Wasserschaden - Mietausfall

Dieses Thema im Forum "Wohngebäudeversicherung" wurde erstellt von eTroxx, 25.05.2012.

  1. eTroxx

    eTroxx Gast

    Guten Morgen...
    vielleicht kann der eine oder andere mir hier einen Tipp oder Rat geben!
    Wir sind Mieter einer Doppelhaushälfte. Wir hatten vor 2 Wochen einen Wasserschaden im kompletten UG wegen eines defekten Außen-Wasserhahn der wohl im Winter zugefroren war (sind jedoch erst vor 2Monaten eingezogen).
    Nach Messung des ersten Gutachters (Unabhängiger von der Sparkassenversicherung) ist das komplette UG unbewohnbar. Feuchtigkeit jenseits von 140% (?!). Im UG ist unser Schlafbereich, sprich Bad, Schlafzimmer, Ankleidezimmer etc. Derzeit haben wir Trocknungs-Geräte am laufen... (die Firma hat nicht einmal den Zählerstand notiert oder gar die Geräte mit einem Zähler versehen) die wohl noch 3-4 Wochen laufen müssen. Sprich, wir müssen jetzt in die anderen Stockwerke ausweichen was wirklich mit enormen Aufwand zu bewerkstelligen ist.

    Nun, der Gutachter meinte, das wohl alles NEU gemach werden muß, Laminat, Tapeten, Streichen (dazu muß man sagen, das WIR mit enormen Aufwand das Haus selbst Renoviert hatten auf eigene Kosten - Hochwertige Tapete, Farben, etc.), jedoch das Bad (hier war das Leck - von hier geht der Hahn nach draußen) unberührt bleiben soll. Man riecht förmlich schon, wie es im Bad anfängt zu "stinken". In den kommenden Tagen, kommt wohl noch eine Firma die das Bad trocken legt... mit Löcher in den Böden etc. (keine Ahnung, kenn mich mit so etwas überhaupt nicht aus)

    Laut Gutachter wird jedoch keine Mietkürzung übernommen. Da wir aber super mit unserem Vermieter auskommen möchte ich auch nicht, das er auf Kosten sitzen bleibt.
    Fakt ist jedoch, das mir dadurch natürlich einiges auch an kosten entstehen (mehrere Aquarien umziehen, etc) und ich eben für einige Wochen mein Schlafreich nicht nutzen kann.

    Hat hierzu jemand Erfahrung (evtl. auch in Bezug auf die Sparkassenversicherung), oder soll ich gleich meinen Anwalt einschalten?!... und wie verhält sich das mit dem Bad (ist natürlich geffliest)... ich möchte eigentlich in keinem "geflickten Bad" wohnen....

    Herzlichen Dank im Voraus.
    Gruß Swen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. eTroxx

    eTroxx Gast

    ...möchte Anmerken, dass ich für unseren Vermieter spreche, da er nicht gerade Fit in Sachen Foren/Internetnutzung ist... DANKE
     
  4. #3 Papabär, 25.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo eTroxx, :wink5:

    eine Hausratversicherung versichert Hausrat,
    eine Gebäudeversicherung versichert Gebäude,
    ... was zum Henker nützt Euch eine Sparkassenversicherung?
     
  5. #4 lostcontrol, 25.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    vielleicht ist ja die gebäudeversicherung gemeint.
    in bawü sind die ganzen alten "württembergische gebäudebrand"-versicherungen zu sparkassenversicherungen geworden, versichert blieb aber natürlich das gebäude - nicht die sparkasse.
     
  6. #5 Papabär, 25.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    :45: Jaaaa, ... das denkst DU ... :smile008:
     
  7. #6 lostcontrol, 26.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    hm... dann war's aber nett von der sparkasse dass sie uns 'n schaden am gebäude bezahlt haben...
     
  8. Juy

    Juy Gast

    Ich steige mal bei den Stichwort "Mietkürzungen" ein.
    Davon ausgehend, dass damit eine vertragliche Mietausfallentschädigung gemeint ist, wundert es mich schon, dass der Versicherer dies ablehnen möchte, obwohl es eigentlich zum Standardprogramm einer Wohngebäudeversicherung gehört. Zumal es sich ja um Vermietungen handelt. Naja, es war ja auch nur der Gutachter der dies gesagt hat. :91: Vielleicht unterscheidet sich ja da die "Sparkassenversicherung" gegenüber anderen Unternehmen. Diesen Punkt würde ich (vermutlich § 9 der Versicherungsbedingungen) im Vertrag nachlesen und mit dem VU absprechen.
    Wichtig daher, weil der Mieter doch mit einer recht hohen Mietminderung nach § 536 BGB aufwarten wird. Die Minderung des Wohnwertes ist ausschlaggebend, daher kann man aus der Ferne nichts genaues sagen. Aber nach der Schilderung des Schadensumfangs könnten schon 50% bis 80% der Bruttomiete als Mietminderung anstehen.
    Hier hilft das Internet. Mit einer Suchmaschine nach "Mietminderungstabellen" suchen. Dort sind Urteile für Einzelfälle mit den jeweiligen Minderungsprozenten aufgeführt. Diese Mietminderung müsste dann das VU übernehmen.

    Die Stromkosten für die Trocknung gehören natürlich auch zu den versicherten Kosten.
    Wenn es nicht mehr anders ermittelt werden kann, dann müsste man eine Schätzung vornehmen.
    Die Trocknungsgeräte haben ein Typenschild, auf dem die Leistung angegeben ist.

    Das Aus-Umräumen der Wohnung gehört mit zu den versicherten Kosten. Hier könnte man mit dem VU aber bestimmt eine Vereinbarung treffen. Denn speziell bei den Aquarien möchte man das vermutlich selbst erledigen - aber zusätzliche Unkosten und die Arbeitszeit können ausgehandelt werden.
     
  9. #8 lostcontrol, 26.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    eine mietausfallentschädigung gehört eigentlich nicht zum standardprogramm von gebäudeversicherungen.
    nenn doch bitte mal ein beispiel (das internet müsste ja genug hergeben) bei dem das "standardmässig" mit drin ist und nicht explizit zusätzlich vereinbart werden muss.
     
  10. #9 Papabär, 29.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo losti,

    das hatte ich aber auch schon ... Mietminderung aufgrund eines versicherten Schadens - da gab´s bei unserer Versicherung überhaupt keine größeren Probleme. Zwar soll es - laut unserem Versicherungsmakler - eine Maximalgrenze geben, da wir solche Schäden i.d.R. aber immer sehr kurzfristig beseitigen lassen sind wir da m.E. noch nicht rangekommen.

    Soweit ich den TE verstanden habe, will er aber eine Minderung nicht "auf Teufel komm raus" durchziehen - sondern einfach seine entstandenen Kosten ersetzt haben ... und das müsste über die Gebäudeversicherung bzw. ggf. über seine Hausratversicherung funktionieren.
     
Thema: Wasserschaden - Mietausfall
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leitungswasserschaden mietausfall

    ,
  2. mietausfall bei wasserschaden

    ,
  3. mietausfall ferienwohnung wasserschaden

    ,
  4. mietausfall wegen wasserschaden,
  5. mietausfall wasserschaden,
  6. mietausfall ferienwohnung,
  7. mietausfall durch wasserschaden,
  8. zahlt gebäudeversicherung mietausfall,
  9. gebäudeversicherung mietausfall wasserschaden,
  10. wasserschaden mietausfall,
  11. mietausfall berechnung,
  12. wasserschaden aufwandsentschädigung,
  13. gebäudeversicherung mietausfall,
  14. zahlt württembergische vers.mietausfall bei wasserschaden,
  15. mietminderung gebäudeversicherung,
  16. ferienwohnung mietausfall,
  17. wasserschaden mietausfall gebäudeversicherung,
  18. Wasserschaden Ferienwohnung Mietausfall versichert,
  19. mietausfall durch wasserschaden in ferienwohnung,
  20. mietausfall bei ferienwohnung,
  21. mietausfall bei ferienwohnungen gebäudeversicherung,
  22. württembergische zahlt wasserschaden,
  23. sparkassen versicherung wasserschaden,
  24. mietausfall nach wasserschaden,
  25. sparkassenversicherung zahlt nicht
Die Seite wird geladen...

Wasserschaden - Mietausfall - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden am Parkett

    Wasserschaden am Parkett: Hallo, ich habe bei der Wohnungsübergabe mit meinem Mieter nach 7 Jahren einen Wasserschaden am Parkett (war vorher ohne Schaden) erkannt und...
  2. Wasserschaden im Keller

    Wasserschaden im Keller: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  3. Wasserschaden

    Wasserschaden: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  4. Wasserschaden durch von außen eindringendes Regenwasser

    Wasserschaden durch von außen eindringendes Regenwasser: Guten Abend, ich muss zugeben das ich die Netiquette noch nicht gelesen habe und mich deshalb nicht vorstelle. Werde es später, so vorhanden und...
  5. Keller nach Wasserschaden

    Keller nach Wasserschaden: Hallo zusammen, Wir hatten leider einen sehr unglücklichen Wasserschaden im Keller mit der Wasserleitung fuer den Garten. Es ist nichts...