Wasseruhren können nicht gewechselt werden, weil Absperrhähne immer wieder fest sind

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von Dolanooo, 04.06.2015.

  1. #1 Dolanooo, 04.06.2015
    Dolanooo

    Dolanooo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach 5 Jahren war es wieder Zeit, die alten Wasseruhren im Mietshaus gegen neue zu tauschen.

    Der von der ISTA beauftragte Monteur war sehr verärgert, weil sich einige Absperrhähne gar nicht mehr oder nur mit der Zange betätigen ließen.

    Es handelt sich um einfache Kugelhähne, die sich bei Nichtgebrauch in einigen Monaten von selbst "festfressen".

    Damit das nicht passiert, müssten im Idealfall diese Hähne vielleicht jeden Monat einmal auf- und zugedreht werden...

    Das schaffen aber einige meiner Mieter nicht.

    Deshalb meine Fragen an die Erfahrenen unter euch:

    1) Wie erreicht ihr, dass eure Absperrhähne immer leichtgängig bleiben?
    2) Der Monteur meinte, ich solle "Schieber" einbauen lassen, also solche als Wasserhahn bekannte Ventile mit Rädchen, die man mit mehreren
    Umdrehungen auf und zu schraubt. Hilft das?
    3) Ich habe im Keller einen Waschmaschinenraum.Über jeder WM ist auch eine Wasseruhr. Der Monteur fordert für jede Wasseruhr einen eigenen
    Absperrhahn. Es gibt z.Z. für alle WM nur einen gemeinsamen Absperrhahn, der auch funktioniert. Aber um den zu erreichen, müsste er die
    bereitstehende kleine Leiter benutzen, was er ablehnt. Ist das zu viel verlangt?

    Danke.
    Dolanooo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alibaba, 05.06.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ich habe noch nie gehört :019sonst: das die WasserUhren auf Grund der ApsperrHähne nicht getauscht werden konnten :huepfend013:

    bei uns machen das die Wasserversorger selber ,noch nie wurde so etwas angemahnt oder so , auch gehören mir die Uhren nicht

    zahlt man da nicht irgendwie in der Wasserrechnung bzw. abgegolten :erschreckt015::D

    vermutlich meinst du in den Mieterwohnungen :muede007:

    wenn du willst das der Mieter den AbsperrHahn öfter mal ohne dein zutun betätigt ,

    musste ihn anlernen , und anschreiben ,dass du monatlich zweimal vorbei kommst und für drei Stunden zum AbendBrot den ApsperrHahn

    persönlich zu drehst ,er solle sich schon mal ein paar GiessKannen abfüllen , sollst mal sehen wenn du das einmal gemacht hast ...

    würde es vermutlich von selbst klappen :D falls der UnterApsperrHahn schwergängig geht ,oder der Mieter dir den zutritt verwehrt

    sperrste den HauptHahn zu ,.................. denke mal so werden die Mieter das am allerliebste selber machen ,wenn ich machst du es :019sonst:

    Gruss
    alibaba:D
    PS:" glaub nicht alles was im MieterVermieterFernsehen kommt" :D
     
  4. #3 alibaba, 05.06.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    oder drehst den HauptHahn zu ,der Mieter geht immer den kurzen Weg zuerst und dreht sein WohnungsAbsperrVentiel auf und zu ,als erstes

    dann geht er "Immer den Rohr nach " bis in den Keller :61:

    Gruss
    alibaba :D
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Da hast Du ja Glück, dass Sie den Absperrhahn nicht abgerissen haben. :D

    Du solltest die Absperrhähne dort montieren, wo sie leicht ran kommen. Die Leute haben echte Knebelverträge und müssen sich echt beeilen, um alles zu tauschen. Außerdem sind sie nicht versichert, wenn sie auf eine Mieterleiter steigen. Ich hätte mich auch geweigert.
     
  6. #5 Dolanooo, 05.06.2015
    Dolanooo

    Dolanooo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke erst mal für die Antworten.

    Ja, es handelt sich um die Absperrhähne in den Wohnungen. In der Küche und im Bad befinden sich (durch eine kleine Fliesenplatte abgedeckt) die Wasseruhren für Warm- und Kaltwasser. Dort gehen auch die Hauptwasserleitungen von unten nach oben durch.
    Diese Wartungsschächte sind vom Voreigentümer des Mietshauses recht klein angelegt worden, ich möchte dort auch nicht montieren müssen.

    Die Absperrhähne sind im Normalfall immer offen. Wenn man an sie ran will, muss man immer etwas umständlich mit dem Schraubenzieher in der Fliesenfuge fummeln, damit man die Fliesenplatte abnehmen kann....

    Wenn ich unten den Haupthahn zudrehe, (= Vorschlag von Alibaba), dann rufen die Mieter die Hausverwaltung oder mich an: "Wasser geht nicht!"
    Und womöglich lassen sie noch den Fliesendeckel fallen oder zerkratzen alles.

    Deshalb suche ich nach einer dauerhaften unkomplizierten Lösung.
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    321
    Warum vergrösserst Du die Abdeckung nicht? 2 oder4 Fliesen sollte manchmal möglich sein.

    Wir bekommen öfter Aufträge, es auf Arbeitsweise zu vergrössern, weil nicht getauscht werden kann. Die gehen rein, zu kleine Öffnung um WZ zu tauschen, Mängelschreiben und verschwinden wieder. Dann muss der Vermieter sich um die Änderung kümmern. Im gleichen Arbeitsgang werden neue Kugelhähne eingebaut.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Buhuuu :heul

    Vom teuersten Anbieter auf dem Markt könnte man etwas mehr Leistung und etwas weniger Gejammer erwarten - Knebelvertrag hin oder her.


    Mein Sanitär-Favorit meint, dass einmal im Jahr zu und wieder auf genügt. Das passiert bei mir beim Ablesen.


    Auch die sollten regelmäßig bewegt werden.


    Offensichtlich. Wenn der vorhandene Zugang nicht UVV-konform ist, kann der Monteur ja gerne seine eigene Leiter, Hubbühne oder was auch immer mitbringen - für den Austausch dürfte ein Pauschalpreis vereinbart sein, wenn er nicht sowieso mit der Zählermiete abgegolten ist.

    Such dir einen weniger weinerlichen Anbieter. Am Ende sparst du dabei auch noch Geld.
     
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Es gibt auch Vorteile wenn man als VM im Haus wohnt. Die Wasserhähne werden von mir regelmäßig auf- und zugedreht. Allerdings nur die Kalt-
    wasserhähne, die sich im Heizraum befinden. Warmwasserzähler in den Wohnungen ist Sache der Mieter. Ich denke, es wird eher nicht gedreht
    zum Zwecke der Instandhaltung, hier geht es auf Kosten des VMs.
     
  10. #9 immodream, 05.06.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Dolanooo,
    es gibt doch nur zwei Möglichkeiten: Du schließt das Hauptventil an der Hauptwasseruhr und dann schreien eben einige andere Mieter weil sie eine halbe Stunde kein Wasser haben.
    Oder du nimmst Geld in die Hand und baust deine Wohnungseigenen Absperrventile um.
    Die Mieter zu bitten, regelmäßig einmal im Monat das Absperrventil zu schließen und zu öffnen ist so ähnlich sinnlos , wie die Aufforderung zum Flurputzen, Gartenpflege, Mülltonnen herausziehen usw.
    Grüße
    Immodream
     
  11. #10 Berny, 06.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2015
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Und wann tauschst Du den teuersten Anbieter am Markt gegen einen preiswerten halb so teuren örtlichen aus? Denk' bitte dran, dass Du zur Wirtschaftlichkeit verpflichtet bist.
    Unsere Kugelhähne, vom örtlichen Fachbetrieb mit den Wasserzählern zusammen eingebaut, funktionieren übrigens heute noch genauso gut wie vor fünf Jahren.
     
  12. #11 immodream, 06.06.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Dolanooo,
    ich habe die Ista-Wasseruhren von meinem Handwerker des Vertrauens beim Umbau der Badzimmer einbauen lassen.

    Diese Handwerksfirma tauscht dann auch grob alle 6 Jahre die Wasseruhren bei der Wartung der Heizthermen aus, so das so gut wie keine Lohnkosten anfallen.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Wasseruhren können nicht gewechselt werden, weil Absperrhähne immer wieder fest sind
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. absperrhahn fest

    ,
  2. wasseruhr mit absperrhahn

    ,
  3. wasseruhreinbau sondereigentum

    ,
  4. absperrventil wasseruhr sondereigentum ista,
  5. ista absperrventil fest,
  6. wann muss die wasseruhr getauscht werden,
  7. gemeinsamer wasseruhr im Mietshaus,
  8. absperrhahnmit rädchen,
  9. absperrhahn an wasseruhr fest
Die Seite wird geladen...

Wasseruhren können nicht gewechselt werden, weil Absperrhähne immer wieder fest sind - Ähnliche Themen

  1. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  2. Immer Ärger mit den Mietern

    Immer Ärger mit den Mietern: Hallo ihr lieben Wir sind neu hier. Gerade heute wieder das nächste Ärgernis Stellt unser Mieter ohne Erlaubnis eine Antenne in unserem Garten...
  3. Reparaturkosten für feste Heizkörperthermostate

    Reparaturkosten für feste Heizkörperthermostate: Hallo liebe Community, ich habe wieder mal eine Frage und zwar rufen mich im Moment vermehrt meine Mieter an, die Heizkörperthermostate seien...
  4. Versicherung hält an Vertrag fest

    Versicherung hält an Vertrag fest: Ich hatte letztens mal die Gelegenheit, den Versicherungsvertrag zu kündigen und mir was günstigeres zu suchen. -- Und zwar hatte mir die...