Wasserschaden

Dieses Thema im Forum "Wohngebäudeversicherung" wurde erstellt von Pitty, 10.03.2015.

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    318
    Hallo, ich habe eine Frage.

    Gestern hatte ich eine Firma bei uns vor Ort wegen einer Verstopfung im 1. OG.

    Die Verstopfung im 1. OG wurde beseitigt. Abends kam die Mieterin im EG nach Hause und rief mich an, dass Ihre Wohnung unter Wasser steht. Das Wasser ist die Wände runter gelaufen, über deren Betten, Laminaten, alles futsch.

    Jetzt stellt sich die Frage, was die Firmenversicherung alles zahlt. Eigentlich ja alles bin ich der Meinung.

    Wenn ich als Eigentümer meine Wohngebäudeversicherung in Anspruch nehme, dann zahlt die ja nur, was mit dem Gebäude fest verankert ist. Das andere zahlt die Hausratversicherung der Mieter.

    Meine Frage ist, zahlt die Firmenversicherung jetzt auch Schränke und Betten und Matratzen oder muss das der Mieter über seine Hausratversicherung geltend machen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Pitty,

    erstmal wäre interessant, warum bzw. wie nun dieser Wasserschaden entstanden ist? Was steht ggf. im Kleingedruckten der Rohrreinigungsfirma zum Thema Haftung? Meines Wissens haften die nämlich nur für "Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit" und nicht für "Mangelfolgeschäden" :(
     
  4. #3 Martens, 10.03.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Die Gebäudeversicherung für Leitungswasserschäden zahlt das Gebäude, also Wände, Decken, Böden, alles was fest mit dem Gebäude verbunden ist.
    Den Hausrat wie Betten, Laminat etc. kann man über die Hausratversicherung absichern.

    Es ist also zu klären, welche Versicherungen bestehen und mit welchem Versicherungsumfang.
    Dann sind die Schäden unverzüglich der Versicherung zu melden.

    Ich verstehe jetzt nicht, welche Firmenversicherung hier greifen soll.

    Christian Martens
     
  5. #4 BHShuber, 10.03.2015
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München
    Hallo,

    wenn du mit Firmenversicherung eine Haus u. Grundbesitzerhaftpflichtversicherung meinst dann ja, die kommen für den Schaden der Mieterin auf, sofern keine andere Versicherung hierfür aufkommen muss.

    Gruß

    BHShuber
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    318
    Na die Versicherung der Sanitärfirma. Es ist schliesslich zu klären, ob hier ein Rohrbruch vorliegt oder Sachbeschädigung. Die Rohre sind 1994 neu reingekommen und wenn ich eine Spirale unsachgemäß bediene, kann es schon sein, dass die die Rohre zerkloppt. Und es hat keine Spirale etwas im Lüftungsrohr zu suchen nur, weil ich evtl. zu faul bin das WC abzubauen.
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    318
    Die habe ich auch. Die kommt für so etwas auf?
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    318
    Kommt sie nicht. Ist nur für Fälle, wenn ein Dachziegel vom Dach fällt, also das Haus einen Schaden macht.
     
  9. #8 Martens, 10.03.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Bevor die Spekulationen weiter ins Kraut schießen: wodurch ist denn der Wasserschaden in der Wohnung verursacht worden?

    Christian Martens
     
  10. #9 Martens, 10.03.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    dies mit Sicherheit nicht.

    Christian Martens
     
  11. #10 PHinske, 10.03.2015
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    47
    Wenn die Sanitärfirma hier fahrlässig den Schaden verursacht hat, wäre sie zunächst einmal direkt ersatzpflichtig für alle Schäden.

    Wenn sie eine Haftpflichtversicherung hat, werden sich die Geschädigten mit dieser auseinandersetzen müssen.
    Die Haftpflichtversicherung des Betriebes dürfte die gemeinte Versicherung sein.

    MfG PHinske
     
  12. #11 Martens, 10.03.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Und wo steht, daß die Rohrreiniger überhaupt einen Schaden verursacht haben? und dann noch fahrlässig?
    Vielleicht bekommen wir mal die kompletten Informationen, bevor weiter spekuliert wird...

    Es ist doch nicht ungewöhnlich, daß ein Rückstau auch zu einem Wasseraustritt / Wasserschaden führt, Abwasserleitungen sind nicht druckfest.

    Christian Martens
     
  13. #12 PHinske, 10.03.2015
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    47
    Ursache unbekannt

    Christian Martens,

    der vorige Beitrag begann mit "wenn".

    Mehr Sachverhalt sollte wirklich noch geliefert werden, wenn noch eine Antwort gewünscht wird.

    MfG PHinske
     
  14. #13 Pharao, 10.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi PHinske,

    "Martens" Aussage muss man recht geben, das man erstmal feststellen muss, warum da jetzt ein Wasserschaden entstanden ist. Hier Pauschal einfach was anzunehmen, bringt dich mit Sicherheit nicht weiter.

    Ok, das die Rohre durchgerostet sind, kann man dann wohl eher mal ausschließen. Trotzdem kann auch ein Fehler damals beim Einbau der Rohre passiert sein oder ein Materialfehler im verlegten Rohr bzw neue Rohr bestehen ja oft nur noch aus Plastik. Die unsachgemäße Bedingung der Spiral musst du also erstmal belegen, das dadurch der Schaden entstanden ist! Und wie schon geschrieben, bei Reinigungsfirmen steht oft was von Haftung nur bei grob fahrlässig oder Vorsatz.
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    kann ein Laie vielleicht gar nicht feststellen.
    Soweit mir bekannt, haben Versicherungen auch Fachleute die für Schadenabwehr zuständig sind. Wenn nun die Betriebsversicherung benachrichtigt wird, wäre denkbar, daß die einen entsprechenden Fachmann schicken, um den Schaden zu begutachten,
    warum und woher der Schaden kommt.

    Ich hatte ähnliches schon im Haus, nur bin ich VM und kein Handwerksbetrieb.
     
  16. #15 Martens, 10.03.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Nanne, die Frage nach der Ursache ging auch an Pitty als TE und nicht an die Forengemeinde hier, die in solchen Fällen ja überaus begeistert auf solche Fragen einsteigt und sich immer wieder in alle möglichen Richtungen den Kopf zerbricht. ;)

    Weiterhin: Die Aufgabe einer Versicherung, insb. einer Haftpflichtversicherung ist es, Ansprüche abzuwehren und nicht neutral die Wahrheit aufzuspüren.

    Christian Martens
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Erstmal klären wie es zu dem Wasserschaden kam. Daraus folgt alles Weitere.
    Und Rohre von '94 können durchaus schon lange durch sein. Nur eine Frage der Belastung, z.B. mit Fettsäuren. Kenne da SML-Rohre (Grauguss) die kannst mit dem Finger durchstechen. Baujahr der Gebäude '95-'96.
     
  18. #17 alibaba, 10.03.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Haus & GrundbesitzerHaftpflicht

    Ich hatte im OG ein ein UrAltAbfluss in der Dusche/Wanne defekt ,welches man im OG

    garnicht merkte :sauer016: in der darunter liegenden WE tropfte das Wasser

    stetig :unsicher003: dafür grossflächig ,welch ein Moloch :unsicher026:

    ich dachet erst die alte Dame welches den Abfluss benutzte ,müsse für den

    Schaden in der unteren Wohnung aufkommen ,aber die ihre Versicherung

    lehnte ab und sagte das dafür der Vermieter aufkommen muss :sauer016::unsicher026:

    na jedenfalls rief ich bei der Vermieter Haus & GrundBesitzerHaftPflichtVersicherung an .....

    die sagten ja sie übernehmen die Kosten und sogar die Reperaturkosten für die

    /den defekten Abfluss in o.g. Wohnung .......[​IMG]..... , da war ich überrascht :smile007:

    Gruss
    alibaba:45:
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    318
    Ich weiß nur, das ich die Firma für eine Verstopfung beauftragt habe. Wie sie die Verstopfung beseitigt haben weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass sie mit der Spirale in das Lüftungsrohr gegangen sind. :unsicher015:Alles andere kann nur spekuliert werden. Morgen gehen sie mit einer Kamera rein und schauen sich die Rohre an wie sie verlaufen.

    Ich habe es meiner Versicherung gemeldet.

    Ich habe heute den Voreigentümer noch einmal angerufen. Das hätte ich mir auch sparen können. Der hat die Leitungen selber verlegt und wollte mir auch keine Auskunft über den Leitungsverlauf geben. Echt hilfreich war der Anruf.:sauer032:
     
  20. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Zur Verdeutlichung meines Wasserschadens im Haus: Es tropfte aus der Decke Wasser. Die Mieterin gab unverzüglich Bescheid, ich stellte sämtliche Wasserhähne im
    Haus ab und telefonierte mit meiner Haftpflicht-Vers. Es kam sofort jemand vorbei, be-
    gutachtete die Sachlage und es wurde die Versicherung der Mieterin in der darüber
    liegenden Wohnung für zuständig befunden. Diese Mieterin hatte nach Wegnahme ihrer
    Waschmaschine vergessen, den Wasserhahn korrekt zu schließen. Also eine eindeutige
    Sachlage, man wußte dann, wer für den Schaden zuständig war.
    Es ist eben nicht jeder Schadensfall gleich, schon klar.
     
  21. #20 Martens, 10.03.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    ok, welches Lüftungsrohr denn?

    Christian Martens
     
Thema: Wasserschaden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wasserschaden ursache unbekannt

    ,
  2. Wasserschaden angeblich mit Spirale verursacht

    ,
  3. hauptfallrohr defekt

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden am Parkett

    Wasserschaden am Parkett: Hallo, ich habe bei der Wohnungsübergabe mit meinem Mieter nach 7 Jahren einen Wasserschaden am Parkett (war vorher ohne Schaden) erkannt und...
  2. Wasserschaden im Keller

    Wasserschaden im Keller: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  3. Wasserschaden

    Wasserschaden: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  4. Wasserschaden durch von außen eindringendes Regenwasser

    Wasserschaden durch von außen eindringendes Regenwasser: Guten Abend, ich muss zugeben das ich die Netiquette noch nicht gelesen habe und mich deshalb nicht vorstelle. Werde es später, so vorhanden und...
  5. Keller nach Wasserschaden

    Keller nach Wasserschaden: Hallo zusammen, Wir hatten leider einen sehr unglücklichen Wasserschaden im Keller mit der Wasserleitung fuer den Garten. Es ist nichts...