Was sind Kleinreperaturen ROLLO?

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von anett83, 30.04.2012.

  1. #1 anett83, 30.04.2012
    anett83

    anett83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben seit Einzug mit dem Rollozieher ein Problem, und nun ist er vor 1 Jahr kaputt gegangen und die anderen sind auch schon sehr porös da einfacher "misst" verbaut wurde.
    Wie ist da die rechtslage- müssen wir dieses selbst ersetzen?

    Vielen Dank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 30.04.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Was wurde denn überhaupt vertraglich vereinbart?
     
  4. #3 anett83, 30.04.2012
    anett83

    anett83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    sind die Standard 75 Euro im Jahr für Kleinreperaturen
    ach ja der eine Rollozieher ist ja komplett von der Wand abgeflogen ... somit nicht mehr nutzbar- und seit einem Jahr sagen wir höflich -bitte erledigen
    ach ja und was wurde uns in den briefkasten gegeben so ein 55cent Teil- was man dafür gar nicht verwenden kann und wir das ganze Rolle (innenwand) auseinander bauen müssten...
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    was besteht im Mietvertrag dazu ? Und nein, es gibt keinen Standart-Wert in dem Sinne !
     
  6. #5 anett83, 30.04.2012
    anett83

    anett83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    bei uns steht nur Kleinreperaturen müssen vom Mieter gezahlt werden bis 75 Euro
    stellt sich halt die Frage da dieses Problem von Anfang an bestand und jetzt nur noch schlimmer geworden ist ob wir das zahlen müssen
     
  7. #6 Pharao, 30.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wenn der Mangel von Anfang an bestand, dann hätte man das ggf. vorab klären müssen, ob das noch auf Vermietersache repariert wird bzw ggf in`s Übergabeprotokoll aufgenommen.

    Das habt dir nicht gemacht, also zählt sowas jetzt ggf zu den Kleinreparaturen. Jetzt kommt es halt darauf an, was Kostet die Reparatur ? Liegt es drunter, dann muss der Vermieter garnix machen (ausser vielleicht auf Kulanzbasis), liegt der Betrag höher, dann wäre es Vermietersache.

    Und mal so Nebenbei angemerkt, in der Regel ist der Austausch des Gurtes (oder die Halterung) ziehmlich leicht und der Gurt selber (oder die Halterung) kostet auch nicht die Welt .....
     
  8. #7 Papabär, 30.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hm ... die Abnutzung der Gurte ist ein Problem, dass wir z.B. verstärkt bei alleinstehenden Frauen beobachten. Unser Fensterbauer hat sogar einen Monteur, der behauptet an der Art der Beschädigung den Hersteller der Nacht- bzw. Handcreme der jeweiligen Bewohnerin feststellen zu können.

    Sein Chef will ihn ja immer bei "Wetten das" anmelden ... aber er traut sich noch nicht.
     
  9. #8 lostcontrol, 01.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    schildere doch bitte mal das problem genauer. da gibt's zahlreiche möglichkeiten was da kaputt sein könnte.

    also normalerweise sind die dinger angeschraubt - wäre also jetzt nicht so das problem sich da mal selbst 'nen schraubenzieher zu schnappen und das wieder zu befestigen, oder?
    kommt natürlich aber auch drauf an was das für dinger sind - ich hab hier im privathaus 3 verschiedene versionen, was ist es denn bei euch?

    ah ok - also 'ne rolle die in der wand verbaut ist. meint ihr jetzt oben oder unten in der wand?
    ist aber beides kein grosses problem, eigentlich 'ne sache von 5 minuten. woran scheitert's denn bei euch?

    dass die rolladengurte, die federn in der rolle oder ähnliches mal kaputtgehen ist normal, sind ja verschleissteile. wir machen das als vermieter aus kulanzgründen selbst und auf unsere kosten, man könnte das aber durchaus auch per kleinreparaturenklausel regeln.
     
  10. Juy

    Juy Gast

    Grundsätzlich ist der Vermieter nach § 535 BGB zur Instandsetzung und Instandhaltung verpflichtet.
    Dies bedeutet auch, dass der Mieter grundsätzlich selbst keine Reparaturaufträge vergeben darf.

    Bezogen auf eine Bagatellschaden- oder Kleinreparaturklausel im Mietvertrag müsste aber geklärt werden ob diese auch wirksam vereinbart wurde. Wenn max. 75,-€/je Reparatur vereinbart sind, dann muss es auch eine jährliche Obergrenze geben. Fehlt diese Angabe, ist die gesamte Klausel unwirksam.

    Ist die Klausel wirksam, dann darf es sich bei diesen Kleinreparaturen, nach Rechtsprechung, nur um folgende Teile handeln: Installationsgegenstände für Elektrizität, Gas und Wasser, Heiz- und Kocheinrichtungen, Fenster und Türverschlüsse, Rolladengurte, Verschlussvorrichtungen für Fensterläden und sie müssen dem häufigen direkten Zugriff des Mieters unterliegen.

    Die Gurte selbst, um die es hier geht, würden der Klausel unterliegen, aber nicht die Befestigung und auch nicht ein defekt im Inneren der Mechanik.

    In erster Linie ist es wichtig, dass man dem Vermieter einen Mangel in der Wohnung unverzüglich anzeigt. Mit dieser Anzeige könnte direkt und sofort, bei einem erheblichen Mangel, nach § 536 BGB die Miete gemindert werden. Bruttomiete und direkte Verrechnung mit der Mietzahlung.

    Käme der Vermieter der Behebung eines Mangels nicht nach, kann nach Fristsetzung und Ankündigung, eine Selbstvornahme durchgeführt werden § 536a BGB. Dazu und das ist die Ausnahme, kann der Mieter einen Reparaturauftrag selbst vergeben. Anschließend kann der Rechnungsbetrag mit den Mietzahlungen verrechnet werden.

    Für die geschilderten Maßnahmen ist der Mieter beweispflichtig.
    Ein Mieterverein oder Fachanwalt könnte sehr hilfreich sein! :wink5:
     
  11. #10 Fennrir, 19.05.2012
    Fennrir

    Fennrir Gast

    Ich müsste jetzt mal kurz vom Thema abweichen. Vor ein paar Monaten tropfte das Eckventil im Bad, an dem auch die Waschmaschine angeschlossen ist, eben dieser Waschmaschinenanschluss (Doppeleckventil). Nun habe ich das auf eigene Kosten austauschen lassen, bei einer Fachfirma, Vermieter hab ich darüber gar nicht in Kenntnis gesetzt, da ich der Meinung war "Sind ja Kleinreparaturen".
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Fennrir

    Das ist ja schön für dich,
    aber was willst du uns damit jetzt sagen?

    Syker
     
  13. Juy

    Juy Gast

    Naja, wenn es eine wirksame Kleinreparaturklausel im Mietvertrag gäbe, würde es der Mieter sowieso im Rahmen der Obergrenze, zahlen müssen. Nur die Auftragsvergabe hätte in diesem Fall vom Vermieter kommen sollen. Man stelle sich nur einen Folgeschaden vor. Recht und Praxis gehen wohl gelegentlich getrennte Wege. :erschreckt016:

    Aber eine Frage kann ich auch nicht erkennen.
     
  14. #13 BarneyGumble2, 20.05.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir nicht vorstellen, dass bei einer wirksamen Kleinreparaturklausel z.B. ein Griff eines Einbauschranks oder eine Laminatabschlußleiste für 10€ zzgl. sagen wir 30 € Lohnkosten nicht abgedeckt wäre...
    Hast Du zu Deiner doch recht abschließenden Auflistung auch ein passendes Gerichtsurteil?
     
  15. Juy

    Juy Gast

    Aber ja - ist sehr bekannt und uralt, aber gültig:

    Der BGH (NJW 1989/ 2248) hat die genaue Kriterien für die Wirksamkeit einer Kleinreparaturklausel
    im Mietvertrag aufgestellt.

    Wobei eine Laminatsabschlußleiste mit Sicherheit nicht unter Kleinreparaturen fallen würde - hier fehlt die Voraussetzung des häufigen Zugriffs durch den Mieter.
     
  16. UM 67

    UM 67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Meine Mieterin hat Kleireparaturen bis zu 80 EUR zu uebernehmen. Nun ging ein Rollladengurt kaputt. Dessen Erneuerung kostet 125 EUR.

    Hat sich die Mieterin nicht an den Kosten zu beteiligen, bis zu 80 EUR? Mir wurde gesagt, ich habe die Rechnung voll zu uebernehmen.
     
  17. #16 Christian, 21.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Von wem? Bestimmt von einer Person, die dich nicht anlügen würde, oder? :-)

    Weiter vorne wurde das hier geschrieben:
    Es geht hierum KLEINreparaturen. Wenn der Betrag überschritten wird, ist das m.E. keine KLEINreparatur mehr. Warum also sollte der Mieter (auch nur anteilig) zahlen?

    Gruß,
    Christian
     
Thema: Was sind Kleinreperaturen ROLLO?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bgh njw 89 2248

    ,
  2. rolladen kaputt muss mieter zahlen

    ,
  3. rolladen kaputt wer zahlt

    ,
  4. NJW 1989 2248,
  5. njw 19892248,
  6. auswechseln rollogurt auf mieter umlegbar,
  7. wer bezahlt den austausch des rollos,
  8. rolladen kaputt vermieter zahlt,
  9. eckventil mietersache rechtsprechung,
  10. rolladen defekt-wer zahlt,
  11. vermieter behauptet rollladengurt,
  12. rolladengurt vermiter,
  13. velux rollo nach jahren defekt miete,
  14. austausch rolladengurt kosten,
  15. zugfedern fuer lamellenjalousie von velux,
  16. der Mieter macht die Mechanik des Fensters kaputt muss ich das als Vermieter bezahlen,
  17. Briefkasten ist es vermietersache,
  18. eckventil gebrochen wer zahlt,
  19. rolladenreparatur vermietersache,
  20. BGH (NJW 1989 2248,
  21. rollo austausch kosten,
  22. instandhaltung eckventil umlegbar,
  23. muss der vetmieter einen defekten rollo ersetzen,
  24. bgh (njw 19892248,
  25. briefkasten reparieren vermietersache
Die Seite wird geladen...

Was sind Kleinreperaturen ROLLO? - Ähnliche Themen

  1. Gehört bei Velux-Fenstern Rollo Plissee oder Jalousie zur Vermieter-Ausrüstung ?

    Gehört bei Velux-Fenstern Rollo Plissee oder Jalousie zur Vermieter-Ausrüstung ?: Grund: Dachgauben werden gegen Velux-Fenster ausgetauscht. Einerseits gibt es für Veluxfenster ja spezielle passende Sichtschutzmöglichkeiten...
  2. Kleinreperatur

    Kleinreperatur: Hallo zusammen, eine Frage die sicher schon sehr oft gestellt wurde ich aber keine Antwort finde. Eine Wohnung wird vermietet, der Mieter lässt...
  3. Mieter macht Rollo kaputt und bezahlt nicht.

    Mieter macht Rollo kaputt und bezahlt nicht.: Ich brauche mal eure Hilfe: Meine Mieterin hat es gemacht, irgendwie das elektrische Rolle in der Wohnung kaputt zu machen. Gestern war eine...