Was, wenn der Mieter kein ganzes Abrechnungsjahr in der Wohnung gewont hat?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von stephan88, 26.01.2014.

  1. #1 stephan88, 26.01.2014
    stephan88

    stephan88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag,


    folgende Frage:

    Ein Mieter wohnte in der Wohnung von 05/2013 bis 11/2013. Dann musste er aus beruflichen Gründen umziehen.

    -> In 02/2013 musste die Heizung gewartet werden
    -> In 12/2013 wurde der Öltank gereinigt

    Muss der Mieter die anteiligen Kosten für diese beiden Punkte bezahlen, auch wenn er in den Monaten, in denen diese Arbeiten durchgeführt wurden nicht in dem Haus gewohnt hat?


    Danke für eine Antwort und
    Grüße von Stephan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    von wann bis wann ist denn der Abrechnenzeitraum ? Der Mieter muss alle umlegbaren Kosten in diesem Zeitraum anteilig (a´la Verteilerschlüssel und Anzahl der Monate) bezahlen.
     
  4. #3 stephan88, 26.01.2014
    stephan88

    stephan88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @ Pharao

    Hallo und guten Tag,

    der Abrechnungszeitraum ist 01-12/2013

    Grüße von Stephan
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ja, das muss der Mieter bezahlen.
     
  6. #5 stephan88, 27.01.2014
    stephan88

    stephan88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @ Andres

    Hallo und guten Tag,

    vielen Dank für Deine Antwort und

    Grüße von Stephan
     
  7. #6 Klaus1972, 02.07.2014
    Klaus1972

    Klaus1972 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ja, du legst die Schlüssel zu Grunde und rechnest statt einem Kalenderjahr nur die Monate ab, die er drin war
     
  8. #7 FliesenVermieter, 31.08.2014
    FliesenVermieter

    FliesenVermieter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir ist der Abrechnungszeitraum immer : Einzugsmonat und dann Abrechnung genau 12 Monate später
     
  9. #8 Toffer2105, 01.09.2014
    Toffer2105

    Toffer2105 Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    damit erhöhst du deinen Verwalteraufwand aber enorm und ist nicht empfehlenswert.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    506
    ... und es soll Menschen geben, die absichtlich 2 Meter neben einer Fußgängerampel die Straße überqueren.

    Ja, gibts wirklich. und ist weder richtig noch falsch. Manchmal aber echt dämlich. Leider nützt die Info dem Threadersteller aber nichts.


    Stephan, du schmeißt alle Kosten, die in dem Abrechnungszeitraum entstanden sind (der einfachste Fall wäre: Abrechnungszeitraum = Kalenderjahr) in einen Topf, rührst um, und rechnest ein Zwölftel des Umgerührten je Monat an/ab.
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Gerade wenn man mehrere Mietswohnungen hat ..... :91:
     
  12. #11 Papabär, 01.09.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Herrlich ...
    Aber bitte gründlich, sonst gibt´s Klümpchen. :wink003:



    Soweit Kosten (hier z.B. die Reinigung des Öltanks) nur in mehrjährigen Intervallen anfallen, wäre auch zu prüfen, ob hier eine Abgrenzung sinnvoll ist.

    Des Weiteren handelt es sich hier ja wohl um Heizkosten, d.h. vorbehaltlich einer gültigen Sonderregelung (nach §2 HeizKV), funktioniert das nicht mit "in Zwölf gleichmäßigen Kugeln auf´s Backblech drauf - Abstand halten, denn die Dinger gehen auf":50: ... es wird dann schon nach Verbrauch abgerechnet werden müssen.
     
Thema:

Was, wenn der Mieter kein ganzes Abrechnungsjahr in der Wohnung gewont hat?

Die Seite wird geladen...

Was, wenn der Mieter kein ganzes Abrechnungsjahr in der Wohnung gewont hat? - Ähnliche Themen

  1. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  2. normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung

    normale Wohngeräusche - Angebliche Lärmbelästigung von unserer Wohnung: Hallo, ich hätte gern mal gerne Eure Meinung zu folgendem Sachverhalt gehört: Mein Lebensgefährte und ich wohnen seit 1999 in der Dachwohnung...
  3. Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?

    Wohnung in einem Fertighaus kaufen oder lieber nicht?: Hallo zusammen, ich bin ein stiller Mitleser in diesem Forum. Ihr habt mir schon bei der ersten Wohnung geholfen und deshalb wollte ich wieder...
  4. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  5. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...