Wasseruhren in Mehrfamilienhaus

Dieses Thema im Forum "Kaltwasserversorgung" wurde erstellt von *Rosalie*, 10.02.2012.

  1. #1 *Rosalie*, 10.02.2012
    *Rosalie*

    *Rosalie* Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum :wink5:

    ich bin Eigentümerin einer selbstgenutzten Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. In unserer Haushälfte sind 3 Wohnungen von denen die 2 anderen vermietet sind.
    Nun wurde von den 2 Eigentümern der vermieteten Wohnung angeregt die Wasseruhren Kalt und Warmwasser auszutauschen da Diese sehr alt sind.

    Nun würde ich gern Folgendes wissen:

    1. Sind Wasserzähler Gemeinschafts- oder Sondereigentum?
    2. Muss für das gesamte Haus eine Firma beauftragt werden, z.B. Minol oder darf ich als Eigentümer für meine Wohnung allein Jemanden beauftragen? Ggf. auch geeichte Wasseruhren im Baumarkt kaufen und eine Firma mit der Anbringung beauftragen?
    3. Da für mich - weil ich die Wohnung ja nicht vermiete - die Kosten der Umlegung auf etwaige Mieter uninteressant ist, kann ich mich gegen eine Miete der Wasseruhren entscheiden oder gilt hier der Mehrheitsbeschluss?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich danke euch vorab.

    Viele Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Was steht denn dazu in den Verträgen?

    Wenn Du es nicht selbst machen willst ja. Aber das kann jeder Sanifrosch.

    Naja entweder alle oder keiner. Sonst ist ja eine Kostenverteilung nicht möglich.
     
  4. #3 lostcontrol, 11.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    mit mieten kommst du im endeffekt im mehrfamilienhaus ohnehin besser weg.
    die dinger müssen ja per gesetz alle 6 (oder 7?) jahre geeicht (in der realität: ausgetauscht) werden, da kommst du billiger weg wenn du sie mietest und du musst dann auch nimmer selbst drandenken.
    ausnahme: du baust die dinger selbst ein, das dürfte billiger sein. ich kann mir aber nicht vorstellen dass eine WEG das zulässt...
     
  5. #4 lostcontrol, 11.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ach so, bitte vorsicht:
    mieten kannst du die dinger natürlich nur dann, wenn die entsprechende abrechnung auch von 'ner entsprechenden abrechnungsfirma gemacht wird. wenn ihr bzw. euer hausverwalter das selbst macht (was ja beim kaltwasser kein grosses problem ist) wird's die möglichkeit der miete vermutlich nicht geben.
     
  6. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Doch doch.

    Wir haben Liegenschaften da vermieten wir die Messgeräte, aber ablesen abrechnen tut der Vermieter selber. Wir haben auch Funkliegenschaften da hat der Eigentümer das Zeuch gekauft und wir liefern nur die Ablesewerte. Auch gibt es die Möglichkeit, dass wir die Sachen vermieten, der Hausmeister selber abliest und wir dann die Abrechnung machen.

    Also frei nach dem Motto: "Nichts ist unmöglich". Ist alles nur eine Sache der Vertragsgestaltung und der Flexibilität.

    Allerdings gibt es einige große Messdienste die so fexibel wie ein Betonpfeiler sind.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Hi Loschdi, um Dein Hintergrundwissen abzudiäten: Kaltwasserzähler haben sechs Jahre, Warmwasserzähler und Wärmemengenzähler fünf Jahre "Laufzeit". ;-)
     
  8. #7 lostcontrol, 12.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    danke berny - war mir nimmer sicher ob 6 oder 7 jahre beim kaltwasser...
     
Thema: Wasseruhren in Mehrfamilienhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eine wasseruhr bei mehrfamilienhaus

    ,
  2. wasserabrechnung mehrfamilienhaus

    ,
  3. wasserzähler mehrfamilienhaus

    ,
  4. wasserzähler im mehrfamilienhaus,
  5. wasseruhr mehrfamilienhaus,
  6. wasserzähler kaufen oder mieten,
  7. wasseruhren in mehrfamilienhäusern,
  8. wasseruhren mehrfamilienhaus,
  9. wasseruhren mieten,
  10. gasmelder seit 1997 im mehrfamilienhaus nicht geeicht,
  11. wasseruhren tauschen,
  12. mehrfamilienhaus wasserabrechnung,
  13. Minol austausch der wasserzähler,
  14. wasseruhren kaufen,
  15. wasseruhren kaufen oder mieten,
  16. wasserzähler selbst wechseln,
  17. geeichte wasserzähler kaufen,
  18. mehrfamilien wasserzähler,
  19. wasseruhren wechseln minol,
  20. mehrfamilienhaus eine wasseruhr,
  21. eune wasseruhr in einen mehrfamilienhaus,
  22. wasseruhr geeicht im baumarkt,
  23. Wasserzähler Geeicht Kaufen haus,
  24. Wasseruhren Genauigkeit in Mehrfamilien Hääuser,
  25. wasserzähler austauschen in mehrfamilien haus von eigentümer besezt
Die Seite wird geladen...

Wasseruhren in Mehrfamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Kontrolle des Heizverhaltens im Mehrfamilienhaus

    Kontrolle des Heizverhaltens im Mehrfamilienhaus: Hallo Forum, ich kann anhand der Stromzähler (Nachtspeicheröfen) sehen, dass 2 Mietparteien offensichtlich nicht heizen. Wie muss ich vorgehen,...
  2. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  3. Zwangsversteigerung eines Mehrfamilienhauses. Ich hätte gerne eure Meinung dazu

    Zwangsversteigerung eines Mehrfamilienhauses. Ich hätte gerne eure Meinung dazu: ... und ein paar Infos fehlen mir auch. Es handelt sich um folgendes Objekt:...
  4. Wohnungseingangstüren im Mehrfamilienhaus

    Wohnungseingangstüren im Mehrfamilienhaus: Hallo, ich bin seit kurzem Eigentümer eines Mehrfamilienhauses in Hessen, Baujahr 1957. Die neun Wohnungseingangstüren sind auch Baujahr 1957....
  5. Software für Mehrfamilienhaus

    Software für Mehrfamilienhaus: Hallo zusammen, mit welcher Software verwaltet Ihr eure Immobilie(n)? Gibt es eine kostenlose Software auf dem Markt, wo ich sogar die...