Wasserschaden

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von VO1988, 31.10.2015.

  1. VO1988

    VO1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein dringendes Problem bzw. im jahr 2013 sind wir in eine 3zi. Wohnung gezogen,
    im sommer alles schön und gut nun kam der Winter und wir haben in den Schlafzimmer
    bemerkt dass die Tapete sich leicht von derWand löst. (habe mir aber keine gedanken gemacht)
    aber dann nach 3/4 wochen, kam ein eckligen geruch im schlafzimmen... darauf in habe ich mich umgeschaut
    und gesehen dass die beiden Kommoden Verschimmelt waren!!!
    Da unseren Vermieter über uns wohnt, habe ich ihn gebete zu uns zukommen und sich das bitte anschauen!
    nach seine aussage waren wir schuld weil wir nicht genug geheitz haben...nur das ding ist, sobald der VErmieter
    seine Heizung und auch nebenbei den Kamin anmacht ist bei uns mind. 21-22grad.
    Naja habe zwar nicht ganz geglaubt was er da erzählte aber um streit aus dem weg zu gehen , haben wir uns entschieden doch die heizung höher zu stellen..
    Und nun folgt den nächsten Problem. vor ca 6mon. bemerkten wir dass an esszimmer bereich, die wand immer
    mehr dunkler wurde und auch nass war, darauf in wieder den Vermieter zu uns gebeten zu kommen und nach paar wochen kam dann eine Firma sich das anschaeun, wasserschaden wurde festgestellt. seine versicherunghat darauf in alles übernommen bzw nur die tapete nicht (laut mietvertrag ist mieter dafür verantwortlich) ist auch ok sehe da kein problem. entlich nach monaten wurde was gemacht bzw dusche halbwegs gemacht fließen wurden gelegt aber im kinderzimmer meint der vermieter er lässt den boden erste wieder neu machen wenn ich dadort tapeziere aber nach soviele sachen, ist mir die lust in der wohnung weiter zu leben aber ich möchte immerhin auf laminat laufen und nicht auf Zement. Darf er sowas??? ach und nachts sind fenster und sogar die tür an den seiten und auf dem Boden wasser haben auch fotos davon falls weiter hilft.. sogar aussen sieht man an ein Fernster dass es dunkler wird.. und wiedermal meinte der Vermieter dass WIr schuld sind!!! bitte hilfe und danke dass sich jemand den riesentext durchgelsen hat.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ImmerPositiv, 31.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2015
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo,

    Wenn ich den Zusammenhang jetzt richtig verstehe scheint dieses Problem durch einen Wasserschaden entstanden zu sein der mittlerweile behoben wurde, oder ?

    Thema Schimmel in einer Wohnung, das ist gern ein Streitthema zwischen Vermieter und Mieter, allerdings lässt sich das durch Gutachter feststellen.

    Hast Du eine Rechtschutzversicherung oder bist Du im Mieterverein ?

    Letzendlich, so schreibst Du, hast Du aber auch schon keine Lust mehr in der Wohnung zu leben, was ich auch unter den geschilderten Umständen nachvollziehen kann ohne mir jetzt weitere Urteile anzumaßen.

    Von daher würde ich mir das nicht mehr gross an tun und mir eine neue Wohnung suchen, Schimmel ist gesundheitsschädlich, wie gesagt aber auch gern ein Streitthema zw. VM und Mieter.

    GGfls. Könntest Du Dich auch mal ans Gesundheitsamt wenden und dort mal nachfragen, die können Dir evlt. Auch weiterhelfen.

    Auf jeden Fall sollte diesbzgl. Abhilfe geschaffen werden, wenn der Schimmel auch an den Fenstern bereits sichtbar ist etc., auch wäre evlt. Zu überlgen ob icht auch die Möglichkeit besteht, nachdem der Zudtand immer noch nicht vernünftig wieder hergestellt wurde ob ihr nicht sogar fristlos kündigen könnt (sobald ihr eine neue Wohnung habt)

    Ich würde moch da wirklich bei einem Fachanwalt für Mietrecht oder beim Mieterverein beraten und ggfls. Vertreten lassen, gerade bei solchen Angelegenheiten.

    Bei Schimmel hört auch bei mir alles auf ( auch als VM) und wir würden alles in Bewegung setzen um aufzuspüren wo dieser herkommt und würden auch entsprechend tätig dann, GsD hat mein GöGa sehr lange in der Altbausanierung und Gebäudesanierung gearbeitet und macht jetzt beruflich auch viel bzgl. Fassadenreinigung etc. (einschliesslich Schimmelbeseitigung.etc.) , das liegt uns auch sehr am Herzen auch an unseren eigenen Objekte so dass wir uns selbst helfen können bzw. auch den Mietern. Bisher sind wir in den vielen Jahren und auch zu Zeiten als Mieter immer verschont geblieben. Aber durch dass mein GöGa beruflich u.a. Auch damit zu tun hat bekommen wir auch sehr viel mit.

    Dass der VM bzw. die Versicherung die Tapeten nicht bezahlt die durch den Wasserschaden auch hin sind, kann ich nicht so nachvollziehen . Wir hatten letztens selbst einen Wasserschaden in einer Whg., mit betroffen war die Wohnung dadrunter, die Versicherung hat alles übernommen, erstmal mussten eine ganze Zeit Trockner aufgestellt werden etc., die Versicherung hat den PVC Boden der Mieterin oben und auch die Deckenpaneele die dadurch zu Schaden gekommen auch übernommen und auch die Stromkosten die für die Trockner gebraucht wurden, das war überhaupt kein Thema !


    Gruss
    immerPositiv
     
  4. #3 ImmerPositiv, 31.10.2015
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    zum Kinderzimmer noch, um es richtig zu verstehen:

    war dort auch ein Wasserschaden bzw. war es mit betroffen dass dort Laminat raus musste ...oder lag da von Anfang an keiner ? Ich steh da gerade etwas auf der Leitung odet kann es nicht richtig deuten aus Deinem Bericht.

    Wasser an Türen und Fenstern darf auch nicht in den Mengen wie Du sie beschreibst nicht sein.

    ich würde mir ehrlich gesagt rechtlichen Beistand suchen, das Thema ist doch etwas heikel.

    LG
     
  5. VO1988

    VO1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für deine schnelle antwort :)

    also wo wir hergezogen sind war schon im kinderzimmer ein Laminat boden, der schimmel was an der esszimmer wand war, ist von den
    wasserschaden entstanden aber das wasser an den Fernster und sogar an der tür waren schon ende 2013 da.. aber laut vermieter
    ist es unsere schuld und somit machen wir das ganze schon seit ne weile mit, so nun vor kurzen war mein onkel als besucher bei uns
    und da er eine eigene Baufirma in FR hat, habe ich ihn gebeten das alles anzuschauen... nun er sagte ganz klar (fenster+tür) ein
    isolierungsproblem sei. Das Haus ist laut vermieter erst 19 jahre alt.... ich versuche gleich fotos hochzuladen um es zu zeigen

    LG
     
  6. VO1988

    VO1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So hier nur ein paar fotos von den schimmel... der rest geht gerade nicht auf da mein handy rumspinnt durch ein sturtz... aber ich ich versuche die noch irgendwie hinzubekommen
     

    Anhänge:

  7. VO1988

    VO1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Trockner hat die Firma bei uns gestellt aber die Strom rechnung ist an mir hängen geblieben.. jetzt kam er auf mich zu und sagte dass ich die nebenkosten wegen 3 tage zu spät überwiesen habe und wollt mir eine abmahnung geben ???? ich habe darauf hin nichs unterschrieben und gemeint
    dass auch ICH arbeiten muss und nicht sofort alles macen kann... ich habe ihn darauf aufmerksam gemacht dass auch er leider sehr vieles gehen lässt wie zb im badezimmer bekommen wir bei duschen kaum druck am dusch wasserkopf nun sind es 3 mon. her und nichts bis jetzt. und dass auch der garten nihct einmal gemacht wurde und steht im mietvertrag dass er es machen muss da ich auch dafür zahle.. seine antwort war wenn es dir nicht passt warum ziehst du denn nicht aus?? sehr nett oder?
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    321
    Ich denke auch, dass es ein Hausproblem sein könnte. Ist Dämmung auf dem Haus? Wenn ja, wie viel cm stark? Es kann auch der Taupunkt falsch liegen. Was sagt die Feuchtigkeit aus?

    Wie oft und wie und wie lange lüftet Ihr?
     
  9. VO1988

    VO1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    wir lüften morgens vor und nach der arbeit und auch abends kurz da die wohnung auch ein intensiven gerucht hat... wie viel cm stark die dämmung ist hab ich erlich gesagt kp.. am außenwand sieht man unten wo der putz kaputt gegangen ist sowas wie ne schwartze folie aber ich schätz es ist höchstens auch 1 bis 1,5 cm nur....
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    nach dem Farbverlauf auf Bild Nr. 12 (immer nur die Endnummern) sehe ich hier die Wahrscheinlichkeit für Ursache Wasserschaden gegeben. Bei den Bildern aus den Fensterlaibungen und der Außenaufnahme gehe ich von einer starken Vorliebe fürs Kipplüften aus...
    Die Dämmung des Jalousiekasten wäre zu prüfen, hier gibt es offensichtlich starke Kondensablagerungen.
    Die relative Luftfeuchte und die Raumtemperatur sollte dokumentiert werden. Die Anschlüsse des Fensters sollte man sich genauer ansehen.
    Entsprechend kann man dann Aussagen zum Taupunktverlauf treffen.

    Mein Verdacht derzeit: multiple Ursache.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.363
    Zustimmungen:
    736
    Erwähne mal wieder meine simple Entfeuchtungsmethode . Hydrogenium und Natriumchlorid mögen sich.Eine Schüssel mit Salz -einfaches Streusalz- in den Raum stellen.
    Ich weiß, ich werde ausgelacht, aber es wirkt.(Zumindest bei uns.)
    Das Salz ist -je nach Feuchtigkeit im Raum- schnell naß, Salz wechseln usw.
     
  12. #11 ImmerPositiv, 01.11.2015
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Ganz ehrlich, nimm Dir rechtlichen Beistand.

    Ich würde mit eine andere Whg.suchen.

    Wenn ich schon sehe was da an Schimmel ist und wie der VM mit den Kosten für die Trocknungsgeräte umgeht usw (ich vermute die Gebäudevers.wiird auch die Stromkosten übernommen haben ...so kenne ich dass, die Vers.hat uns das überwiesen und ich habe es den betroffenen Mietern erstattet , dir Geräte zählen nämlich den Verbrauch.

    Genau so wurden Tapeten,Palette etc.den Mietern ersetzt,auch das verarbeiten bzw.anbringen)

    Das Fenster bzw.die Fassade auf dem Bild wo der Schimmel ausser zu sehen ist, ist da eine Küche oder Bad hinter?

    Für Kipplüften z.B.sieht uns das zu gerade und gleichmäßig verteilt aus so wie dort die Schimmelbildung sichtbar ist.

    Nun gut, wie gesagt, ich empfehle hier wirklich dass ihr Euch einen Fach!Anwalt für Mietrecht nehmt, der kann alles weitere für Euch tun, Gutachter anfordern die schnell rausbekommen woher der Schimmel/ Feuchtigkeit kommt etc. Und ich würde mich auch nach einer neuen Whg.umschauen und zusehen dass ich da raus komme.

    Gut man kennt jetzt nur Deine Seite wonach man sich jetzt ein Bild macht ...diesbzgl.kann ich dir nur das empfehlen was ich angesprochen habe und ich vermute dass dein VM evtl.nicht mit offenen Karten spielt ...nur eine Vermutung ...ohne ihm nahe treten zu wollen nur macht es einen Misstrauisch wenn ein VM bei einem Wasserschaden so handelt was Kosten betrifft (hier Strom der Trockner, Tapeten die dadurch in Leidenschaft gezogen wurden etc.etc)

    Vor allem wenn man selbst schon so eine Situation hatte und weiss wie das abläuft mit Versicherung etc.

    Dein Onkel ist auch vom Fach der sich das angesehen hat und lt.Bildern stimmen wir dem auch zu was er dazu gesagt hat.

    Lieben Gruss
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    guck dir mal das 31er Bild nochmal an. Über dem vorderen Flügel deutlich stärker, der hintere bleibt stehen, deshalb dort nach hinten abnehmend und dann wieder die Ecke.

    Aber auch damit ist es nicht getan. Da ist noch mehr dran.
    Es schadet aber nicht wenn VO1988 sich die Lüftungsempfehlungen vom DMB mal ansieht und sich die Schimmelpilzbroschüren vom Bundesumweltministerium mal ansieht. Wissen schadet nur dem der es nicht hat, auch wenn Westerntitel etwas anderes suggerieren.

    Das ist eine Wohnsituation aus der man umgehend raus will. Nach der Beschreibung des Vermieterverhaltens, würde ich heute schon nach einer anderen Wohnung sehen und morgen Rechtsbeistand einholen und nach Rücksprache mindern.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  14. #13 ImmerPositiv, 01.11.2015
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Ganz genau Duncan, so oder so, da will man nur noch raus (mir stehen da die Haare zu Berge)

    mag es evtl. Hier oder da Auch durch Kipplüften kommen, da streiten sich auch gern die Geister, letzendlich ist es allgemein eine Zustand in der Wohnung der so Gesundheitsgefährdent ist und wo , meines Erachtens nach, ein VM-Kollege (wo ich mich gerade mal wieder etwas für *fremdschäme* ) der alles andere als einsichtig ist und den Mietet füt alles verantwortlich macht und ggfls. Auch Versicherungstechnisch evtl. Etwas nicht koscher ist (hier Tapeten Ersatz, Stromkostenerstattung etc., und auf den geposteten Bildern doch zu sehen ist dass da doch was mit dem *Bau* nicht in Ordnung ist) , lasse mich aber gern einesbesseren belehren.

    Aber, all das kann man herausbekommen, dafür gibt es Gutachter und dir machen ihre Arbeit.

    Ansonsten bleibe ich dabei, Fachanwalt für Mietrecht, raus aus der Wohnung und dann soll die Sache seinen Lauf nehmen, ich vermute dass hier der TE ohne rechtlichen guten Beistand nicht weiter kommt (oder rechtlichen Beistand und Beratung etc. durch den Mieterverein.)

    LG
    Und einen schönen entspannten Sonntag noch, den ich mit Buchführung verbringen werde :-))
     
  15. VO1988

    VO1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , danke erstmal dass ihr euch so ne zeit genommen habt und euch alles gelesen und auch angeschaut habt.. so heute wollte ich morgens kurz zu bäcker und was finde ich ... an den Türschloss alles nass, schau mich nochmal um und mal wieder an den balkon tür auch wasser auf dem boden.
    Morgen früh werde ich mich gleich an einen FACHANWALT wenden... nach eine neue wohnung schauen wir uns schon um aber die frage ist ob wir kündigen dürfen und sofort ausziehen oder doch noch 3 mon. hier bleiben müssen... wäre schreklich. selbst auf dem Hoff spürt mann dass wir hier nicht mehr erwünscht sind... selbst die Miete haben wir weiter bezahlt während der Baustellen zeit sogar wo die dusche rausgebaut wurde und wir wochen lang in eine plastik wanne duschen müssten.... wir sind lagsam am verzweilfeln.. wollten kein streit mit vemieter und zahlen die volle miete und was passiert? wir haben die arschkarte... da auch unseren Wasseranschlüsse bei Ihm in dem keller sind, hat er oft auch mal das wasser abgestellt ohne etwas zu sagen, als ich dann bei ihm klingelte sagte er, er sei gerade dabei bei sich etwas zu reparien...aber mann muss doch den Mieter bescheid geben!!! sein antwort war aya war ein notfall.. gut einmal ist ok kann passieren aber es sind schon 4-5 mal vorgekommen. selbst letzen sonntag ohne bescheit zu geben kam riesen krach bei ihm und auf einmal höre ich wie er das wasser abstellt, kam etwa irgendwie eine nachricht oder sowas? nein
    dann hab ich ihn gesehen im hoff und plötzlich sagte der Ach ja wasser hab ich abgestellt es ist ein Monteuer da, der sich gerade die Pumpe anschaut...
    Toll wäre ich oder meine frau am duschen oder waschmaschine an oder spülmaschine ?? Für ihn ist sowas selbsverständlich... langsam reicht es wirklich!!
     

    Anhänge:

  16. #15 ImmerPositiv, 01.11.2015
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Weise und gute Entscheidung die Du/ihr getroffen habt. Und in meinen Augen der allerbeste Weg.

    Nein, der VM darf nicht einfach so das Wasser abstellen und das was Du jetzt noch geschildert hast, da kommt bei mir persönlich noch mehr Fremdschämen hoch wirklich.

    Ich fänd es interessant wenn Du uns berichten würdest was der Anwalt gesagt und eingeleitet hat. Ich bin gespannt und drücke die Daumen dass ihr da schnell raus kommt.

    LG
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Der Jurist antwortet hier: es kommt darauf an. Das ist einer der Punkte die du dann mit deinem Anwalt besprichst. Es gibt u.a. vom LG Berlin eine Entscheidung die die fristlose Kündigung durch den Mieter absegnet. Aber der Fall war ziemlich heftig mit lebensgefährlicher Erkrankung (Lungenentzündung). Als Argumentationshilfe taugt der aber schon mal.
    Der versierte Mietrechtler sollte da auch noch so manch andere Argumentation finden die deinen jetzigen Vermieter dazu bewegen sollte einer sehr kurzfristigen Beendigung des Mietverhältnisses zu zustimmen. Aber das ist kein Selbstläufer, da gibt es auch gegenteilige Entscheidungen.
    Rechtlich könnt ihr noch heute die Whg. für immer verlassen. Es geht dann "nur noch" um die Zahlungspflicht der Miete. Also ihr müsst dort nicht wohnen bleiben, wenn ihr eine andere Wohnmöglichkeit habt. Aber das liebe Geld....

    Wasser abstellen ohne den Mieter zu informieren ist nur im Notfall (z.B. Rohrbruch) zulässig und dann ist die Information unverzüglich z.B. durch Aushang nachzuholen. Die Zeitspanne ist so weit möglich zu begrenzen. So zumindest kenne und handhabe ich es. Ggf. wird z.B. eine Rohrschelle gesetzt und die eigentliche Reparatur mit entsprechender Ankündigung vorbereitet und durchgeführt.
    Welche Pumpe da warum zum Abstellen des Wassers geführt hat ist mir noch nicht so ganz klar. Abwasserhebeanlage?
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  18. VO1988

    VO1988 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das erste mal war am waschbecken etwas geplatzt und immer wieder solche sachen aber warum macht er komplett alles zu? ich versteh es nicht? ich gehe ja davon aus dass mein Wasser mit seins separat ist... macht doch kein sinn ... oder es wurde doch erklären wieso ich 400 euro nachzalssung bekommen habe... zahl ich etwa sein wasse mit?? ich stell mir langsam all die fragen ....
     
  19. #18 ImmerPositiv, 02.11.2015
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Guten Morgen,

    Ob ihr sein Wasser mit bezahlt kann ich Dir nicht sagen, habt ihr eine eigene Wasseruhr ?

    Vlt. Würde auch eine NK Abrechnung etwas aussagen, wie wird der Wasserverbrauch dort abgerechnet Etc.

    Kurzum, es scheint einiges im argen zu sein, also Fachanwalt für Mietrecht, alle Unterlagen mitnehmen inkl. Mietvertrag, NK Abrechnungen die Du hast, evtl. Schriftverkehr mit dem VM , Fotos und einen Spickzettel wo Du alles aufgeschrieben hast was da für dich im argen liegt (so ein Zettel ist ganz gut , zumal man gern was vergisst wenn man dann beim RA sitzt ;-))

    Gruss
     
Thema: Wasserschaden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. formular Stromkostenerstattung versicherung

Die Seite wird geladen...

Wasserschaden - Ähnliche Themen

  1. Wasserschaden am Parkett

    Wasserschaden am Parkett: Hallo, ich habe bei der Wohnungsübergabe mit meinem Mieter nach 7 Jahren einen Wasserschaden am Parkett (war vorher ohne Schaden) erkannt und...
  2. Wasserschaden im Keller

    Wasserschaden im Keller: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  3. Wasserschaden

    Wasserschaden: Hallo, kurz zum Sachverhalt, in unserem vermieteten Haus ist ein Wasserschaden entstanden. Im Haus nebenan war eine Leitung undicht und durch die...
  4. Wasserschaden durch von außen eindringendes Regenwasser

    Wasserschaden durch von außen eindringendes Regenwasser: Guten Abend, ich muss zugeben das ich die Netiquette noch nicht gelesen habe und mich deshalb nicht vorstelle. Werde es später, so vorhanden und...
  5. Keller nach Wasserschaden

    Keller nach Wasserschaden: Hallo zusammen, Wir hatten leider einen sehr unglücklichen Wasserschaden im Keller mit der Wasserleitung fuer den Garten. Es ist nichts...