Wasser auf fremdes Grundstueck pumpen

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Koenig Arthur, 10.12.2014.

  1. #1 Koenig Arthur, 10.12.2014
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Freunde, bald ists wieder aktuell und im Keller steigt der Wasserspeigel ueber Bodenniveau , d.h. es muss dann gepumpt werden ... , fragt sich aber wohin:

    ==> Das restliche Dorf pumpt wahrscheinlich "schwarz", d.h. in die Abwasserleitungen ... ; das koennte theoretisch aber relativ teuer werden ... ...

    Hinter meiner Huette liegt aber ein kleines Waeldchen, und mit 50 Metern Schlauch koennte ich theoretisch mein Wasser dort entsorgen ... ; dort stehts auch so ca. 20 cm hoch bis knietief, zu manchen Jahreszeiten ...

    Aber was muss ich rechtlich beachten ? Wenn ich vorher bei der Gemeinde frage ... wird nix draus, weil die Jungspunde dort haupsaechlich nix falsch machen wollen ...

    Wenn ich nicht frage ... und das Wasser heimlich pumpe, den Schlauch tarne usw. ... kommts zu 50 % doch raus , und dann bin ich ein boeser Wasser-Pumper ... , gehen wir mal davon aus dass das dann mindesten "geprueft" wird ... :verrueckt002: ... , dafuer sorgen ein oder 2 doofe Nachbarn ...

    Wie siehts in dem Fall aus: Kann man mich bestrafen ? Das Wasser ist reines Oberflaechenwasser alias Grundwasser von unterm Haus ... ; das Wasser kommt aus 2 Pumpenbrunnen (ca. 50cm tief, derzeit Wasserstand 20cm unter Kellerboden), immer von unterm Haus, sodass es unterm Kellerboden weggepumpt wird bevor es ueberhaupt erst diesen erreichen kann ... , sind einige m^3 / Tag manchmal ...

    Nicht dass ich nachher dann den "wervollen Biotop" geschaedigt haben soll ... und 150 000 EUR Strafe anstehen ... ... :069sonst:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    506
    Was willst du jetzt von uns hören?
    Was ist deine favorisierte Lösung?

    Darf man das Wasser nicht in die Abwasserleitungen pumpen?

    Wem gehört das kleine Wäldchen?
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die Tendenz stimmt schon.
    Wie wertvoll das Wäldchen als Biotop ist sei mal dahingestellt, aber es hat sicher einen Eigentümer. Den sollte man ermitteln. Wenn es außerhalb des befriedeten Bereichs ist wäre der Vorsitzende der Jagdgenossenschaft eine Möglichkeit für schnelle unbürokratische Auskunft ala "Gehört dem Huber-Bauern." Dann kann man sich mit dem einigen.

    Je nach Wasseranfall schränkt sich die waldbauliche Bewirtschaftung der Fläche ein. Ich kenne einen Eichen-, Buchenwald mit Lärche- und Douglasieeinsprengseln in Hiebreife (Laub 130-140 Jahre +x) den hat der Nabu wunderbar mittels Überflutung (zur Versumpfung einer Melorationsfläche) gekillt. Holzwert im hohen 6stelligen ist nur noch Käferfutter. Mittlerweile steht ganzjährig etwa Gummistiefelhoch Wasser auf der Fläche. So ein Wäldchen ist also grundsätzlich nicht wertlos im monetären Sinne.

    Mal andersrum: lässt sich der Gebäudekeller in eine WU-Wanne umwandeln? Als schwer genug gegen Aufschwimmen sollte sich das Gebäude mittlerweile erwiesen haben.
     
  5. #4 Nero, 10.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Koenig Arthur

    ...ich kenne das in der Nachbarschaft so - dass die permanten Bedarfsfälle ihre engen Kontakte zur Feuerwehr sehr pflegen.

    Im Fall des Falles (voller Keller, wie jedes Jahr) rückt dann die Gemeinschaft mit großem Gerät an und pumpt ab - natürlich unentgeltlich.

    Auf die erfolgreiche Maßnahme hin werden dann "Einer/mehrere gehoben" und gut isses.

    Ginge das bei Dir offiziell auch?- Ohne das Wäldchen zu belästigen?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Eher nicht.


    Wenig. Du bist ja sowieso nicht schuldfähig. :huepfend001:
     
  7. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Andres..,
    Was ist das denn?
    Dead man walking?
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Ich würde einen Kanister Öl auskippen und es Dir in die Schuhe schieben. Mensch, wird das teuer.:91:
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Nein, das wäre nicht rechtsfähig. Nächster Versuch :33:
     
  10. #9 BHShuber, 11.12.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Man wird den Verdacht nicht los

    Hallo,

    man wird den Verdacht nicht los, dass so mancher eine seltsame Auffassung hat davon was richtig ist und was falsch.

    Hoffentlich bekommt das einer deiner Mieter mit, denen du die Kosten für das Auspumpen umlegen willst, dass das nicht möglich ist, habe ich dir ausreichend belegt.

    Aber bitte, das kann jeder für sich entscheiden, dann pump doch mal den Wald voll, hoffentlich ist dein Bankkonto ebenso gefüllt, das Geschäft ist aber dann ein Verlustgeschäft, weil die Kosten, bzw. schwarzen Entsorgens und die Ersparnis daraus des Abpumpens die Kosten der Strafe nicht decken!

    Gruß

    BHShuber
     
  11. #10 kranseier71, 11.12.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    merkwürdig == Würdig das man es sich merkt == nicht unintelligent == gesunde Einstellung
    seltsam == das Gegenteil von merkwürdig ;)

    Wer immer noch nicht versteht möge sich durchlesen was King Arthur sonst schon so für"Ideen" geschrieben hat.
    Schade finde ich nur das immer noch gefüttert wird :)
     
  12. #11 Nero, 11.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @kranseier:

    Du hast in Verbindung mit dem Verb das Substantiv "vergessen"...

    Aber ich möchte mich auch jetzt korrigieren (siehe 6.) :
    Mad man working?
    Ist das jetzt richtig?

    Und ist die Fragestellung wirklich grausame Realität? V. a. für das Wäldchen .
    Aber immerhin wird die Sache doch im Vorfeld im Wohl/Wehe mal abgeklärt.....

    Vielleicht lässt sich das anarchische Vorhaben auf diese Weise stoppen!
    Oder wird hier mit Entsetzen Scherz getrieben?

    Grüße B. M.
     
  13. #12 Nero, 11.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Andres

    Habe ich jetzt gewonnen - mit der rechtlichen Einordnung mad Max? (11.)

    Wie auch immer, es soll ja selbst kleine Waldbesitzer geben, die über Äxte und "Kummen" = Mundart für eine Art Machete zur Entastung - verfügen.

    Damit kann man im Dunkeln und in der Wut so allerlei anstellen.

    Stehe ich jetzt auch außerhalb des Gesetzes und bin quasi vogelfrei?
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Treffer :144:


    Naja, einen gewissen Unterhaltungswert hat er schon.
     
  15. #14 Nero, 11.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Andres:

    Danke, Danke, Danke....und Jippy....diesmal 1. Platz im Wünschelruteln?

    Aber ich meine auch, die Fragestellungen sind schon sehr speziell und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie wirklich ernst gemeint sind.
    Sie verleiten zu Unfug in der Antwort.

    @kranseier -

    Hast Recht, man sollte nicht füttern - dann sterben sie nämlich von selbst aus !
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Wo ist der Like-Button...?
     
  17. #16 alibaba, 12.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    untadelig wäre die endsorgung von H2O über eine WasserVerDampfMaschiene

    welche ein ganz normaler WasserKocher wäre :smile010:

    oder ein zwei drei BrunnenPumpen so das du aus dein Keller über Schläuche

    in ein GartenBrunnen welcher den Rand höher haben sollte und nach oben
    :smile010:
    wasserdicht geschlossen werden sollte ,so das du ein Druck aufbauen kannst:smile010:

    der dein nun dein überführtes GrundWasser zurück drückt und

    dem GrundwasserSpiegel zuführt und so dein Keller frei bleibt :huepfend009::smile010:

    Gruss
    alibaba :smile048::zwinkernd003:
    PS:
    Gas wird auch in die Erde gedrückt und ist sogar leichter alswie Wasser :068sonst:
    PS: wohnst du in ein Tal ?:smile010:
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Nein, er wohnt auf ein Berg.:smile043:
     
  19. #18 BHShuber, 12.12.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo Berny,

    ich glaub wohl eher hinter´m Berg! :verrueckt002:

    Gruß

    BHSHuber
     
  20. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Wohnen die nicht eher unter Brücken und verlangen Wegezoll?


    Brückentrolle, die in einigen deutschen Märchen und Sagen vorkommen, haben ihren Namen durch ihre Bewachung von Brücken oder Furten erhalten. Wer über den Fluss will, muss an den Troll Zoll entrichten oder ihm mit einer Gefälligkeit dienen.


    Troll (Mythologie) – Wikipedia
     
  21. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
Thema:

Wasser auf fremdes Grundstueck pumpen

Die Seite wird geladen...

Wasser auf fremdes Grundstueck pumpen - Ähnliche Themen

  1. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  2. Grundstück geerbt - wie am besten verkaufen?

    Grundstück geerbt - wie am besten verkaufen?: Servus, wir haben in der Familie ein Grundstück geerbt. Metropole, über 1.000m² und GFZ 1,0. Die erste Überlegung war, einen Projektentwickler...
  3. Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern

    Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern: Ich habe schon etliche Themen mit der Suchfunktion gelesen, aber noch keine konkrete Antwort auf meine Fragen gefunden. In §4 der...
  4. 2 Häuser 1 Grundstück

    2 Häuser 1 Grundstück: Einen schönen Guten Abend, bin gerade neu angemeldet und habe ein paar Fragen an euch. Folgender Sachverhalt liegt vor: Wir sind ein junges...
  5. Stellplatz, teilweise geräumt aber Müll liegt noch auf dem Grundstück und der Briefkasten hängt.noch

    Stellplatz, teilweise geräumt aber Müll liegt noch auf dem Grundstück und der Briefkasten hängt.noch: Hallo, hatte/habe mein Grundstück in einer kleinen Ortschaft als Stellplatz an Schausteller vermietet. Ich wollte ihnen entgegen jedes Vorurteils...