Wasserschaden/Mietminderung

Diskutiere Wasserschaden/Mietminderung im Wohngebäudeversicherung Forum im Bereich Versicherungsforum; Hallo, wir sind Eigentümer und Vermieter einer Doppelhaushälfte. In der zweiten Etage befindet sich ein kleines Bad mit Dusche und seperater...

  1. bela

    bela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir sind Eigentümer und Vermieter einer Doppelhaushälfte. In der zweiten Etage befindet sich ein kleines Bad mit Dusche und seperater Badewanne. Der Mieter hat einen Wasserschaden angezeigt. Es begann eine Etage tiefer zu tropfen. Ein Wasserfleck war bis dahin nicht erkennbar. Die Versicherung hat einen Gutachter bestellt. Dieser hat seine Bericht weitergeleitet und, laut Mieter geäußert, dass es ein von der Versicherung zu übernehmender Schaden sei und der Mieter Mietminderung geltend machen könne. Ursachen sind eine Undichtigkeit des Siphon und undichte Wandanschlussfugen. Die Bearbeitung durch die Versicherung schleppt sich dahun und wir haben bisher keine Info erhalten. Nun hat der Mieter 100% Mietminderung gefordert rückwirken ab dem Tag der Schadensmeldung, da die Wohnug unbewohnbar wäre. Der selbe Gutachter sagte uns das Bad und sogar die Dusche sei weiterhin nutzbar, eine Mietminderung allenfall anteilig denkbar. Die Versicherung hüllt sich wie gesagt bisher in Schweigen.Der Mieter bezieht sich weiter auf die Aussage eines Anwaltes.
    Hallo, der wohnt da drin und hat eine Badewanne! Eine Mietminderung, wenn repariert und getrocknet wird würde ich verstehen, aber doch nicht rückwirkend. Habe ich da eine falsche Vorstellungen?

    Gruß
    bela
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wasserschaden/Mietminderung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goldhamster, 09.07.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.304
    Zustimmungen:
    588
    Hallo, guten Morgen

    Das hört sich unverschämt an.

    Wann habt ihr das letzte Mal die Miete für diesen Mieter erhöht?
    Seit wann habt ihr ein Mietverhältnis für diese Immobilie mit ihm?
    Genießt er weitere Vergünstigungen von euch? (z. B. unendgeldliche Nutzung von Kellern, Garagen, Gärten etc.)

    Goldi
     
  4. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    69
    Wann hast du die Wohnung das letzte mal besichtigt? Loser Sifon und undichte Silikonabdichtung hört sich nicht nach regelmäßiger Überprüfung an. ;-)

    Ein Grund für eine Mietminderung kann ich nicht erkennen. Eine Klempner kann den Schaden an der Dusche in einer Stunde reparieren so das der Mieter die Dusche weiter benutzen könnte. Was dann noch zur Beseitigung des Wasserschadens kommt mal außen vorgelassen.
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Unabhängig davon, wie sich ein Gutachter der Versicherung zu Mietminderungen äußert, kann ein Mieter immer dann die Miete mindern, wenn die Mietsache einen Mangel hat, und der Vermieter Kenntnis von diesem Mangel hat.

    Kenntnis vom Mangel hast du (als Vermieter) offensichtlich seit diesem Moment:
    Verhindert das die normale/übliche/vertraglich zugesicherte (Wohn-?)Nutzung der Mietsache?
    Anders formuliert: Hat die Mietsache einen Mangel?
    Bekommt der Mieter aktuell nicht das, wofür er Miete zahlt?

    Das ist sein gutes Recht.
    Es ist (im Allgemeinen) nicht verboten, etwas zu fordern.
    Die Frage ist, ob du auf die Forderung eingehen musst.
    Rückwirkende Mietminderungen sind im Allgemeinen nicht "erlaubt".
    Eine Minderung ab dem Zeitpunkt, ab dem der Vermieter Kenntnis vom Mangel hat, hingegen schon.
    Der Mieter kann ja nichts dafür, dass sich das mit der Versicherung so lange hinzieht und du es nicht schaffst, das, wofür du Miete kassierst, zur Verfügung zu stellen: Eine funktionierende bewohnbare Wohnung. Dafür zahlt der Mieter Miete.

    Natürlich darf die Miete nur um den Teil gemindert werden, den du nicht (aus deiner vertraglichen Pflicht heraus) erfüllst.
    Wenn vertraglich vereinbart ist, dass du dem Mieter ein Stück funktionierendes Haus zur Nutzung überlässt, der Mieter aber nur 0,5 Stücke funktionierendes Haus bekommt, muss er auch nur die Hälfte der Miete zahlen.

    Die Versicherung hat erst mal gar nichts mit dem Thema "Mietminderung" zu tun. Du hast mit deinem Mieter einen Vertrag, die Versicherung hat mit diesem Vertrag nichts zu tun. Du bist Vertragspartner des Mieters, der Mieter hat Ansprüche gegen dich. Wenn du diese Ansprüche nicht erfüllen kannst, ist das dein Problem, und nicht das der Versicherung. Will sagen: Du kannst dich nicht damit rausreden, dass die Versicherung irgendwas verzögert.

    Ja, da hast du eindeutig falsche Vorstellungen.
    Es geht nicht darum, wann oder ob repariert (oder getrocknet) wird. Das ist in Bezug auf die Mietminderung irrelevant.
    Entscheidend ist, ob die Mietsache einen Mangel hat - und das kann sie durchaus auch vor der Reparatur haben. Während der Reparatur natürlich auch. Manchmal sogar auch nach einer Reparatur. ;-)


    Voraussetzung für eine Mietminderung ist, dass die Mietsache überhaupt mangelbehaftet ist. Eine Einschätzung dazu fällt mir schwer, wenn ich so viele wiedersprüchliche Aussagen lese:
    Hast du dir eigentlich schon mal selbst (mit eigenen Augen!) ein Bild vom Mangel gemacht?
     
  6. bela

    bela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank dots,

    1 Stück Haus mit undichter Dusche heißt jetzt 0,0 Stück funktionierendes Haus, oder wie darf ich Sie verstehen?

    Sind jetzt alle Häuser und Wohnungen nur mit Wanne unbewohnbar!
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.930
    Zustimmungen:
    4.152
    Die meisten Menschen darf man so verstehen, wie sie sich äußern:

    Das wird eher kein vollständiger Einbehalt der Miete werden, aber ohne genaue Kenntnis von Art und Umfang des Schadens ist das nicht zu beantworten.


    Hat das jemand behauptet?
     
  8. #7 dots, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2019
    dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Nee.
    die anderen Räume (außer dem Badezimmer) sind doch voll benutzbar, oder?
    Wenn 5 von 6 Räumen okay, dann könnte man vielleicht 1/6 der Miete mindern. Oder noch weniger, weil ein Teil des 6. Raumes ja noch nutzbar ist. Oder mehr, weil die Wohnung als Ganzes nicht nutzbar ist.
    Oder aber: Einziges Klo nicht benutzbar, also kann die gesamte Wohnung nicht zu Wohnzwecken benutzt werden: 100% Mietminderung.
    Gleicher Fall, aber mit nutzbarem Klo im Keller oder Dixi vor der Tür: Vermutlich keine 100% Minderung gerechtfertigt.

    Jetzt müsste man nur noch (möglichst allgemein gültig) festlegen, welchen Anteil in diesem Fall die undichte Dusche am "Gesamtkunstwerk" der vermieteten Wohnung hat. Ich befürchte, dass es nicht gelingen wird, da man das durchaus aus mehreren Perspektiven und dann auch noch mit mehreren Sichtweisen betrachten kann.

    Tatsache ist aber doch: Der Mieter zahlt Miete, um die Mietsache nutzen zu dürfen. Kann er sie nicht (vollständig) nutzen, muss er auch nicht (vollständig) dafür (Miete) zahlen.

    An deiner Stelle hätte ich den Schaden direkt behoben. Meine Mieter kommen gar nicht auf die Idee, die Miete zu mindern, sondern freuen sich, dass ich bei sowas schnell abends nach der Arbeit vorbeikomme und mich kümmere.
    Aber wenn das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter nicht so toll ist ...

    Du hättest deinem Mieter anbieten können, die Miete nicht um 100, aber um 50% zu mindern. Natürlich nur für die Zeit, in dem der Mangel bestand.
    Ich hätte den Schaden spätestens nach 24 Stunden behoben (also die Silikonfugen erst mal mit Silikon irgendwie dicht bekommen). Den Rest hätte mein Sanitäter bei Gelegenheit z. B. 4 Wochen später gemacht.
    24 Stunden Mietminderung sind bei einem 30-Tage-Monat und einer Monatsmiete von 600,-€ ziemlich genau 20€.
    Die 50%ige Mietminderung scheint mir dabei noch ziemlich mieterfreundlich, also sind das weniger als 20 Euro (wenn die Monatsmiete < 600€).


    nein, aber du hast ein Haus mit (funktionierender) Wanne vermietet. Wenn du deine Pflicht (aus dem Vertrag) nicht erfüllen kannst, muss der Mieter seine Pflicht (Miete zu zahlen) auch nicht erfüllen.

    Ist ja fast so, als wenn du bei Sixt ein Auto mit Klimaanlage/Winterreifen mietest, dir aber ein Auto ohne Klimaanlage/Winterreifen hin gestellt wird.
    Ist ein Auto ohne Badewanne unbewohnbar ... ähh ... ohne Klimaanlage unfahrbar? Nach deiner Logik müsstest du für das Auto ohne Klima den vollen Mietpreis zahlen.
     
  9. bela

    bela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist im Grunde recht einfach: Ist ein Haus mit Bad, in dem eine Dusche und eine seperate Badewanne eingebaut sind unbewohnbar, wie der Mieter meint, wenn die Dusche undicht ist und nicht benutzt werden sollte? Und ist das Haus vom Tage der Schadensmeldung des Mieters an unbewohnbar, oder erst ab dem Tage, an dem die Sanierungarbeiten beginnen.

    Nach meiner Logik bekam der Mieter ein Auto mit zwei Klimatisierungsmöglichkeiten, von denen eine nach 2 Jahren ausfiel. Er kann noch immer fahren ohne zu schwitzen, meint aber das Auto sei unbrauchbar. Was hier jetzt den Gesetzen der Logik entspricht, oder auch nicht, ist eine interessante Frage, aber zweitrangig.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Wenn DAS die Frage ist, lautet die Antwort: 100% Minderung sind wahrscheinlich (!) nicht okay. Eine Minderung < 100% aber sehr wahrscheinlich schon.
    Diese Frage hingegen ist völlig irrelevant in Bezug auf die Minderung. Nämlich weil das Gesetz nur darauf abzielt, ob die Mietsache einen Mangel hat - oder nicht. Der Beginn von irgendwelchen Arbeiten ist völlig irrelevant (im Zusammenhang mit dem Thema "Mietminderung").
     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Solange der Mieter ein Auto mit zwei Klimatisierungsmöglichkeiten mietet UND dafür zahlt, muss er sich nicht mit nur einer Klimatisierungsmöglichkeit begnügen. Eine geringere Automiete wäre m.E. das mindeste, was dem Automieter zu steht.
     
  12. bela

    bela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Mieter seine hundertprozentige Mietminderung aber mit der Lärmbelästigung der Trocknung, ab einem Zeitpunkt, an dem noch gar keine Trocknung stattfand, begründet, dann ist das schon sehr dreist. Um nicht zu sagen UNLOGISCH
     
  13. bela

    bela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Bereitet es Ihnen eigentlich Freude an mir vorbei zu reden (schreiben)?
     
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Gegenfrage: Ist das Absicht, dass du dich an total unwichtigen Fragestellungen festklammerst?
    Wir haben geklärt, unter welchen Umständen die Miete gemindert werden darf.
    Wir haben geklärt, um wie viel die Miete gemindert werden darf - das allerdings sehr theoretisch. Praktisch lässt sich die Frage, um wie viel die Miete gemindert werden darf, mit den Infos, die hier vorliegen, nicht beantworten. Dir wurden dennoch mehrere Denkansätze gegeben, mit denen du die Höhe einer
    Minderung beurteilen / einschätzen kannst - wenn du denn willst. Ich habe den Eindruck, dass du lediglich Bestätigung für dein (in meinen Augen falsches) Urteil suchst. Und, um auf die Frage zurückzukommen: Ja, unter solchen Umständen macht es mir schon ein bisschen Freude.
     
    QuietscheEnte gefällt das.
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    1.283
    In unserer Gegend ist der Sanitäter nur im Gesundheitswesen gefragt. :15:
     
  16. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    ... und ich bekomme Bauchschmerzen, wenn meine Mieter (nicht nur wegen Mängeln im Sanitär-Bereich) die Miete mindern.
     
  17. bela

    bela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nun dots, Ihne macht dieses Freude, mir jenes. Zum Beispiel an gewissen Punkten festzuhalten, wenn mir mein Gegenüber den Eindruck vermittelt den Kern der Sache nicht sehen zu wollen.

    Ruft doch der Mieter aus Italien bei Sixt an und sagt er würde nichts zahlen, ja sogar seine Anzahlung zurückverlangen, weil er wegen defekter zweiter Klimaanlage nicht in Urlaub fahren konnte. Der Mensch bei Sixt denkt. "Wir würden ja wegen des Mietpreises mit uns reden lasse, nur WIESO steht eigentlich das Auto jetzt in Rimini?"
     
  18. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Okay, dann halt so:
    Hat der Mieter schon gemindert? Wenn ja: Wie viel?

    Wer hält denn hier an "gewissen Punkten" fest und will nicht verstehen, dass schon längst (theoretisch) geklärt ist, wann und wie viel ein Mieter die Miete mindern darf?
    Dass wir das praktisch mit den wenigen und widersprüchlichen Infos, die du uns geliefert hast, nicht abschließend klären können, ist dir hoffentlich auch klar.
    Deine Meinung ist mittlerweile auch klar, die musst du nicht noch mal wiederholen. Was erwartest du noch? Eine Bestätigung deiner (in meinen Augen falschen) Meinung?
     
  19. #18 Melanie123, 10.07.2019
    Melanie123

    Melanie123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2014
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    131
    Meine Prioritäten lägen darin, den Schaden zu beseitigen und die genaue Abwicklung des Schadens mit der Versicherung abzusprechen.

    Einige Versicherungen wickeln Schäden auch mit Handwerkern direkt ab, andere wollen es vielleicht anders (auch in Abhängigkeit des Schadens).
    Wie ist denn da der Stand?

    Eine mögliche Mietminderung wäre bei mir irgendetwas nachgelagertes...
     
  20. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    2.099
    Ort:
    Münsterland
    Ja, bei dir vielleicht schon. Faktisch kann der Mieter bereits mindern, wenn noch gar nichts abgewickelt oder abgesprochen ist, gar keine Versicherung oder Handwerker informiert ist und kein Schaden behoben ist.

    So gesehen - aus zeitlicher Sicht - ist eine eventuelle Mietminderung nicht als nach-, sondern als vorgelagert zu sehen.

    Aber ich verstehe schon, wie du das meinst: Ich stecke auch zunächst alle Energie in die Beseitigung des Mangels. Das schöne ist ja, dass alles andere automatisch passiert: Wenn der Mieter mindert, kann und darf er das, ohne den Vermieter zu fragen. Der Vermieter muss .. ähh ... kann nur reagieren, wenn es so weit ist.
     
  21. bela

    bela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Dots, jetzt bin ich überracht, dass Sie mich so missverstehen.
     
Thema:

Wasserschaden/Mietminderung

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden/Mietminderung - Ähnliche Themen

  1. Schuldhaft hoch angesetzte Mietminderung

    Schuldhaft hoch angesetzte Mietminderung: Hallo allerseits. Folgendes Problem: Mieter erhaelt 23 Tage vor Mietbeginn den Schluessel. Erst 5 Tage vor Mietbeginn vermutet man Feuchtigkeit...
  2. 25% Mietminderung wegen Feuchtigkeit hinter dem Heizkörper ( Baulicher mängel )

    25% Mietminderung wegen Feuchtigkeit hinter dem Heizkörper ( Baulicher mängel ): Hallo zusammen, Ich habe folgende Frage, mein Mieter verlangt 25% Mietminderung mein Mieter hat mir im Januar ein Wasserschaden im Wohnzimmer...
  3. Wasserschaden im Schlafzimmer und gekündigter HGV

    Wasserschaden im Schlafzimmer und gekündigter HGV: Guten Abend miteinander, kurz vorab: Kauf einer ETW zur Altersvorsorge 1999 Meine Mieterin und ich verstehen uns gut Distanz zur ETW 800km, also...
  4. Mietminderung

    Mietminderung: Wegen 3 def fenster wobei duch eines schon wasser eindringt bei regen dazu kommt regelmässige rühestörung in der nacht .dazu ist es schlecht...
  5. Hilfe wer kann mir Helfen wasserschaden

    Hilfe wer kann mir Helfen wasserschaden: schönen guten Abend ich hoffe hier Hilfe zu bekommen. Nun zur Sache Am 5.6 war bei uns hier im schönen Saarland Ein (kleiner Sturm) durch Zufall...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden