Wasserverbrauch nach /1000, obwohl Wasseruhren?

Dieses Thema im Forum "Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan" wurde erstellt von cfellerei, 25.04.2015.

  1. #1 cfellerei, 25.04.2015
    cfellerei

    cfellerei Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    hallo,

    es geht um folgenden Sachverhalt:
    Am 01.Feb.2014 wurden in einer Wohnanlage jede Wohneinheit mit separaten Wasserzählern ausgestattet, weil die verbrauchsabhängige Abrechnung so in der Teilungserklärung vorgesehen ist.

    Nun kommt die Abrechnung 2014 und die Verwaltung hat die Wasserzähler nicht von der Ablesefirma ablesen lassen, sondern hat einfach den Gesamt Jahreswasserverbrauch der Hauptwasseruhr nach /1000stel abgerechnet. D.h. die Verwaltung hat die Zwischen-Zähler ignoriert.

    Wäre eine solche Abrechnung anfechtbar?
    Wie müsste eine richtige Abrechnung aussehen?
    Muss der Gesamtwasserverbrauch im ersten Monat (wo noch keine Wasserzähler installiert waren) nach 1000stel abgerechnet werden und die übrigen 11 Monate dann nach tatsächlichem Verbrauch anhand der Wasseruhren?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 26.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    hier mal der §556a BGB Abs.2:

    "Haben die Vertragsparteien etwas anderes vereinbart, kann der Vermieter durch Erklärung in Textform bestimmen, dass die Betriebskosten zukünftig abweichend von der getroffenen Vereinbarung ganz oder teilweise nach einem Maßstab umgelegt werden dürfen, der dem erfassten unterschiedlichen Verbrauch oder der erfassten unterschiedlichen Verursachung Rechnung trägt. Die Erklärung ist nur vor Beginn eines Abrechnungszeitraums zulässig. Sind die Kosten bislang in der Miete enthalten, so ist diese entsprechend herabzusetzen."

    Also ich lese das so raus, das man während dem Abrechnungszeitraum nichts ändern kann. Da es aber bei dir eigentlich um WEG geht und nicht um ein Mietverhältnis, kann ich dir jetzt leider nicht sagen, in wie weit der §§ oben bei dir auch zutreffend ist :(

    Ansonsten wäre u.a. auch die Frage, wurde den nach dem Einbau aller Wasserzähler diese auch mal abgelesen? Ich mein, ohne Ablesung bzw Anfangsstand kann man das m.E. auch nicht so abrechnen, wie du das hier schreibst. Für mich würde es also Sinn machen, das man erstmal ganz normal weiter abrechnet, obwohl dann schon überall Wasseruhren installiert sind und erst im nächsten Abrechnungszeitraum dann nach tatsächlichen Verbrauch geht.

    Hast du denn schon mal die Hausverwaltung darauf angesprochen, was sagt die dazu? Ich mein, Fragen kostet nix ;)
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Jeder Beschluss ist anfechtbar.


    Steht in der Teilungserklärung, aber das ist nunmal keine Option.


    Das könnte man bestimmt so beschließen, falls geeignete Ablesewerte vom Hauptzähler bekannt sind. Aber warum sollte man sich und den vermietenden Eigentümern das Leben so schwer machen?
     
Thema:

Wasserverbrauch nach /1000, obwohl Wasseruhren?

Die Seite wird geladen...

Wasserverbrauch nach /1000, obwohl Wasseruhren? - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  2. Domus 1000 und Domus Navi zu verkaufen

    Domus 1000 und Domus Navi zu verkaufen: Verkaufe das Programm Domus 1000 mit der Lizenz für 400 Einheiten und dem Sondereigentumsmodul. Es ist für einen Arbeitsplatz zugelassen. Es ist...
  3. Mietkosten für Wärmemengenzähler umlegbar obwohl keine Abrechnung nach Verbrauch?

    Mietkosten für Wärmemengenzähler umlegbar obwohl keine Abrechnung nach Verbrauch?: Hallo, darf der Vermieter die Mietkosten für Wärmemengenzähler in der Heizkostenabrechnung umlegen, obwohl er dort dann nicht nach Verbrauch,...
  4. Heizöl- und Wasserverbrauch in der Steuererklärung (Zweifamilienhaus, selbst bewohnt und vermietet)

    Heizöl- und Wasserverbrauch in der Steuererklärung (Zweifamilienhaus, selbst bewohnt und vermietet): Hallo zusammen, ich habe mich die letzten Stunden durchs Forum "gekämpft", aber leider keinen Beitrag gefunden, welcher mir weitergeholfen hat....
  5. Einrohrheizung überhöhte Heizkosten obwohl nicht geheizt über Heizkörper

    Einrohrheizung überhöhte Heizkosten obwohl nicht geheizt über Heizkörper: Hallo hoffentlich könnt Ihr uns weiterhelfen, Wir heizen sogut wie nie wegen der hohen Kosten, haben eine Einrohrheizung deren Zulaufrohre heiß...