Was passiert, wenn Vertrag mit fremden Gasanbieter ausläuft ?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von Peter MH, 20.12.2014.

  1. #1 Peter MH, 20.12.2014
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Leute,

    die Frage ist schwierig im Titel zu formulieren, daher mal anders.

    Der Mieter wohnt seit 3 Jahren im Objekt und bezieht Gas vom Versorger und rechnet wie die anderen Mieter direkt mit dem Versorger ab.

    Im September 2014 kommt plötzlich ein Neuvertrag dieses Versorgungsunternehmens bei uns an. Ich hab den erstmal ausgefüllt und zurückgeschickt, ich hatte was verwechselt und dachte an den Gaszähler, der nicht gebraucht wird, weil danach nur die Grundgebühr berechnet wurde monatlich, keine Abschläge. Aber egal.

    Jetzt kam die Jahresrechnung dafür, also seit September, und auch mit den Abschlägen für das kommende Jahr.

    Ich hab dann dreimal beim Versorger angerufen, was da vorgefallen ist, um mal mehrere Meinungen zu hören. Zweimal wusste man gar nicht Bescheid und meinte, da ist jemand neu eingezogen bzw. der Zähler war abgemeldet. Ein anderer vermutete, der Mieter hat zwischenzeitlich einen anderen Gasanbieter gehabt und dieser Vertrag lief Ende August aus. Dann bekommt automatisch der Hauseigentümer den neuen Vertrag. Also die wissen selber nichts. Gibts das ?

    Weiss da jemand von euch was drüber ? Montag rufe ich nochmal an, wer weiss, was die mir dann erzählen.

    Mich wundert ja, warum der Mieter Stillschweigen gewahrt hat, denn er hat ja weiterhin Gas bezogen und sich nicht gewundert, warum keine Gasrechnung kommt.

    Mich wundert, warum der Versorger nicht wieder den Mieter kontaktiert, wenn die doch merken, dass er wieder von ihm Gas bezieht, falls er eben doch zwischenzeitlich einen anderen Anbieter hatte.

    Ich werde den Vertrag jetzt schriftlich kündigen, der Mieter ist in Kenntnis gesetzt, er muss den Vertrag neu machen und ich fordere das Geld seit September zurück.

    VG, Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    Wie genau lautet jetzt die Frage?
     
  4. #3 Peter MH, 20.12.2014
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Ja Pitty, ist etwa untergegangen hier.

    Also die Frage lautet, ob jemand weiss, wieso ich den Vertrag bekommen habe, obwohl die Gasversorgung weiterlief, ohne Unterbrechung.

    Der Versorger weiß eben nichts.

    Und der Mieter muss doch was gewusst haben, denn er hat ja seit September keine Rechnung mehr bekommen oder Abschlag bezahlt. Hat aber weder beim Versorger noch bei mir nachgefragt, ist verdächtig.
     
  5. #4 Glaskügelchen, 20.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    So ungefähr: Die "Leitungen" gehen zurück an den Grundversorger, sobald ein Mieter bei einem Drittanbieter kündigt. Und der schaltet dann nicht einfach ab, sondern wendet sich an den Eigentümer.
    Der Grundversorger schaltet praktisch nie ab.

    Der hat sich halt gefreut, dass das jetzt umsonst ist........ ;-)
    Es gibt solche Mieter.
     
  6. #5 PHinske, 21.12.2014
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    47
    Hat der Mieter gekündigt?

    Es könnte sein, dass der Mieter seinen Gasanbieter wechseln wollte.

    Dabei sorgt dann in der Regel der neue Anbieter für die Kündigung beim bisherigen Lieferanten.

    Möglicherweise hat der Mieter hier aber dem alten Anbieter selbst die Kündigung erklärt.
    Dann fällt man für eine Zeit in die (teure) Grundversorgung.
    Und so könnte der örtliche Anbieter veranlasst gewesen sein, den Hauseigentümer anzuschreiben.

    Also:
    Du wirst das mit dem Mieter besprechen müssen.
    ER sollte dir zeigen, ob er einen Vertrag mit dem neuen Anbieter hat.
    DANN kannst du das auch klären mit dem Vertrag bzw. Vertragsangebot, das der örtliche Anbieter dir geschickt hat.

    MIR war das bei meinem ersten Wechsel des Stromanbieters auch so passiert.
    Also: Immer schön den neuen Anbieter alles abwickeln lassen beim Wechseln!

    MfG PHinske
     
  7. #6 Peter MH, 21.12.2014
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Hallo PHinske,

    ich werde es in den nächsten Tagen wohl erfahren, entweder vom Mieter oder vom Anbieter, was da vorgefallen ist und berichte dann.

    Der Mieter wird morgen angeschrieben, im Moment herrscht Funkstille, er hatte auch zwischendurch mehrmals später nach Aufforderung seine Miete bezahlt, vielleicht kam es ihm ganz gelegen, dass er mal kein Gas zahlen musste zwischendurch.

    Alles wird nur noch schriftlich erfolgen.

    Morgen rufe ich wieder beim Anbieter an und frage nochmal, was los war, wer weiss was ich dann für eine Meinung bekomme. Dann kündige ich schriftlich und schreibe auch, dass sie mit dem Mieter in Kontakt treten sollen, damit die Lieferung nicht aussetzt.

    Der Mieter bekommt morgen von mir die Rechnung übers Gas seit September und eine Empfehlung, sich mit dem Gasanbieter in Verbindung zu setzen. Zwingen kann ich ihn nicht, vielleicht braucht er ja kein Gas für Heizung und Warmwasser mehr (grins).

    Die Rechnung soll er innerhalb 10 Tagen bezahlen. Deshalb so eine kurze Frist, weil er damit ja rechnen musste und das Geld fürs Gas "übrig" haben müsste.

    Die Rechnung selber packe ich in einen Umschlag, stecke ihn in seinen Briefkasten und halte alles auf Video fest. Ich bin ja hier schon zum Glück vorbelastet aufgrund dieses Forums, was Zustellbeweise angeht.

    Wenn er nicht zahlt, gibts eine Abmahnung. Wenn er seine Miete auch nicht zahlt, gibts die zweite Abmahnung und nach einer Frist die Kündigung. Dann werd ich hier wieder viel lesen und fragen müssen.

    Die, die mich von Anfang an mitgelesen haben müssten wissen, dass ich eigentlich sehr gutmütig bin und mit mir reden lassen, aber ich muss mich eben beim Vermieten vom Gutmenschen abbringen lassen, wie hier manche schrieben, weil die Mieter mir auch nichts schenken.

    VG, Peter
     
  8. #7 immodream, 21.12.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Peter,
    du bist ja nicht der einzige Gutmenschvermieter.
    Meine Frau hat berufsgeschädigt auch so eine Gutmenschader, so dass wir uns dieses Jahr auch wieder 2 solche Problemmieter eingefangen haben.
    Ab Mitte Januar werde ich bei den Mietern, die weder zahlen noch ausziehen ,meine persönliche Räumung durchführen und mit der Demontage der Korridortüren die erste Räumungsstufe einleiten.
    Grüße
    Immodream
     
  9. #8 Peter MH, 21.12.2014
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Wenn das so einfach gehen würde wäre ich dann froh, wenn es mich mal betrifft.

    Aber ich glaube, man darf in dem Fall als Vermieter fast gar nichts machen, soweit ich gelesen habe.

    Selbst Räumungsklagen dauern lange, und wenn da noch schulpflichtige Kinder wohnen, hast du keine Chance, sofern sie nicht vom Amt eine passende ersatzwohnung bekommen.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    Was machst Du, Du nimmst die Haustür raus?
     
  11. #10 immodream, 22.12.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Pitty,
    die Haustür kann ich natürlich nicht rausnehmen, da es sich ja um Mehrfamilienhäuser handelt und die anderen Mieter keine Probleme machen.
    Ich baue nur die Korridortür aus und schließe die auf dem Dachboden ein.
    Unter Umständen hänge ich dann noch die Reste von Rauhfasertapete vor die Öffnung und schreib mit Testmarker die Worte " Miete ?? " drauf.
    Ich werde über die Aktion berichten
    Vorher schreibe ich beide Problemmieter noch einmal nach bereits erfolgter Kündigung an und fordere sie auf, bis zum 15 Januar auszuziehen und weise auch darauf hin, das sie danach "ausgezogen " werden.
    Grüße
    Immodream
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    O.K., ich meinte die Wohnungseingangstür. Aber wie willst Du die öffnen? Du hast keinen Schlüssel zur Wohnung und alles andere ist Hausfriedensbruch würde ich sagen.
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Der Schlüsseldienst hat auch keinen - der Einbrecher erst recht nicht.


    Er schreibt es ja grob alle drei Tage: Ist ihm egal und bisher ist nichts passiert. Nebenbei wäre es auch mit Schlüssel noch Hausfriedensbruch ...
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    Als Mieter würde ich mir nicht die Wohnungstür raus nehmen lassen.
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.738
    Zustimmungen:
    335
    Damit wären wir ja mal wieder beim uralten Thema angelangt...:unsicher035:
     
  16. #15 immodream, 24.12.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Pitty,
    wir sind aber keine Mieter sondern Vermieter. So wie ein Vermieter selbstverständlich nicht einfach die Korridortür ausbauen darf, darf ein Mieter eigentlich nicht 4 Monate keine Miete zahlen.
    Die strafrechtlichen Konsequenzen kenne ich.
    Trotzdem schöne Weihnachten
    Immodream
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    Na dann viel Erfolg. Berichte, wie schnell Dein Mieter dann gezahlt hat.

    Was wären die strafrechtlichen Konsequenzen für Dich, wenn Du das durchziehst?
     
Thema:

Was passiert, wenn Vertrag mit fremden Gasanbieter ausläuft ?

Die Seite wird geladen...

Was passiert, wenn Vertrag mit fremden Gasanbieter ausläuft ? - Ähnliche Themen

  1. Vertrag mit Dienstleister auflösen - Widerruf Vertragsbeginn

    Vertrag mit Dienstleister auflösen - Widerruf Vertragsbeginn: Ich weiss nicht, wohin sonst mit dieser Frage. Mit einem Dienstleister ist ein Vertrag über Heiz- und Nebenkostenabrechnungen sowie Gerätemiete...
  2. Würdet ihr mit diesen Mietern Verträge abschließen?

    Würdet ihr mit diesen Mietern Verträge abschließen?: Ich habe zwei Mietinteressenten für zwei Wohnungen, die ich schnell vermieten möchte. Aber irgendwie sind sie mir suspekt: Beide sind Ausländer,...
  3. Versicherung hält an Vertrag fest

    Versicherung hält an Vertrag fest: Ich hatte letztens mal die Gelegenheit, den Versicherungsvertrag zu kündigen und mir was günstigeres zu suchen. -- Und zwar hatte mir die...
  4. Mieter hat einen befristeten Vertrag

    Mieter hat einen befristeten Vertrag: Hallo habe mir eine 3zimmer Wohnung gekauft... Die Mieterin hat noch nie eine Mieterhöhung bekommen... Der Vertrag ist seit 1995 und verlängert...
  5. Voraussetzungen für Vertrag über Hausreinigung

    Voraussetzungen für Vertrag über Hausreinigung: Der Verwalter soll einen Vertrag über die wöchentliche Treppenhausreinigung an ein gewerbliches Unternehmen vergeben. Wenn eine Person diese...