen wir ALLES ausgeschüttet das kann richtig viel sein) und auch wenn meine Wohnung nicht vermietet ist - bekommen wir Miete - zwar nicht komplett aber einen Teil.
    Der Nachteil des Mietpools ist sollte eine andere Wohnung nicht vermietet sein, bekommen wir zwar Miete, aber obwohl unsere vermietet ist, nicht den Ganzen Teil - man hilft sich sozusagen gegenseitig.

    Wir waren schon einige Male zur Eigentümerversammlung, sind alles ganz nette Eigentümer, aber

    DOCH es ist unser Ernst wir haben die Wohnung noch nie gesehen, so doof das ist, alles macht der Verwalter wir haben mit dem Haus / Wohnung nix zu tun. Am liebsten wäre es, wenn wir sie gar nicht mehr hätten..aber wie gesagt, darüber möchte ich nicht so gern erzählen - ist alles nicht so einfach .....

    Ich danke euch sehr, für die Tipps - und weil wir mit der Wohnung nicht wirklich was zu tun haben wollen und bisher eben aber alles richtig geregelt war - machten wir uns um Mietverträge und co. keinen Kopf. Wichtig war unsere Wohung ist vermietet und alles andere ....nun gut...
     
  10. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Ob beim hier in Rede stehenden Objekt nun zufällig Leichen im Keller liegen oder nicht, kann mit den hier vorliegenden Informationen niemand vorhersehen. Wenn allerdings aus der Existenz eines Mietpools gefolgert wird, es müssten welche vorhanden sein, hat Züge von Verfolgungswahn.
    Der Mietpool verteilt das Ausfallrisiko auf alle Wohnungseigentümer. Im Ergebnis hat also keiner seinen höchstmöglichen Ertrag, trägt dafür aber auch nicht das Risiko eines Totalausfalls. Das ist eine Entscheidung, die man irgendwann trifft. Es mag sein, dass der eine oder andere sich dessen beim Vertragsabschluss nicht bewusst was. Das macht einen Mietpool aber nicht per se zum Teufelszeug.
     
  11. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    okay danke für die info. die vorgeschichte hier hat mich an die badenia-opfer erinnert, von daher kam die mietpoolvariante gleich mit unter generalverdacht. aber anscheinend läuft ja alles soweit gut.
    kann man dann als einzelner eigentümer entscheiden, den mietpool zu verlassen oder ist sowas in der teilungserklärung geregelt, dass das gar nicht geht?
     
  12. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Die Frage, ob ein Mietpool in der Teilungserklärung vereinbart ist, kann man ohne Kenntnis der jeweiligen Teilungserklärung kaum wirklich beantworten. Spezielle gesetzliche Regelungen gibt es dazu nicht. Es gilt der Grundsatz der Vertragsfreiheit.
     
Thema: Was muss man als Vermieter zahlen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was muss der vermieter bezahlen

    ,
  2. was muss vermieter zahlen

    ,
  3. was muss ein vermieter bezahlen

    ,
  4. was muß der vermieter bezahlen,
  5. welche kosten hat man als vermieter,
  6. was muss ein vermieter alles Zahlen,
  7. was muß der vermieter zahlen,
  8. was muss ich als vermieter zahlen,
  9. welche reparaturen muss der vermieter zahlen,
  10. was muss vermieter alles bezahlen,
  11. was muss der vermieter alles zahlen,
  12. was muss der mieter alles zahlen,
  13. was muß vermieter bezahlen,
  14. was muss man als Vermieter bezahlen,
  15. was müssen vermieter bezahlen,
  16. was muss ein Vermieter zahlen,
  17. welche kosten muss der vermieter zahlen,
  18. was muß vermieter zahlen,
  19. Was muss der Vermieter alles bezahlen,
  20. was muss ein hausbesitzer alles zahlen,
  21. was muß ein vermieter zahlen,
  22. was muss man als vermieter zahlen,
  23. was muss vermieter bezahlen,
  24. was muss ein vermieter alles bezahlen,
  25. was für kosten hat man als vermieter
Die Seite wird geladen...

Was muss man als Vermieter zahlen? - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...