Wasserrohrbruch

Dieses Thema im Forum "Versicherungsschäden" wurde erstellt von robin1860, 20.08.2009.

  1. #1 robin1860, 20.08.2009
    robin1860

    robin1860 Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    hallo Ihr,

    als Miteigentümer einer 9er Wohneinheit bin ich bisher glücklicherweise nicht betroffen, allerdings sind in den letzten beiden Jahren bereits in zwei Wohnungen rohrbrüche erfolgt (wohl mit dem Laufe der Jahre der Kalk).
    Gottseidank war meine Wohnung bisher davon nicht betroffen, nur stellt sich die Frage, was ist, wenns auch bei mir mal passiert ?!
    Es geht mir speziell um die Abwicklung des Schadens. Abstellen des Wassers usw wird wohl der Verwalter regeln, aber wer zahlt den ganzen Schaden ? Muß ich als Vermieter den Schaden selbst tragen oder läuft das über die Gebäudehaftpflicht, die der Verwalter abgeschlossen hat ? Für den Schaden an des Mieters Sachen gehe ich davon aus, daß dies seine hausrat übernimmt, aber wer ersetzt die ganzen Sachen wie Reparatur / trockenlegen / neu verputzen / neu streichen ?

    gruß
    robin :wink
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 20.08.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das übernimmt die Gebäudeversicherung, denn dafür ist sie ja da (soweit abgeschlossen).
     
  4. #3 lostcontrol, 20.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    das hängt immer auch von der versicherung ab, die da abgeschlossen wurde.
    nicht alle versicherungen schliessen sämtliche schäden ein, z.b. werden hochwasser- oder hagelschäden ja auch nicht immer übernommen.
    ich würde mal den verwalter fragen was denn versichert wurde und ob die leitungen mitversichert sind.
     
  5. #4 Thomas76, 20.08.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Es mag Ausnahmen geben, aber z.B. Hagelschäden sind fast immer mit drin, während Hochwasserschäden eigentlich normal nie mit abgedeckt werden.
    Und Schäden durch Rohrbruch, zumindest in den Zuleitungen, sind in der Regel auch immer mit drin.Standard ist meist : Feuer (Brand, Blitzschlag), Leitungswasser, Rohrbruch und Frost, Sturm und Hagel
    Aber sich vorher zu informieren ist natürlich nie verkehrt.
     
  6. #5 lostcontrol, 20.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    besser is das.
    und zwar nicht hier im forum (denn wir kennen ja die police nicht) sondern am besten bei dem, der die police aufbewahrt. ich würd mir 'ne kopie ziehen und die zu meinen unterlagen nehmen bzw. ich hätte diese kopie schon längst.
     
  7. #6 strawinski, 04.02.2010
    strawinski

    strawinski Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hauptleitung zahlt der Hauptmieter aus der Hausratversicherung. Nebenleitungen zahlt die Gebäudeversicherung.
     
  8. #7 Thomas76, 05.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Welcher Hauptmieter ? Und eine Hausratversicherung wird es auch nicht zwingend geben müssen, und diese würde wohl auch nur den Schaden am Hausrat bezahlen, aber nicht die Beseitigung der Substanzschäden an sich.
     
  9. #8 pragmatiker, 05.02.2010
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    wenn sie facility manager sind, tun mir ihre kunden -nach diesem falschen ratschlag zu urteilen- sehr leid.
     
  10. #9 strawinski, 05.02.2010
    strawinski

    strawinski Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ah, so wie ich oben gelesen habe, stecken Mieter in der Wohnung. Aber egal. Wenn ein Mieter ne Hausrat hat, bezahlt diese bei Hauptleitungen, im Falle der "Leitungswasser", nicht Abwasser, schäden auch die Folgekosten. Das heißt logischerweise die Kosten für die Wiederherstellung. Deshalb Wiederherstellungskosten. Halt! Wenn Sie beim Mieter mit drin sind.

    Die Gebäudeversicherung kennt in der Regel keine Hauptleitungen, da sie ja von einer Vermietung ausgeht. Falls nicht angezeigt wurde, das das Objekt leersteht, länger als ein hales Jahr (Nachweis ist ganz schnell erbracht) gibt es häufig Regulierungsproblee. Man nennt dies Obliegenheitsverletung. Warum. Weil die Gesellschaft ein erhöhtes Risiko hat im Bereich Feuer, vor allem, wenn ( entschuldige) Penner im Objekt zündeln...Deswegen würden Sie 50% mehr Prämie nehmen. Zumal viele Eigentümer aus finanziellen Günden lieber nicht heizen und reihenweise Frostbrüche riskieren. Heizungen werden nicht abgelassen, Wasserleitungen nicht geleert und dann gemeckert, wenn die Gesellschaft nicht zahlt.
    Vorsicht bin auch Versicherungsfachwirt ! Also ich weiß was ich schreibe. Nicht den Hals zu weit aufreisen....
     
  11. #10 lostcontrol, 05.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    die hausrat? zahlt schäden an den leitungen? seit wann das? die sind doch garnicht mitversichert (gehören ja auch nicht zum "hausrat").

    also unsere gebäudeversicherung kennt hauptleitungen.
    und die sind da, ob vermietet oder nicht. es ist ja nicht so dass die gebäudeversicherung ausfallen würde bei leerstand, das wär ja wohl auch ein witz!

    von leerstand ist hier garnicht die rede.

    also erstmal muss eine gebäudeversicherung überhaupt existieren. die ist ja heute nicht mehr pflicht (auch wenn's wahnsinn ist darauf zu verzichten).
    und zum zweiten zahlt die versicherung nur dann für rohrbrüche und sonstige leitungsschäden, wenn eine leitungsversicherung inkludiert ist, was definitiv NICHT der standard ist sondern eben ein zusatz, der auch zusätzlich bezahlt werden muss.
    ich hatte im dezember erst einen rohrbruch (aus ähnlichen gründen wie den genannten, nämlich schlicht altersbedingt) und die versicherung hat auch nicht bezahlt.
     
  12. #11 strawinski, 05.02.2010
    strawinski

    strawinski Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    wenn das gebäude noch kreditmäßig belastet ist, wird die bank sich schon melden, wenn die feuerversicherung gekündigt wird
     
  13. #12 lostcontrol, 05.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    das hilft in sachen leitungsversicherung aber nun garnicht weiter.
    denn die ist ja - wie bereits erwähnt - nicht automatisch in der gebäudeversicherung mit drin. und wenn sie nicht drin ist, wird ein entsprechender schaden nicht bezahlt. ob mit oder ohne schulden.

    ich dachte eigentlich bei WEGs gäbs das kreditproblem garnicht?
    die wohnungen sind ja wohl alle verkauft soweit ich das verstanden habe und die versicherung läuft über die hausverwaltung - oder steh ich grad auf dem schlauch?
     
  14. #13 strawinski, 05.02.2010
    strawinski

    strawinski Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    also nochmal...ne WEG mit 9 WE. bei einigen ist Rohrbruch...Die Dame oder Herr hat angst das es auch bei ihr passiert. wer zahlt? Ist die wohnung bewohnt, muß die Hausrat zahlen, wenn die Nebenrohre kaputt sind, außer Allmählichkeitsschäden. sonst Gebäudeversicherung. Klar zahlt ev. auch die Gebäudeversicherung alles, auch die Leitung vom Waschbecken zum Hauptrohr. Aber ich würde dann Regress nehmen. So einfach ist das.......
     
  15. #14 lostcontrol, 05.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    tja. sowas. und hier geht's um allmählichkeitsschäden.

    also nochmal, strawinski:
    die gebäudeversicherung zahlt rohrbrüche nur, wenn eine leitungsversicherung inkludiert ist. sonst nicht. dann gibt's nix. nada. niente.
    der zusatz leitungsversicherung ist (ähnlich wie glasbruch) recht teuer - gerade bei älteren immobilien (verständlicherweise). und wenn in einem haus bereits mehrere rohrbrüche aufgrund des alters aufgetreten sind, dann werden die meisten versicherungen das schlicht und ergreifend ablehnen, das mit zu versichern (zumindest mit sicherheit die mit dem grossen A vorn dran, da weiss ich's aus eigener erfahrung). in jedem fall ist, egal welche versicherung du fragst, die leitungsversicherung umso teurer, je älter die leitungen sind.

    weder du noch ich kennen die police. wenn die leitungsversicherung mit drin ist, ist ja alles gut.
    also behaupte hier bitte nicht permanent die gebäudeversicherung würde das bezahlen, das ist nicht der standard.

    bei der hausrat sieht's ähnlich aus. im normalfall ist da keine leitungsversicherung drin (schon weil die leitungen ja mitgemietet sind und nicht gegenstand der versicherung).

    egal ob du studiert oder "nur" gelernt hast - es kommt drauf an was im vertrag steht.
    und den kennst du nicht.
     
  16. #15 strawinski, 05.02.2010
    strawinski

    strawinski Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    tja, ich weiß ja nicht wo ihr wohnt aber in berlin werden ob hausrat oder gebäudepolicen generell als verbunden verkauft, es sei denn, es gibt nen dringenden grund dies auszuschließen.
     
  17. #16 pragmatiker, 06.02.2010
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0

    :help :help :help
    suchen sie sich einen anderen job, dieser ratschlag ist wirlich gut gemeint. so viel quark, wie sie hier verzapfen, habe ich lange nicht gelesen.
     
  18. #17 lostcontrol, 06.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    soso. is klar.
    die grossen versicherungen machen natürlich für berlin sonder-knebel-verträge...
    sorry, es mag sein dass in berlin die leute eher die "verbundenen" versicherungen abschliessen (was auch immer du damit meinst), aber deswegen ist der standard trotzdem ein anderer. und mit inkludierten geschichten wie leitungsschäden oder glasbruch ist die gebäudeversicherung ruckzuck locker doppelt so teuer. aber die berliner können sich das natürlich leisten...

    wo wir wohnen kannst du bei fast allen hier links unterm namen nachlesen (auch wenn das nicht zwingend mit der lage der immos zu tun hat).

    und dass 'ne gebäudeversicherung mit der hausrat verbunden verkauft wird (oder wie soll man deinen satz sonst verstehen) ist total schwachsinnig, wenn's um mietwohnungen geht.

    vielleicht warst du zuviel an der FH und zu wenig draussen in der praxis.

    was steht denn in deiner eigenen gebäudeversicherung drin? ist da der leitungsschaden mitversichert oder nicht?
     
  19. #18 armeFrau, 06.02.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist Hausrat und Gebäudeversicherung IMMER ne getrennte Sache..
    Das sind 2 verschiedene Paar Schuhe.
    Und, meine Versicherung sitzt nicht in Köln.
     
  20. #19 strawinski, 06.02.2010
    strawinski

    strawinski Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    also nochmal, ich kenne weder einen Hausbesitzer, noch eine Hauverwaltung, die das Risiko eingehen würde eine Gebäudeversicherung ohne Leitungswasserversicherung abzuschließen, solange dieses Objekt bewohnt ist. Dies wäre beim Schadenaufwand gegenüber der Prämie ein totaler kaufmännischer Schwachsinn. Es sei denn der eigentümer wohnt selbst drin und hat kein Geld, was wohl hier oft der Fall ist.

    schon die Kosten für das auf und zugraben der Ab und Zuleitungsrohre, die man bis zum nächsten Schieber mitversichern kann sind so immens hoch, das die meisten sich die Karten finanziell legen können....

    wenn man mal ein paar Jahre Schäden reguliert hat, weiß man nicht nur wie wichtig sowas ist, sondern auch das gesamte Elend....
     
  21. #20 Thomas76, 06.02.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    So kenn' ich das auch nur.

    Das höre ich nun wieder zum ersten Mal.Das würde also bedeuten, das die Versicherung im Schadensfalle durch Rohr und/oder Leitungsbruch zwar alle dadurch entstehenden Schäden bezahlt, aber das Reparieren des Rohres selber, das wird dann nicht bezahlt oder wie ? :?

    Klingt für mich etwas unlogisch, denn das Rohr selber zu flicken ist ja das geringste Problem, wenn's richtig knallt.

    Abgesehen davon hatte ich vor kurzem erst einen, wenn auch minimalen Rohrbruch, und das hat die Versicherungs anstandslos die Reparatur gezahlt.Und ich habe definitiv keine Zusatzvereinbarungen.
     
Thema: Wasserrohrbruch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leitungsversicherung

    ,
  2. wasserrohrbruch wer zahlt

    ,
  3. allmählichkeitsschäden gebäudeversicherung

    ,
  4. wieviel zahlt versicherung bei rohrbruch,
  5. leitungsversicherung vermieter,
  6. waschmaschine falsch angeschlossen wasserschaden,
  7. leitungsbruch durch frost,
  8. wasserrohrbruch reparatur,
  9. versicherungsleistung nach wasserrohrbruch im leerstehenden haus,
  10. wasserschaden abwenden,
  11. wasserrohrbruch zuleitung zahlt,
  12. haftung wasserrohrbruch,
  13. wasserschaden durch fremdleitungen in privathaus,
  14. haftung bei rohrbruch in leerstehender wohnung,
  15. wohnungstrockenlegung bei wasserrohrbruch- wieviel dreck macht das,
  16. forum versicherungsschäden,
  17. Wasserrohrbruch -welche Schäden sind versichert,
  18. Hamburg Lokalisation Wasserrohrbruch Privathaus,
  19. Wasserschaden durch Leitung wer zahlt,
  20. was passiert bei wasserrohrbruch,
  21. wasserrohrbruch verhindern Mieter im Urlaub und minus grade,
  22. gebäudehaftpflicht rohrbruch,
  23. wasserrohrbruch zuleitung,
  24. haftung wasserrohrbruch wenn befreundeter Installateur Arbeiten gemacht hat,
  25. wasserrohebruch reparaturkosten
Die Seite wird geladen...

Wasserrohrbruch - Ähnliche Themen

  1. Wasserrohrbruch durch versäumte Entlüftung

    Wasserrohrbruch durch versäumte Entlüftung: Hallo zusammen, ich hab nun verschiedenste Beiträge hier gelesen, aber eine Lösung für mein Problem dabei leider nicht wirklich gefunden....
  2. Wasserrohrbruch...wer zahlt? + Hausverwalterversicherung

    Wasserrohrbruch...wer zahlt? + Hausverwalterversicherung: Hallo ein paar kurze Fragen : 1) Da ich ja rechtlich nicht die Möglichkeit habe eine Haftpflichtversicherung zu verlangen, (man kann es zwar in...