Wasserschaden über 1000Euro - Mieter ist sich keiner Schuld bewußt!

Dieses Thema im Forum "Versicherungsschäden" wurde erstellt von Quelle, 26.09.2012.

  1. Quelle

    Quelle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Unser Mieter hat einen Wasserschaden verursacht (geöffnetes Dachfenster) (es gibt Zeugen), nach mehrfachen nichtbeachteten Aufforderungen Handwerker bzgl. eines KVAs in die Wohnung zu lassen, haben wir uns entschlossen einen geschätzen KVA anfertigen zu lassen.
    Bei Hausflurgesprächen mit ihm, bestreitet er den Schaden... :sauer016:
    Was tun? Schaden beläuft sich auf ca. 1000Euro, Mieter hat bereits gekündigt, Kaution reicht jedoch nicht aus (davon abgesehen, dass eine Nebenkostenabrechnung noch aussteht). Androhung von Prügel? :sauer033: ;) Mal ernsthaft, kennen seine Versicherung leider nicht, sonst hätten wir uns bereits mit ihr in Verbindung gesetzt.

    Was tun? Gibt es die Möglichkeit der Anzeige?
    Dankeschön für Eure Antworten :50:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 26.09.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Was für einen Schaden?

    Schön, daß irgendwer bezeugen kann, daß irgendein Dachfenster geöffnet war. Aber ich hab schon zigmal ein Dachfenster geöffnet, ohne daß dadurch irgendein Schaden entstanden ist.
     
  4. Harry

    Harry Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Da hilft wahrscheinlich nur noch ein Anwalt,ist eigentlich Schade wegen 1000€.Gruss Harry
     
  5. #4 Papabär, 26.09.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Die Frage was wie beschädigt wurde drängt sich mir aber auch auf. Für gewöhnlich bietet selbst ein geöffnetes Dachfenster noch einen gewissen Schutz - es sei denn, man baut es komplett aus ...



    ... oder die Mietsache ist ein U-Boot und das Dachfenster nennt sich eigentlich Turmluk. :042sonst:
     
  6. Quelle

    Quelle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der Mieter ist für einige Zeit verreist und hat das Dachfenster einen Spalt aufgelassen :(
    Direkt darunter hatte er noch Sportsachen und Tüten, so dass Wasser auf das Laminat kam, über einiger Zeit das Wasser nicht aufgenommen wurde und entsprechend einsickerte. Die Dauer kann ich nicht beantworten... Jedenfalls haben wir erstmal Wasserleitungen überprüfen lassen, die sind alle ok. Schaden ist direkt unter dem Dachfenster!
    Bodenbelag und die Decke des darunter wohnenden Mieter muss entsprechend erneuert werden.
    Dieses Dachfenster ist hochfertig und relativ neu, denke, dass durch die Stürme immer mal wieder Wasser eingetreten ist und es niemand beachtet hat (ist ein Raum, der als Abstellraum/Büro nur unregelmäßig genutzt wird).
    Wie auch immer, Schaden ist da! :sauer016:
     
  7. #6 Pharao, 26.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi Quelle,

    normaler weise musst du m.E. den Schaden belegen, das der durch den Mieter hervorgerufen worden ist. Der Bodenbelag dürfte m.E. nicht das Problem werden, den der war ja bei Einzug ganz und ist jetzt bei Auszug defekt.

    So wie du das schreibst, hätte ich aber auch etwas Zweifel. Es wird ja nicht Stunden so gestürmt haben, das durch einen (kleinen) Spalt sowiel Wasser eingedrungen ist, der so einen Schaden hervorruft: "Bodenbelag und die Decke des darunter wohnenden Mieter muss entsprechend erneuert werden"

    Aber gut, wenn dem so ist. Dann wird dir wohl oder übel jetzt nichts anders übrig bleiben, falls der Mieter das anders sieht, als das ggf. gerichtlich klären zu lassen bzw dort deinen Schaden einzufordern.

    Klar, aber welcher §§ aus dem StGB sollte da zutreffend sein ?
     
  8. #7 BarneyGumble2, 26.09.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    @ Quelle: Es gibt übrigens keinen Straftatbestand der fahrlässigen Sachbeschädigung.
     
  9. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie BarneyGumbel2 schon ausgeführt hat ist eine fahrlässige Sachbeschädigung mangels ausdrücklicher Strafandrohung nach § 15 StGB nicht strafbar. Jedoch kann in bestimmten Fällen eine Sachbeschädigung auch durch fahrlässiges Handeln verwirklicht werden. Aber hierzu solltest du einen Anwalt aufsuchen.

    Ich verstehe zwar den Ärger, dennoch sehe ich derzeit nicht die "Beweislage".
     
Thema: Wasserschaden über 1000Euro - Mieter ist sich keiner Schuld bewußt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserschaden schuldfrage

    ,
  2. offenes fenster wasserschaden

    ,
  3. wasserschaden mieter schuld

    ,
  4. wasserschaden verursacht durch mieter,
  5. Wasserschaden Keller Mieter,
  6. wasserschaden Mieter ist schuldig,
  7. wasserschaden schuld,
  8. schuldfrage wasserschaden dach,
  9. wasserschaden durch offene dachfenster,
  10. wasserschaden durch offenes fenster,
  11. wasserschaden offenes fenster,
  12. schaden durch geöffnetes dachfenster,
  13. mieter verreisen offene fenster,
  14. wasserschaden durch geöffnetes fenster wer zahlt,
  15. wasserschaden durch geöffnetes dachfenster,
  16. wasserschaden decke durch offenes fenster,
  17. wasserschaden durch offenes dachfenster,
  18. wasserschaden laminat offenes dachfenster,
  19. wasserschaden sachbeschädigung,
  20. fenster aufgelassen wasserschaden,
  21. Mieter hat schaden durch offenes Fenster verursacht,
  22. dachfenster aufgelassen,
  23. wasser im keller durch offenes fenster wer schuld,
  24. wasserschaden vermieter gibt mir die schuld,
  25. wasserschaden im keller stadt ist schuld
Die Seite wird geladen...

Wasserschaden über 1000Euro - Mieter ist sich keiner Schuld bewußt! - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Wasserschaden am Parkett

    Wasserschaden am Parkett: Hallo, ich habe bei der Wohnungsübergabe mit meinem Mieter nach 7 Jahren einen Wasserschaden am Parkett (war vorher ohne Schaden) erkannt und...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?

    Verjährungsfristen für vom Mieter verursachte Schäden?: Angenommen beim Auszug des Mieters werden Schäden in der Wohnung festgestellt und auch im Übergabeprotokoll festgehalten. Wie lang nach dem...