Waschküche für das Waschen von vier Parteien umrüsten - Modernisierung?

Diskutiere Waschküche für das Waschen von vier Parteien umrüsten - Modernisierung? im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich bin als Vermieterin schon fast eine alte Häsin (seit 9 Jahren). Ich habe ein Mehrfamilienhaus mit 4 Mietern und mir selbst...

  1. #1 Chocolat, 29.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2018
    Chocolat

    Chocolat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo zusammen,

    ich bin als Vermieterin schon fast eine alte Häsin (seit 9 Jahren). Ich habe ein Mehrfamilienhaus mit 4 Mietern und mir selbst (ich wohne oben). Bisher habe ich fast alle Maßnahmen, ob Erhaltungen oder Modernisierungen selbst bezahlt. Ich habe auch Nebenkosten sehr stabil (gering) gehalten (für 90qm etwa 100 € für 2 Personen , ohne Heizung natürlich; in Essen Rüttenscheid). Seit zwei Jahren habe ich Mieter, die das Bewohnen einer Wohnung mit dem Aufenthalt im Hotel verwechseln. Da ich nun sehr viel mehr Stress und auch Ausgaben habe, stelle ich fest, dass ich vieles auf die Mieter umlegen kann. Leider weiß ich noch nicht wie ich es genau anstellen soll.

    1. Waschküche umrüsten auf das Waschen von vier Parteien (ich benutze sie nicht), hier der Plan:
    1. Es soll einen Betonsockel geben, auf dem alle Maschinen gerade und vor allem nicht im Wasser stehen
    2. Legen einer Abwasserleitung und Anschluss an die Kanalisation
    3. Umlegen der Elektroanschlüsse und Dosen an die korrekten Waschplätze
      (hier frage ich mich, ob ich diese Kabel auch in die Etagen legen lassen kann, damit sie direkt am E- Zähler des Mieters angeschlossen sind, dann entfällt das lästige Ablesen der zusätzlichen Zähler innerhalb der Waschküche)
    (Bisher stehen die Maschinen z.T. im Wasser, die Schläuche liegen auf dem Boden, der Abfluss der Waschküche ist oft verstopft).

    Meine Fragen:
    • Ist das eine Modernisierung?
    • Ich muss die Modernisierung ankündigen, müssen die Mieter zustimmen? Was ist, wenn sie das nicht tun?
    • Ich möchte das nur einigen Mietern auf die Miete aufschlagen, geht das?
    Danke für eure Antworten, ich freue mich schon darauf...

    Viele Grüße
    Claudia
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.116
    Zustimmungen:
    4.384
    Teilweise. Den Katalog findest du in § 555b BGB. Ich finde dort kein Kriterium, unter dem man ...
    ... einordnen könnte. Das ist also keine Modernisierung. Dagegen halte ich ...
    ... für eine Modernisierung (Nr. 5) und bei ...
    ... bin ich mir unschlüssig. Das dürfte eine Frage der richtigen Begründung sein. Auf solchen Maschinenpodesten sollen die Geräte weniger wandern und es trägt ggf. auch zum Schallschutz bei.


    Nein. Die Mieter können Härteeinwände vorbringen, aber sie müssen nicht aktiv ihre Zustimmung erklären. Du solltest dir die Bestimmungen in §§ 555c ff. BGB durchlesen, um einen ersten Überblick zu erhalten. Der Härteeinwand ist in § 555d BGB beschrieben.


    Ja, die Mieterhöhung nach Modernisierungsmaßnahmen ist ein Recht, keine Pflicht. Ob das dem Hausfrieden zuträglich sein wird, ist eine andere Frage.


    Klar kann man. Die Frage ist eher, ob man das bezahlen will, denn Leitungen quer durchs Haus ist meist mit einem gewissen Aufwand verbunden. Es wird ständig über Leerrohre gesprochen, aber vorhanden sind sie dann doch eher selten.

    Wenn die Zähler im Keller wären, könnte man darüber nachdenken. Ansonsten bieten sich entweder Zwischenzähler oder eben die Umlage der Stromkosten nach Wohnfläche o.ä. an, wie das wohl auch im Moment schon passiert.
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.093
    Zustimmungen:
    3.057
    Ort:
    Mark Brandenburg
    1. genau auf diesen würde ich verzichten, bzw. habe es in meinen Objekten getan. Solche Betonsockel bringen ein erhebliches zusätzliches, nicht auf das Fundament abgestimmtes, Gewicht mit sich mit der Gefahr neuer Setzungsrisse usw. Ich habe die WM einfach auf Betonpflastersteine auf denen eine Siebdruckplatte liegt höher gestellt. Diese sind mittels Bautenschutzmatte akustisch vom Gebäude entkoppelt. Dies gilt auch für die horizontale Fixierung. Preislich ist diese Lösung auch erheblich günstiger.
    Ich sehe in dieser Maßnahme allerdings keine Modernisierung. Die Zählerplätze sollte man, wenn man die Elektrik nochmal anfasst auch in einen Bereich außerhalb der Wohnung verlegen. Der Keller bietet sich da oft an.
     
  5. #4 Chocolat, 29.11.2018
    Chocolat

    Chocolat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Vielen Dank euch für die Tipps.
    Betonpflastersteine und Siebdruckplatte sieht nicht so wirklich schön aus. Aber vielleicht machen wir den Sockel nicht aus massivem Beton.

    Ein einzelner Mieter bringt den Hausfrieden permanent in Gefahr. Beispiel: Ich komme zu einem Termin im gemeinsamen Haus (um mit ihm seinen Wunsch nach einer neuen Toilette zu besprechen) zu spät, der Mieter lässt mich nicht mehr in seine Wohnung mit der Begründung "... jetzt schläft der Kleine" (sein 7 Monate alter Sohn) und schreibt mir anschließend eine Mail "du hast ja den Termin verstreichen lassen..." AAAHHHHRRGG. Danach habe ich mit Bezug auf den Hausfrieden eingerenkt. Das ist nur ein Beispiel aus einer langen Geschichte. Sie ging dann später weiter. U.a. bei diesem Mieter will ich die Erhöhung geltend machen.
     
  6. #5 immodream, 29.11.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.131
    Zustimmungen:
    1.380
    Hallo Chocolat,
    wenn du deine Mieter so verwöhnst, werden die freiwillig keinen Euro mehr zahlen.
    Ich würde mir seriöse Kostenvoranschläge für einen solchen Umbau hereinholen.
    Der Betonsockel ist noch die preiswerteste Position bei deinem Umbau.
    Wenn es keine Stromleitungen aus den Wohnungen gibt, könnt man vor jede Waschmaschine Zwischenzähler schalten.
    Das heißt aber, das du immer bei der Nebenkostenabrechnung die Zählerstände ablesen mußt und eine Stromabrechnung machen mußt.
    Dann mußt du Frischwasser und Abwasserleitungen verlegen.
    Da ich alle Wohnungen auf Wasseruhren umgerüstet habe, damit endlich Ruhe und Frieden herrscht, mußt du dann an jede Zapfstelle einen weiteren Wasserzähler montieren .
    Sprich bei der Nebenkostenabrechnung noch eine weitere Position berechnen .
    Ich befürchte, das du mindestens 5000 € für die Aktion bezahlen mußt .
    Dann rechne mal aus , wenn du 11 % dieser Kosten / Jahr und dann Monat deinen Mietern als Modernisierung verkaufen willst, was die jeden Monat mehr bezahlen müssen.
    Grüße
    Immodream
     
Thema:

Waschküche für das Waschen von vier Parteien umrüsten - Modernisierung?

Die Seite wird geladen...

Waschküche für das Waschen von vier Parteien umrüsten - Modernisierung? - Ähnliche Themen

  1. Vermieterwechsel - Etagenheizung aufteilen? Gemeinschaftsräume? Mehr Parteien?

    Vermieterwechsel - Etagenheizung aufteilen? Gemeinschaftsräume? Mehr Parteien?: Hallo zusammen, das 2-Familienhaus in dem wir wohnen wurde verkauft. Der neue Vermieter möchte dieses in ein 4-Parteienhaus umbauen. Alle...
  2. Mieterhöhung auf Vergleichsmiete und Modernisierung

    Mieterhöhung auf Vergleichsmiete und Modernisierung: Hallo, ich bin neu in diesem Forum und möchte erst einmal "Hallo" sagen. Da ich über die Suche nicht fündig geworden bin und eine Frage habe,...
  3. Rollädeneinbau als Modernisierung?

    Rollädeneinbau als Modernisierung?: Veehrte Forumsmitglieder! Ich hätte folgende Frage. In meinem 5-stöckigen Haus Baujahr 1986 war es zum Zeitpunkt der Fertigstellung nicht...
  4. Nachträgliche Mieterhöhung wegen Modernisierung

    Nachträgliche Mieterhöhung wegen Modernisierung: Hallo Zusammen habe gehört das man nachträglich die Miete erhöhen kann wenn Man schon bereits eine Modernisierung durchgeführt hatund es nicht 3...
  5. Austausch eines defekten Warmwasserspeichers und eines störanfälligen Heizkessels : Modernisierung?

    Austausch eines defekten Warmwasserspeichers und eines störanfälligen Heizkessels : Modernisierung?: Aus gegebenen Anlass stelle ich hier mal die Frage wie die folgende Situation Modernisierung / Instandsetzung zu bewerten ist. Der Fall ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden