Was tun gegen Schimmel!

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Thomas123, 04.01.2008.

  1. #1 Thomas123, 04.01.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Sie konsequent so vorgehen, wie ich Ihnen empfehle, dürfte es in Ihrer Wohnung keine Probleme mit Schimmel mehr geben! voraussetzung: Keine Baumängel

    Falls vorhanden, sollten sie den Schimmel abkratzen und dort die feuchte Stelle mit einem Föhn trocknen. Anschließend betupfen Sie die Stelle mehrmals mit 70% Alkohol (Apotheke)

    Weiter, meine Ratschläge:
    1.Entfernen Sie sämtliche Verdunstungsröhrchen an den Heizkörpern. Zusätzlich Verdunstungsröhrchen sind in einer Wohnung nicht notwendig, sondern schädlich, weil sie die ohnehin entstehende Feuchtigkeit noch vergrößern.
    2. Nach dem Aufstehen, ziehen Sie im Schlafzimmer den Rollladen hoch und machen Sie im Schlafzimmer beide Fenster ganz auf.
    Im Schlafzimmer wird in der Nacht durch Schwitzen und Ausatmen eine
    große Menge Feuchtigkeit abgegeben. Diese Feuchtigkeit schlägt sich an kalten Stellen und vor allem an den Fenstern als Kondenswasser nieder.
    Wenn die Feuchtigkeit durch Lüften nicht abgeführt wird gibt es unweigerlich Schimmel.
    3. Bevor Sie die Wohnung verlassen, ziehen Sie alle Rollläden hoch und • machen Sie (10 Minuten) Durchzug in der Wohnung Wichtig ist, dass die verbrauchte (feuchte) Luft ausgetauscht wird.
    Das geschieht dadurch, dass sämtliche Fenster für eine kurze Zeit
    ganz weit geöffnet werden, damit Durchzug entsteht
    • Wohnzimmer,
    Fenster und Balkontür ganz auf! 10 Minuten auch bei Regen!)
    schauen Sie auf die Uhr.
    • Badezimmer, Fenster ganz auf, !
    • Toilette, Fenster ganz auf
    • Küche, Fenster ganz auf
    Achten Sie darauf, dass die Fenster und Türen nicht zuknallen,
    dazu am Besten Gegenstände verwenden, die das verhindern.

    4. Wenn die Luft ausgetauscht ist, lassen Sie die Rollladen oben und schließe Sie die Fenster. Wenn am Tag die Sonne scheint, kann sie die Wohnung durch die Fenster und von außen aufwärmen
    Es ist notwendig, die Heizung nicht ganz auszuschalten,stellen Sie die Heizung in jedem Raum auf Stufe 3.

    Lassen Sie, wenn Sie zur Arbeit gehen, alle Türen in der Wohnung weit auf.damit in der wohnung ein angenehmes Raumklima erzeugt wird. .

    Wenn Sie abends heimkommen, machen Sie es genauso! Wenn sich schon sehr viel Feuchtigkeit in den Wänden und in den Möbeln abgesetzt hat, weil nicht richtig gelüftet wurde, sie haben Schimmel!? fühlen sich die Wände (in diesem Fall) „arschkalt“ :-)) an.)
    Diese Feuchtigkeit muss raus. Das geschieht nur langsam und über Tage hinweg!

    Wichtig!
    • Schauen Sie nach, ob Sie irgendwo Kondenswasser sehen an den Scheiben unten, oder im Bad nach dem Duschen, Baden)
    Entfernen Sie das Wasser mit einem trockenen Tuch. Sie werden anfangs schwarze Flecken auf dem Tuch feststellen, das ist Kondenswasser, das sich bereits dort abgesetzt und schon Schimmel gebildet hat. Wenn Sie das regelmäßig machen, gibt es auf dem Tuch keine schwarzen Flecken mehr.
    • Das Kondenswasser muss weg!!!

    Wenn Sie meine Ratschläge befolgen, werden Sie folgendes feststellen.
    • Die Luft in Ihrer Wohnung wird angenehmer sein, nach dem Lüften werden Sie die Wohnung schnell warm bekommen, weil die kalte Luft trockener ist und sich deshalb schnell erwärmt. Dazu können Sie die Heizung schon während des Lüftens voll aufdrehen, dann haben Sie die volle Heizleistung, wenn Sie die Fenster wieder schließen, weil der Heizkörper eine Zeit lang braucht, bis er die volle Heizleistung hat. Wenn Sie die Fenster wieder geschlossen haben, können Sie die Heizung wieder zurückdrehen.
    • Es wird sich kein Kondenswasser mehr in großer Menge, an den Scheiben absetzen. Wenn es regelmäßig abgewischt wird, nehmen die Fenster auch keinen Schaden. Wenn das Wasser in das Holz eindringt, quillt es auf und das Fenster geht kaputt. Das könnte zu Regressansprüchen führen.
    • Schimmel wird ein Fremdwort!!!
    • Die Scheiben werden kaum noch (wenn überhaupt) mit Kondenswasser beschlagen! Voraussetzung: Isolierglasscheiben.

    Kaufen Sie ein Hygrometer, achten Sie darauf, dass er stets (besser ist noch weniger) um die 65% Luftfeuchtigkeit anzeigt. Wenn es mehr anzeigt, haben Sie zuviel Feuchtigkeit in der Wohnung. Abhilfe, siehe oben!

    • Ich würde einen Hygrometer im Schlafzimmer und einen im Wohnzimmer, jeweils in der Nähe der Zimmertür, anbringen.

    • Mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie man richtig lüftet.
    :wink
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingerose, 26.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Danke Genau so ist es. Ich habe zusätzlich alle Wände mit Alpenkalk geschrichen. Angefangen vor dem Tapezieren, die Wände mit Alpenkalk gestrichen. Auch nach dem Tapezieren kann die Tapete mit Kalkfrabe gestrichen werden. Dieser Kalkfarbe, kann man auch noch einen Farbton beimischen wenn man möchte. Diese Kalkfarbe geht nicht ab man wird also wie früher nicht weiß, wenn man sich an die Wand lehnt. Kalk nimmt Feuchtigkeit auf und verb essert das Raumklima. Schimmel entsteht durch Feuchtigkeit, nicht lüften. Wenn dann noch die Wände mit den herkömmlichen Dispersitionsfarben gestrichen wurden, dann ist das Theater groß. Ingerose
     
  4. #3 lostcontrol, 26.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    *ggg* - bin ja mal gespannt was die ablesefirmen dazu sagen...

    naja, das ist nun wirklich quatsch und lediglich energieverschwendung.
    normalerweise wird eher dazu geraten die heizungen während des lüftens abzudrehen. bei thermostaten wird immer empfohlen diese abzudecken, damit sie nicht auf die kalte luft reagieren.

    isolierglas beschlägt doch ohnehin nicht? oder ist das nur bei mir so?
     
  5. #4 Ingerose, 26.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Isolierglas beschlägt ebenfalls, wenn die Wohnung komplett mit feuchter Luft angereichert ist, weil diese nicht entweichen kann, weil nicht gelüftet wird. Wo soll denn die Feuchtigkeit hin wenn nicht durchs Fenster. Dass dieser Mieter nicht gelüftet hat, mit seiner schimmligen Wohnung gab er ja indirekt zu. Das Fesnter ist derart verquollen, dass es nicht mehr aufgeht. hi hi, und da sagt der er habe gelüftet. Aber das Fenster geht nicht mehr auf. Komisch
     
  6. #5 Thomas123, 26.03.2009
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
     
  7. #6 lostcontrol, 26.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    inge - du hast dich im thread verirrt.
    anscheinend kannst du wirklich nicht differenzieren...

    @ thomas:
    *grins* - naja, das mit den verdunstungsröhrchen war einfach zu süss...

    also ich stelle bei mir in der wohnung fest, dass die alten fenster (von 1932) beschlagen, die neuen isolierglasfenster im gleichen raum aber nicht. aber gut, ich hab ja auch keine zu hohe luftfeuchtigkeit und die alten fenster beschlagen ja auch aus anderen gründen...

    bezüglich heizung abdrehen:
    wieso ist denn die heizung kalt, wenn man sich nach deiner anleitung richtet? dann müsste die heizung ja durchgängig auf 3 sein...
    aber egal, ich denke mal wie man das macht muss jeder selbst wissen - ich denke da halt eher sparsam, thermostate habe ich keine direkt unter fenster, drum betrifft mich das problem auch nicht wirklich.

    trotzdem würde ich den teil deiner empfehlung so nicht unbedingt an die mieter weitergeben.

    ich hab übrigens auch ein "merkblatt zum richtigen lüften und heizen", das ich jedem mietvertrag beifüge und dieses als anlage deklariere, so dass der mieter es mit unterschreibt.
    neuerdings hab ich einen physiker als mieter, den hab ich gebeten das nochmal korrektur zu lesen, falls ich da irgendwelche fehlerchen reingebastelt hab, aber er war bis auf eine unglückliche formulierung hoch zufrieden damit, wenn du magst kann ich dir das gerne zukommen lassen...
     
  8. #7 Thomas123, 27.03.2009
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Die Heizung sollte natürlich nicht kalt sein....ich ging da von meinem Spezialfall-Mieter
    aus, auf den war auch der Beitrag in erster Linie gemünzt...bei dem war nämlich die Heizung im Schlafzimmer auf Frostwächter :stupid
    ..wenn der keinen Schimmel gekriegt hätte, gäbe es keine physikalischen Gesetze....
    ...habe mich wohl nicht ganz allgemeinverständlich ausgedrückt, sondern, wie gesagt, meinen "Spezialfall" gemeint....nun ja, er hat es inzwischen wohl auch kapiert....zumindest im Schlafzimmer steht das Wasser nicht mehr unten am Fensterrahmen....
    :Blumen
     
  9. #8 Christian, 27.03.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    @ Thomas: :top

    Darf ich trotzdem eine Kleinigkeit ergänzen? ;)

    Solange das Tuch danach nicht zum trocknen in der Wohnung aufgehängt wird, ist das natürlich richtig ;)

    Genau so der gut gemeinte Ratschlag, den ich irgendwo (nicht in diesem Forum gelesen habe): Nach dem Duschen die Fliesen abwischen. Ideal wäre es, mit einem Gummiabzieher das Wasser in den Abfluss (und damit aus der Wohnung) zu befördern.
     
  10. #9 pragmatiker, 27.03.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    christian, man kann das tuch auch nachher auswringen und das wringwasser in den abfluss befördern...
    auch das trocknen des feuchten tuches in einem anderen raum muss nicht schädlich sein, es kommt immer auf die gesamtfeuchte an. im bad oder in der küche wird es halt beim duschen, kochen etc. extrem und schnell sehr feucht, was zu kondens führt.
    und dieses überschüssige wasser muss halt aus dem raum heraus, wie ist dabei egal.

    im wohnzimmer zB muss das trocknen nicht zu schimmel führen, wie gesagt, es kommt auf den %-satz an.
     
  11. #10 lostcontrol, 27.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    naja... also man bekommt nicht automatisch schimmel, wenn man sein schlafzimmer nicht beheizt. ich heize ja auch nicht in meinem schlafzimmer (ich schlafe einfach besser, wenn's kühler ist, 20°C wären mir da definitiv zu viel) und hab trotzdem keinen schimmel. allerdings - und das ist hier wichtig zu erwähnen - ich habe weder einen vollwärmeschutz, der den raum hermetisch abriegeln würde, noch sind da isolierglasfenster drin (da sind sogar noch doppelsprossenfenster von 1932 drin, aber so wie's ausschaut werde ich die wohl als nächstes ersetzen müssen), d.h. ich habe da eine gewisse bausubstanzbedingte "grundlüftung". und selbstverständlich lüfte ich da gründlich, wär mir sonst auch wirklich zu muffig.

    die ganzen lüft- und heizempfehlungen hängen ja massgeblich mit der bausubstanz zusammen. früher, vor den zeiten der isolierglasfenster und des vollwärmeschutz, gabs die schimmelproblematik ja auch bei weitem nicht in diesem ausmaß wie heute.
    da war das auch ganz normal dass bestimmte räume nie oder nur bei bestimmten anlässen beheizt wurden, und trotzdem gabs da keine probleme.

    grundsätzlich finde ich es gut und wichtig den mietern einen entsprechenden leitfaden an die hand zu geben und sich das auch per unterschrift bestätigen zu lassen, dass dieser erhalten, gelesen und verstanden wurde.

    es gibt nun mal wohnungen, die weder über eine waschküche noch über einen trockenboden verfügen. was würdest du solchen mietern denn empfehlen?
    ich denke mal dass ein einzelnes wischtuch noch kein wirkliches problem darstellt.
    wenn man natürlich täglich mehrere waschmaschinenladungen auf wäscheständern in der wohnung aufhängt, dann kanns natürlich eng werden, wenn man nicht gleichzeitig entsprechend ausreichend lüftet...
     
  12. #11 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Alte Fenster und neue Fenster im selben Raum. Wer das glaubt. Wenn man die Fenster austauscht, dann doch alle die im selben Raum sind. Alles andere ist ja, nicht akzeptabel, denn es bringt mit dem Dämmwert nichts, wenn man in demselben Raum, neue Fenster einbaut, aber auch gleichzeitig alte ungedämmte hat. Die neuen Wärmedämmfester haben 0,5, somit kann man doch nicht im selben Raum auch noch alte Fenster habe- dies ist doch wirklich ein Witz. Habe selten so gelacht, der Witz ist gelungen.Kann mit nicht vorstellen, dass ein Vermieter, so einen Blödsinn macht. Wenn schön neue Fenster im gleichen Raum, dann doch wohl alle neu, im gleichen Raum Lostcontrol meint, dass er dies bei sich so handhabt. Da brauch man keine neuen Fenster einbauen, wenn man im demselben Raum, auch darüber hinaus noch, die alten Fenster belässt. Als Vermieter weiß man , dass dies n i c h t s bringt. Ingerose :rocks
     
  13. #12 lostcontrol, 28.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    tja inge - du musst es ja nicht glauben. die realität ist ja ohnehin nicht so ganz dein ding, gell?

    bist du schon mal auf die idee gekommen, dass man ein fenster auch einfach deshalb austauschen könnte, weil es kaputt ist? es geht nicht immer nur um dämmwerte, ob du's glaubst oder nicht.

    klar kann man das. überhaupt kein problem.
    einfach altes fenster raus, neues fenster rein.

    das ist auch kein vermieteter raum liebe inge.
    das ist mein privathaus. und wenn ich einerseits alte fenster erhalte, aber andererseits kaputte fenster austausche, dann kann ich das ganz nach belieben tun. ich könnte sogar fenster zumauern, wenn ich lust drauf hätte, kein problem.

    das bringt sogar 'ne ganze menge, wenn nun mal nur ein fenster kaputt ist. man muss ja nicht gleich alle fenster austauschen, wenn nur eines davon kaputt ist.
    bist du schon mal auf die idee gekommen dass man alte fenster auch reparieren und sanieren kann? die fenster im besagten raum sind alle dicht und haben hervorragende dämmwerte, auch die alten. darüber gibt's sogar ein entsprechendes schreiben vom fensterbauer, der nimmt die nämlich gerne als beispiel für eine erfolgreiche sanierung von alten fenstern her.

    und bei mir gibt's auch keinen schimmel - bei dir dagegen schon.
    denk mal drüber nach woran das liegen könnte...
    aber wenn du magst kann ich dir auch einen entsprechenden bericht von einem bauphysiker zukommen lassen, würde dir vielleicht weiterhelfen...
     
  14. #13 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    :zaunpfahl: :zaunpfahl: :zaunpfahl: Egal ob man mit dem Tuch abtrocknet, oder die Nässe abzieht, ist egal. Aber viele machen weder das eine noch das andere, die machen gar nichts. Aber jammern wenn sich Schimmel bildet, das geht noch. Die meisten haben ja auch einen Wäschetrockner, da wird dann weder Waschküche noch Trockenraum benutzt. Mieter die eine Wohnung ohne Waschküche und ohne Trockenraum anmieten, wissen, doch dass sie zum Wäsche trocknen einen Wäschetrockner brauchen. Es gibt ja Wäschetrockner, die man direkt an das Abflussrohr anschließen kann. Habe selbst so einen. Trotzdem wenn ich den Wäschetrockner öffne, dann mache ich schon zuvor das Fenster auf, damit ggf Dampf abziehen kann. LÜFTEN HAT NOCH NIEMAND GESCHADET. Ingeorse

    Wenn lostcontrol behauptet bei mir gäbe es Schimmel, dann müsste ja der schon mal bei mir gewesen sein. Weiß nicht wie der auf so einen Blödsinn kommt. Habe den noch nie bei mir gesehen. Lege keinen Wert darauf. Ich wohne hier in einem neuen Haus, SCHIMMELFREI. Einer meiner Mieter hatte mal in einem Mietshaus Schimmel, habe davon berichtet. Das Amtsgericht bestellte einen gerichtlich vereidigten Gutachter. Dieser Gutachter stellte fest, dass an den Fesntern der Mieter Wasser herunterlief, dies war dahin zurückzuführen, dass der Mieter- eben nicht lüftete. Dies obwohl der bei Gericht behauptete er würde lüften,. Dies behaupten die Mieter ja immer, dass sie lüften würden. Aber der vom Gericht beauftragte Gutachter, konnte einwandfrei in seinem Gutachten beweisen, dass der Mieter die Schäden angerichtet hatte, weil eben der Mieter nicht gelüftet hatte. Dies ist doch feststellbar. Es ist noch nicht so, dass der Vermieter täglich beim Mieter vorbei gehen muss, um dessen Wohnung zu lüften. Diesen Prozess hat der Mieter verloren. Gegen das Gutachten, des gerichtlich bestellten Gutachters, kann nicht mal der Richter was machen. LÜFTEN: Die Firma, die bei meinem Mietshaus die WÄRMEDÄMMFENSTER eingebaut hat, hat über richtiges LÜFTEN, eine Broschüre mitgeliefert. Habe hiervon Kopien gemacht, diese Kopie u.a. auch am schwarzen Brett ausgehängt. :ätsch Meine Mieter können also nicht behaupten, dass sie nicht gewusst haben, wie wichtig LÜFTEN ist, und wie man richtig LÜFTET. Jeder kann dies am schwarzen Brett, des Mehrfamilienhauses lesen. Somit kann kein Mieter behaupten, er wisse nichts. Denn dass dies aushängt, haben all die anderen Mieter auch gesehen, bei den anderen war übrigends auch nichts schimmelig. So ist es nun auch wieder. Gewusst wie
    :banana Möchte hier nur nochmals klarstellen, ein gerichtlich vereitigter Gutachter, kann schon einwandfrei feststellen von woher der Schimmel kommt. Es liegt zumeist, daran, dass der Mieter eben doch nicht ausreichend lüftet. Wo sollte denn die feuchte Luft hinaus, wenn das Fenster nicht lang genug geöffnet wird, um die nasse Luft auszutauschen. Soweit müsste dies doch für jeden Menschen nachvollziehbar sein. Ingerose :wink
    Ach lostcontrol, alte Fenster sanieren ist doch auch wiederum ein Witz. So bekommt man keine Wärmedämmfester zustande, das wäre für die Katz. Wärmedämmfesnter, da ist ja schon der Fensterrahmen viel dicker, zum Beispiel, vier Kammernsystem. In die alten Holzfenster vom 1938, bringt man ja nimals dicke Dreifachverlasung rein, dazu sind ja diese Fensterrähmchen zu schwach. Klar wenn so alte Fenster von 1938 im Haus sind, dann muss man nicht LÜFTEN, da pfeift der Wind genügend rein. Ingeborg
     
  15. #14 Christian, 28.03.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingerose,

    hast du ein Auto? Was machst du, wenn das mal was dran defekt ist? Das reparieren lassen? Ja? Würde ich nicht ... die neuen Autos sind doch viiiiel sparsamer, mit dem alten (raparierten) Auto wird man NIE den Verbrauch eines neuen Autos erreichen ;)

    Mein Vater hat einen 40 Jahre alten Mercedes restauriert - der hätte sich von dem Geld, was er da reingesteckt hat, auch ein neues Auto kaufen können, dann hätte er einen geringeren Spritverbrauch gehabt.
     
  16. #15 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Cristian, ein altes Auto hat NICHTS mit Wärmedämmung zu tun.Hier ist das Vermieterforum, wir schreiben von Fenster-Wärmedämmung-Schimmel. Aber wenn es Dich interessiert ich fahre einen 2 Jahre alten Renault Clio. In meinen Clio, da kann ich genügend im Kofferraum einladen, der bracht 6 ltr. auf 100 km. Was soll ich mit einem alten Mercedes. War noch niemals interessiert an so einer Karre, wollte immer kleine. Lieber sparen, bis es für ein kleines neues Fahrzeug reicht. Einen alten Karren, tue ich der Umwelt nicht an, zudem verbraucht ein altes Auto zu viel Sprit. Da habe ich viel lieber einen ganz kleinen, aber keinen Bezinfresser.
    Es ging hier aber um FENSTER in GEBÄUDEN und um SCHIMMEL. Fenster von 1938 hat heutzutage kaum noch jemand. Diese nach den heutigen Verodrnungen instand zu setzen tagt nichts, da die Fensterrahmen nicht geeignet sind. Wärmedämmfester haben die RAHMEN zumindest ein 4 Kammernsystem. Zuden ist das Fensterglas 3 fache Verglasung. Dies kann man mit dem größten Aufwand bei Fenster aus dem Jahr 1938 niemals hinbekommen. Logisch müsste dies schon sein
     
  17. #16 Christian, 28.03.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    @ lostcontrol: Wenn deine Fenster wirklich sooo selten sind, dann versuche doch bitte unter allen Umständen, die zu erhalten - da hast du was ganz Besonderes ;)

    @ Inge:
    Das habe ich auch nie behauptet :P
    Ich habe nur gesagt, dass es vom Verbrauch her betrachtet sinnvoller ist, sich ein neues Auto zu kaufen, statt ein altes zu reparieren. Was meinst du, Inge, lohnt sich das?
     
  18. #17 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Also Cristian. Alte Fenster von 1938 sind nichts besonderes und auch somit nichts erhaltenswertes. Oder wohnt man heutzutage noch in Höhlen. Höhlen werden schon lange nicht mehr zu Wohnzwecken benutzt, dies glaubst doch wohl auch.

    Deine Frage Cristian, wegen dem Umrüsten eines alten Mercedes, beantworte ich hiermit. Obwohl dies nicht in das Vermietrforum gehört. Ich würde niemals einen alten Mercedes umrüsten. Ich mag keinen Mercedes. Ich mag kleine Autos, die wenig Sprit brauchen, und die einen akzeptablen Kofferraum haben, darum mag ich meinen Renault Clio. Einen alten Mercedes umrüsten würde ich niemals. Wenn mein Clio mal 10 Jahre alt ist, dann kann ich den verschrotten lassen, denn so teuer ist ein Clio nicht, dass ich mir dann keinen neuen kaufen könnte
     
  19. #18 Christian, 28.03.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    @ Inge: Die Fenster, um die es hier geht, sind vermutlich noch aus Holz. Heutzutage sind Fenster idR aus Kunststoff. Ich persönlich finde Holzfenster schöner als Kunststofffenster, daher würde ich an lostcontrols Stelle die alten Fenster erhalten.

    Was ist denn nun mit dem Auto? Würde sich das lohnen, sich ein neues wegen dem Spritverbrauch zu kaufen, statt das alte zu reparieren?
     
  20. #19 Ingerose, 28.03.2009
    Ingerose

    Ingerose Gesperrt

    Dabei seit:
    26.03.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ist doch Quatsch. Die Fensterbauer, sanieren doch so ein altes klump von 1938 gar nicht. Der Fensterbauer sagt höchstens, so ein altes Zeug müsste schön längst drausen sein. So alte verzogene Fichtefenster, sanieren macht kein Mensch. Da die eben niemals auf den heutigen Stand der Wärmeverordnung zu sanieren gehen. Das wäre genau, wenn einen 100 jährigen Menschen, in einen 20 jährigen umsaniueren wolltest. Alt bleibt nun mal alt. Ich sagte bereits, heutzutage hat man eine DREIFACHVERGLASUNG. Eine DREIFACHVERGLARUNG, ist dick. Diese dicke Verglasung bringt man doch überhaupt nicht in diese alten Fichtefentserrahmen rein. Dies müsste man doch kapieren können.
     
  21. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Sorry, aber das ist kaum zu überbieten. Es gibt dreifachverglasung, aber das macht für ein normales wohnhaus/ Miethaus keinen sinn. Die Kosten sind entsprechend höher und der Passivstatus muss mit solchen Häusern kaum erreicht werden. Fenster von 1938 wird eine Einfachveglasung sein. Der Fensterrahmen wird also auszutauschen sein.

    Wahrscheinlich sind deine Fenster auch bereits mit Metalloxiden beschichtet, um den verschärften Verordnungen gerecht zu werden, oder?
     
Thema: Was tun gegen Schimmel!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dreifachverglasung nachteile

    ,
  2. schimmel fön trocknen

    ,
  3. alpenkalk erfahrung

    ,
  4. abhilfe gegen schimmel,
  5. dreifachverglasung schimmel,
  6. schimmel fön,
  7. nachteile dreifachverglasung,
  8. föhn gegen schimmel,
  9. schimmel mit fön trocknen,
  10. 3 fach verglasung altbau,
  11. schimmel wegen nicht lüften,
  12. fenster dreifachverglasung nachteile,
  13. wärmedämmgesetz,
  14. alpenkalk forum,
  15. heizempfehlung,
  16. 3 fach verglasung schimmel,
  17. fön gegen schimmel,
  18. schimmel an rolladen,
  19. schimmel durch nicht lüften,
  20. renault clio schimmel,
  21. schimmel dreifachverglasung,
  22. dreifachverglasung im altbau,
  23. dreifachverglasung altbau schimmel,
  24. dreifachverglasung sinnvoll,
  25. schwarzes kondenswasser am fenster
Die Seite wird geladen...

Was tun gegen Schimmel! - Ähnliche Themen

  1. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...
  2. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...
  3. Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?

    Was könnte ich einem Mietinteressen anbieten, was müßte er tun im Gegenzug für eine geringere Miete?: Ich habe einen Mietinteressent, der eine Wohnung von mir mieten möchte. Allerdings ist ihm der Preis zu hoch. Ich fragte nach seiner Vorstellung...
  4. Bauträger verschlimmbessert ETW, was tun?

    Bauträger verschlimmbessert ETW, was tun?: Hallo zusammen, ich bräuchte einmal Rat von euch. Ich habe mir eine Neubau-Eigentumswohnung gekauft und es sind noch einige Mängel die es zu...