Was sind Hausverwaltungen? Welche sind seriös und welcheunseriös ?

Diskutiere Was sind Hausverwaltungen? Welche sind seriös und welcheunseriös ? im Verwaltung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Was sind Hausverwaltungen? Jedes Miethaus in Deutschland wird von jemanden verwaltet, dabei muss dieser nicht zwingend qualifiziert sein ein Haus...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hausverwaltungen

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Was sind Hausverwaltungen?

Jedes Miethaus in Deutschland wird von jemanden verwaltet, dabei muss dieser nicht zwingend qualifiziert sein ein Haus zu verwalten.

Wohnungseigentumsverwaltung (WEG-Verwaltung) bezeichnet im deutschen Wohnungseigentumsrecht die Aufgabe des Verwalters, nämlich die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums (§ 20 Wohnungseigentumsgesetz). Da in vielen Fällen nicht eine bestimmte Person als Verwalter in Erscheinung tritt, sondern die Wohnungseigentümer mit (verschiedenen) Mitarbeitern eines Verwaltungsunternehmens zu tun haben, wird in der Regel auch dann von der Wohnungseigentumsverwaltung gesprochen, wenn das Organ gemeint ist, dass diese Aufgabe erfüllt.
Der Beruf der Hausverwalters gehört nicht zu den Ausbildungsberufen und man findet dem entsprechend relativ häufig nicht ausreichend qualifizierte und /oder nicht ausgebildete Hausverwalter.
Nachteile eines unqualifizierten Hausverwalters:

-Unzureichende Fachkenntnisse im Bereich Immobilien.

-Meist weinig oder eingeschränkte Erfahrungen mit der Verwaltung eines Miet-Wohnhauses.

-Häufig auftretende Fehler durch mangelnde Fachkenntnisse z.B.: Buchhaltung usw.



Welche Ausbildung/Vorrausetzungen sollte ein guter Hausverwalter haben?


-Ein Immobilienkaufmann oder ein Ingenieur kennt sich mit der Beschaffenheit einer Immobilie aus und hat sich während seiner Ausbildung oder Studium die zur Verwaltung eines Hauses nötigen Kenntnisse aneignen müssen.
Welche Aufgaben hat ein Hausverwalter?


-Instandsetzung und Sanierung der von ihm verwalteten Gebäude.


-Er sollte das Objekt ausreichend versichert haben (50.000 € pro Schadensfall). -Im besten Fall verfügt der Verwalter über Jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Hausverwaltung.

- Er sollte Mitglied eines der führenden Verbände sein z.B.: dem Dachverband der deutschen Immobilienverwalter (DDIV).


Ein schlechtes Beispiel eines Hausverwalters ist der Fall des „xxx“, der durch Veruntreuung der von Ihn betreuten Konten seiner Wohnungseigentümergemeinschaften einen Schaden von rund einer Million Euro verursacht hat.
xxx ist nur eines von vielen „Schwarzen Schafen“ in der Branche der Hausverwaltung
Die Schäden die ein Unqualifizierter Hausverwalter anrichten kann, sind nicht nur finanzieller Natur. Auch die Bewohner Eines Hauses können physischen Schaden erleiden, sei es durch Schimmelbefall oder durch marode Balkone.





Nun zu meiner Frage :
Welche renommierten Hausverwaltungen Gibt es und,welche sind die "schwarzen Schafe" der Branche?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Pharao

Hi,

sorry, ich versteh deine Frage nicht. Du weist was für Ansprüche du an deinen Hausverwalter stellst, also suche dir dann eben einen raus der dem gerecht wird. Im übrigen bestehen größere Hausverwaltungen nicht nur aus einer Person, sondern aus mehereren u.a. auch einer Rechtsabteilung, ect.

Es wäre m.E. wenig Zweckmässig, jetzt hier Namen zu nennen, gerade was die "schwarzen Scharfe" angeht. Das kann nämlich auch ein Schuß nach hinten werden und zumal das auch nicht bedeuten muss, das deswegen diese Hausverwaltung schlecht wäre, nur weil einer mal damit schlechte Erfahrung gemacht hat.

Im übrigen: "Ingenieur" bedeutet nicht, das derjenige sich mit Bausubstanzen auskennen muss !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Papabär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.12.2010
Beiträge
7.671
Zustimmungen
2.181
Ort
Berlin
Auch in großen Verwaltungen gibt es für die reine Objektbetreuung meist feste Mitarbeiter ... d.h. der Ansprechpartner wechselt nicht. Mal abgesehen von vorübergehenden Urlaubsvertretungen ... aber dort gibt es wenigstens eine. Wie macht das ein einzelner Verwalter?

Auch sehe ich keinen Nachteil an einer entsprechenden Kompetenzverteilung ... ich meine niemand kann alleine das ganze Spektrum abdecken. Ich als Sb finde es durchaus vorteilhaft, daß ich auf verschiedene Fachbereiche (z.B. Haustechnik) zurückgreifen kann.
 

Christian

Gesperrt
Dabei seit
12.08.2008
Beiträge
2.705
Zustimmungen
2
Jedes Miethaus in Deutschland wird von jemanden verwaltet

Ich habe 3 Fragen:

1. Was ist ein Miethaus? Wann ist ein Haus ein Miethaus, und wann nicht?
2. Müsste es nicht "wird von jemandem verwaltet" heißen?
3. Wo ist der Werbelink?

Gruß,
Christian
 
Jobo45

Jobo45

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
1.787
Zustimmungen
403
Welche renommierten Hausverwaltungen Gibt es und,welche sind die "schwarzen Schafe" der Branche?

Du hast ja eine Menge Merkmale für Hausverwaltungen aufgeführt. Willst du jetzt hier eine Liste aller renommierten Hausverwaltungen die Mietwohnungen in Deutschland verwalten? Wenn ja, vergiss es.
Suchst du schwarze Schafe und möchtest auch hierrüber eine Liste, so glaube nicht, dass du eine Antwort bekommst.

Du mußt da schon konkreter werden, wo suchst du, wie groß ist das Objekt und welchen Standart erwartest du und was möchtest du dafür ausgeben. Suchst du einen Ausbildungsplatz dann solltest du ebenso den Standort bzw. den Wunschstandort nennen.
Jobo
 

Hausverwaltungen

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Vielen dank für die informativen Beiträge.

Ein schlechtes Beispiel eines Hausverwalters ist der Fall des „xxx“, der durch Veruntreuung der von Ihn betreuten Konten seiner Wohnungseigentümergemeinschaften einen Schaden von rund einer Million Euro verursacht hat.
xxx ist nur eines von vielen „Schwarzen Schafen“ in der Branche der Hausverwaltung
Die Schäden die ein Unqualifizierter Hausverwalter anrichten kann, sind nicht nur finanzieller Natur. Auch die Bewohner Eines Hauses können physischen Schaden erleiden, sei es durch Schimmelbefall oder durch marode Balkone.

Verstehe nicht warum man solche "Verbrecher" HIER nicht beim Namen nennen darf, wenn der Fall doch allgemein bekannt ist.
Ich möchte eine Liste von seriösen und von unseriösen Hausverwaltern aufstellen, um es Menschen in Deutschland leichter zu machen, sich nach sich zu informieren.
Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen.
Danke
 

Christian

Gesperrt
Dabei seit
12.08.2008
Beiträge
2.705
Zustimmungen
2
Wer dermaßen anmaßend ist, selbst darüber zu richten, ob jemand ein Verbrecher ist, kann m.E. kein guter Hausverwalter sein, da ich davon ausgehe, daß derjenige auch an die Hausverwaltung mit so einer Gesinnung 'rangeht.

Also, ich fang mal an mit der Liste der schwarzen Schafe:
- User "Hausverwaltungen"
 

Papabär

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.12.2010
Beiträge
7.671
Zustimmungen
2.181
Ort
Berlin
... eine Liste von seriösen und von unseriösen Hausverwaltern ...
Klasse Idee ... man teile die Welt ein in schwarz und weiß! Grautöne oder gar Farben werden rigoros ausgeblendet, dann genügt eine einzige Doktrin um durchs Leben zu kommen: "Wir sind die Guten!"

Schön, wenn man so ein klares Weltbild hat, gell? Damit ist man zumindest schon mal für eine Nominierung in den amerikanischen Kongress qualifiziert.
 

Hausverwaltungen

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
5
Zustimmungen
0
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Was sind Hausverwaltungen?
Jedes Miethaus in Deutschland wird von jemanden verwaltet, dabei muss dieser nicht zwingend qualifiziert sein ein Haus zu verwalten.
nö. nicht jedes mietshaus in deutschland wird "verwaltet" im sinne einer "hausverwaltung".
denn nicht jedes mietshaus in deutschland braucht überhaupt einen "verwalter".

so wie du das schreibst klingt das so, als sei jedes mietshaus in deutschland automatisch eine WEG. dem ist bei weitem nicht so.
 

Hausverwaltungen

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Aber wird nicht auch ein Mietshaus, welches nicht von Verwaltungsgesellschaften verwaltet wird, zumindest von deren Eigentümern verwaltet?
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Aber wird nicht auch ein Mietshaus, welches nicht von Verwaltungsgesellschaften verwaltet wird, zumindest von deren Eigentümern verwaltet?
doch sicher. aber die müssen sich nicht mit WEG-recht rumschlagen sondern können frei von der seele weg entscheiden was sie tun und lassen ohne sich deswegen mit anderen eigentümern rumärgern zu müssen. ich würd mal behaupten dass damit dann 3/4tel der probleme wegfallen.

dass man 'ne menge fehler beim mietrecht machen kann ist klar - aber das ist kein hausverwaltungs-problem sondern ein eigentümer problem (und das wird den eigentümern normalerweise von einer hausverwaltung auch nicht abgenommen, eher noch von einem makler).

erzähl doch mal umgekehrt was ein hausverwalter denn so macht NEBEN dem ganzen WEG-recht?
evtl. wird er beauftragt kostenvoranschläge für irgendwelche instandhaltungen einzuholen und zu vergleichen, ok. das ist aber überschaubar. und dafür braucht man auch keinen studierten hausverwalter.
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
1. Was ist ein Miethaus? Wann ist ein Haus ein Miethaus, und wann nicht?
also bei uns im schwäbischen gibt's ja den ausdruck "mietShaus" - was soviel heissen soll, wie dass darin eben mieter wohnen und nicht eigentümer (bzw. in überwiegender mehrzahl mieter).
den ausdruck "miethaus" würde ich ähnlich wie "mietwagen" werten, nämlich als haus das man gemietet hat.

2. Müsste es nicht "wird von jemandem verwaltet" heißen?
also mit 8 semestern germanistik auf dem buckel würd' ich dir ja grundsätzlich zustimmen, aber ich hab ein echtes trauma weg in sachen "neuer deutscher rechtschreibung"...

3. Wo ist der Werbelink?
http://www.gidf.de

p.s. @ admins - ich hoffe der link wird mir jetzt nicht als werbung gewertet. falls ja, dann löscht ihn bitte.

liebevoll grinsend
loschdi
 
Zuletzt bearbeitet:
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Verstehe nicht warum man solche "Verbrecher" HIER nicht beim Namen nennen darf, wenn der Fall doch allgemein bekannt ist.
na vielleicht weil das hier - zumindest meines wissens nach - immernoch ein privates forum ist, das sich nicht der verleumdung schuldig machen will sondern sich (zumindest unter der alten administration) dem miteinander und füreinander verschrieben hat und nicht dem gegeneinander?
vielleicht weil sich hier niemand strafbar machen will? und die administration das auch logischerweise nicht zulassen wird, da sie ja die verantwortung für sowas tragen würde?

Ich möchte eine Liste von seriösen und von unseriösen Hausverwaltern aufstellen, um es Menschen in Deutschland leichter zu machen, sich nach sich zu informieren.
dann mach das doch einfach.
wobei ich nicht weiss was "sich nach sich zu informieren" bedeuten soll.
ich kenne auch abzockende hausverwaltungen die nichts als mist bauen. und? ich werd die ganz sicher nicht öffentlich in einem forum outen, ich helf dann lieber den mietern die darunter leiden so gut es mir in meinem rahmen möglich ist, und ich denke das sehen viele hier genauso, zumindest meiner erfahrung nach.
wenn eine hausverwaltung ständig vor gericht steht, weil die mieter oder auch eigentümer sich wehren, dann fliegen sie früher oder später automatisch auf oder gehen pleite.

Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen.
ich nicht. ich setz mich hier nicht der gefahr aus wegen verleumdung oder auch nur "übler nachrede" 'ne anzeige zu kassieren, ganz sicher nicht. aber ich denke soweit würde es die administration dieses forums ohnehin nicht kommen lassen.
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Aber wird nicht auch ein Mietshaus, welches nicht von Verwaltungsgesellschaften verwaltet wird, zumindest von deren Eigentümern verwaltet?
also falls nicht klar war was ich meinte:
den bild-link hab ich nicht komplett gelesen - die überschrift sagt ja schon alles.
wegen sowas wie rücklagen gibt's z.b. nur in WEGs stress (das aber regelmässig). wenn du als eigentümer ein mietshaus verwaltest kannst du selbst frei entscheiden ob und wie du rücklagen bildest (und wirst das selbstverständlich machen wenn du nicht komplett bescheuert bist). du bist darüber jedenfalls niemand rechenschaft schuldig ausser vielleicht dem finanzamt, und es ist vielleicht nicht ganz falsch sich darüber mit dem steuerberater zu unterhalten. aber wen juckt's? sein eigenes geld kann man fröhlich aus dem fenster werfen wenn man will.
 

Wubbu

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
518
Zustimmungen
0
Tatsächlich ... das ist hier wohl die wichtigste Frage.

Aber den hat Wubbu offenbar schon beerdigt.

Tatsächlich gab es keinen. Lediglich die Nennung von Klarnamen musste ich herauseditieren.
 

Pharao

Hausverwaltungen schrieb:
Verstehe nicht warum man solche "Verbrecher" HIER nicht beim Namen nennen darf, wenn der Fall doch allgemein bekannt ist.
Ich möchte eine Liste von seriösen und von unseriösen Hausverwaltern aufstellen, um es Menschen in Deutschland leichter zu machen, sich nach sich zu informieren.
Hi,

das ist eben rechtlich sehr bedenklich bzw kann ein Schuß nach hinten werden, wenn du öffentlich Personen/Firmen a`la Internet hier schlecht machst.

Zumal es garnicht so leicht wäre festzustellen für andere User/Mod`s ect, ob eine Aussage von einem User (egal ob jetzt positiv oder negativ):
a) allgemein gültig seinen muss, nur weil ein User evtl schlechte/gute Erfahrungen mit der Person/Firma hatte und
b) ob die Aussage des Users überhaupt stimmt oder evtl einfach gelogen ist.

Ich mein, ich kenne auch einige KfZ-Werkstätten mit denen ich mehr als Unzufrieden bin und wo ich wegen wirklich krassen Fehlinfomationen viel Lehrgeld gezahlt habe bzw es zum Teil wirklich für mich Lebensgefährlich war. Trotzdem würde ich mich hüten diese KfZ-Werkstätten öffentlich beim Namen zu nennen ! Beim nächsten Bikertreffen erfahen es auch meine Freunde, Bekannte, sodass sich das eh rumsprechen wird, welche Werkstatt man lieber meiden sollte. Aber das ist eben nicht öffentlich, sondern privat.


Außerdem kann im schlimmsten Fall auch der der Betreiber dieser Seite für deine Äußerungen haftbar gemacht werden, sodass ich vollstes Verständnis habe, wenn Klarnamen, ect sofort entfernt werden bzw hier unerwünscht sind (wie in den meisten Foren !).
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Was sind Hausverwaltungen? Welche sind seriös und welcheunseriös ?

Sucheingaben

was sind hausverwaltungen

,

Forum Hausverwaltung

,

ist die weg-verwaltunf seriös

,
woran erkenne ich eine gute hausverwaltung
, hausverwaltung forum, seriöse hausverwaltungen, schwarze liste hausverwaltungen, seriöse hausverwaltung, hausverwaltung seriöse, schlimmste hausverwaltung , wie erkenne ich eine gute Hausverwaltung, wie finde ich einen guten hausverwalter, wie finde ich eine gute hausverwaltung, hausverwaltung verleumdet defekt und mängel was tun, schlechte erfahrungen mit hausverwaltung, seriöse hausverwaltung berlin, schwarze liste hausverwalter, hausverwalter forum, hausverwaltungen forum, forum hausverwaltungen, woran erkenne ich seriöse Hausverwaltungen, Hausverwaltung schwarze schafe, gute hausverwaltung berlin, unseriöse hausverwaltung, westfahl hausverwaltung berlin seriös?
Oben