Wasser in Keller

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Myubaura, 18.08.2014.

  1. #1 Myubaura, 18.08.2014
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    ich würde gern wissen, wie es sich verhält wenn bei einem Mieter das Kellerfenster nicht richtig schließt und dadurch Wasser in den Keller kommt. Muss ich als Vermieter das Wasser beseitigen?

    Mit freundlichen Grüßen Myubaura
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Nö - wenn sich niemand daran stört, kannst du die Brühe auch einfach weiter im Keller stehen lassen.

    Mal ernsthaft: Vielleicht kannst du die Beseitigung des Schadens (bzw. des Wassers - muss ja nichts beschädigt worden sein) auch vom Mieter verlangen. Aber grundsätzlich kümmere ich mich doch lieber selbst um mein Eigentum ...
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ein schwimmender Keller dürfte regelmäßig als Mangel anerkannt werden. Dafür hat Vermieter halt einen Nasssauger oder kennt jemanden der einen hat und bedienen kann. Im Weiteren sollte auch im Eigeninteresse (Gebäudeschäden) verhindert werden, dass Wasser unkontrolliert und unerwünscht ins Gebäude eindringen kann. Hier sollten die erforderlichen Arbeiten veranlasst werden. Welche das sind und wie teuer das wird lässt sich nur vor Ort entscheiden. Irgendwo von nem 5er für die Kaffeekasse bis mehrere tausend Euro sind im Lostopf.

    Heißt die betroffene Mieterin Zimmermann?
     
  5. #4 Papabär, 18.08.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Vor allem das defekte Fenster fällt aber wohl in die Zuständigkeit des Vermieters.
     
  6. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Das defekte Fenster schon - nicht aber die Mängelanzeige (rechtzeitige) des M.

    Das mit dem Wasser(Aufputzen) kann ich jetzt nicht so ganz glauben - die Frage macht für einen interessierten Eigentümer nicht wirklich Sinn.
    Da würde ich aber auch springen....

    Ich denke ! es geht hier noch um Folgen/Schadensersatzansprüche.
    Aber das ist - siehe Frage - reine Spekulation.
     
Thema:

Wasser in Keller

Die Seite wird geladen...

Wasser in Keller - Ähnliche Themen

  1. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  2. Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern

    Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern: Ich habe schon etliche Themen mit der Suchfunktion gelesen, aber noch keine konkrete Antwort auf meine Fragen gefunden. In §4 der...
  3. Wasserschaden im Keller

    Wasserschaden im Keller: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  4. Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen

    Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen: Mein Vermieter hat mich soeben darüber Informiert das Plötzlich die Waschmaschine im Waschkeller aufgehört hätte zu waschen und er auch nun im...
  5. Keller nach Wasserschaden

    Keller nach Wasserschaden: Hallo zusammen, Wir hatten leider einen sehr unglücklichen Wasserschaden im Keller mit der Wasserleitung fuer den Garten. Es ist nichts...