Wasserabrechnung unglaubwürdig?

Diskutiere Wasserabrechnung unglaubwürdig? im Kaltwasserversorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, ich habe sehr hohe Wasserkosten. Aus dem Grund habe ich mir gestern meine Abrechnung für 2015 angesehen. Gut, das ist rum, aber...

  1. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Hallo zusammen,


    ich habe sehr hohe Wasserkosten. Aus dem Grund habe ich mir gestern meine Abrechnung für 2015 angesehen. Gut, das ist rum, aber ich möchte euch fragen, ob Ihr den Zustand nicht auch seltsam findet...

    Darum geht es:

    MFH mit insgesamt 14 Wohnungen. Es sind 1 & 1,5 & 2,0 & 2,5 Zimmer Wohnungen.
    Gesamt Bewohner in 2015 : 22 Personen. Vielleicht ist eine Wohnung neu belegt worden und es sind für ein Teil des Jahres eine Person mehr oder weniger.
    Das fällt aber jetzt nicht so sehr ins Gewicht.

    Hier die Daten der Wasserabrechnung 2015:

    Wasserrechnung Stadtwerke : 678m^3
    Mein Anteil: 94 m^3
    Bleibt für die anderen 21 Bewohner 584m3 Wasser.
    584m^3:21 Bewohner =

    27m^3 Wasser pro Kopf und Jahr, bei meinen Nachbarn.
    Das sind 73 Liter pro Bewohner und Tag im Mittel.

    Es sind keine Armen Menschen im Haus. Gut, es gibt auch eine Arme Oma, die Wohnt mit Ihrem Enkel in der Wohnung (die riecht manchmal bisschen). Es wohnen hier auch viele Frauen, mit langen Haaren. Mir ist ausser der einen Oma nie jemand aufgefallen, der sehr oder oft ungepflegt rumläuft.
    Da ich hier auch Putze, sehe ich die Bewohner regelmäßig.

    Ich meine, mit einem 6 L Duschkopf 10 Minuten duschen, da sind 60 Liter weg. Dann noch paar mal WC spülen.

    Worauf ich hinaus will:

    Es geht nicht in meinen Kopf, dass so wenig Wasser, für so viele Menschen ausreichend ist. Ich denke, es muss da mit der Abrechnung was nicht stimmen.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie man mit 40m^3 Wasser auskommen kann. Aber das ist ein anderes Thema.

    Denkt Ihr, dass da mit der Wasserrechnung nicht stimmt? Wenn die Abrechnung von 2016 kommt, und das wieder so ist, werde ich die Vermieter fragen, ob Ihnen dies aufgefallen ist und mal abwarten, was die dazu sagen...


    ciao


    Alex
     
  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 01.05.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Der Verbrauch pro Person und Jahr beträgt etwa 35 m³.

    Wie werden denn die Kosten umgelegt?

    Nach Verbrauch, Wohnfläche oder Personen?

    Fast 100 m³ für eine Person im Jahr ist schon heftig. Ich hatte mal eine Mieterin die hat zusammen mit ihrem nur knapp 30 m³ im Jahr verbraucht. Weder die beiden, noch die Wohnung hat gerochen.

    Das mußt Du doch wissen.

    Stimmt dein Verbraucht? Wurde korrekt umgelegt?
     
    Berny gefällt das.
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.060
    Zustimmungen:
    2.999
    Ort:
    Mark Brandenburg
    hier würde ich bei einer Einzelperson schon stutzig werden. Wo liegt die Wohnung? Gibt es da einen Rohrbruch in Form eines Haarrisses und direkter Versickerung gen Erdreich? Läuft die Toilettenspülung durch? Gibt es einen nicht gemeldeten undichten Wasserhahn? Oder gehen da täglich Kunden duschen?
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.293
    Man rechnet pro Person mit 2-3 cbm Wasser im Monat, wären im Jahr 24 -36 cbm. Man kann aber durchaus mehr oder weniger verbrauchen. Einer, der kurz duscht, kann genau so sauber sein wie der Langzeitduscher. Also Ver-
    brauch ist individuell.

    Habt Ihr eigentlich ausser Hauptzähler auch Kaltwasserzwischenzähler für jede Wohnung?
     
    Immofan gefällt das.
  6. #5 anitari, 01.05.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    1.036
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wie oft duscht Du denn? Bei 1 x täglich wären das knapp 22 m³ im Jahr.

    Läßt Du den Spülkasten immer komplett leer laufen? Bei 6 Liter Inhalt und im Schnitt 5 x täglich kommen da auch etwa 11 m³ zusammen.
     
  7. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Ja, mein Verbrauch stimmt. Ich habe die Zähler selbst abgelesen und das Formular kopiert (&das Original an die Hausverwaltung geschickt).
    Kontrolliert werden die vom Bewohner abgelesenen Werte in der Form, dass die Warmwasser Zähler alle 4 und die Kalt alle 5 Jahre ausgetauscht werden oder halt beim Auszug...
     
  8. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Die Kosten werden nach Verbrauch abgerechnet. Dazu gibt es Unterzähler in den Wohnungen.
     
  9. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Die Wohnung liegt im Dachgeschoss. Die Mieter unter mir haben mir bis jetzt nicht mitgeteilt, dass Sie feuchte Wände hätten.
    Das mit der Spülung überprüfe ich nachher.
    Es ist eine 38m^2 Wohnung, ich denke, mir sind alle Wasserhähne bekannt.
    Ich habe keine Kunden in meiner Wohnung. Nur mal die Nachbarn (nur ein paar) zum Kaffee. :)
     
  10. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Aufgrund meiner Wasserkosten habe ich es auf überwiegend 1x tgl. reduziert.

    Auch das habe ich mir abgewöhnt- es läuft für 2016 auf ca 130m^3 Wasser raus, und dass als Single.
     
  11. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Off Topic on:

    An wen kann ich mich wenden, wegen meinem Wasserbedarf? Ich kann mir das auch nicht erklären.

    In meiner Wohnung in der ich vorher gewohnt hatte, hatte ich 2x täglich geduscht. Vor der Arbeit und Abend nach der Arbeit. Da hatte ich bei weitem nicht so hohe Wasserkosten wie hier.
    Was mich auch wundert: An der Waschmaschine im Keller habe ich 2016 ziemlich genau 30m^3 Wasser abgenommen. Ich hatte schon den Verdacht, dass da jemand wäscht, wenn ich im Betrieb bin.
    Auch meine Stromrechnung steigt und steigt. Eingezogen bin ich mit 27€ Strom im Monat. Jetzt habe ich 66€ Strom im Monat. ich bin immer noch bei den Stadtwerken.
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.293
    Schreibe Dir doch mal für jeden Tag den Verbrauch lt.Zähler auf. Vielleicht kommst Du so der Sache näher.
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    2.132
    Ort:
    Münsterland
    Du musst unterscheiden zwischen dem Verbrauch und den Kosten.
    Was hat denn das Wasser in der alten Wohnung gekostet, und was kostet es in der neuen?
     
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    2.132
    Ort:
    Münsterland
    An den Wasserversorger. Aber da du nicht deren Kunde bzw. Vertragspartner bist, könnte das schwierig werden. Daher den Vermieter mal ansprechen. Vielleicht ist auch ein (oder mehrere) Wasserzähler defekt. Dann kommt ggf. noch das Abrechnungsunternehmen ins Spiel. Deren Vertragspartner wird aber auch der Vermieter sein.

    Die 27€ und 68€ werden vermutlich Abschläge sein, d.h. du zahlst jeden Monat einen bestimmten Betrag, und nach Ablauf eines Jahres wird geprüft, ob du tatsächlich für 68 € Strom pro Monat verbraucht hast, oder ob du Geld nachzahlen musst, oder zuviel gezahlte Abschläge zurückbekommst.

    Sowohl beim Strom als auch beim Wasser sehe ich genau 5 Möglichkeiten:
    - Du verbarauchst genau so viel, wie abgerechnet wurde - alles okay.
    - Die Meßtechnik ist defekt/ungenau.
    - Die Abrechnung ist falsch/fehlerhaft (dir wurde der Verbrauch der Nachbarwohnung angerechnet, Rechenfehler etc.)
    - Fremdverbraucher, d.H. jemand anderes nutzt Strom oder Wasser, der/das über deinen Zähler "geht".
    - Ablesefehler (Zahlendreher) oder ungenaue Schätzwerte.

    Zum letzten Punkt (Schätzungen):
    Wenn zum Jahreswechsel 2015/2016 kein Zählerstand abgelesen werden konnte, wurde vielleicht ein geschätzter Wert verwendet, der tatsächlich zu niedrig war. Wenn dann nach einem Jahr auch wirklich abgelesen wird, scheint es so, als wenn du in 2015 wenig oder normal viel verbraucht hast, in 2016 aber plötzlich sehr viel.

    Hast du eine Spülmaschine?

    Dauert es lange, bis heißes Wasser aus dem Hahn kommt?
     
  15. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Gleiches Wasserwerk. Also gleiche Kosten
     
  16. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Ne, ich spüle von Hand. Ja, manchmal dauert es länger, bis Warmwasser kommt. Aber ich denke, das liegt am Nichtvorhandensein einer Zirkulation.
     
  17. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    19
    Hm, das habe ich auch schon vermutet, dass mein Nachbar bei mir mit am Wasser hängt. Also, Wasser am Unterzähler abgestellt, wenn ich ausser Haus war. Es hat sich niemand beschwert, wegen "kein Wasser". Das schliesse ich aus.
     
    dots gefällt das.
  18. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    2.132
    Ort:
    Münsterland
    .. und das Nichtvorhandensein einer Zirkulation verwendest du jetzt als Argument dafür, dass das Wasser erst dann was kostet, sobald es warm ist?
     
    GJH27 gefällt das.
  19. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    NRW
    das würde ich auch vorschlagen!
    Denn damit könntest du auch feststellen ob in der Zeit in der du nicht zu Hause bist, der Wasserzähler evtl. Fremdwasser zählt.
    Ist ein wenig aufwändig, aber damit könntest du das ausschließen. Vor allem auch an der Waschmaschine den Verbrauch notieren.

    Defekte Wasseruhr, bzw. Wasseruhren wurden auch schon genannt.
    Denke aber, dass du nach deinen Schilderungen schon mehr verbrauchst als der Durchschnitt in Deutschland.

    Spülst du dein Geschirr unter fließendem Wasser?
    Das habe ich auch schon mal gesehen....
     
    Nanne gefällt das.
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    2.132
    Ort:
    Münsterland
    ... was nicht weiter schlimm ist.
    Es können nicht alle unterm Durchschnitt liegen.
    Im Schnitt liegen genau so viele überm Schnitt wie drunter.
     
  21. #20 Stadtkind, 01.05.2017
    Stadtkind

    Stadtkind Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    78
    Falsch: Beim Median liegen genauso viele drüber wie drunter.
     
    Alex_B gefällt das.
Thema: Wasserabrechnung unglaubwürdig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was tun bei falscher wasserrechnung

    ,
  2. zu hohe wasserrechnung

    ,
  3. zu hohe wasserrechnung was tun

    ,
  4. wasserrechnung zu hoch,
  5. wasserrechnung zu hoch was tun,
  6. falsche wasserabrechnung,
  7. jahres wasserabrechnung stimmt nicht. was tun,
  8. wasserrechnung fehlerhaft
Die Seite wird geladen...

Wasserabrechnung unglaubwürdig? - Ähnliche Themen

  1. Wasserabrechnung bei Aufstellung eines stattlichen keinen Pools

    Wasserabrechnung bei Aufstellung eines stattlichen keinen Pools: In unserem alten 3-Parteienhaus gibt es keine separaten Wasseruhren bzw. nur in zwei Wohneinheiten. Da die EG-Wohnung vom Alteigentümer bewohnt...
  2. Wasserabrechnung mit Wasser- und Wärmemengenzähler

    Wasserabrechnung mit Wasser- und Wärmemengenzähler: Hallo zusammen, in der Immobilie mit 5 vermieteten Einheiten sind für jede Einheit Warm- und Kaltwasserzähler sowie Wärmemengenzähler in der...
  3. Gas und Wasserabrechnung

    Gas und Wasserabrechnung: Hallo zusammen. Obwohl ich das Forum jetzt schon mehrfach durchforstet habe, finde ich keine passende Antwort. Vielleicht kann mir jemand helfen....
  4. Wasserabrechnung bei Beginn / Ende der Miete

    Wasserabrechnung bei Beginn / Ende der Miete: Guten Tag, ich vermiete zum ersten Mal eine Wohnung und mein Mieter ist im April eingezogen. Wir haben da auch die Zählerstände notiert. Nun...
  5. Wasserabrechnung

    Wasserabrechnung: Hallo zusammen, da ich erst neu bin und auch noch nicht viel Erfahrung bzgl. des Vermieter daseins mitbringe, muss ich hier einige Fragen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden