Was tun wenn Mieter Gegenstände nicht besteitigt?

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von Mark Us, 30.07.2013.

  1. #1 Mark Us, 30.07.2013
    Mark Us

    Mark Us Gast

    Hallo,
    mein Mieter stellt seine Tischtennisplatte zusammengeklappt einfach im Garagenhof ab. Obwohl in seiner Garage Platz ist (da er nur das Motorrad darin parkt) stellt der die Platte da nicht rein um mich als Vermieter zu ärgern (früher war die Platte in dieser Garage). Die anderen Bewohner haben sich auch schon darüber beschwert.
    Nun war vor einer Woche bereits ein starker Sturm und die Platte für mit Wucht angehoben und umgeschleudert. Bei diesen Orkanböen ist das für Menschen, insbesondere Kinder, eine große Gefahr für Lei und Leben. Ich habe Ihn aufgefordert die Platte zu entfernen. Dem ist er nicht nachgekommen. Er hat Sie einfach wieder aufgestellt. Vorgestern war dann das extreme Unwetter mit noch stärkeren Orkanböen und die Platte wurde wieder (noch weiter) umgeschleudert. Ich habe Ihn sofort aufgefordert nun die Platte umgehend zu entfernen und habe das Verhalten abgemahnt, da er trotzt Aufforderung die Platte nicht entfernt hat und Gefahr für Leib, Leben und Eigentum anderer besteht. Nun hat er wieder nicht reagiert - die Platte liegt heute noch im Garagenhof. Auch bei zwei persönlichen Ansprachen, ist er einfach weiter gegangen. Zudem sollten am Haus Modernisierungsmaßnahmen gestern beginnen und der Platz wird für die Monteure benötig (was alles seit über drei Monaten angekündigt ist). Sobald ich die Platte jedoch anfasse (oder anfassen lasse) wird wieder etwas über seinen Mieterbund gegen mich schreiben lassen, deshalb fasse ich das Teil nicht an und lasse ihm seinen Schaden voll alleine.
    Übermorgen kommen die Monteure wieder und der Platz wird benötigt. Was würdet Ihr unternehmen? Ich bin geneigt eine Einstweilige Verfügung zu erwirken. Wäre dies möglich? Oder was wäre Eurer Meinung nach der beste Weg?
    Danke
    Gruß
    Mark Us
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 01.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    abmahnung schreiben.

    halte ich für völlig übertrieben.

    ich würde die platte vermutlich einfach verschwinden lassen... aber das ist natürlich auch nicht korrekt, klar.
     
  4. #3 Papabär, 01.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Da die Tischplatte keine Räder hat und vermutlich auch nicht motorbetrieben ist, wird man eine Verfrachtung in die Garage nicht erzwingen können (hab´ ich hier kürzlich gelernt)

    Eine einstweilige Anordnung halte ich auch für übertrieben.

    Ich würde die Platte aber auch nicht so einfach verschwinden lassen sondern selbige "im Interesse des Mieters" eher gegen Diebstahl sichern ... d.h. in einen Lagerraum einschließen (z.B. leerer Keller - falls möglich) und den Mieter schriftlich darüber informieren, dass die Platte ihm selbstverständlich gerne wieder ausgehändigt wird ... er muss sich halt nur zu den Geschäftszeiten bei mir melden um einen Termin zu vereinbaren (in solchen Fällen habe ich meist schrecklich wenig Termine frei :91:)

    Natürlich sollte der Mieter nicht unbedingt mitkriegen WO die Platte eingelagert ist ... wegen so´nem Quatsch wurden schon Türen aufgebrochen.
     
  5. #4 lostcontrol, 01.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    exakt so hab ich das auch schon mit fahrrädern gemacht, die (trotz vorhandenem fahrrad-abstell-anbau) ins treppenhaus gestellt wurden und dort nicht nur für ein paar minuten bzw. von mir aus auch 'ne halbe stunde sondern eben tagelang verblieben.
     
  6. #5 MonikaBerger, 02.08.2013
    MonikaBerger

    MonikaBerger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mark us
    Ich würde erst einmal die Finger davon lassen fremdes Eigentum anzufassen und an irgendeinen Ort zu verbringen.
    Abmahnung und auffordern wegen der Arbeiten am , in , ums Haus etc.. die Tennisplatte wegzuräumen.
    Lass dich nicht auf so leichtsinnige Kommentare ein wie von dem einem Herren da oben und sich auf zwielichtige (rechtlich bedenkliche) Aktionen anstiften.

    M.
     
  7. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Steht die Platte auf einem von Ihm gemieteten Platz ? nach Deinen Schilderungen "Garagenhof" wohl nicht.
    Somit würde ich Ihn schriftlich auffordern die Platte zu entfernen. In diesem Schreiben würde ich aufführen wann Du ihn schon mündlich auf das Entfernen angesprochen hast. Ebenso würde ich auf die Gefahrenquelle hinweisen. Zudem mußt Du Ihm eine Frist setzten.
    Auf jeden Fall würde ich Bilder von der Platte machen.
     
  8. #7 Papabär, 02.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Was bitte soll daran zwielichtig sein? Die Platte bleibt ja weiterhin Eigentum des Mieters - als Vertreter des Eigentümers nehme ich lediglich dessen Verkehrssicherungspflicht wahr.

    Und natürlich erhält der Mieter sein Eigentum zurück. Meinst Du ich hätte in jedem Haus 2000m² Lagerfläche für solche Späße?
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    329
    Hallo Mark Us,
    weshalb bist Du nicht der Meinung, dass sich die umgewehte/umgefallene Platte mitten vor seiner Garageneinfahrt besonders gut "macht"?
     
  10. #9 lostcontrol, 02.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    wo wohnst du nochmal monika?
    ich hätte hier jede menge kostenpflichtigen sperrmüll den ich gerne einfach mal jemand anderen in den hof kippen würde. da du's ja dann nicht mal anfassen würdest wär's doch bei dir im hof prima untergebracht...

    alles hat seine grenzen, und die leute sollen ihren kram bei sich behalten und nicht einfach auf anderer leute grundstück abstellen ohne entsprechende erlaubnis.
    wer sein zeug wo hinstellt wo's nicht hingehört gibt ganz offiziell seine eigentumsrechte daran ab - dazu gibt's auch massenhaft entsprechende urteile.
     
  11. #10 Papabär, 02.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Na, da wäre ich aber auch vorsichtig. Die mir bekannten Urteile zu diesem Thema sind alle schon älteren Datums ... und eine Rechtsauffassung kann schließlich auch veralten (siehe BGH-Urteile zu den Pflichten von Ehefrauen).

    Ein Fahrrad gehört schließlich auch nicht an den Zaun vom Ald... äh, Supermarkt - trotzdem mag´s die Polizei nicht, wenn man es einfach so "wegräumt".
     
  12. #11 lostcontrol, 02.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    kann man das vergleichen?
    wir reden hier doch gerade von einem privaten hof - und nicht vom parkplatz eines supermarkts.
    und dass man am supermarkt sein fahrrad irgendwo anschliessen will ist verständlich, wenn nichts geeignetes vorhanden ist nimmt man dann halt den zaun. ich kann mir kaum vorstellen dass die supermarkt-angestellten dann ein so geparktes fahrrad einfach eigenmächtig entfernen.

    ich hab bisher ausserdem auch immer zettel am fraglichen ort hinterlassen.

    vielleicht warten wir einfach mal was der TE dazu sagt, ob der hof überhaupt für tischtennisplatten genutzt werden darf (ich kann's mir kaum vorstellen wenn das ein garagenhof ist) und ob der mieter da überhaupt irgendwas abstellen darf.
     
  13. #12 Papabär, 02.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Japp ...


    Welche sich bitte worin unterscheiden?


    Es geht nicht darum, was die Angestellten machen ... es geht darum ob´s erlaubt wäre.


    Ahaa ... wir kommen der Sache näher. Einfach einen Zettel zu hinterlassen ginge zwar sicherlich auch - wäre mir als Vermieter aber zu unsicher (dann fliegt bei der nächsten Böe nicht die Platte - sondern nur noch der Zett´l weg). Eine schriftliche Mitteilung, ggf. unter Zeugen im Zugriffsbereich des Mieters eingeworfen wäre wohl eher das Mittel meiner Wahl.


    Tischtenni... ? Weißt Du mehr als wir?
    Mein Kenntnisstand ist noch bei "Tischplatte" ... und da selbige bei Wind nicht einfach umkippt sondern gleich fliegen lernt, tippe ich auf Kunststoff. Vermutlich Gartenmöbel.
     
  14. #13 lostcontrol, 02.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    der parkplatz eines supermarkts ist eben parkplatz eines supermarkts, der ist dafür gedacht dass man da autos, mopeds, fahrräder etc. eine gewisse zeit lang abstellt, zumindest als kunde.

    keine ahnung ob's erlaubt wäre - ich denke ja, aber nur wenn es ganz offensichtlich nicht mehr nur um normales parken geht. bei uns sind sie mittlerweile ja so weit dass sie teilweise die parkplätze mit schranken versehen (zumindest in bahnhofsnähe) damit da nicht dauergeparkt wird.

    das ist ja anscheinend auch schon geschehen.
    in meinem letzten fall ging's nicht weil niemand wusste wem denn das fahrrad überhaupt gehört.

    nö, nur genausoviel.
    es steht im eingangsposting bärchen :-)
     
  15. #14 Papabär, 02.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Der Parkplatz einer Wohnanlage soll im Regelfall eigentlich den gleichen Zweck erfüllen. Und beides sind auch Privatgrundstücke.



    Ahja? Und wer entscheidet, was "normales parken" ist und was nicht?

    Nur zur Erinnerung: Es geht um die Aussage, dass jemand, der sein "Zeugs" irgendwo unberechtigt abstellen würde, damit automatisch auch seine Eigentumsrechte daran abgeben würde - Sprich ein jeder könnte es "wegfinden".

    Etwas anderes ist es freilich, wenn die Verkehrssicherheit gefährdet ist ... also wenn das Fahrrad nicht angeschlossen wär´ (und damit zu einer unerlaubten Handlung einladen würde) - oder wenn es gleich an der Schranke angeschlossen wäre. Aber auch das sollte ja an den Eigentumsverhältnissen nichts ändern.



    Für solche Fälle hat der liebe Jott die Hausaushänge erfunden.

    Hatte ich auch vor kurzem ... gefühlte 30 Fahrräder standen tagelang im Garten rum und wurden augenscheinlich nicht benutzt. Also ´ne Rolle Rot-weiß-Absperrband besorgt, in Stücke geschnitten und jeweils hübsche Schlaufen durch Vorderrad und Rahmen gezogen. Dann ein Hausaushang gefertigt, Beräumung gefördert und unter Fristsetzung die Entsorgung der dann noch markierten Fahrräder angedroht.

    Nach Fristablauf wurden die beiden verbliebenen Fahrräder dokumentiert und eingelagert (je eine Abschrift der Dokumentation hat der Kontaktbereichsbeamte bekommen ... falls die Fahrräder als gestohlen gemeldet waren).
    Er hätt´se auch gerne gleich mitnehmen können, aber das wollte er garnicht ... die hiesige Sammelstelle ist ohnehin schon hoffnungslos überfüllt.



    Ööh ... hab´sch glatt übersehen. Naja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
     
  16. #15 lostcontrol, 02.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    das ist aber kein "parkplatz" sondern ein garagenhof wenn ich's recht gelesen hab.
    und dessen zweck ist nicht das abstellen von gerümpel sondern der dient als einfahrt zu den gemieteten garagen.

    normales parken auf dem supermarktparkplatz ist, wenn du dort als kunde einkaufen gehst und dann mit deinem einkauf wieder verschwindest.
    normales parken im garagenhof gibt's nur, wenn's dort auch entsprechende stellplätze gibt die derjenige dann auch gemietet hat bzw. die ihm zugedacht sind.
    aber es geht wie gesagt ja nicht ums parken sondern ums rumstellen von gerümpel, und das hat weder auf dem supermarktparkplatz noch im garagenhof was verloren, es sei denn der mieter hat dort eine ecke gemietet oder zugewiesen bekommen auf der er sein zeug abstellen darf.

    richtig. und der wichtigste punkt daran ist das mit dem "unberechtigt".

    wenn ich deine garage unberechtigt zuparke geht's auch nicht ums eigentum an meinem auto sondern darum ob ich da parken darf oder nicht.

    in diesem sinne bleibt vor allem die frage offen ob der mieter da was abstellen darf oder nicht.
    anscheinend ja nicht.

    in meinem letzten fall stand das fahrrad im treppenhaus. vor dem abgang in den keller, seitlich vom aufgang zu den wohnungen. dort hat es nicht nur den "kinderwagenparkplatz" versperrt sondern auch den zugang zum keller verhindert, zudem war der fluchtweg versperrt (mal ganz abgesehen davon dass es dort einen offiziellen fahrradabstellplatz im anbau gibt).
    und erstmal hab ich auch einen zettel drangehängt bevor ich das fahrrad entfernt habe - da ist aber 2 tage lang nichts passiert ausser dass die handwerker und die anderen mieter extrem eingeschränkt waren.
    selbstverständlich hab ich aber nach der entfernung auch vor ort einen zettel hinterlassen mit meinen kontaktdaten.
     
  17. #16 Papabär, 02.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ja und? Wenn auf einen Parkplatz eben keine Garagen stehen, meinst Du die Autos schweben zu den Parktaschen?



    Hm ... und wenn ich´n Platten habe und nicht verschwinden kann, dann parke ich dort unberechtigt, wodurch ich die Eigentumsrechte an meinem Motorrad aufgebe?



    Wer entscheidet, was
    ist? Streich das Wort aus Deinem Wortschatz.

    Und natürlich darf der Mieter es dort nicht abstellen, keine Frage. Aber Eigentumsaufgabe ist das trotzdem nicht?



    Mäuschen, isch abe gar keine Garage ... :50:

    Aber falls ich eine hätte ... wem würde dann Dein Auto gehören, denn Deine Aussage war


    Also war ganz offensichtlich die Verkehrssicherheit (also nicht die des Rades, sondern die Sicherheit auf den Verkehrsflächen) gefährdet. Als Eigentümerin bist Du ja nicht nur berechtigt - sondern sogar verpflichtet, diese Sicherheit zu gewährleisten.



    Ich vermute mal, da stand nichts drauf wie "Dein Fahrrad ist jetzt meins" - sondern eher, wo das Fahrrad abgeholt werden kann, gell?
     
  18. #17 lostcontrol, 02.08.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    Papabär, ich weiss ehrlich gesagt garnicht warum du dich grad so in das thema reinsteigerst...
    das ist kein öffentlicher parkplatz um den es hier geht - sondern ein privater garagenhof.

    jetzt konstruier doch bitte keine sonderfälle zum vergleich.
    es geht hier um einen privaten garagenhof und nicht drum ob du bei aldi 'n platten hast.
    aber wenn's hilft: falls du wirklich bei aldi 'n platten haben solltest würde ich an deiner stelle da einfach 'n zettel dranhängen mit den kontaktdaten.

    hast recht. zumal es hier wohl um eine voll funktionsfähige tischtennisplatte geht.
    bleiben wir also beim eigentlichen fall.

    das bezog sich auch nicht auf den hier zu diskutierenden fall sondern darauf was unsere liebe menschenfreundin monika berger geschrieben hat. die schreibt ja was davon dass man fremdes eigentum grundsätzlich nicht anfassen düfte (was an sich auch schon mal totaler quatsch ist - dann dürfte ich ja noch nicht mal unsere mülltonnen anfassen, da legt der entsorger nämlich ganz grossen wert drauf dass die tonnen SEIN eigentum sind).

    abgesehen davon: wie oft werden autos abgeschleppt und weggeschlossen? und man kriegt noch nicht mal 'n zettel wo's hingekommen ist sondern muss sich selbst erkundigen wo's abgeblieben ist? und auch noch zahlen dass man's wiederkriegt?

    ich hab eine und bin sehr froh drum - winters muss ich nicht kratzen, sommers nicht schwitzen und die marder kommen auch nicht dran.

    so ähnlich, ja. klar, was denn sonst?
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Er könnte sagen, der Vermieter hat einen Kratzer oder Beule in die Platte gemacht. Das gleiche gilt bei Fahrrädern, wenn diese schon beschädigt sind, könnte er behaupten, es wäre beim wegstellen passiert. Es ist schwer das Gegenteil zu behaupten. Man muss wohl für den Schaden Aufkommen, da ich das fremde Eigetum nicht hätte anfassen dürfen.
     
  20. #19 MonikaBerger, 06.08.2013
    MonikaBerger

    MonikaBerger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0

    Danke Pitty, die Gedanken hatte ich nämlich auch im Hinterkopf..
    Aber.. naja... manche Schlangen sehen das nicht.
     
  21. #20 Papabär, 06.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Genau für so einen Fall wurde hier bereits mehrfach (einmal von Jobo & einmal von mir) auf eine ausreichende Dokumentation hingewiesen. Bilder, Bilder und noch mehr Bilder. Falls vorhanden auch Rahmen-/Fahrgestellnr. oder ähnliches aufschreiben.

    Ich meine, sonst könnte der Mieter ja hinterher auch behaupten, dass es sich garnicht um eine Tischtennisplatte, sondern um einen 180-Zoll-Outdoor-Flatscreen gehandelt habe ... und aus dem angerosteten Holland-Rad wird plötzlich ein Hochleistungs-Prototyp für die nächste Tour dé France. Soo geht´s ja nun auch nicht.



    Wo steht denn, dass man fremdes Eigentum auf dem eigenen Grundstück - so es denn ein Risiko darstellt - nicht anfassen darf? Es bleibt halt nur eben fremdes Eigentum.

    Und selbst wenn man die schriftliche Einwilligung des Eigentümers zu Umsetzung hätte, wird man für verursachte Beschädigungen wohl aufzukommen haben.
     
Thema: Was tun wenn Mieter Gegenstände nicht besteitigt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mieter stellt treppenhaus voll

    ,
  2. gegenstände im treppenhaus abmahnung

    ,
  3. beräumung treppenhaus vermieter

    ,
  4. soll man diePolizei anrufen wenn der mieter sein motorrad nicht aus dem hausgang nimmt,
  5. privatgrundstück auto einschließen,
  6. Abstellen von gegenständen im hausgang,
  7. tischtennisplatte tiefgarage eigentum,
  8. bekannter zahlt keine garagen miete darf ich auto entfernen ,
  9. mieter stellt sachen in fremden keller,
  10. unerlaubtes parken von mieter auf grundstück,
  11. abstellen von gegenständen im keller,
  12. vermieter unberechtigt fahrräder im treppenhaus,
  13. zugang durch fremde gegenstaende zum keller versperrt,
  14. mieter gegenstände hof,
  15. vom mieter unerlaubte gegenstände im garten,
  16. mieter stellt hof voll,
  17. Mieter stellt den Hof voll was tun ,
  18. unbefugtes abstellen von fahrrädern im hausflur,
  19. Vermieter entsorgt privateigentum garten,
  20. gerümpel versperrt zugang zu keller,
  21. mieter dachboden gerümpel entogungb,
  22. Nehme für meine Mieterin Pakete an sie sagt noch niemals danke,
  23. mieter stellt treppenhaus voll- abmahnung,
  24. tiefgarage unerlaubte gegenstände mieter,
  25. vermieter entfernt eigenmächtig gegenstände
Die Seite wird geladen...

Was tun wenn Mieter Gegenstände nicht besteitigt? - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  3. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  4. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...
  5. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...