Wasserverbrauch im Mietergarten

Dieses Thema im Forum "Kaltwasserversorgung" wurde erstellt von Holly Golightly, 12.04.2012.

  1. #1 Holly Golightly, 12.04.2012
    Holly Golightly

    Holly Golightly Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag miteinander,

    ich habe folgende Frage: in einem 4-Familienhaus gehören mit zwei Wohungen, die beide vermietet sind. Zu einer der beiden Wohnungen gehört ein Garten, wo sich auch ein Wasserhahn befindet. Die anderen Bewohner haben sich nun beschwert, dass sie den Wasserverbrauch meiner Mieter für Gießen, Pool etc. bei der NK-Abrechnung mittragen. Wie kann ich das am besten lösen? Eine separate Wasseruhr installieren lassen? Wieviel kostet so etwas ca.?
    Ein Problem ist auch, daß es für jede Wohnung eine Wasseruhr gibt, der Verbrauch vom bisherigen Hausverwalter allerdings nach Köpfen aufgeteilt und berechnet wurde.
    Vielen Dank für Eure Antworten

    LG Holly
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Stuttgart
    Also wenn Wasseruhren je Wohnung installiert sind, würde ich ab dem nächsten Abrechnungszeitpunkt aufgrund von §556a BGB § 556a BGB Abrechnungsmaßstab für Betriebskosten die Abrechnung des Wassers nach Verbrauch machen. Dies muss den Mietern schriftlich vor Beginn des Zeitraums mitgeteilt werden. Dazu z.B. am 01.01.2013 alle Uhren ablesen, dass dann zum 31.12.2013 der tatsächliche Verbrauch ermittelt werden kann. Eichfristen beachten.
    Man könnte ja auch mal ausprobieren, wo das Gartenwasser denn gezählt wird, evtl. läuft es ja schon über die Uhr der zum Garten gehörigen Wohnung, ansonsten würd ich mit nem Sanitämenschen sprechen und nen Zwischenzähler einbauen lassen und diesen dann auch direkt mit dem richtigen Mieter abrechen.
     
  4. #3 Papabär, 12.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Wenn das Gartenwasser über den Hauptzähler läuft, dann vlt. auch mal die Verbrauchsmengen für Trink- und Abwasser abgleichen. Möglicherweise werden hier Kanalgebühren bezahlt, obgleich Teile des Frischwassers direkt dem Grundwasser zugeführt werden.

    Andererseits würde ich die Möglichkeit eines separaten Brunnens nicht außer Acht lassen.
     
  5. #4 immodream, 12.04.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    eine geeichte Wasseruhr, die du direkt an den Wasserhahn anschrauben kannst, wird in einigen Baumärkten bereits für unter 20 € angeboten. Damit kannst du doch den Wasserverbrauch im Garten gut berechnen und vor der Verteilung des Restwassers in Abzug bringen .
    Wieso wird bei installierten Wasseruhren nach pro Kopf abgerechnet ?
    Hat hier wieder eine Hausverwaltung ( ICH bitte die guten Hausverwalter unter euch mich nicht zu schlagen ) gepennt?
    Grüße
    Peter
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Hallo Holly,
    ist in den Mietverträgen etwas über die Abrechnungsmodi vermerkt?
    Sind die vorhandenen WZ noch innerhalb der Eichfristen von 6 Jahren?
     
  7. #6 Holly Golightly, 13.04.2012
    Holly Golightly

    Holly Golightly Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben und vielen Dank für Eure Antworten.

    Im Mietvertrag steht nur "der hinter dem Haus gelegene Garten wird mitvermietet". Leider nichts bezüglich des Wasserverbrauchs. Der wurde auch erst Thema, als die Mieter einen Pool aufstellten.

    Der bisherige "Hausverwalter" (er hat sich nur um die Nebenkostenabrechnungen gekümmert) erscheint mir auch nicht sehr professionell. Warum die Wasseruhren außer acht gelassen wurden, weiß ich nicht und er ist im Moment auch nicht erreichbar.

    Wie schraubt man denn so eine Wasseruhr an? Ist das schwer? Kann frau das auch?:84:

    LG
    Holly
     
  8. #7 Holly Golightly, 13.04.2012
    Holly Golightly

    Holly Golightly Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wann die Wasseruhren geeicht wurden, weiß ich leider auch nicht.
    Meine Vermutung ist, daß es einfacher ist, den Gesamtwasserverbrauch auf die Köpfe umzulegen und er das deswegen gemacht hat.....
     
  9. #8 Papabär, 13.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Man könnte natürlich mal schauen was drauf steht ... aber bäh, viel zu kompliziert - lieber ins Forum weinen.

    Klar, die Personenzahl bleibt ja auch immer konstant, wohingegen die Fläche ... :kopfpatsch
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Um die Altmieter nicht zu verprellen, haben wir den Wasserverbrauch nicht mehr ruhigen Gewissens nach Wohnflächen aufteilen können (der Verbrauch der neuen Mieterin war 44% vom Hausverbrauch bei nur 14% Mietflächenanteil) und haben Zwischenzähler installieren lassen. Das während der Abrechenperiode - vorher schriftlich angekündigt - und sogar die anteiligen Verbräuche jeweils zurückgerechnet. Ausserdem noch zwei WMZ installiert, wodurch die 2014-Anforderungen auch schon jetzt erfüllt werden. Niemand hat auch nur mal nachgefragt, geschweige denn reklamiert. Alle M sind scheinbar zufrieden, wir auch.
     
  11. #10 Papabär, 13.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Äähm ... Ja. :unsicher001:

    Bevor ich mir Gedanken über die Art und den Einbau der Messtechnik mache, würde ich doch zuerst mal schauen, ob der Gartenwasserhahn nicht vlt. einen eigenen Brunnen hat. Gerade in kleineren Objekten wäre da ja kein Ausnahmefall.
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Naja, Brunnenwasser ist jetzt nicht so beliebt in einem Pool .......

    Zumal der Wasserhahn wohl am Haus verhanden ist und ein Brunnen in der Regel doch eher außerhalb des Hauses irgendwo steht.
     
  13. #12 Christian, 13.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    @ Pharao: Hirn einschalten ... und "Brunnen" ggf. durch "Bohrloch" ersetzen, oder andere Begriffe, die in deinem Sprachgebrauch für den gemeinten Sachverhalt üblich sind.

    Mag sein, daß irgendwas angeblich nicht beliebt sein soll. Ich kenne mehrere Haushalte, die überhaupt kein Wasser aus dem "öffentlichen Netz" verwenden - da kommt alles ausschließlich aus dem eigenen "Brunnen", "Bohrloch", aus der "eigenen Hauswasserversorgung", oder wie auch immer man das nennt. Alles! Ob die nicht wissen, daß das gar nicht "beliebt" ist?

    Mittlerweile hat jemand Gewieftes sog, Rohre und sog. Schläuche erfinden ... selbst wenn das eigentliche Bohrloch oder die Pumpe nicht am/im Haus ist, könnte man das Wasser damit bis ans/ins Haus befördern, somit schließt der Wasserhahn, der AM Haus ist, einen Brunnen keinesfalls aus - selbst wenn du die Welt gerne schwarz-weiß hättest.
     
  14. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    @ Christian

    Sorry, für mich ist ein Brunnen ein Brunnen und ein Wasserhahn ein Wasserhahn.

    Keine Ahnung wo du lebst, bei uns ist das deutlich genug .....
     
  15. #14 Christian, 13.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Pharao, kommt die Milch aus der Tüte? Und das Wasser aus dem Wasserhahn?

    Wie kommt das Wasser in den Wasserhahn?

    Weil wenns rauskommt, muss es ja irgendwie reingekommen sein ...



    Dazu fällt mir gerade was am Rande ein:
    Wenn in einem Raum 5 Leute sind, und 7 gehen raus, dann müssen 2 reingehen, damit der Raum leer ist.
     
  16. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    @ Christian,

    was soll den bitte dein andauerndes gestänkere ?

    Sorry, die Brunnen die ich kenne ==> Garten gießen ok, Baden oder Trinken sicherlich nicht.


    Und der Fragesteller wird ja wohl Wissen, ob sein Haus einen Brunnen mit Filteranlage, ect hat oder ob das Wasser ganz normal aus dem örtlichen Wasserrohren kommt, was man üblicher weise dann auch bezahlen muss.
     
  17. #16 Christian, 13.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ich könnte dir jetzt 3 Beispiele aus dem Stehgreif nennen, die das genaue Gegenteil beweisen. Diese Personen trinken sogar das Brunnenwasser!
    Und noch 2, in denen die WaMa bisher nur solches Wasser gesehen hat, und 3, in denen aus den Wasserhähnen AM Haus kostenloses Brunnen-Wasser fließt.

    Aber gut, wenn du hier mehr weißt als alle anderen, und das 100%ig ausschließen kannst, dann wird das wohl so sein.

    Im Übrigen hat Papabär die Vermutung, daß das Gartenwasser aus einem Brunnen (und nicht aus dem Stadtwasser-Netz) kommen könnte, geäußert.
    Und du kommst an und behauptest einfach mal so, daß das schon nicht so sein wird, weil das "in der Regel" so ist oder nicht so "beliebt" ist ...

    Gruß,
    Christian
     
  18. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Und was verstehst du an "in der Regel" nicht ????

    Und ja, ich hab das schon verstanden wie Papabär das gemeint hat ......
     
  19. #18 lostcontrol, 13.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    klar kann frau das auch. umgekehrt gibt's aber auch männer die das NICHT können.
    entsprechendes werkzeug brauchst du natürlich auch.

    aber wie auch immer - erstmal solltest du (wie schon erwähnt) genau prüfen ob da nicht schon ein zähler davor hängt. und wenn's nicht offensichtlich ist woher das wasser kommt (bei aussenwasserhähnen nicht zwingend leicht zu erkennen) ist da ein entsprechender sanitärmensch schon hilfreich.
     
  20. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    ...und da irgend so ein Hirnie die Gravitation erfunden hat, läuft es leider nicht von alleine vom Brunnen in den Hahn.

    Und dann hat da der blöde Celsius noch festgelegt, dass das Wasser unter Null Grad einfriert. Aber ganz böse ist der der die Kälteausdehnung erfunden hat. Wenn ich den erwische. Der macht nämlich im Winter die ganzen Außenwasserhähne kaputt. Und auch die Zähler die daran hängen, der Schlingel.

    Zum Glück hat da jemand den frostsicheren Aussenwasserhahn erfunden. Derzeit arbeit er am frostsicheren Wasserzähler. Noch ist dieser aber nicht marktreif ;)
     
  21. #20 Papabär, 13.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hey Jungs, ... ruhig bleiben!

    Der eigene Brunnen ist lediglich eine zu betrachtende Möglichkeit ... und selbst wenn es nicht beliebt sein sollte, spielt das hier keine Rolle.

    Pharao´s Einwand ist ja durchaus eine Überlegung wert - allerdings steht hier auch irgendwo, dass es die Probleme erst seit der Aufstellung des Pools gibt ... d.h. der Brunnen wäre zuerst da gewesen. Somit ist ja nicht auszuschließen, das der Poolbetreiber überhaupt nicht weiß aus welcher Quelle sein Badewasser kommt bzw. es ihm auch einfach egal ist. (Ich z.B. gehe im Sommer auch gerne mal im See schwimmmen ... und freue mich immer wenn ich ´ne Alge sehe, weil ich dann weiß das heuer kein Chlor und/oder Dioxin im Wasser ist.)

    Im übrigen habe ich bis vor kurzem noch ein durchaus beliebtes Haus mit einem eigenen Ziehbrunnen im Keller verwaltet. Der ist so richtig aus Feldsteinen gemauert. Die Außenwände des EG übrigens auch ... 80cm stark. Vom Keller führt eine eigene Wendeltreppe zur ehem. Zisterne unterm Dach.
    Möglich isses also ... und ein Wasserzähler - egal ob von Mann oder Frau installiert - wäre da doch nicht wirklich sinnvoll, oder?
     
Thema: Wasserverbrauch im Mietergarten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. durchschnittlicher wasserverbrauch im garten

    ,
  2. wasserverbrauch berechnen

    ,
  3. wasserbedarf Garten berechnen

    ,
  4. durchschnittlicher wasserverbrauch für garten,
  5. mietergarten,
  6. wasserverschwendung mieter,
  7. Durchschnittlicher Wasserverbrauch 2 Personen,
  8. wasserverbrauch im kleingarten,
  9. wasser für garten mieter,
  10. durchschnittlicher wasserverbrauch gartenbewässerung,
  11. durchschnittlicher Wasserverbrauch Garten,
  12. durschnittlicher wasserverbrauch garten,
  13. abrechnungen wasserverbrauch kleingarten,
  14. durchschnittlicher wasserverbrauch mietwohnung,
  15. wasser verbrauch vermieter-forum.com,
  16. durchnittlicher wasserverbrauch garten,
  17. können Wohnungen mit garten vom Wasser verbrauch ,
  18. wasserverbrauch pool ausrechnen,
  19. wasserverbrauch swimming pool,
  20. Wasserverbrauch MFH wenn nur 1 Mieter einen Garten hat,
  21. wasserverbrauch im garten mit pool,
  22. nebenkostenabrechnung poolbenutzung chlor umlegbar,
  23. wasserverbrauch pool mieter,
  24. wasserverbrauch wohnung garten,
  25. möchte meinen mieter ne wasseruhr installieren muss der wasserversorger dann mit dem mieter abrechnen möchte meinen mieter ne wasseruhr installieren muss der wasserversorger dann mit dem mieter abrechnen
Die Seite wird geladen...

Wasserverbrauch im Mietergarten - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  2. Heizöl- und Wasserverbrauch in der Steuererklärung (Zweifamilienhaus, selbst bewohnt und vermietet)

    Heizöl- und Wasserverbrauch in der Steuererklärung (Zweifamilienhaus, selbst bewohnt und vermietet): Hallo zusammen, ich habe mich die letzten Stunden durchs Forum "gekämpft", aber leider keinen Beitrag gefunden, welcher mir weitergeholfen hat....
  3. Wasserverbrauch bei Miete und Gewerbe

    Wasserverbrauch bei Miete und Gewerbe: Befinden sich in einem Haus eine Privatwohnung und unten drunter 2 Gewerbebetriebe, wie werden dann die NK berechnet? Wird bei Gewerbe auch nach...
  4. Wasserverbrauch nach /1000, obwohl Wasseruhren?

    Wasserverbrauch nach /1000, obwohl Wasseruhren?: hallo, es geht um folgenden Sachverhalt: Am 01.Feb.2014 wurden in einer Wohnanlage jede Wohneinheit mit separaten Wasserzählern ausgestattet,...
  5. Wasserverbrauch als Umlageschlüssel - was ist mit nicht erfasstem Wasser?

    Wasserverbrauch als Umlageschlüssel - was ist mit nicht erfasstem Wasser?: Hallo, im selbst bewohnten 2-Parteien-Haus (eine Wohnung vermietet, die andere selbst genutzt) gibt es einen Haupt-Wasserzähler (vom Versorger)...