Was zählt als Mietminderung ?

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von sko, 17.02.2013.

  1. sko

    sko Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,
    habe folgende Frage , wir haben ein kleines Häuschen vermietet und der Mieter ist nun seit 2 Monaten im Haus, und fängt nun an eine Mängelliste aufzustellen welchen Mangel er für abändurungsbedürftig hält und Mahnt schon mal vorab eine eventuelle Mietminderung an :

    Folgendes wurde benannt als Mangel :

    Es wurden 2 Fenster und 1 Terrassentür erneuert, hier hat nun eine Holzleiste keine weisse Farbe wie die anderen sondern ist Natur.
    Es gab etwas Regenwassereinfall am Haus, die Leckage wurde von einem Dachdecker umgehend behoben, nun hat es einen Handgroßen leicht umrandeten " Fleck " welcher noch da ist.
    Das Haus ist ein Nurdachhaus welches komplett aus einer Holzrahmenbauweise besteht, hier ist es nun so das die Balkenlage von Innen sichtbar ist,darauf direkt wurde eine Holz Nut und Federvertefelung aufgebracht, und am Aussenbereich wurde dann Unterspannbahn verlegt, Latten als aufdoppelung parallel zu den Holzbalken verlegt worden sind, darüber kam ein 60er Klemmfilz, dann der Rest des Dachaufbaus.
    Nun arbeitet das Material Holz und es öffnen sich sozusagen die Nut & Feder elemente je nach ausdehnung, hier möchte der Mieter abhilfe haben gegen das Arbeiten des Hauses.
    Es gibt eine Räumlichkeit welche keine Zimmertüre hat, jedoch aber eine Türzarge, wir selbst lebten in diesem Hause ohne das dort eine Tür verbaut war, nun möchte der Mieter aufgrund der Türzarge gerne auch eine Türe haben.
    Die Fliesen im Hausflur und im Küchenbereich " Knacken " etwas, dass stört ihn auch.
    Der Mieter hat nun einen Schuppen mit alten Kleinmaterial der vormieterin ausgeräumt und hat diese in den Garten geschmissen, dieses sollen wir umgehend entfernen.
    Der Mieter hat einen Geschirrspüler in der Küche welche wir eingebaut hatten, dieser hat nun einen Schaden, beim begutachten des Schaden wurde festgestellt das seine Frau den Geschirrspüler zu voll eingeräumt hatte und sich somit der Dreharm des Wasserauslauf nicht bewegen konnte, zusätzlich viel dort wohl ein Plastikteil auf die Heizstäbe und Brannte sich fest, und es gab dadurch einen kurzschluss. Der Mieter sagt nun es sei ihm egal das er nun erst 2 Monate hier Wohnen würde, er möchte einen neuen Geschirrspüler von uns. Muß man das so Akzeptieren ?
    Welchen anspruch hat der Mieter im Bezug auf den Garten und seine gestaltung, er fordert gemauerte Treppenstufen statt Holzstufen an 2 Ausgängen, eine Drainage des Grundstückes weil der Boden das Wasser nicht ablässt, Gepflsaterte Gehwege damit er Quer von hier nach dort trockenen Fußes kommt, und das Haus soll neu gestrichen werden mit eine Akzeptablen und Proffesionellen Farbe, und er möchte eine Hauseingangs überdachung im angemessener Größe haben weil er zum Rauchen draussen sonst im Freien steht.
    In der letzten nun 2ten Mietüberweisung auf unser Konto hat er den zusatz hinterlegt " Mietzahlung nur unter vorbehalt mit Recht auf Rückziehung der Überweisung "
    Ist so etwas Rechtens ?
    Wie muß man nun umgehen mit diesem Mieter, welches sind hier Mietmängel, und wie muß er diese anmelden ?

    Das Haus wurde für 40.000,00 € Frisch Grundrenoviert mit einem Kamin und Aussensauna und und und...

    Wie betrachtet der Mieterschutzbund so etwas, diese hat er schon mal auch angefragt und ist dort Mitglied geworden .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Er kann nur das mindern, was auch vermietet war. Wenn kein Dach über den Eingangsbereich ist hat er pech. Die Zimmertür würde ich ihm schon gewähren. Und knackende Fliesen weiss ich nicht. Eigentlich knacken Fliesen ja nicht.

    Hat er den Geräteschuppen mit gemietet? Wenn nein, dann hat er kein Recht seine Sachen rein zu stellen, geschweige andere raus zu schmeissen.:113:

    Überweisungen kann man nicht mehr zurück holen.:smile031:
     
  4. #3 BarneyGumble2, 17.02.2013
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Mit Sicherheit nicht!
    Die war ja bei Anmietung auch nicht da!

    Alles in Allem scheint es sich hier um einen ganz besonders "netten" Mieter zu handeln.
    Mit dem wirst Du vermutlich noch viel Freude haben!
    Daher würde ich einen Fachanwalt für Mietrecht konsultieren, der den Mietern einen "gepfefferten" Brief schreibt.
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Da könnte man aber argumentieren, dass man Ihm entgegen gekommen ist.das sieht bei jedem Richter besser aus.
     
  6. #5 BarneyGumble2, 17.02.2013
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Warum sollte man einem solchen Mieter bei einer so eindeutigen Sache entgegenkommen?
    Wenn das ein Mieter wäre, mit dem man ansonsten keine Probleme hat, wäre ich ganz Deiner Meinung, aber so...
     
  7. ObiWan

    ObiWan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich bin Barney's Meinung,

    diesen netten Zeitgenossen sollte man so früh wie möglich "einfangen" sonst wird's in Zukunft noch doller.

    Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

    Gruß
    ObiWan
     
  8. Lala

    Lala Gast

    Auch ich bin voll und ganz Barneys Ansicht. Bei solchen Kandidaten ist die Wahrscheinlichkeit eher hoch als niedrig dass da noch mehr kommt, also-wie schon vorgeschlagen- Fachanwalt umgehend aufsuchen!

    Selbst wenn die Türe für die Zarge vorhanden wäre, bei mir würde ich sie nicht einsetzen, wenn sie bereits bei Anmietung da wäre. Solche "Zugeständnisse" macht man allenfalls im Verfahren Pitty. Das erleichtert auch nur in einem Verfahren dem Vorsitzenden im Rahmen einer Güteverhandlung die Entscheidungen zu "erleichtern", kein Vorsitzender hat Interesse an einem Urteil, besser ist immer der Vergleich für ihn (Arbeitsaufwand!).
     
  9. #8 Berny, 18.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2013
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    340
    Ich würde dem Meckermieter schreiben, dass ich deutlich erkennen kann, dass ihm die Mietsache nicht gefällt und es ihm freisteht, den MV unter Einhaltung der gesetzlichen Frist zu kündigen.

    PS: Man kann es auch noch süffisanter ausdrücken, vonwegen leid tun etc.
     
Thema: Was zählt als Mietminderung ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. güteverhandlung mietminderung fenster

    ,
  2. Geräteschuppen Mietminderung

    ,
  3. was zählt zu Mietminderung

    ,
  4. was zählt zu mietmängel,
  5. was zahlt zur mietminderung,
  6. außensauna urteile,
  7. mietrecht mietminderung dacharbeiten schuppen,
  8. was zählt zur mietkürzungen,
  9. mietminderung riss türzarge,
  10. warum knacken türzargen,
  11. mietminderung alte türen,
  12. rechtsprechung geräteschuppen im mietvertrag kündigen
Die Seite wird geladen...

Was zählt als Mietminderung ? - Ähnliche Themen

  1. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  2. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  3. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  4. Maklercourtage wer zahlt die?

    Maklercourtage wer zahlt die?: Mir ist aufgefallen, dass ich ganz viele Anzeigen in letzter Zeit sehe, wo der Käufer die Courtage zahlen soll. Das ist doch nicht richtig, mit...
  5. Mieter zahlt, aber meldet sich nicht

    Mieter zahlt, aber meldet sich nicht: Hallo in die Runde, ich habe zwei Fragen, kurz zum Sachverhalt: Wir haben im April eine Wohnung gekauft inklusive Mieter, der seit 2009 darin...