Wasserschaden - Mietminderung?

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Isik, 02.05.2012.

  1. Isik

    Isik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin Vermieterin einer Wohnung. In der Wohnung ist vor einer Woche ein unbenutztes Fallrohr in der Wand kaputt gegangen. In der Wand hat sich eine geringere Menge Wasser gesammelt und in die Wohnung unten durchgedrungen. In meiner Wohnung ist die Wand und der Laminatboden ein bisschen feucht geworden. Die Arbeiten laufen schon... Die Wohngebeudeversicherung muss den Fall wahrscheinlich übernehmen.
    Mach einer Woche erreicht mich heute der Brief von meiner Mieterin, in dem sie eine Mietminderung um 33% von Bruttomiete ausspricht für den Monat April. Ist es gerecht?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    theoretisch wäre das machbar, da die Wohnung jetzt nicht den Zustand hat, der ihr laut Mietvertrag zugesichert worden ist. Ob allerdings 33% der Kaltmiete gerechtfertigt sind, hängt von der Einschränkung ab ! So pauschal kann man das also nicht sagen, zumal du hier nur deinen Schaden beschrieben hast und nicht den der vermieteten Wohnung.

    Ich rate dir hier, ggf zu einem Vermieterverein oder einem Fachanwalt zu gehen, falls du der Meinung bist, das 33% etwas überzogen sind. Im übrigen muss der Mieter aufpassen, bei Mietminderungen die überzogen sind !!!
     
  4. #3 Christian, 03.05.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hey Pharao,

    das ist aber echt nicht nett, jemandem ein "du hast doch 'nen Schaden" an den Kopf zu knallen :-P


    Ein Mieter, der die Miete nicht überzogen mindert, darf ohne zu gucken über die Straße laufen????

    Woher weißt du, welcher Zustand versichert oder vertraglich vereinbart wurde?

    Okay ... Anwalt, wenn etwas überzogen. Was ist, wenn die 33% nicht nur etwas, sondern deutlich überzogen sind?
     
  5. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Naja, ich gehe mal davon aus, das ein Wasserschaden nicht zur Mietsache gehört .....

    Sorry, ich kann´s nicht beurteilen, ob die 33% hier gerechtfertig sind oder leicht überzogen oder deutlich überzogen ist. Ich denke, das ein Anwalt das besser abschätzen kann bzw dann der Fragesteller den Schaden an der anderen Wohnung besser beschreibt.
     
  6. #5 lostcontrol, 03.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    klingt für mich nicht so als wären da 33% gerechtfertigt.
    wem gehört das laminat? dir oder der mieterin?
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Spielt doch keine Rolle, was für ein Schaden in der Vermieterwohnung ist. Interessant ist doch der Schaden in der Mieterwohnung die jetzt die Mietminderung angekündigt hat, oder nicht ?
     
  8. #7 lostcontrol, 03.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ach - du weisst wohl ob das laminat der mieterin gehört oder dem vermieter? ich kann das dem posting nicht entnehmen... wenn du also die berühmt-berüchtigte kristallkugel hast, dann rück das ding endlich raus, wir suchen schon seit ewigkeiten danach!
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Zitat: "In meiner Wohnung ist die Wand und der Laminatboden ein bisschen feucht geworden."

    Das bezieht sich m.E. auf den Fragesteller und der ist ja wohl der Vermieter .....
     
  10. #9 lostcontrol, 03.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    wieso? wenn du jetzt nicht auch noch kleinkariert auf dem unterschied zwischen vermieter und eigentümer bestehen willst, dann ist das ja wohl SEINE wohnung.
    du schreibst doch auch ständig über DEINE wohnungen, obwohl sie vermietet sind?

    und dass das lamiat zwangsläufig dem vermieter/eigentümer gehören würde, davon würd ich mal nicht ausgehen. es gibt 'ne menge ecken in deutschland in denen es üblich ist OHNE fussbodenbelag zu vermieten.
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Sorry, in dem Fall ist das aber sehr ungeschickt dann ausgedrückt. Für mich liest es sich eben anders.

    Aber warum warten wir nicht einfach ab, bis der Fragesteller sich ggf dazu äußert ?????
     
  12. #11 lostcontrol, 03.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    @ Pharao:
    also ich les da:
    ich interpretier das so, das in der eigentumswohnung der TE ein bisschen was von dem wasserschaden durchgekommen ist, wand ein bisschen nass und laminat ein bisschen feucht.
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Wir können natürlich jetzt hier weiter rumrätseln oder einfach abwarten bis der Fragesteller sich mal wieder meldet .....

    Ja, wenn´s dich beruhigt, könnte man auch so verstehen. Hab ich eben beim erstem mal lesen aber anders verstanden - kann ja auch nix dafür ......
     
  14. #13 BarneyGumble2, 03.05.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Seit wann kann ein Mieter für einen Schaden RÜCKWIRKEND um einen ganzen Monat mindern, noch vor dem Schadenereignis?
    Wenn, dann höchstens ab dem Zeitpunkt, an dem der Vermieter Kenntnis vom Mangel erlangt hat und damit eine Behebung einleiten konnte.
    Nichtsdestotrotz sind 33 % total überzogen!
     
  15. #14 Papabär, 03.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Mir fehlen hier noch Informationen um so eine Aussage zu treffen. Wenn es sich z.B. um eine 1-Zimmer-Whg. handelt, würde ich einen Feuchtigkeitsschaden in einem (dem einzigen) Zimmer ganz anders bewerten als in einer 4-Raum-Whg.

    Außerdem sind mir die Formulierungen
    zu schwammig. :042sonst:

    Ich meine, wer kennt nicht den Mieter, der voller Panik etwas von einer Überflutung ins Telefon schreit ... und der herbeigeeilte Handwerker berichtet hinterher von einem 7 x 2cm großen Wasserfleck, den er mit einem Taschentuch abgetupft hat. Ebenso gibt es aber auch Eigentümer, die Dir etwas von einem geringfügigen Wasserschaden erzählen - und wenn Du Dir das selber anschauen willst, quietscht der Teppich unter Deinen Füßen bei jedem Schritt.
     
  16. Isik

    Isik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wasserschade-Mietminderung?

    Hi,
    ich habe mich etwas undeutig augedrückt...Unter dem Ausdruck "meine Wohnung" habe ich natürlich die Wohnung gemeint, die ich vermiete. Unten ist die Wohnung von einer anderen Eigentümerin. Den ganzen Fall wird wohl von der Versicherung übernommen...hoffentlich...Der Laminat gehört mir. D.h. ich habe die Wohnung samt Laminat vermietet. Ich grübele jetzt, was kann ich jetzt tun? Ich versuche seit Tagen den Kontakt zur Miterin aufzunehmen. Sie geht einfach nicht ans Telefon.... Ich finde 33% auch überzogen. Das ist eine 2 ZW mit Bad und EBK im Flur. Die Mieterin schreibt, sie schläfe jetzt im Wohnzimmer. Das kann ich auch nicht nachvollziehen...Um wieviel darf sie mindern? Wie hoch sind die Gerichtskosten? Für den Monat April habe ich Mietminderung von 245€. Lohnt es sich schon jetzt diese einzuklagen?
     
  17. #16 Pharao, 06.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi Isik,

    ob die Mietminderung gerechtfertigt ist bzw in dieser Höhe, das solltest du bei einem Vermieterverein oder einem Anwalt dir sagen lassen, die wesendlich besser das evtl einschätzen können als ein Forum.

    Es nutzt dir wenig, wenn wir hier schreiben "Ja/Nein" und hinterher stimmt das nicht, weil wir u.a. auch nicht das wirkliche Ausmaß des Schadens kennen oder wie Gerichte das in deinem konkreten Fall dann sehen werden.

    Ich rate dir schnellst Möglich den Schaden zu beheben zu lassen um Folgeschäden zu vermeiden bzw evtl Schimmelbefall, ect was zu weiteren Mietminderung führen könnte. Allerdings sollte dein Mieter hier jetzt auch nicht absichtlich die Reparatur verzögern durch "nie erreichbar" zu sein. Gegen ungerechtfertigte Mietminderung würde ich ggf vorgehen, gerade wenn diese 33% überzogen seinen sollten.
     
  18. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Ich finde es interssant, dass du dir Gedanken über eine Klage machst bevor du dir Gedanken darüber machst, was in der Wohnung wirklich los ist. Du schreibst von etwas nass, deine Mieterin schläft aber im Wohnzimmer also gehe ich davon aus, dass sie Angst vor Schimmelsporen hat.
    Welche Maßnahmen hast du denn eingeleitet um sicherzustellen, dass die Wohnung nach dem Schadensereignis trocknet ist, bzw ob es notwendig ist zu trocknen. Es tut mir leid aber bei deinen Aktivitäten fehlt mir die Aussage über den Objektiv messbaren Zustand der Schadens. Da könnte ich mir auch vorstellen, dass sich die Mieterin von dir nicht ernst genommen fühlt und deshalb auch so reagiert.
     
  19. #18 Papabär, 07.05.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Naja, nicht ernst genommen zu werden ist m. E. kein Minderungsgrund ... aber von der Sache gebe ich Dir natürlich Recht. Ohne das genaue Ausmaß zu kennen (d. h. live vor Ort zu sein), kann eine Einschätzung über die angemessene Höhe der Mietminderung kaum vorgenommen werden ... also wie´s auch Pharao bereits geschrieben hatte.


    (@ Christian: Mir ist durchaus bewusst, daß es sich bei einem Satz der mit "Naja" beginnt um eine absolute Stilkröte handelt ... aber Du regst Dich immer so herrlich darüber auf ... :smile008: )
     
Thema: Wasserschaden - Mietminderung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietminderung wasserschaden

    ,
  2. wasserschaden mietminderung tabelle

    ,
  3. mietminderungstabelle 2012

    ,
  4. wasserschaden briefvorlage,
  5. wasserschaden mietminderung trocknung,
  6. wasserschaden trocknung mietminderung,
  7. mietminderung wasserschaden tabelle,
  8. mietminderung wasserschaden brief,
  9. mietminderung im schadensfall,
  10. mietminderung trockenlegung ,
  11. wasserschaden minderung,
  12. mietminderung trocknung nach wasserschaden,
  13. mietminderung bei wasserschaden trocknung,
  14. mietminderung bei wasserschaden und trocknung,
  15. mietminderung wasserschaden trockenlegung,
  16. mietminderung rohrbruch wasserschaden musterbrief,
  17. wasserschaden miete kürzen,
  18. wandtrocknung nach wasserschaden mietminderung,
  19. mietminderung im schadenfall,
  20. brief wasserschaden,
  21. mietminderung wasserschaden trocknung,
  22. mietminderung wegen wasserschaden gewerbe,
  23. wasserschade mietminderungen,
  24. mietzinsminderung trockenlegung,
  25. mietminderung bei trockenlegung im haus für andere mieter
Die Seite wird geladen...

Wasserschaden - Mietminderung? - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden am Parkett

    Wasserschaden am Parkett: Hallo, ich habe bei der Wohnungsübergabe mit meinem Mieter nach 7 Jahren einen Wasserschaden am Parkett (war vorher ohne Schaden) erkannt und...
  2. Wasserschaden im Keller

    Wasserschaden im Keller: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  3. Wasserschaden

    Wasserschaden: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  4. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  5. Wasserschaden durch von außen eindringendes Regenwasser

    Wasserschaden durch von außen eindringendes Regenwasser: Guten Abend, ich muss zugeben das ich die Netiquette noch nicht gelesen habe und mich deshalb nicht vorstelle. Werde es später, so vorhanden und...