Was tun wenn einer nicht bezahlt??

Diskutiere Was tun wenn einer nicht bezahlt?? im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hey an alle!! Ich hab folgendes Problem. Meine Eltern haben eine Eigentumswohnung in einem MFH mit 30 Parteien. Ein Eigentümer ist seit Jahren,...

  1. Tilo

    Tilo Gast

    Hey an alle!!

    Ich hab folgendes Problem. Meine Eltern haben eine Eigentumswohnung in einem MFH mit 30 Parteien. Ein Eigentümer ist seit Jahren, wirkl. seit vielen Jahren immer und immer wieder im Rückstand.
    Er weigert sich teilweise zu zahlen, beteilligt sich nicht an Kosten oder einfach nur zum Teil. Seine Rückstände sind mit ner Weile immens und Schaden der WEG.

    Das Problem ist aber mehr, dass sich die EGT nicht dagegen effektiv zur Wehr setzen. Der Schuldner hat starke Rückendeckung vom Verwalter, zumindest unternimmt dieser nichts und spricht sich in Versammlungen immer mehr oder weniger für Ihn aus.
    Immer wenn dann gerichtl. Schritte eingeleitet werden sollen, dann versichert er, er werde alles bezahlen in Raten usw.
    Dann lassen sie ihm wieder ein Jahr zeit und es passiert wieder nichts! Das geht seit Jahren immer wieder so.
    Auf Beschwerden einzelner EGT wird nicht eingegangen. Man bekommt keinen gültigen Beschluss zustande, dass endlich was unternommen wird. Er hat sozusagen Narrenfreiheit!

    Was kann man denn nun als Einzelner EGT tun?? Gibt es überhaupt Möglichkeiten für einzelne Parteien sich dagegen zur Wehr zu setzen oder müssen da alle mitmachen, was hier wohl nicht passieren wird.
    Oder sollen wir die Wohnung verkaufen??
    Habt Ihr einen Vor- oder Ratschlag für mich/uns??

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolle

    wolle Gast

    Hallo Tilo,

    Willkommen im Forum!

    Normalerweise sollte das der Verwalter übernehmen, aber in diesem Fall muss wohl mal die Gemeinschaft ran:

    Ihr müßt, vorrausgesetzt er ist länger wie 3 Monate im Rückstand, ihn abmahnen.
    Wenn darauf keine Besserung eintritt, muss er sein Eigentum verkaufen und aus der Gemeinschaft austreten.

    Das nächste wäre wohl eine Abwahl der Verwaltung, oder? Ich denke mal, dass das Vertrauensverhältnis gestört ist. Vielleicht sollte man den Verwalter darauf hinweisen, dass die 5 Jahre auch irgendwann mal rum sind...

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

    Capo
     
  4. Tilo

    Tilo Gast

    Hallo Capo!!

    Danke für Deine schnelle Antwort, aber Du hast mir leider nicht sehr weitergeholfen.
    Er wurde schon abgemahnt und alles!!

    Das Problem ist, die Gemeinschaft selber!! Die tun nichts. Nur einzelne wollen das nicht mehr dulden aber sie haben keine Chance einen eindeutigen Beschluss zu erzwingen.
    Sie hören auf den Verwalter und der gibt Ihm Rückendeckung. Der Verwalter ist seit Bau der WEG im Amt seit 1971!!!! Er ist für viele Sozusagen wie ein EGT der Anlage!!
    Man bekommt ihn nicht raus!! Das haben wir ja schon probiert!!

    Aber was können wir denn sonst noch machen, wenn die Gemeinschaft das Ganze einfach so toleriert???
    Dann bleibt uns doch letztlich nur der Verkauf, oder??
     
  5. wolle

    wolle Gast

    Sorry, aber das ist so. X(

    Wenn nicht mehr als die Hälfte für den Ausschluß sind, wird das nix.
    Genauso sieht es beim Verwalter aus. Vielleicht lassen die anderen sich überreden, dem Verwalter nur mal einen Schrecken zu verpassen.

    Wenn mehrere die Zahlungen einstellen, sollte der Verwalter doch ein prob kriegen, oder? Er muss schließlich mit diesem Geld arbeiten.

    Da sind wohl einige schnell dafür zu gewinnen, oder?

    Aber wie gesagt, die Möglichkeiten sind sehr begrenzt.

    Trotzdem viel Glück,

    Capo
     
  6. #5 Vermieterheini1, 19.05.2005
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Gast

    Ich musste leider zur Erkenntnis kommen, dass dieses Forum mit meinem Gerechtigkeitsverständnis nicht vereinbar ist.
    Deshalb wurde dieser Beitrag gelöscht.
     
  7. wolle

    wolle Gast

    Willkommen im Forum!

    @ Vermieterheini1
    Also ist mal wieder die Teilungserklärung+Verwaltervertrag das A und O, oder?
    Aber eigentlich ist das doch meines Erachtens ein Armutszeugnis für der Verwalter.
    Da ist ein Verkauf schon das richtige oder zumindest ein Verwalterwechsel.

    Das scheint sich nie zu ändern. Die Formulierungen sind immer das beste an den WEV. Da wird ein A**ch zur Gesäßöffn*ng. :D

    Grüße,

    Capo
     
  8. #7 Vermieterheini1, 07.06.2005
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Gast

    Ich musste leider zur Erkenntnis kommen, dass dieses Forum mit meinem Gerechtigkeitsverständnis nicht vereinbar ist.
    Deshalb wurde dieser Beitrag gelöscht.
     
  9. wolle

    wolle Gast

    ...drücke ich mich so kompliziert aus 8o? :D :D

    Vielleicht sollte ich mir die Juristen-sprache abgewöhnen:D

    Hallo Vermieterheini
    schönen Urlaub gehabt?
     
  10. Gast

    Gast Gast

    http://www.immobilienmanagement.de/uerteileweg.htm

    Die Wohnungseigentümergemeinschaft ist unter Wahrung des Verhältnismäßigkeitsprinzips berechtigt, einen Wohnungseigentümer bei erheblichen Wohngeldrückständen von der Versorgung mit Wasser, Allgemeinstrom und Heizenergie auszuschließen
     
  11. wolle

    wolle Gast

    Hallo Gast,

    Was ist erheblich?

    Könnte man die Url auch richtig einbinden? wäre nett.
     
Thema: Was tun wenn einer nicht bezahlt??
Die Seite wird geladen...

Was tun wenn einer nicht bezahlt?? - Ähnliche Themen

  1. Meine Mieter ignorieren Mieterhöhungsschreiben - was empfehlt ihr mir zu tun?

    Meine Mieter ignorieren Mieterhöhungsschreiben - was empfehlt ihr mir zu tun?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich habe mehrere Eigentumswohnungen, alle werden verwaltet. Nun ist folgendes passiert: Meine Verwaltung hat ein...
  2. Nutzer Direktkosten / Nutzerwechselkosten, wer bezahlt sie

    Nutzer Direktkosten / Nutzerwechselkosten, wer bezahlt sie: Hallo, ich habe schon so viel Ausführungen und Gerichtsurteile diesbezüglich bei Google gelesen, Steuerberater, Heizkostenabrechner und die...
  3. Mieter Zahlt NK Nachzahlung nicht was tun.?

    Mieter Zahlt NK Nachzahlung nicht was tun.?: Hallo Wir haben eine Mieterin die Schuldet uns seit 2013 über 2100 Euro an Nebenkosten. 2015 haben wir ihr verklagt leider ist bei ihr nicht zu...
  4. Zwei Bewohner verschmutzen das Treppenhaus extrem. Was tun?

    Zwei Bewohner verschmutzen das Treppenhaus extrem. Was tun?: Hallo zusammen, ich putze ja nebenberuflich im Haus wo ich wohne. 2 Bewohner laufen mehrmals am Tag mit richtig matschigen Schuhen durch das...
  5. Nicht bezahlte Rechnung - steuerlich abschreiben?

    Nicht bezahlte Rechnung - steuerlich abschreiben?: Wie in einem anderen Thread geschrieben, haben sich meine Mieter "verabschiedet" und mir durch Beschädigungen und Müllablagerungen Arbeit und...